Dehnen

Diskutiere Dehnen im Bodybuilding & Kraftsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Hallo, Ich Trainire seit 2 Wochen mit Kurzhandeln und Langhanteln Zuhause 3 mal die Woche. Jetzt meine Frage muß Ich mich Dehnen wenn ja...

  1. AAlex

    AAlex Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.06.2004
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich Trainire seit 2 Wochen mit Kurzhandeln und Langhanteln Zuhause 3 mal die Woche.

    Jetzt meine Frage muß Ich mich Dehnen wenn ja vor - wärend - nach
    dem Training und warum

    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Dehnen. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tenshi

    Tenshi Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    15
    Vor und während des Trainings nicht,weil du dadurch den Muskeltonus senkst, also weniger leistungsfähig bist.
    Nach dem Training sollte man es auch nicht, um evtl. vorhandene Mikrotraumata nicht noch zu vergrößern.

    Am besten an trainingsfreien Tagen dehnen
     
  4. #3 Cassiopeia, 18.06.2004
    Cassiopeia

    Cassiopeia Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.07.2002
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0

    Sehe ich auch so! :]
     
  5. #4 Fairplay, 27.09.2004
    Fairplay

    Fairplay Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.08.2002
    Beiträge:
    457
    Zustimmungen:
    0
  6. Seth

    Seth Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    0
    Na ja, deckt sich ja so im Großen und Ganzen mit den Meinungen hier. Ist ja irgendwo auch logische, Dehnübungen belasten die Muskeln ja zusätzlich, also lieber nicht direkt vor dem Training.
     
  7. Skip

    Skip Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.01.2003
    Beiträge:
    1.053
    Zustimmungen:
    0
    Gibt die PNF Dehntechnik, die wird vor dem Training durchgeführt und soll sogar die Kraftleistungen verbessern, aber glaub dass die eher für Profisportler geeignet is.....kennt das jemand??? Kenn die nur vom Sprungkrafttraining (in dem Fall Maximalkraft bei Kniebeugen), aber müsste sich eigentlich auch auf den Oberkörper anwenden lassen...
     
  8. Anzeige

  9. #7 Cassiopeia, 28.09.2004
    Cassiopeia

    Cassiopeia Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.07.2002
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Nö, erklär mal!
     
  10. Skip

    Skip Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.01.2003
    Beiträge:
    1.053
    Zustimmungen:
    0
    Ok.....weiss nicht mehr alles auswendig, auch manche Fachbegriffe bin ich mir nicht sicher, weil ich das auf Englisch gelesen hab, wenn es genauere Fragen gibt, kann ich mir das Buch aber nochmal besorgen....



    Die Leistungsfähigkeit wird ja in verschiedene Bereiche unterteilt, der unterste Bereich z.B. sind automatisierte Leistungen, in diesem Bereich befinden wir uns bei Alltagsbewegungen etc. ....dann kommen noch verschiedene andere Bereiche, die ich nicht mehr auswendig weiss und die aber hier auch nicht wichtig sind...am oberen Ende kommen die Einsatzreserven und darüber die autonom geschützten Reserven. Die Einsatzreserven nutzen wir im Training, sie stellen ungefähr 60-70% unseres gesamten Leistungspotentials dar, die übrigen 30-40% sind die autonomen Reserven, diese können wir normalerweise nur in Extremsituationen (Bsp.: Todesangst) abrufen (außerdem auch durch Drogen, Doping, Hypnose...). Zwischen den Einsatzreserven und dem autonomen Bereich liegt die sog. Mobilisationsschwelle. Diese ist u.a. durch das ?Golgiorgan? mitbestimmmt, dieses verhindert zu hohe Kraftanstrengungen (es reagiert auf eine Dehnung der Sehne, die eben vor allem bei einer Kontraktion des Muskels auftritt....), indem es über Nerven/Rückenmark die weitere Kontraktion des Muskels unterbindet.


    Das war jetzt ziemlich viel Theorie, aber denk dass das für das Verständnis der Dehntechnik wichtig is...die setzt nämlich jetzt genau an diesen Golgiorganen an, indem sie diese (physiologisch anscheinend unbedenklich..) "manipuliert".


    Hierzu dehnt man zunächst leicht, man selbst oder ein Partner hält die Dehnung und man leistet Widerstand gegen die Dehnung (etwa 5-10s). Dann Muskel entspannen, der Partner dehnt etwas weiter, dann wieder 5-10s Widerstand, wieder entspannen und Partner dehnt nun bis fast an das Dehnungsmaximum, hier nochmal 5-10s Muskel anspannen, dann dehnt der Partner bis zur Dehnungsgrenze, der Muskel bleibt hier allerdings entspannt, einige Sekunden halten, dann langsam Dehnung lösen....wichtig is hier auch, dass bei der Dehnung nicht gefedert wird (das aktiviert ?Muskelspindeln?, die haben wieder negativen Effekt...kann ich bei Bedarf auch noch näher drauf eingehen...)



    Es gibt da noch unterschiedliche Wdhsempfehlungen für die einzelnen Muskeln, aber das weiss ich nicht auswendig (d.h. wie oft man vor der max. Dehnung an- und entspannt...)



    Das entscheidende bei dem System is die Spannung im gedehnten Zustand, da diese die Golgiorgane hemmt....wichtig is noch zu sagen, dass die Mobilisationsschwelle (d.h. wie weit ich in den autonomen Bereich eindringen kann) bei Leistungssportlern wesentlich höher liegt als bei Untrainierten, deshalb (mal abgesehen vom Aufwand) is das vor allem für Profis geeignet....


    Das ganze System hat übrigens ein gewisser Dr. Hatfield "erfunden" (dürften vll einige von euch kenne, der hat ziemlich viel über Kniebeugen geschrieben, wird auch Dr. Squat genannt...)....hoff das war verständlich :]
     
Thema: Dehnen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. partnerdehnen

    ,
  2. partnerdehnübungen

    ,
  3. dehnen mit partner

    ,
  4. partner dehnen,
  5. partner dehnungsübungen,
  6. dehnungsübungen partner,
  7. beste dehntechnik,
  8. logische Dehnungsübung,
  9. PNF Dehntechnik,
  10. mobilisationsschwelle,
  11. partnerdehnen forum,
  12. bodybuilder Partnerdehnen,
  13. autonom geschützte reserven nutzen,
  14. dehnen bereiche,
  15. training einsatzreserven,
  16. dehnen partner,
  17. dehntechniken des kniebeugers,
  18. dehntechnik trizeps,
  19. f
Die Seite wird geladen...

Dehnen - Ähnliche Themen

  1. Fragen zum Dehnen nach dem Training

    Fragen zum Dehnen nach dem Training: Moin, ich habe seit 2 Wochen angefangen mich nach dem Training statisch zu dehnen und ich hätte da so einige Fragen, da ich recht neu im Thema...
  2. Schmerzen am Oberarm bei Schulterheben, Butterfly, dehnen.

    Schmerzen am Oberarm bei Schulterheben, Butterfly, dehnen.: Schönen guten Tag. Seit mehreren Wochen plage ich mich mit folgendem Problem herum. Bei bestimmten Übungen, schmerzt mein Oberarm (siehe Foto)....
  3. Hose dehnen

    Hose dehnen: Ich wusste nicht so wirklich wo ich es reinpacken soll, deswegen stell ich das mal hier rein. Ich habe mir vor 1 Woche eine neue lange Hose...
  4. Was tun bei Handgelenkschmerzen? - Handschuhe, Dehnen?

    Was tun bei Handgelenkschmerzen? - Handschuhe, Dehnen?: Hi, ich habe vor Kurzem mit Liegestützen angefangen, ca. jeden 2/3 Tag. Zur Schonung von meinem Rücken habe ich "Anfängerliegestütze" gemacht,...
  5. Dehnen bis zum Spagat

    Dehnen bis zum Spagat: Hi zusammen, endlich ist es soweit, ich werde mich jetzt demnächst in Muay Thai anmelden. Freue mich schon übelst drauf ::XX Nun meine Fragen:...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden