Am Ende der Wissenschaft - bitte um Hilfe!

Diskutiere Am Ende der Wissenschaft - bitte um Hilfe! im Ernährung allgemein Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Ernährung; Hallo liebe Community! Dieser Thread richtet sich an diejenigen unter euch, die mein Hilfegesuch ernst nehmen und sich auch die Zeit dafür...

  1. #1 Hurricanez, 11.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2014
    Hurricanez

    Hurricanez Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2014
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo liebe Community!

    Dieser Thread richtet sich an diejenigen unter euch, die mein Hilfegesuch ernst nehmen und sich auch die Zeit dafür nehmen.
    Es kommt mir vor als wäre ich ein Mythos meiner selbst, nichts hilft.


    Vorweg: Ich bin für jede Meinung sehr dankbar, würde aber Verweise wie FAQs etc. ausschließen, da ich schon mehr als genug Informationen vorliegen habe.
    Sollte ich mit eurer Hilfe aus diesem Loch raus kommen, lass ich mir zusätzlich zum Dank noch eine Belohnung einfallen :)

    Basis: Seit nun 3 Jahren beschäftige ich mich mit Ernährungswissenschaften, und würde behaupten, dort ein sehr fundiertes Wissen erlangt zu haben. In den 3 Jahren kam es aufgrund von Misserfolgen zum hineinsteigern in die Ernährungswissenschaft, so dass mittlerweile sehr viele Widersprüche vorliegen.

    Hungerphase:
    Letztes Jahr kam es zu massivem Stress im Berufsleben. Daher wurde die Ernährung auf 1 - 2 Brote am Morgen beschränkt, und erst Abends wieder low carb gegessen.
    Das war mit Sicherheit ein Fehler, ist aber nun etwas länger her, und hat auch nicht zum dem hohen Fettanteil jetzt beigetragen.

    Seit 5 Jahren Trainiere ich. Wobei ich nach 7 Operationen nun seit November wieder bei 0 angefangen habe.

    Daten:
    Geschlecht: Männlich
    Alter: 23
    Größe: 186
    Gewicht: 88,5kg
    KF: ca. 18-20%
    Kalorienbedarf nach Broca Index: ca 2800 kcal.

    Training:
    Trainingstage: 5 x pro Woche (ca 60-90 Minuten), Split Training mit Partner
    60 Minuten Krafttraining + anschließend Cardio
    Trainiert wird ausschließlich Abends zwischen 17 und 21 Uhr.

    Ernährung:
    Ausgewogen (60 / 30 / 10), LOW CARB am Abend, aufgrund des Fettabbau stopps durch Insulin in der Nacht!
    Durch Stress allerdings nie regelmäßig.

    Supplemente:
    GrünTee Extrakt: 2x täglich
    MyProtein low carb: morgens, mittags, abends
    L-Arginin: 3x täglich
    T-360 - Tribulus: 3x täglich (für definitionsphasen geeignet)

    Ziel: 500g Fettverlust die woche (ergo Kaloriendefizit von 3500-4500 pro Woche), mittlerweile ohne Rücksicht auf Verluste!
    Muskelmasse soll durch hohe Proteinzufuhr erhalten bleiben.

    Problem:
    Das Gewicht bleibt konstant zwischen 88-90 kg!

    Nachdem nach lauter Misserfolgen startete ich im November von neuem mit dem Training und der Ernährung. Quasi ein reset. Viel Kohlenhydrate, viel Protein, wenig gesättigte Fettsäuren. Muskeltechnisch hat sich subjektiv in 1 1/2 Monaten nichts verändert. Der Fettanteil hingegen explodierte.

    Nachdem ich nicht mehr in die alten Klamotten passte, dann der Entschluss: Kalorienaufnahme drosseln, weniger gesättigte Fettsäuren, mehr Proteine ( 60 / 30 / 10).

    Hier seht ihr den aktuellen Februar und die Ernährung, die ich mit Fatsecret getrackt habe(Refeed day beachten!):
    Bildschirmfoto 2014-02-11 um 10.10.55.jpg

    Hilfegesuch:
    Ich fahre im Mittel ca 1700 ckal träglich in mich herein. Der Bedarf liegt irgendwo zwischen 2500 und 2800. Folgerichtig würde man nun sagen: Stoffwechsel eingeschlafen.
    Daher trainiere ich nun 5x die Woche, um den Verbrauch zu steigern, ich bin schließlich kein Perpetuum mobile!

    Außerdem kann durch einen runtergefahrenen Stoffwechsel der Verbrauch nicht signifakant sinken, so dass ich nicht mehr laufen kann etc.
    Die Energie muss irgendwo her kommen, jedenfall nichts aus den Fettreserven -.-

    Ich bin absolut ratlos! Ich weiß wirklich nicht mehr weiter!
    Trainer, Freunde und auch Bekannte die ordentlich was geschafft haben ihre Standart Hilfen (weniger Essen, mehr Sport, weniger KH, die bei mir nicht mehr hinkommen.

    EDIT:
    FatSecret hat einen Fehler in der Berechnung! Der Support arbeitet dran! Der Grundumsatz liegt nicht bei 2100 sondern ca. bei 2500 + Training (500-600).
    Ergo muss das Kaloriendefizit noch höher sein!
     
  2. Anzeige

  3. #2 jo.bouscheljong, 11.02.2014
    jo.bouscheljong

    jo.bouscheljong Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    2.421
    Zustimmungen:
    3
    Gesundes Defizit, 300-500Kcal pro Tag , nicht mehr .!!!! Realistisch ein Kilo pro Monat verlust, über alles andere glücklich sein .
     
  4. Hart

    Hart Guest

    Für jemanden, der sich (angeblich) so gut auskennst, weisst du scheinbar nichts-oder siehst "den Wald vor lauter Bäumen nicht!!!)..

    1. Ernährung ist schlecht! Fette fehlen fast völlig!!! Dabei haben diese einen ENORMEN Einfluss auf den Hormonhaushalt; fehlen Fette, kann der Körper u.a. Körperfett NICHT abbauen, weil die Botenstoffe fehlen.
    Fazit: Proteine und Fette ausreichend einbauen (bis zu 30% Protein, und 70 % Fett sind möglich!), Kohlenhydrate DRASTISCH reduzieren (es funktioniert NUR "Low Carb").

    2. Dein Training. Ohne zu wissen, was und wie du trainierst: Wer splittet, verschenkt-gerade wenn du "den Körper umbauen" willst, fahr lieber einen GK-und diesen dann 5-6mal die Woche.
    Das dein Training insgesamt eher zu lang (und damit nicht intensiv genug) ist, weißt du vermutlich schon……

    3. Cardio im Anschluß als HIIT-oder weglassen!
    Du machst dir dadurch nur den Effekt des Krafttrainings kaputt…

    Wer BB betreibt, nutzt "Streß" nicht als Ausrede!
    Mahlzeiten lassen sich am Vorabend/einmal die Woche vorbereiten, und mitnehmen-5 Minuten, um ein paar Löffel zu futtern, finden sich IMMER).

    Supps: Weg damit!
    Gesunde, ausgewogene Ernährung reicht….alles andere bringt nix…
     
  5. C.K.O.

    C.K.O. Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.07.2013
    Beiträge:
    1.384
    Zustimmungen:
    0
    Ich schätze deine Beiträge vom Wissen bislang sehr, Hart!

    Aber ein GK Plan 5-6x die Woche? Wo bleibt die Regeneration?
     
  6. Hart

    Hart Guest

    Entgegen der langläufigen Meinung benötigt der Körper nur so viel Regeneration, wie du ihm lässt.

    Der Mythos "Übertraining" ist (bei Hobbysportlern) weitgehend genau das-ein Mythos.
    I.d.R. handelt es sich nicht um ÜberTRAINING, sondern um "underEATING"…..

    Lies dir mal "Hochfrequenztraining" von Christian Zippel durch….
    Ich selbst trainiere seit fast 2 Jahren 6-7mal einen GK in der Woche…(zusätzlich zu HIIT und BW-Exercises).

    Ich habe KEIN Anzeichen von Übertraining, und habe noch NIE so ein Wachstum erlebt, wie in den letzten 1 1/2 Jahren..
     
Thema:

Am Ende der Wissenschaft - bitte um Hilfe!

Die Seite wird geladen...

Am Ende der Wissenschaft - bitte um Hilfe! - Ähnliche Themen

  1. maximales Kaloriendefizit und Kraftsport

    maximales Kaloriendefizit und Kraftsport: Hallo , ich möchte massiv abnehmen ist es dann sinnvoll kraftsport zu machen . Mit welchen Volumen sollte ich dann trainieren wenn ich 3-4 mal...
  2. Das Ende von Tapatalk!

    Das Ende von Tapatalk!: Hallo zusammen! Möglicherweise habt ihr schon aus anderen Foren erfahren, dass aus datenschutzrechtlichen Gründen, wegen der neuen...
  3. KFA steigt bei stagnierendem Körpergewicht

    KFA steigt bei stagnierendem Körpergewicht: Hallo zusammen, Mir fällt es schon immer schwer Masse aufzubauen, deshalb begann ich vor 3 Monaten kontrolliert langsam die kcal hochzuschrauben....
  4. Was ist intermittierendes Essen?

    Was ist intermittierendes Essen?: Hey Leute, ich bin darauf jetzt öfters gestoßen, aber was ist intermittierendes Essen / Fasten? Ich meine wie läuft das ab, wie macht man das...
  5. 24 Stunden nichts essen Kein intermittierendes Fasten

    24 Stunden nichts essen Kein intermittierendes Fasten: Hey. Ich weiß ich habe vor kurzem bereits einen Thread erstellt bezüglich einer Diät. Dieser soll aber speziell um eine Methode gehen. Wenn ich 24...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden