Abnehmen mit hohen Cholesterien ?

Diskutiere Abnehmen mit hohen Cholesterien ? im Ernährung allgemein Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Ernährung; hallo ihr ich war letzten herbst bei meinen arzt ,der ist auch sportarzt wegen mehrfachen kopfweh immer.und wir machten dann ein ganzes blutbild....

  1. #1 whitehair, 01.04.2007
    whitehair

    whitehair Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr

    ich war letzten herbst bei meinen arzt ,der ist auch sportarzt wegen mehrfachen kopfweh immer.und wir machten dann ein ganzes blutbild.
    es war alles ok bis auf mein cholesterien.
    ich esse nicht wirklich schweinefleisch .ich hasse döner und sowas sowie macdoof sachen.

    ich hatte letztes jahr auch 3mal locker meine ernährung umgestellt aber es half auch kaum beim abnehmen.

    mein arzt meinte nach den bluttest ich sollte mindestens mal 2 monate auf fleisch jedlicher art nicht essen sowieo tierprodukte sprich milch und alles was dazu gehört.

    naja ich habe es genau 3 wochen ausgehalten und dann kam das grosse fressen.

    ja und jetzt bin ich wieder beim abnehmen und stelle mir natürlich die frage wie soll ich das eiweiß genug abdecken ohne das mir meinen cholersterien wieder extrem raufhaut.

    ich verwende nur noch rapsöl für notfälle und ne cholesterien senkende magarine.ich esse auch kein weissbrot mehr eher roggen oder vollkornbrot.und bei milch eher ne 0,9% milch und eben alles was niedrige fette hat.

    ich bin total durch den wind weil ich kann momentan auch nicht zum arzt und mir neue blutwerte holen.wieso? kann ich hier leider nicht sagen.


    kann mir einer bissi vielleicht helfen , wie ich das machen soll?

    WH
     
  2. Anzeige

  3. Tenshi

    Tenshi Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    15
    Schwieriges Thema... leider ist ja noch nicht abschliessend geklärt, wie der Einfluss von Nahrungscholesterin auf den Blutcholesterinspiegel ist.
    Wichtig ist jedoch, dass du viel Fett zu dir nimmst in Form von Rapsöl, Leinöl, Lachs, Nüssen, Leinsamen usw.
    Desweiteren kannst du auch bedenkenlos zu Putenbrust/Hähnchenbrust sowie Fisch greifen, Magerquark/Magerjoghurt und entrahmte Milch
     
  4. Khâla

    Khâla Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.01.2007
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    Hi Whitehair,

    sag mal wie alt bist Du eigentlich? Nur der Nuegier halber, zu den Eckdaten.

    Außerdem: rauchst Du? Nimmst Du bestimmte Medikamente ein (ich unterstelle Dir hier nichts, aber Anabolika z.B. ist auch Risikofaktor für Cholesterinwerte)? Du sagst Du möchtest abnehmen, bist Du Übergewichtig/ warst Du lange Zeit Übergewichtig? Treibst Du regelmäßig Sport/ hast Du über längeren Zeitraum regelmäßig Sport betrieben?

    Und zu den Kopfschmerzen, hast Du die noch? Ich bin mittlerweile ein wandelndes Lexikon was die Thematik angeht und habe schon ein paar Freunden geholfen Ihre "los zu werden".

    Jetzt aber zum Thema. 85% des Cholesterin im Körper stellt er selber her und nimmt nur 15% aus der Nahrung. Es gibt also durchaus Menschen die sich perfekt ernähren und trotzdem ein Cholesterin Problem haben.

    Auch ist nicht alles Cholesterin schädlich. Im Gegenteil sogar ist es Überlebenswichtig. Aber es wird unterschieden zwischen gutem und bösen Cholesterin. Das Cholesterin ist ja ein Lipidstoff (= Fettsubstanz), soll heißen es kann sich in Wasser nicht lösen. So kann es auch nicht im Blut transportiert werden, es wird also in Eiweiß eingepackt und zu den Zellen gebracht. Sind diese Zellen schon gesättigt, gibt es dort keine Rezeptoren für die Moleküle und die bleiben dann im Blut. Also steigt natürlich der Fettanteil im Blut an. Deswegen leiden auch dauerhaft Übergewichtige sehr häufig an zu hohen Cholesterinwerten. Die Ankerplätze werden an den Zellen dauerhaft abgebaut, da diese immer gesättigt sind. Das gute Cholesterin ist im Körper unter anderem Verantwortlich das böse aus dem Verkehr zu ziehen.

    Die Indisutrie gaukelt uns vor, Ihre Produkte senken Cholesterin, oder enthalten keins. Nur da der Körper selbst synthetisiert treiben sie trotzdem den Spiegel in die Höhe. Um dies zu vermeiden gilt es ein paar Dinge zu beachten.

    Produkte mit gesättigten Fettsäuren vermeiden, auch wenn diese kein Cholesterin enthalten, so treiben sie doch die Produktion voran. Sie sind z.B. in Palmöl oder Kokosnussfett. Statt dessen immer kaltgepresstes Pflanzenöl verwenden. Verzichte nicht aufs Rapsöl, schließlich braucht der Körper auch essentielle Fettsäuren.

    Vor allem auch fettes Fleisch mit gesättigten Fetten vermeiden. Geflügelhaut, fette Wurst, etc. vermeiden. Putenfleisch ist dagegen fettärmer und auch ein guter Eiweißlieferant.

    Cholesterinsenkende Produkte, wie zum Beispiel Sojaöl senken auch den Anteil von gutem Cholesterin. Ist also kein Allheilmittel, da der Körper das gute Cholesterin braucht.

    Rege den Stoffwechsel an. Jetzt im Frühjar also schön oft in die Sonne, viel Bewegung, aber auch auf die Ernährung achten. Vor allem ballastoffreiche Kost hilft Cholesterin zu senken. Viel Obst und Gemüse, dann hast Du auch den Vitaminbedarf für ordentlichen Sport gedeckt. Bevorzuge Vollkornprodukte und versuche auf helle Mehlprodukte und polierten Reis zu verzichten. Also statt Nudeln Vollkornnudeln, statt Weißbrot Vollkorn (beim Kauf unbedingt die Zutaten durchlesen, auf gar keinen Fall mit Melasse angefärbtes Brot kaufen, davon nimmst Du sonst noch zu). Benutze jodiertes Salz, das kurbelt noch die Schilddrüse an. Iß regelmäßig Fisch, er enthält wichtige Omega Fettsäuren die dem Stoffwechsel helfen. Du kannst auch hierbei auf den Fettgehalt achten. Lachs hat mehr Fett als Alaska Seelachs, der fast nur aus purem Eiweiß besteht. Trotzdem ist auch ein etwas fetterer Fisch nicht ungesund, da er essenzielle Fettsäuren enthält und trotzdem noch magerer ist als das meiste rote Fleisch.

    Das Einnehmen von Bierhefe hat sich auch bewährt, sie enthält einige Stoffe die cholesterinsenkend wirken. Gesund ist auch noch und nicht teuer.

    Verzichte auf Zucker so weit wie möglich, rauch nicht, vermindere Deinen Streß und Finger weg vom Alkohol.

    Zusammenfassend dürfte die Eiweißzufuhr gar kein Problem werden. Statt fettem Fleisch gibt es eben Fisch und mageres Geflügel, beide liefern hervorragendes Eiweiß. Wenn die Cholesterinwerte extrem hoch sind würde ich die Finger von Eiern lassen, oder höchstens roh "verzehren", ansonsten denke ich sind sie tolerierbar.

    Bei Käse solltest Du einfach auf den Fettgehalt achten, dann klappt es auch mit dem Eiweiß. Also lieber mal ein Harzer Roller (hat fast gar kein Fett). Milch mit 1,5% Fett statt mit 3,5%, Joghurt gibt es auch fettarm, also alles gar kein Problem.

    Pflanzliche Öle für die Nahrung und dann auch nur kalt gepreßt. Auf die Menge des Fetts allgemein achten. Ein Salat muß nicht in Öl schwimmen, ein EL Öl mit 5 EL Wasser reicht. Auch ein Fisch braucht nur ein TL ÖL. Bei der Auswahl des Fetts einfach mal die Nährwerte anschauen und gesättigte meiden.

    Viel Erfolg dabei, vielleicht bekommst Du ja noch ein paar gute Tipps.
     
  5. Khâla

    Khâla Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.01.2007
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    0
    P.S. Das mit dem Arzt ist so eine Sache. Wenn es wichtig ist kannst Du auch einen Privatarzt cash auf Kralle bezahlen um Dich zu behandeln.
     
  6. #5 whitehair, 01.04.2007
    whitehair

    whitehair Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    hallo

    also ich bin 31jahre alt

    ich trinke kein alkohol.ja ich rauche aber auch nicht mehr soviel wie früher.
    anabolika hatte ich vor 7jahren mal getestet aber war doch nichts für mich.

    kopfweh bzw migräne habe ich auch noch immer aber das schon als kleinkind.
    bei mir wurde der stresstyp ausgewertet vor kurzem. was das auch immer heissen sollte.

    medikamenten nehme ich eigentlich nur eben was fast jede frau nimmt .ok momentan nehme ich was anderes auch aber das will ich nicht hier schreiben bzw. wurde das alles lange davor so ausgewertet aber es hintert mich eben momentan zum arzt zu gehen. stress oje der liebe stress das meinte meiner arzt auch das es der fall sein könnte.

    achso ja übergewichtig.ich hatte anfang märz 65kilo und bei 150 denke ich mir, war es doch schon bissi über leicht übergewichtig.hat mich auch sehr eingeschränkt.
    sport mache ich seit 2wochen wieder und ich habe eigentlich immer irgendwie sport betrieben.
    ich esse sehr wenig schweinefleisch und wenn auch nur geflügensachen oder eben fisch .esse einmal pro woche auch lachs .
    obst und gemüse habe ich auch immer genug zuhause.
    zucker verwende ich kein nur süssstoff und das auch schon seit jahren.


    ok war jetzt viel zu lesen aber so gesehen mache ich genau das was du mir jetzt hier geantwortet hast irgendwie sowieso oder ich übersehe immer wieder was.


    hoffe ich konnte jetzt deine fragen irgendwie richtig beantworten..

    WH
     
  7. Tenshi

    Tenshi Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    15
    Wieviel Fett nimmst du zu dir und was für welches?
     
  8. Anzeige

  9. #7 whitehair, 01.04.2007
    whitehair

    whitehair Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.03.2007
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    ja gute frage aber ich koche momentan kaum noch und wenn dann verwende ich rapsöl.und bei brote eben dann becel mit dem 60% weil die 40% schmeckt ja wirklich zum kotzen.
     
  10. #8 moerchen, 28.05.2007
    moerchen

    moerchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    ich hab da mal ne frage, die nur bedingt zum thread passt, aber ich wollte dafür kein extra thread aufmachen:

    als ich letztens 6er zu mittag gegessen hab und ansonsten so 4 eier pro tag oder alle 2 tage ess, hab ich mich gefragt, wie mein cholesterienspiegel ungefähr aussehn dürfte ?(
    ist es so, wie man es immer hört, dass eier den cholesterienspiegel in die höhe treiben?
    oder kann ich mich sorglos so weiter ernähren?
     
Thema: Abnehmen mit hohen Cholesterien ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Cholesterien

    ,
  2. gewichtszunahme durch cholesterinsenker

    ,
  3. cholesterin abnehmen

    ,
  4. abnehmen mit cholesterinsenker,
  5. abnehmen durch cholesterinsenker,
  6. cholesterin gewichtsabnahme,
  7. abnehmen cholesterin,
  8. abnehmen bei hohem cholesterin,
  9. abnehmen trotz hohem cholesterin,
  10. hoher cholesterinwert abnehmen,
  11. abnehmen mit hohem cholesterin,
  12. gewichtsabnahme durch cholesterinsenker,
  13. abnehmen mit zu hohem cholesterin,
  14. gewichtszunahme durch cholesterin,
  15. cholesterinsenker abnehmen,
  16. abnehmen mit cholesterinsenkern,
  17. cholesterin und abnehmen,
  18. gewichtsabnahme cholesterin,
  19. kein abnehmen wegen cholesterin,
  20. abnehmen mit zu hohen,
  21. hoher cholesterinwert hindert das beim abnehmen,
  22. cholesterin zu hoch gewichtszunahme,
  23. cholesterin gewichtszunahme,
  24. verhindert hoher cholesterinspiegel abnehmen,
  25. hohes cholesterin gewichtszunahme
Die Seite wird geladen...

Abnehmen mit hohen Cholesterien ? - Ähnliche Themen

  1. Endlich abnehmen und fit werden

    Endlich abnehmen und fit werden: Hei Leute, Ich bin gerade erst hier angekommen und dieses Jahr nach etlichen Jahren ungesunder Ernährung und Unwohlsein dieses Jahr endlich zu dem...
  2. Abnehmen, Empfehlung für Trainingplan

    Abnehmen, Empfehlung für Trainingplan: Hi zusammen, Ich bin neu hier und wollte euch mal um Unterstützung bitten. Ich bin 32 Jahre alt (Bürojob) und bin aktuell am abnehmen. Gestartet...
  3. Abnehmen am Bauch?

    Abnehmen am Bauch?: Huhu, ich habe ein Problem was wahrscheinlich ein paar Leute haben. Ich bin am ganzen Körper normal bis sportlich vom Körperbau, nur am Bauch...
  4. Zum Abnehmen zusätzlich L-Carnitin kaufen, bringt das was?

    Zum Abnehmen zusätzlich L-Carnitin kaufen, bringt das was?: Hallo Leute, habe in den letzten Monaten etwas zugelegt und den Sport schleifen lassen. Suche jetzt etwas um mehr Fett zu verbrennen, bei mir im...
  5. Ernährung beim Muskelaufbau zum Abnehmen

    Ernährung beim Muskelaufbau zum Abnehmen: Hi ! Ich bin ziemlich übergewichtig und habe mich jetzt entschlossen etwas dagegen zu tun. Da nur wenige Meter von meiner Wohnung ein Fitness...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden