Definition, insbesondere Fettverbrennung - lang andauernd oder kurz Intervall?

Diskutiere Definition, insbesondere Fettverbrennung - lang andauernd oder kurz Intervall? im Fitness, Wellness und Gesundheit Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Hallo zusammen, ich bin neu hier, und bin jetzt nach 2 Jähriger Pause seit momentan 5 Wochen wieder am trainieren. Da ich seit September...

  1. #1 floge77, 12.02.2013
    floge77

    floge77 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin neu hier, und bin jetzt nach 2 Jähriger Pause seit momentan 5 Wochen wieder am trainieren.
    Da ich seit September letzten Jahres einen Bürojob habe, habe ich für meine Verhältnisse gut zugelegt.
    Momentan sieht's so aus :

    1,70m Groß
    78 Kg schwer
    21 jahre alt
    männlich


    Ich hab angefangen meine Ernährung umzustellen (morgens Joghurt+Müsli; mittags "normal" Kantine aber achte auf Soßen etc; und abends keine Kohlenhydrate, nur Gemüse oder Magerquark).

    Trainiert wird:

    3 mal die Woche (Mo, Mi, Fr)
    Kraftausdauer - 20 Wdh. mit moderatem Gewicht, der komplette Oberkörper und Beine
    und momentan gehe ich dann 50 Minuten aufs Laufband, gleiche Geschwindigkeit (7,5 - 8 kmh) und Intervalltraining mit max. 3% Steigung.

    Ich denke mal, dass mein Ansatz soweit nicht verkehrt ist (verbessert mich bitte falls doch) und ich so eigentlich ein paar Kilos runterbekommen müsste.
    An Armen und Brust hat sich auch schon ein wenig getan :-D

    Meine eigentliche Frage handelt jedoch von der Fettverbrennung, welche ja auch bei mir mein primäres Ziel ist.
    Hier gibt es anscheinend (zumindest von Seiten der Trainer im Fitnessstudio) zwei Philosophien:

    Trainer A sagt: Du verbrennst Fett nur ab 30min Laufband mit einem Puls zwischen 135 - 150
    Trainer B sagt: Du verbrennst Fett indem du 30-40min Intervalltraining machst (Laufband) und dieses die Geschwindigkeit variiert, da so der Stoffwechsel extrem angeregt wird (durch die Sprints und dann wieder Regeneration) und man auch nach dem Training so noch weiter Fett verbrennt (da dieses "auf und ab" noch im Körper ist - sorry aber schwer zu beschreiben als unwissender :-/ )

    So, welchem Trainer sollte ich jetzt glauben, bzw. an welche der zwei Philosophien ist mehr dran ?
    Und denkt ihr mit meinem Training erreiche ich mein Ziel abzunehmen / habt ihr noch Verbesserungsvorschläge ?

    Vielen dank für eure Antworten!
     
  2. Anzeige

  3. #2 jo.bouscheljong, 12.02.2013
    jo.bouscheljong

    jo.bouscheljong Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    2.421
    Zustimmungen:
    3
    Kann ich dir nicht beantworten, aber viel Spaß und Erfolg. Zu deinem Ansatz etwas sagen , ohne deinen Trainingsplan mal gesehen zu haben geht nun mal nicht.
     
  4. #3 floge77, 12.02.2013
    floge77

    floge77 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Also mein Training sieht wie folgt aus:

    10 min warm laufen

    Latzug, Rudern sitzend, Brustpresse, Butterfly, Beinpresse, Seitheben, Bizepsmaschine, Trizepsmaschine, Bauchmaschine.
    Die Reihenfolge ist je nach dem wie die Geräte frei sind.
    Das ganze erfolgt mit 3 Sätzen a 20 Wiederholungen mit moderatem Gewicht.

    50 min Intervall auf dem Laufband, max. 3% Steigung und durchschnittlich 8 kmh - also ich bin richtig kaputt danach....

    Hoffe die Infos reichen :)
     
  5. #4 jo.bouscheljong, 12.02.2013
    jo.bouscheljong

    jo.bouscheljong Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    2.421
    Zustimmungen:
    3
    Tja, ich komme aus dem BB Lager und normalerweise würde ich den Plan wegschmeissen . Krafttraining,nicht das Laufen . Wenn du magst, lese im Forum Kraftsportspo rt und Bodybuilding den Beitrag Eine Basis für Anfänger oder mehr. Dann wirst du verstehen wieso. Ich kanns nicht besser erklären als es dort steht. Bei Fragen können wir gerne dort weiterschreiben .
     
  6. Hart

    Hart Guest

    Beide scheinen wenig Ahnung zu haben....wobei Trainer A hier einen Wissensstand an den Tag legt, der schon 1980 überholt war.

    Fett wird IMMER mit "verbrannt"-nicht erst ab 30 Minuten Trainingsdauer.

    Trainer B hat auch wenig Ahnung-denn wenn man HIIT betreibt, dann sicherlich KEINE 40 Minuten.
    Wer nach 20 Minuten HIIT sein Limit noch nicht erreicht hat, der hat auch kein HIIT betrieben-so einfach ist das.

    Kurz gesagt:

    Langsame, lang andauernde Trainingseinheiten verbessern die Nutzung der körpereigenen Fettreserven-trainieren den Körper aber gleichzeitig, mit weniger Kalorien effektiver auszukommen.
    Ergebniss: Bessere Fettverbrennung, aber auch geringerer Kalorienbedarf.

    Hochintensive Trainingseinheiten verbrauchen während des Trainings nur Kohlenhydrate (=Zucker), kurbeln dafür aber den Stoffwechsel enorm an.
    Der Körper lernt, seine Zuckerreserven schneller wieder aufzufüllen, dafür verbrennt er anschließend deutlich länger (und damit deutlich mehr) Körperfett...
     
  7. #6 floge77, 14.02.2013
    floge77

    floge77 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.01.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Dankeschön schonmal für die Antwort.
    Was hältst du denn von dem Gerätetraining ?
     
  8. Hart

    Hart Guest

    Von Geräten (=Maschinen) halte ich gar nichts-sie verleiten dazu, zu viel Gewicht zu verwenden, sie isolieren unnatürliche Bewegungsabläufe, und sie verhindern komplexe Multi-Gelenksübungen.....ich habe schon seit 3 Jahren keine einzige Maschine mehr benutzt.

    Es kommt aber immer darauf an, was du trainieren willst-und was deine Ziele sind.

    Ich fahre seit mehr als 12 Monaten sehr gut mit HFT-und habe damit meinen (persönlichen) "Heiligen Gral" gefunden.....

    Ist aber nicht jedermanns Sache-da täglich trainiert wird.....


    Ich empfehle grundsätzlich:
    -Multi-Gelenksübungen ("Compound Exercises")
    -KEINE Isolationsübungen (kein Bizeps-Curl, kein Schulterheben, kein Trizepsdrücken)
    -Auto-Regulatives Training (keine vorgefertigen Satz/WH-Schemata, sondern nach Gefühl trainieren).
     
  9. #8 PatrickDa, 25.02.2013
    PatrickDa

    PatrickDa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2013
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    11
    Hallo,

    bin neu in diesem Forum und habe Deinen Threat gerade erst gelesen.
    Wenn das stimmt, was Deine beiden Trainer gesagt haben, solltest Du vielleicht das Gym wechseln.
    Das ist wirklich Stand von anno dazumal.

    Vielleicht hilft es wenn ich Dir mal mein Trainingsprogramm darlege.
    Ich habe mit Krafttraining begonnen als ich 14 war, bin dann zum Ausdauersport gewechselt und trainiere
    seit 4 Jahren wieder Kraft nach der H.I.T Methode. Damit bin ich sehr weit gekommen.

    Seit Anfang des Jahres experimentiere ich mit einer Kombination aus HIT und HFT.
    Das heist tägliches 60 minütiges Kraft-Training.
    Ausdauersport ist reduziert auf die Fahrt mit den Rad zur Arbeit.
    Zusätzlich zum Training mache ich "Intermitierendes Fasten" zur Körperfettreduktion.
    Dabei habe ich Körperfett verloren OHNE jedoch Muskelsubstanz abzubauen und Leistung einzubußen.
    Der Trick dabei ist, das das Fasten nur jeweils 24h dauert.
    Das steht bei mir immer Montags und Donnerstags auf dem Programm.
    Die Kalorienzufuhr wird dabei auf 600 kcal beschränkt.
    Trainiert wird auch an Fastentagen !
    Das geht erstaunlich gut.

    Das ganze Programm ist recht anspruchsvoll. Für Leute, welche aber bereits Trainingserfahrung
    haben sollte es gut zu bewerkstelligen sein und die Erfolge in Sachen Definition sind bemerkenswert.
    Wenn Du Detailsfragen hast, melde Dich einfach !
     
  10. Anzeige

  11. Hart

    Hart Guest

    Wie legst du das IF an?
    Wie sieht deine Ernährung an den sonstigen Tagen aus?
     
  12. #10 PatrickDa, 28.02.2013
    PatrickDa

    PatrickDa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2013
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    11
    Hallo Hart,

    das IF habe ich aus dem Buch von Michael Mosley und es einfach mal in meinen Alltag eingebaut und mit Krafttraining verbunden.

    Es sieht wie folgt aus:
    - Die letzte Malzeit nehme ich Sonntag Abend ein wenn ich Montags faste.
    - Am nächsten Morgen fahre ich mit dem Rad zur Arbeit (40 Min. Cardio)
    - Gegen 9.00 Uhr nehme ich 300 kcal zu mir. LowCarb (2 Eier und 150g Joghurt)
    - Trinke Kaffee und viel grünen Tee
    - vor dem 60 minütlichen Krafttraining am Nachmittag gibt es 10g Whey mit 5g Creatin.
    - nach dem Training 150g Joghurt mit 30g Whey.
    - Viel Wasser
    - Dienstag morgen dann wieder Cardio. (Radfahren zur Arbeit)
    - Im Anschluss erste Mahlzeit mit vielen KH (300g Vollkornbrot mit egal was).

    Die Tage dazwischen achte ich lediglich darauf, meine 138g Eiweiß am Tag zu bekommen.
    Das sind 1,8g pro kg Körpergewicht.
    Eine Fressattacke hatte ich danach noch nie gehabt.
    Liege automatisch immer zwischen 2400 und 2700 kcal je nach Aktivität.

    Ich war auch erst skeptisch, aber das Programm funktioniert bei mir sehr gut.
    Ich habe noch nie soviel Körperfett sichtbar verloren.
    Seit Anfang Februar von 78,1 kg auf 75,4 kg.

    Leistungseinbußen oder Muskelschwund gab es keinen.
    (Ich weiß seit Anfang der Woche auch warum !)
    Da ich meine Workouts und meine Energiezufuhr dank APP's protokolliere kann ich das
    mit Bestimmtheit sagen.
    Gemeinerweise funktioniert das IF um so besser je weniger Körperfett man aufweist.

    Gruß
     
Thema: Definition, insbesondere Fettverbrennung - lang andauernd oder kurz Intervall?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kurzintervall training

    ,
  2. was machen damit due fettverbrennung lange andauert

    ,
  3. intermitierendes fasten

    ,
  4. Gewicht nach intermitierendem fasten halten
Die Seite wird geladen...

Definition, insbesondere Fettverbrennung - lang andauernd oder kurz Intervall? - Ähnliche Themen

  1. Dropsätze in der Definitionsphase-sinnvolle Qual?

    Dropsätze in der Definitionsphase-sinnvolle Qual?: hi Leutz, Sportgenossen, ich w., befinde mich sozusagen in der Defiphase. Ich mußte bis zu meinem Grundsatz runter mit den Kalorien um...
  2. Was ist nun richtig bei Muskeldefinition:

    Was ist nun richtig bei Muskeldefinition:: Hallo zusammen, Vorab: ich trainiere in Supersätzen. Der Plan wurde mit einer Trainerin erstellt. Es wird in Supersätzen gearbeitet 3×20. Nun...
  3. Definition Trainingseinheit und deren Dauer

    Definition Trainingseinheit und deren Dauer: Guten Tag zusammen, wie einschlägig häufig zu lesen ist, sollte eine Trainingseinheit 45-60, im Maximalfall 90, Minuten nicht überschreiten. Nun...
  4. Mehr Definition - richtiger Weg?

    Mehr Definition - richtiger Weg?: Hallo, vorab entschuldige ich mich, wenn ich in diesem Abschnitt hier falsch liege. Zur Info, ich bin 26 Jahre alt, 182cm groß und mittlerweile...
  5. Definition "bin verunsichert"

    Definition "bin verunsichert": Hey Jungs, Bin neu hier, schlecht in Deutsch und hoffe Mal das ich das richtige Forum erwischt habe. Zurzeit mache ich eine Definitionsphase. Ob...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden