Abnehmen und Muskeln aufbauen gleichzeitig?

Diskutiere Abnehmen und Muskeln aufbauen gleichzeitig? im Fitness, Wellness und Gesundheit Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Hallo, kurz zu mir: Ich bin männlich, 20 Jahre, 191cm groß und zu FETT.^^ Mal von Anfang an: Ich hab im Juni diesen Jahres beschlossen...

  1. #1 FettsackEX, 22.11.2012
    FettsackEX

    FettsackEX Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    kurz zu mir: Ich bin männlich, 20 Jahre, 191cm groß und zu FETT.^^

    Mal von Anfang an:
    Ich hab im Juni diesen Jahres beschlossen endlich abzunehmen.

    Das ist jetzt 5 Monate her und ich habe von 97kg auf mittlerweile 80kg abgenommen.
    Laut BMI wäre das ja Normalgewicht, aber ich habe wirklich überhaupt keine Muskeln außer an den Beinen durchs viele Fahradfahren. Direkt überm Knie und die Außenseite der Oberschenkel sind steinhart, innen schlabberts^^.

    Ich habe aber immernoch einiges an Fett am Bauch, Hüfte, oberer Oberschenkel.

    Jetzt würde ich gerne von euch wissen, ob es sinnvoll ist Krafttraining und Ausdauertraining zu kombinieren?
    Krafttraining war für mich in der Vergangenheit eher die Ausnahme.

    Ich habs mir so gedacht: Erst das Fett (komplett) weg und dann gezielt Muskeln aufbauen. Kann das funktionieren?

    Die meiste Angst habe ich allerdings davor, dass ich wenn ich weiter abnehme nur noch Muskeln abbaue und kein Fett mehr, kann das auch passieren?


    Mein momentaner Ablauf:

    Ernährung:
    genauso wie früher, nur weniger.
    Morgens: zwei Semmeln mit Wurst oder Käse.
    Mittags: meistens nur 1-2 Äpfel oder 1 Banane.
    Abends: Je nachdem was es gibt. Allerdings nicht zu knapp. Jedoch immer mehr Kalorien als Morgens.

    Auf Eiweiß, Kohlenhydrate achte ich überhaupt nicht. Also ich esse einfach drauflos nur eben weniger als früher.
    Ich denke ich komme im Schnitt auf 7000-9000 KJ.

    Training:
    4 mal die Woche eine halbe Stunde aufm Spinningrad bei maximaler Steigung.
    2 mal die Woche , Krafttraining, aber nur am Oberarm.

    Würde jetzt gerne meinen Rücken, Bauch und die Brust mit trainieren, habe auch schon gute Videos auf Youtube gefunden.

    Sollte ich das jetzt einfach in die Woche integrieren, oder muss ich bei gezieltem Muskeltraining etwas beachten? Mehr Eiweiß oder so?
    Ich will halt auf keinen Fall dass ich durchs Abnehmen Muskeln statt Fett verliere ODER nur noch Muskeln aufbaue und der Fettabbau stehen bleibt.
    Das heißt Ziel Nr.1: Schlank sein , nicht unbedingt muskulös.

    Ich hoffe wirklich dass mir jemand ein paar Tipps geben kann, dass ich mein Ziel erreiche.

    Schonmal Danke, für eure Hilfe.

    Gruß FettsackEX
     
  2. Anzeige

  3. #2 Saint Glates, 23.11.2012
    Saint Glates

    Saint Glates Benutzer

    Dabei seit:
    14.11.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Das ist sehr schwer. Muskelaufbau kommt bei einem Kalorienüberschuss, Fettabbau bei einem Kaloriendefizit.

    Nur die Arme trainieren kannst du dir sparen, wenn, muss man den ganzen Körper, also auch die Beine, trainieren. Du solltest hier aufjedenfall zumindest 3 mal die Woche Krafttraining machen.

    Eiweiß ist generell sehr gut, sowohl für den Muskelaufbau, als auch für den Fettabbau, da z.B. Magerquark sättigt, aber kaum Kohlenhydrate hat, dafür umso mehr Eiweiß. Aber übertreiben sollte man es nicht (100g am Tag genügen).

    Ausdauersport solltest du weiterhin machen, allerdings versuchen, nur 50-60% deines maximalen Pulses zu erreichen.
     
  4. Manja

    Manja Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.11.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    da kann ich mich anschließen Muskelaufbau =Kalorienüberschuss, Fettabbau =Kaloriendefizit.
    Eiweiß sollte generell am Abend hinzugeführt werden und am Tage normal Essen, auch am Wochenende mal
    einfach Essen was Spass macht das beruhigt die Nerven ;-)
    Empfehlen kann ich Dir das Produkt, welches ich derzeit auf meiner Liste ganz oben habe
    von Natural Basic Sojaeiweiß, 2 Drinks am Abend statt Abendbrot, weil dieses Protein Pulver mit Stevia gesüsst ist,
    enthält es 0 Kohlenhydrate
     
  5. #4 jelinuk, 27.11.2012
    jelinuk

    jelinuk Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.11.2012
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hey, cooler Nickname;) Kannst ihn ja vielleicht bald aendern, 80 kg sind doch schon super. Ich wuerde auch abends viel Eiweiss zu mir nehmen und zum Fruehstueck kannste ja ruhig mal mehr Kohlenhydrate essen. Dazu dann regelmaessig Krafttrainig, wobei das natuerlich auch seine Zeit braucht, bis die Muskeln aufgebat werden. Da kommt es echt auf die Regelmaessigkeit an. Und nicht nur die Oberarme:)
    Ich wuensch dir viel Erfolg.
     
  6. Anzeige

Thema:

Abnehmen und Muskeln aufbauen gleichzeitig?

Die Seite wird geladen...

Abnehmen und Muskeln aufbauen gleichzeitig? - Ähnliche Themen

  1. Muskeln aufbauen oder abnehmen und dann aufbauen?

    Muskeln aufbauen oder abnehmen und dann aufbauen?: Hallo Leute, Ich bin 184cm und wiege 88kg und habe einen ziemlich großen Bauch aber sehr dünne Arme. Leider weiß ich nicht womit es klüger wäre...
  2. Abnehmen + Muskeln aufbauen

    Abnehmen + Muskeln aufbauen: Hallo zusammen, ich habe eine Frage bezüglich der genannten Kombi. Zunächst werde ich noch etwas über mich erzählen: Ich bin 31 Jahre, 1,78m...
  3. Abnehmen, Muskeln behalten - Schwindelgefühl vermeiden

    Abnehmen, Muskeln behalten - Schwindelgefühl vermeiden: Moin, ich muss unbedingt 3-4 Kilo abnehmen und will aber mein Training nicht "vernichten". In wie fern ich nun gut trainiert bin kann ich nicht...
  4. Abnehmen aber nur Muskeln

    Abnehmen aber nur Muskeln: Hallo zusammen, ich bin neu hier und habe eine Frage an euch Experten ;) Meine Freundin ist stark übergewichtig. Sie ist recht klein hat aber...
  5. Abnehmen und Muskeln aufbauen gleichzeitig ?

    Abnehmen und Muskeln aufbauen gleichzeitig ?: Hallo liebe Community Ich bin Sertan (17) und werde ab dem Herbst ein Fitnesscenter zwei bis drei mal in der Woche besuchen. Ich wiege 85 Kg bei...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden