Blutiger Anfänger braucht Tipps!

Diskutiere Blutiger Anfänger braucht Tipps! im Laufsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Super, jetzt gibt es hier auch ein Lauf-Forum! Also ich habe das Laufen gerade für mich entdeckt (laufe so knapp 5 Wochen) und bin "Blutiger...

  1. #1 Tinkers, 07.12.2006
    Tinkers

    Tinkers Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Super, jetzt gibt es hier auch ein Lauf-Forum!

    Also ich habe das Laufen gerade für mich entdeckt (laufe so knapp 5 Wochen) und bin "Blutiger Anfänger"

    Mein Ziel ist es bei Firmenläufen, die im nächsten Jahr anstehen mitzulaufen und eventuell Veranstaltungen hier bei mir in der Umgebung.

    Also ich habe es innerhalb kürzester Zeit geschafft 60 Minuten durchzulaufen . Leider bin ich ziemlich langsam, weil ansonsten meine Herzfrquenz jenseits von Gut und Böse ist.
    Ich hoffe dieses Problem aber bald in den Griff zu bekommen.

    Habe hier in einem anderen Thread (Teilnahme an Volksläufen) schon einen Link zu Trainingsplänen gefunden (Danke Peer!) Ich schaffe es aber bestimmt nicht 3x die Woche zu laufen. 2x ist realistisch für mich, da ich auf meine Spinning-Kurse nicht verzichten will und der Körper braucht ja auch mal Erholung.
    Ist das Ziel trotzdem für mich erreichbar wenigstens mal die 10 km unter 60 Minuten zu laufen oder unter 50... So in einem halben Jahr wenigstens???? Was soll ich beachten?

    Liebe Grüße Kerstin
     
  2. Anzeige

  3. #2 Peer1607, 07.12.2006
    Peer1607

    Peer1607 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kerstin,

    mach doch ein Tagebuch hier im Tagebuch-Forum auf. Da wären wir dann schon 3 Läufer. Schreib dort deine Trainingseinheiten auf und alles was da dazugehört.

    Was deine Ziele angeht. 10 km in unter 60 min ist kein Problem. Unter 50 min könnte in einem halben Jahr schon knapp werden. Da müßtest du 12 km/h Durchschnitt laufen.

    Läufst du auch auf dem Laufband oder nur Draußen?. 2 Einheiten sind auch ok. Mach einen schnellen kurzen in 70 bis 85 % deiner max. herzfrequenz. Kannst da auch Intervalle einbauen falls du auf dem laufband trainierst. Dort läufst du in einer für dich angenehmen Geschwindigkeit und drehst unterwegs einfach mal für 400 m die Geschwindigleit hoch. Fall du draußen läufst kannst du zwischdurch einfach mal einen Spurt einlegen. Als 2. Einheit läufst du im langsamen tempo, wo du deine Grundlagenausdauer trainiern kannst. Dein Puls sollte so bei 60 bis 70 % der max-Frequenz liegen. Ziel muß da sein so lange wie möglich zu laufen. Die Distanz ist egal. Steiger dich aber bitte nicht zu schnell. Kannst mein TB mal lesen. Bin auch nach einem Monat 60 min gelaufen und habe nach 3 Monaten meinen ersten Halbmarathon gelaufen. Hatte aber auch nach 7 Wochen richtige Muskelschmerzen (Dysbalancen im Oberschenkel). Die Vorderseite wurde groß und hart und hinten verkürzten sich die Muskeln. Konnte sogar nur beim gehen unter Schmerzen laufen und habe beim laufen wegen dem Halbmarathon Schmerztabletten genommen. War echt Mist. Also übertreib nicht!!!!

    Grüße

    Peer
     
  4. #3 Tinkers, 07.12.2006
    Tinkers

    Tinkers Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Peer,

    also ich laufe zur Zeit nur draußen, irgendwie habe ich bis jetzt das Laufband gemieden, weils so "komisch" ist drauf zu laufen, denke aber im der Winter wird mir dann nicht unbedingt viel anderes übrigbleiben, ich will ja Erfolge erzielen!
    Also dann, am Samstag werde ich es mal austesten.

    Mit dem Tagebuch das wäre keine schlelchte Idee, ich schaue mir das bei euch mal an.

    Ja, ich dachte auch, das ich zu schnell auf die 60 Minuten gegangen bin, aber mich hat alles andere nicht gefordert. Ich gehe ansonsten 2-3x pro Woche zum Spinning (von da komme ich jetzt gerade auch) ich denke da ist das Laufen ein guter Ausgleich. Ich hätte nie im Leben gedacht, das mir das solch eine Freude machen würde... Hätte ich nur mal früher in meinem Leben angefangen richtig Sport zu machen, dann hätte ich vielleicht nie Probleme mit meinem Gewicht bekommen...


    Also dann schon mal vielen Dank für Deine Antwort, ich gehe jetzt mal die Tagebücher durchstöbern!

    liebe Grüße Kerstin
     
  5. #4 Peer1607, 07.12.2006
    Peer1607

    Peer1607 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Hi Kerstin,

    also wenn ich mir deine Größe anschaue und dein Gewicht, kann ich nich unbedingt sagen, dass du Probleme mit dem Gewicht hast!!!!! ;)

    Laufband ist übrigens wie Draußen. Ich finde es gut, dass man da auch laufen kann, wenn es mal spät geworden ist und schon dunkel ist, oder wenn das Wetter mistig ist, also viel Schnee und kälter als -10°C (das ist meine Schmerzgrenze ;)).

    Probier es mal aus und wenn du Fragen hast melde dich einfach, ok?

    Grüße

    Peer
     
  6. #5 Tinkers, 08.12.2006
    Tinkers

    Tinkers Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    :wink Hallo Peer,

    super, Danke ich werde bestimmt öfter mal Fragen haben!

    Tja, hier regnet es heute in Strömen und wenns so weitergeht gehe ich heute schon ins Studio zum Laufen.

    Ach, das mit meinem Gewicht, das bin ich gerade am "in den Griff bekommen" Ich habe vor einiger Zeit über 10 kg mehr gewogen und habe durch Ernährungsumstellung jetzt schon einiges abgenommen. Leider ist mein KF immer noch ziemlich hoch und das bekomme ich nur durch anders Essen nicht runter, da hilft wohl nur Sport...

    Also dann schönen Tag wünsche ich!

    Liebe Grüße Kerstin
     
  7. Sven

    Sven Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    1.735
    Zustimmungen:
    0
    Hi Kerstin!
    Dazu kann ich nur gratulieren!
    Ich habe damals auch mal probiert auf dem Laufband zu laufen, aber es hat mir total nicht gefallen. Ich bin ja nicht so der Experte, aber reicht es nicht, wenn Du wirklich 2-3 Mal in der Woche Spinning machst? Für mich würde das vollkommen reichen. Und wenn es nicht regnet, die Gelegenheit nutzen und draussen laufen.

    Schöne Grüße
     
  8. #7 Peer1607, 08.12.2006
    Peer1607

    Peer1607 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    @Sven,

    nein das reicht nicht, denn wenn man mit dem Laufen angefangen hat und Spaß dran hat, dann wird man irgendwann süchtig und kann darauf nicht mehr verzichten!!!! ;) =)
    Spinning ist das Eine, aber Laufen das andere!!!! ;)

    Hi kerstin,

    super das mit dem gewicht. :burns Habe damals auch ganz schnell 20 kg abgenommen, aber seitdem hält sich bei mir das Gewicht. Ich fühle mich aber so auch ganz wohl und deshlab will ich garnicht weiter runter.

    Dass mit dem KFA kann auch eine andere Ursache haben. Wenn du viel Sport machst ist der etwas höher, als wenn du kein Sport machst. Frag mich aber jetzt bloß nicht warum. Habe mir deshalb eine Waage mit "Athletenmodus" gekauft, wo diese Sache mit eingerechnet wird. Da ist er dann viel niedriger!!!! ;)

    Heute war hier übrigens richtig schönes Wetter mit Sonnenschein und auch nicht so warm. Bin grade vom Laufen gekommen. Kannst ja mal in meinem Tagebuch lesen.

    Grüße

    Peer
     
  9. #8 Tinkers, 08.12.2006
    Tinkers

    Tinkers Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    @Sven: Also da muß ich aber grinsen, wenn ich Peers Kommentar lese... Und er hat recht, ich habe da richtig "Blut geleckt" und mir macht beides total viel Spaß, möchte weder auf Laufen, noch auf Spinning verzichten.

    Wäre halt klasse, wenn ich hier in der Gegend jemand finden würde, der mit mir zusammen draußen läuf, jetzt wo es so früh dunkel ist habe ich nicht unbedingt Lust alleine durch die Gegend zu laufen...

    Beim Spinning habe ich einen super Trainer im Studio, so wie der einen motiviert, das ist der Wahninn (fährt selber MTB Bundesliga und ist topfit...)

    Was bin ich froh über einen Krankenkassenkurs vor knapp einem Jahr im Studio gelandet zu sein, vorher hätte ich "Mops" ;) mich dort nie hingetraut.

    Hmm, allerdings liegen mir die ganzen Aerobic, Step-Kurse nicht so(bin "Bewegungslegastheniker", bekomme das echt nicht auf die Reihe) und ich habe einen Ausgleich gesucht und bin zum Laufen gekommen.

    Halt... Pilates mache ich noch, da ich Anfangs doch arg Probs mit verkürzten, verkümmerten Muskeln hatte, Ganz schön effektiv, obwohl es popelig aussieht *ggg*

    @Peer: Ich bin richtig neidisch... Morgens schon laufen gehen... Ich fange um 6 Uhr an zu arbeiten, da ist gerade jetzt im Winter nix drin mit vorher laufen.

    So, Mittagspause ist gleich rum, muß noch ein bischen was tun hier!


    :wink
     
  10. #9 Peer1607, 13.12.2006
    Peer1607

    Peer1607 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Hi Kerstin,

    lebst du noch oder läufst du schon????? ?( :lol:

    Grüße

    Peer :wink
     
  11. #10 Tinkers, 13.12.2006
    Tinkers

    Tinkers Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Peer!

    Also ich laufe noch ;-)
    War am Montag dann auch zum 1. Mal auf dem Laufband im Studio. Also so ganz mein Ding ist das nicht, ich bin nach der Stunde ganz schön geschwankt und dachte noch als ich fertig mit Duschen war, das sich der Boden bewegt *ggg*

    Ach, ich fand das auch viel anstrengender, als draußen zu laufen... Stelle ich mich nur doof an???

    Ich übe aber weiter, bleibt mir auch nicht viel anderes übrig bei dem Wetter.

    Gestern war ich in meinem Pilates-Kurs, wenigstens habe ich heute keinen Muskelkater, das war letzte Woche richtig schlimm, dabei sieht das immer so harmlos aus...

    Habe beschlossen im neuen Jahr mit dem Tagebuch anzufangen...
    Bin nämlich über die Feiertage nicht zu Hause und werde dann 2007 so richtig durchstarten, hoffe das das Christkind mir ein paar ordentliche Laufschuhe fürs Studio unter den Weihnachtsbaum legt :sing.

    Also dann, ich werde in der Mittagspause mal wieder etwas durchs Forum stöbern, Die Tagebücher von Dir und Varna sind ja richtig interessant! Ob ich da irgendwann mal mithalten kann?

    Also dann Liebe Grüße!

    Kerstin :wink
     
  12. #11 Tinkers, 13.12.2006
    Tinkers

    Tinkers Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Oh, ich meine natürlich Vana *rotwerd*
     
  13. #12 Peer1607, 13.12.2006
    Peer1607

    Peer1607 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kerstin,

    super, dass du auf dem laufband gelaufen bist. Klar ist das anstrengend, vorallem wenn du gleich eine volle Stunde da läufst. Am Anfang bin ich da auch schon manchmal geschwankt, als ich mit dem lauf fertig war. Mittlerweile habe ich mich daran gewöhnt.

    Endlich habe ich auch mal jemand gefunden (Dich), der das Laufen auf dem Band anstrengender findet als Draußen. Einige wollten mir immer einreden, dass das nicht so ist. Ich finde es genauso wie du. Wenn ich auf dem Band eine Stunde mit 10 km/h laufe, ist das anstrengend. Wenn ich dann draußen eine Stundein 10 km/h laufe, kommt es mir vor, dass ich schleiche.

    Dafür wird man aber auch abgehärtet, für lange schnelle Läufe draußen.

    Viel Erfolg weiterhin ;)

    Viel Grüße :wink

    Peer
     
  14. franz

    franz Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.12.2006
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Ich schließe mich an ;). Zudem finde ich Laufbänder öde und schätze auch im Winter die Bewegung an der frischen Luft, auch um mich abzuhärten.

    Keep on Running
     
  15. #14 Lifestyle, 13.12.2006
    Lifestyle

    Lifestyle Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2005
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Habe mich hier gerade mal durchgelesen. Hier was über´s Laufen zu lesen ist noch etwas ungewohnt :D.
    Schön , das ihr auch alle so einen Spass am Laufen habt, kommt beim Lesen richtig rüber. Ich selber stehe nicht so auf das Laufband, da kommt bei mir das Laufgefühl nicht richtig rüber. Ich mag es aber auch im dunkeln und meinetwegen auch im Regen zu laufen, kenne ja meine Laufstrecken.
    Peer, noch was zum KFA:
    Der ist bei Athleten nicht größer. Der Athletenmodus berrechnet den höheren Wasseranteil, den ein Athelt hat, lediglich mit ein. Dies führt dann bei den Waagen zu einem niedrigeren KFA.

    Edit1: Rein theoretisch ist das Laufen auf dem Band aber einfacher, weil der Luftwiderstand nicht so groß ist. Wahrscheinlich fehlt beim Laufband aber einfach das Laufgefühl und das konzentrieren auf die Laufspur ist anstrengender.
     
  16. #15 orson20, 13.12.2006
    orson20

    orson20 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.12.2006
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    1
    hi leute,

    ich bin durch zufall zum laufen gekommen, eines tages war mir langweilig und ich wollte mal ne runde laufen, vorher bin ich nur kurze strecken gelaufen, aber dieses mal wars anders, gleich mal 12,4km wie sich herausstellte. hatte tierisch muskelkater, fast die ganze woche lang, als es wieder ging, hab ich das gleiche nochmal gemacht und es ging schon besser. hab die strecke dann gesteigert und war n kurzer zeit bei 23km. leider bin ich meistens nur langsam gelaufen...

    heute weis ich beispielsweise, es macht wneig unterschied ob man 10km richtig schnell läuft oder stattdessen 20km normal. trainingseffeckt is der selbe...

    ein kumpel hat vor ein paar monaten seinen ersten marathon absolviert und er is unser held...
    hab ihn vorher mal gefragt ob er schonmal 42km am stück gelaufen is, er meinte nein, das meiste waren 29km. Hätte nich gedacht das ers schafft.

    meiner meinung nach, wnen man richtig schnell läuft, dann is das viel anstrengender und ich glaube, wenn man langsam läuft schafft man ungefähr so das 2,5 bis 3fach der strecke. allerdings soll man ja nich laufen bis es krampft^^

    ich trainiere so wie ich mir das denke, auf bücher oder irgendwelche ratschläge verlasse ich mich selten, obwohl ichs vielleicht mal machen sollte, aber das hier sind so ein paar meiner erfahrungen
     
  17. #16 Peer1607, 13.12.2006
    Peer1607

    Peer1607 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Orson,

    also ganz so einfach ist es nicht. Man kann schnell und langsam laufen. Das eine trainiert deine Grundschnelligkeit, das andere deine Grundlagenausdauer. Beim Training sage ich immer: Der Mix machts!!! ;)

    Du trainierst in langsamen Läufen und trainierst deine Fettverbrennung. Das ist vorallem das Wichtigste beim Marathon, weil da die Kalorien nicht reichen. Beim Training muß man da auch nicht eine Marathondistanz laufen sondern da ist die Laufzeit und der niedrige Puls das Wichtigste. Wenn du das nicht beachtest verhungerst du so wie ich bei meinem ersten Marathon nach ca. 25 bis 30 km. :xx

    Der Vorteil beide Laufeinheiten zu trainieren ist auch, dass du einen HM schneller laufen kannst, als du das im Training jemals geschafft hast.
    Deshalb plädiere ich schon, wenn man sich für einen Lauf einiges vornnimmt nach einem Trainingsplan zu trainieren.

    Grüße

    Peer
     
  18. #17 Peer1607, 13.12.2006
    Peer1607

    Peer1607 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Lifestyle,

    danke für den Hinweis vom Athletenmodus von Körperfettwaagen.
    Also das laufgefühl auf dem Laufband habe ich trotzdem. Klar fehlt der Lufwiderstand, aber irgendwie wird man auf dem Laufband abgehärtet um für die langen Läufe draußen mehr Härte zu trainieren.
    Ich nutze das Laufband für kürzere schnellere Läufe bis zu einer Stunde. Man kann hier sehr gut Intervalle trainieren um seine Grundschnelligkeit zu verbessern. Ich laufe aber auch lieber draußen, auch bei Schnee und Regen. Als wie ich schon sage: Der Mix machts!!! ;)

    Grüße

    Peer
     
  19. #18 Tinkers, 14.12.2006
    Tinkers

    Tinkers Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Spaß habe ich dabei, wie gesagt, das hätte ich mir nie vorstellen können!
    Ich hocke jetzt hier auf der Arbeit und scharre mit den Hufen, weil ich raus will bei dem schönen Wetter! :D
    Wobei ich das mit dem Laufband nur in Erwägung ziehe, wenns dunkel ist draußen... Da muß ich nicht alleine durch die Gegend laufen. Will vielleicht mal schauen, das ich einen Laufpartner finde, aber eigentlich möchte ich schon flexibel bleiben, was das Training angeht...

    LG Kerstin
     
  20. Anzeige

  21. pure

    pure Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.10.2006
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    0
    Wollte jetzt für mein Problemchen keinen neuen Thread aufmachen, also schreib ich einfach mal ganz frech hier rein.

    Bei mir fangen die Knöchel ziemlich schnell an weh zu tun wenn ich auf dem Laufband laufe, von der Kondition wäre längeres Laufen kein Problem, aber es macht einfach keinen Spaß so. Gibt es dafür irgendwelche Stützen oder andere Hilfsmittel? Wollte als Alternative anfangen aussen zu laufen aber da ich schon eine Grippe habe ist das denke ich eher nicht so gut. mfg.
     
  22. #20 JimPanse, 14.12.2006
    JimPanse

    JimPanse Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.10.2006
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Schmerzt es außen oder innen? Denke einfach mal, dass du entweder Senkfüße hast oder nicht richtig abrollst und mit dem kompletten Fuß "aufschlägst" :whats?. Vielleicht solltest du, wenn du dir mal richtige Laufschuhe kaufts, eine Videoanalyse machen lassen. Machen die in allen guten Laufläden umsonst und empfehlen dir dann den richtigen Schuh...
     
Thema: Blutiger Anfänger braucht Tipps!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. laufforum anfänger

    ,
  2. laufforum tagebücher

    ,
  3. sport anfänger tagebuch

    ,
  4. laufen anfänger tagebuch,
  5. halbmarathon laufen als blutiger anfänger,
  6. halbmarathon blutiger anfänger,
  7. halbmarathon anfänger,
  8. blutiger anfänger 10km,
  9. mit schmerztabletten halbmarathon,
  10. Welcher Joggingschuh bei Achillissehnenreizung,
  11. als blutiger anfänger 10 km lauf in acht wochen,
  12. anfänger laufforum,
  13. anfänger laufen geschwindigkeit m 400,
  14. Laufsport Schmerztabletten,
  15. Laufforum Anfänger 51491,
  16. laufen forum anfänger,
  17. habt ihr tipps für triathlon anfänger forum,
  18. laufsport anfänger km/h,
  19. halbmarathon schmerztablette,
  20. unfall umkinicken,
  21. halbmarathon schmerztabletten,
  22. schmerztabletten halbmarathon,
  23. laufbandanalyse als anfänger,
  24. renntempo halbmarathon herzfrquenz
Die Seite wird geladen...

Blutiger Anfänger braucht Tipps! - Ähnliche Themen

  1. Blutiger Anfänger braucht Hilfe !

    Blutiger Anfänger braucht Hilfe !: Hallo Leute, ich stelle mich erstmal kurz vor und schildere euch was mich dazu verleitet diesen Thread zu eröffnen. Mein Name ist Philipp,...
  2. Blutiger Anfänger braucht dringend Rat

    Blutiger Anfänger braucht dringend Rat: Hola! Wie mein Titel schon verrät, bin ich blutiger Anfänger :(. Ich bin seit ca. einem Monat im Studio und die Trainer dort raten mir alle...
  3. Blutiger Anfänger

    Blutiger Anfänger: Hallo Zusammen! Bin beim stöbern auf dieses Forum gestoßen und dachte mir, wenn es hier niemanden gibt um meine Zahlreichen Fragen zu...
  4. Kendo blutiger Anfänger

    Kendo blutiger Anfänger: War dieses Jahr in Japan und habe dort Kendo kenne gelernt. Macht das jemand hier? Wie lange braucht man, um daran richtig Spaß zu haben? Finde es...
  5. Blutiger Anfänger braucht hilfe und Tipps

    Blutiger Anfänger braucht hilfe und Tipps: da ich mittlerweile ein kleines wohlstandsbäuchlein habe dachte ich mir fange ich so langsam mal an zu trainieren, aber ganz so einfach ist das...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden