bin ich zu schwer ?

Diskutiere bin ich zu schwer ? im Bodybuilding & Kraftsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Hi erstma, also ich wieg 88 kilo bei 1.78m und hab nen körperfettanteil von ca. 19 (laut unsrer hauswaage). ich hab mich vor paar tagen im...

  1. durak

    durak Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.09.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hi erstma,

    also ich wieg 88 kilo bei 1.78m und hab nen körperfettanteil von ca. 19 (laut unsrer hauswaage).
    ich hab mich vor paar tagen im fitnessstudio angemeldet und möcht mitm training anfangen.... hier im forum hab ich gelesen dass man, um muskeln aufzubauen, mehr essen muss als eigtl nötig is, d.h. man nimmt noch weiter an gewicht zu....( korrigiert mich bitte falls ich was falsch verstanden habe)
    jez meine frage:
    sollt ich zuerst so ca. 8 kg abnehmen bei gleichzeitigem training und dann masse aufbauen oder versuchen mein gewicht durch viel cardiotraining zu halten ?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: bin ich zu schwer ?. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Seth

    Seth Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    0
    Würde ich empfehlen. Wobei du gerade am Anfang trotzdem Masse aufbauen wirst. Achte auf genügen Eiweiß in der Nahrung und nimmt nicht zu schnell ab, dann passt das schon.
     
  4. #3 mastero, 05.09.2006
    mastero

    mastero Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.11.2005
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    ich habe in einem fachbuch gelesen das eine diät unterstützt durch kraftraining zwar wirkt aber keineswegs so viel erfolg bringt wie eine diät durch cardio training.das krafttraining brachte in dem versuch ca. 2,5kg in 10 wochen und das cardio training deine gewünschten 8kg in 10 wochen.
     
  5. #4 Muscat Coach, 06.09.2006
    Muscat Coach

    Muscat Coach Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    1.753
    Zustimmungen:
    0
    Du darfst nicht auf die reine Kiloanzahl schauen.
    Die Zusammensetzung der Masse die reduziert wurde ist hierbei interessant.

    Folgende Tabelle ueber Personen die Eine Diaet gemacht haben ist aussagekraeftiger


    Person A
    Kein Sport 10 kg 68 % 32 %


    Person B
    Ausdauersport 10 kg 81 % 19 %


    Person C
    Ausdauertraining +
    Muskelaufbau und
    Maximalkrafttraining 10 kg 96 % 4 %


    Hab die Tabelle jetzt aus dem Kopf angefertigt da ich meine Buecher momentan nicht auf Arbeit habe aber ungefaehr sollte es stimmen. Natuerlich hast du dabei auch Wasser verloren, was ich jetzt nicht mit einberechnet habe.

    Also eine Kombination aus Ausdauer sowie aus Maximalkrafttraining und Muskelaufbautraining ist die Beste Ergaenzung zu einer Diaet, da du hier am wengisten Muskulatur verlierst. Und Muskeln sind schliesslich der Brennofen fuer Fett. Was wiederum heisst, dass der Jojoeffekt ausbleibt.
     
  6. knut

    knut Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.09.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo durak,

    eine Diät ist absoluter Quatsch. Wenn du ordentlich trainierst, wirst du anfangs von selbst abnehmen. Und, wenn du die richtigen Übungen in der richtigen Intensität machst, auch Muskeln aufbauen. Durch viel Cardio wirst du stärker abnehmen. Würd ich aber nicht machen, da dir dann die Kraft für intensives (Muskel-)Training fehlt.

    Gruß Knut


    PS: Ich habe, als ich anfing zu trainieren, in vier Wochen sechs Kilo abgenommen und dabei meinen KF-Anteil von 18% auf 12% gesenkt. Die Muskeln sind alle größer geworden!
     
  7. #6 Muscat Coach, 07.09.2006
    Muscat Coach

    Muscat Coach Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    1.753
    Zustimmungen:
    0
    Kann durchaus sein, dass das dir nur so vorkam, da du dich durch das Abnehmen definiert hast und somit kantiger aussahst.

    --------------------------------------------------------------------------------------------
    Eine Diaet ist bei dir allerdings nicht zwingend notwendig. Bei 19% bewegen wir uns ja immer noch im gruenen Bereich.

    Kurze und intensive Ausdauereinheiten werden deinen Muskelaufbau unterstuetzen. Muessen ja nich unbedingt zusammen mit dem Muskelaufbautraining stattfinden.
     
  8. knut

    knut Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.09.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    @Muscat Coach:

    Die Muskeln habe ich nachgemessen! Sie sind wirklich grösser geworden.
    Der Bauch ist allerdings deutlich dünner geworden.

    Und Cardioeinheiten unterstützen den Muskelaufbau nicht bzw. kaum ;) - wenn überhaupt nur sehr geringfügig -. Sie sind höchstens sinnvoll zum Aufwärmen. ;)
     
  9. #8 Muscat Coach, 07.09.2006
    Muscat Coach

    Muscat Coach Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    1.753
    Zustimmungen:
    0
    Oh da bewegst du dich aber auf duennem Eis.

    Das musst du mir mal erklaeren.
     
  10. knut

    knut Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.09.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    @ Muscat Coach:

    Sieh dir mal einen Marathonläufer an. Wo sind denn da die tollen Muskeln ??

    Gruß Knut
     
  11. Tenshi

    Tenshi Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    15
    ein Marathonläufer macht also "kurze und intensive" Einheiten?
     
  12. #11 HannoverOlli, 07.09.2006
    HannoverOlli

    HannoverOlli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2006
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    du kannst einen marathon läufer doch nicht mit einem menschen vergleichen der krafttraining/bodybuilding betreibt vergleichen da kommts auf eine ganz andere art von muskelkraft an und schau dir mal die beine an von denen
     
  13. #12 Muscat Coach, 07.09.2006
    Muscat Coach

    Muscat Coach Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    1.753
    Zustimmungen:
    0
    Naja klar die Marathonlaeufer die wollen ja natuerlich auch ein geringes Gewicht haben, damit sie nicht so viel mit sich rumschleppen muessen. Ausserdem sind diese Laeufer schon von ihrem Konstitutionstyp gar nicht fuer Masse geschaffen, daher ist das klar das die wenig Muskulatur aufbauen. Aber wir wollen ja nicht von einem Extrem ins andere Fallen.

    Cardiotraining egal ob Langzeitausdauer I, II oder III hat folgende positiver Wirkungen auf den Koerper die auch den Muskelaufbau foerdern.

    - Kapilarisierung - Das sind kleinste Blutgefaesse die in die Muskulatur fuehren und die den Muskel mit NAehrstoffen und Sauerstoff versorgt um einen schnellen Stoffwechsel gewaehrleisten zu koennen.

    Auswirkung auf das Krafttraining sind
    - besser Naehrstoffversorgung des Muskels
    - dadurch schnellere Regeneration
    - Bessere Sauerstoffversorgung und dadurch bessere Leistungsausschoepfung.


    Verbesserung der Fettverbrennung
    Dadurch wird Depotfett abgebaut und der Koerper sieht kantiger (definierter)aus.


    Verletzungsrisiko wird durch den schnelleren Stoffwechsel ebenfalls herabgesetzt. Was zu weniger Trainingspausen fuehrt und somit auch dazu beitraegt ein hoeheres Leistungsniveau zu halten oder zu erreichen.

    Durch die bessere Sauerstoff- und Naehrstoffversorgung werden Spannung schneller abgebaut
    Das Nervensystem kann durch die verbesserte Konzentration und somit auch Koordination noch optimaler den Muskel ansteuern..


    Der Muskel als Kohlehydratspeicher wird optimal ausgeschoepft.

    Natuerlich setzt man sich Schwerpunkte. Wenn ich auf Masse trainiere, dann werde ich mit Sicherheit keinen Marathon laufen, aber ein ausgedehntes Joggen oder mal kurze knackige Tempolaeufe ueber ne halbe Stunde sind hierbei zwei der vielen anderen Schluessel zum Erfolg.

    Die einzigen die so gut wie nie Laufen gehen sind Gewichtheber. Das aber auch nur weil sie ausschliesslich Maximalkraft trainieren und hierbei absolut kein Sauerstoff fuer die Energiegewinnung benoetigt wird.

    Schau dir mal die Bahnradfahrer an. Musst mal auf deren Oberschenkel schauen, da zieht so mancher Bodybuilder seinen Hut vor und die machen echt hartes Ausdauertraining, allerdings natuerlich groesstenteils als Intervall und Tempotraining aber selbst die haben Einheiten in denen die einfach nur lang lange mit einem moderaten Tempo trainieren.
    (Nur um mal eine Gegendarstellung zu den Marathonlaeufern zu bringen)
     
  14. knut

    knut Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.09.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Wir reden hier von Ausdauereinheiten Bei Sprintern z. B. kann man nicht von Ausdauereinheiten sprechen. Ausdauer=lange Cardioeinheit. Eine kurze -wenn auch intensive-Ausdauer-Einheit dauert mindestens 30 min. und ist m.E. zum Muskelaufbau ungeeignet.

    Und wenn ihr Muskeln aufbauen wollt macht ihr doch sicherlich wenige (6-12) WH mit hohem Gewicht und nicht 100 mit niedrigem, oder ?

    :sing
     
  15. knut

    knut Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.09.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Bahnradfahrer sind mit Sprintern beim Laufen vergleichbar.

    Ich habe auch nie behauptet, dass Cardio nicht gut für den Körper - Blutversorgung etc. - ist. Da hast du mich wohl falsch verstanden. :D
     
  16. Tenshi

    Tenshi Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    15
    sehr interessante Theorie ::XX
    Die sind bestenfalls mit Mittelstreckenläufern zu vergleichen.
    Spielt aber auch keine Rolle, denn darum ging es gar nicht.

    Aussage war, dass kurze und intensive Ausdauereinheiten, also z.B. Intervalltraining, dem Muskelaufbau förderlich sind, nicht mehr und nicht weniger. Desweiteren haben auch Langstreckenradfahrer eine ziemlich ausgeprägte Oberschenkelmuskulatur
     
  17. #16 Muscat Coach, 07.09.2006
    Muscat Coach

    Muscat Coach Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    1.753
    Zustimmungen:
    0
    Sprinttraining ist ja wieder anaerobes training bei dem eigentlich keine Kapilarisierung stattfindet.

    Fakt ist aber und da kannst du von mir aus Profisportler fragen, das ein Gewisses Pensum an Ausdauertraining fuer Muskelaufbau foerderlich ist und dich schneller an dein selbst gestecktes Ziel bringt. :bumm

    Bahnradfahrer habe ich jetzt mal zum Vergleich gezogen, weil deren Oberschenkel echt extrem aussehen.
     
  18. knut

    knut Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.09.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Berend Breitenstein schreibt in seinem Buch Bodybuilding S. 105:

    Kein aerobes Training für Ektos und nur bis zu 30 min für Endos
    in der Aufbauphase!!!

    Wenn der das nicht weiß.....

    Ich werde nicht weiter versuchen euch zu überzeugen.

    :xx
     
  19. Tenshi

    Tenshi Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    15
    Danke =)
     
  20. Anzeige

  21. knut

    knut Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.09.2006
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Bitte

    wußte nicht, dass du mehr Ahnung hast, als der Breitenstein

    :lol:
     
  22. durak

    durak Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.09.2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
Thema: bin ich zu schwer ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bin ich zu schwer test

    ,
  2. bin ich zu schwer

    ,
  3. wie schwer bin ich

    ,
  4. durak diät,
  5. wie schwer sind muskeln,
  6. bin ich zu schwer?,
  7. wie schwer sind bodybuilder,
  8. bin ich zu schwer test kostenlos,
  9. wie schwer bei 1.78,
  10. bin ich schwer,
  11. bin ich zu schwer tabelle,
  12. bin ich muskulös test,
  13. bodybuilding wie schwer,
  14. wie schwer sind bodybuilder?,
  15. 88 kilo bodybuilder,
  16. wie schwer ist ein bodybuilder,
  17. trx band,
  18. wie schwer darf man werden kraftsport,
  19. schwerer bodybuilder schwerfällig,
  20. wie schwer sind muskel,
  21. zu schwer wegen muskeln,
  22. 1.78 groß 88 kg ist das gut für bodybuilding zu machen,
  23. muskeln zu schwer,
  24. schwer durch muskeltraining,
  25. bin ich zu schwer? test
Die Seite wird geladen...

bin ich zu schwer ? - Ähnliche Themen

  1. Yoga gegen Rückenbeschwerden

    Yoga gegen Rückenbeschwerden: Hallo, es gibt ja zahlreiche verschiedene Unterformen von Yoga. Welche von denen eignet sich denn am Besten, um gegen Rückenbeschwerden...
  2. Problem Schwerpunkte beim zunehmen

    Problem Schwerpunkte beim zunehmen: Hallo zusammen, ich gehöre leider zu denen die Probleme damit haben an Körpergewicht zu zunehmen. Angefangen habe ich mit 65Kg, bei einer Größe...
  3. aller Anfang ist schwer

    aller Anfang ist schwer: Hallo Leute, ich bin Michael, 29 Jahre alt, 193cm groß und wiege 94kg. Obwohl das Gewicht bei meiner Größe ganz okay zu sein scheint ist es das...
  4. Werde als Schwerer trotz Training

    Werde als Schwerer trotz Training: hallo, mein name ist emanuel, ich bin 34 jahre alt und wiege 155kg auf 1,93m. ich habe schon immer viel gewogen, aber ich nehme die letzten...
  5. Aller Anfang ist schwer | Chris' Log

    Aller Anfang ist schwer | Chris' Log: Hey, ich möchte mich mal kurz vorstellen und meine Ziele erläutern. Mein Name ist Chris und bin 17 Jahre alt. Zurzeit bin ich etwa 1,75 Meter...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden