Eiweissabbau

Diskutiere Eiweissabbau im Ernährung allgemein Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Ernährung; Da desöfteren mal Fragen zum Proteinmetabolismus kamen, gerne mal falsche Behauptungen aufgestellt werden und Frechdachs schon am quengeln ist...

  1. Tenshi

    Tenshi Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    15
    Da desöfteren mal Fragen zum Proteinmetabolismus kamen, gerne mal falsche Behauptungen aufgestellt werden und Frechdachs schon am quengeln ist :D, hier eine kurze Zusammenfassung des Eiweissabbaus.
    Der Text ist möglicherweise nicht ganz leicht verständlich, wer Fragen hat, kann sie dann hier stellen:

    Das aufgenommene Eiweiss wird im GIT (Gastrointestinaltrakt) durch Pepsin (eine Proteinase) und anschliessend durch Trypsin bzw. Chymoptrypsin (Peptidasen) zuerst in Peptide, anschliessend in Aminosäuren gespalten. Die Aminosäuren werden dann im Dünndarm aktiv resorbiert. Nur freie Aminosäuren erreichen die Blutlaufbahn.

    Jetzt zum wichtigen Teil: die Aminosäuren können zur Synthese von Körpereiweiss verwendet werden, d.h. sie werden wieder über die Peptidbindung verbunden und dann zu Polypeptiden und Proteinen (das sind über 100 kovalent verknüpfte Aminosäuren) synthetisiert. Einige entbehrliche Aminosäuren kann der Körper durch die sog. Transaminierung herstellen, hierbei wird eine Aminogruppe einer Aminosäure auf eine Ketosäure übertragen, wodurch eine neue Aminosäure entsteht. Die Aminosäuren, die nicht zur Synthese gebraucht werden, werden zuerst transaminiert, d.h. ihnen wird die Stickstoffgruppe entzogen. Diese Aminogruppe wird dann auf alpha-Ketoglutarat (eine Ketosäure) übertragen, woraus dann Glutaminsäure (Glutamat) entsteht. Das Glutamat wird dann desaminiert, d.h. die Aminogruppe geht in Form von NH4+ (Ammonium-Ion) verloren und aus Glutamat entsteht wieder alpha-Ketoglutarat. Das NH4+ geht jetzt in den Harnstoffzyklus ein und wird da in mehreren Schritten zu Harnstoff umgewandelt und später ausgeschieden.
    Wie schon erwähnt werden die nicht benötigten Aminosäuren zu Ketosäuren transaminiert. Ketosäuren sind z.B. Pyruvat, Oxalacetat oder Ketoglutarat.
    Pyruvat und Oxalacetat können in den Citratzyklus und in die Gluconeogenese eingehen, Ketoglutarat in den Citratzyklus. Dort können sie z.B. zu Glucose umgewandelt werden, oder der ATP-Bereitstellung dienen.
    Pyruvat kann desweiteren auch zu Acetyl-Coa umgewandelt werden, woraus dann Ketonkörper oder Fettsäuren entstehen können.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Eiweissabbau. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 PerFormance, 29.07.2008
    PerFormance

    PerFormance Guest

    Im großen und ganzen versteh ich was du meinst. Aber kann man das nicht so ausdrücken, daß selbst ein Laie versteht was gemeint ist? ?(
    Wenn die Leute sich einen Text durchlesen, werden vom Gehirn meist die Wörter erst in Bilder umgewandelt oder das Gehirn vergleicht sie mit bereits vorhandenen Informationen. Wenn ich also fünf bis zehn Worte nicht verstehe breche ich doch das lesen ab! :]
     
  4. jappa

    jappa Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.09.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Also danke für die Erklärung, aber ich glaube viele Laien wie ich haben den Text, wie Performance schon sagte, nicht wirklich nachvollziehen können...(X wird zu Y, d.h. G wird wieder zu H und I kombiniert sich mit J usw.)
    Kann aber natürlich auch sein, dass sich der Sachverhalt nicht einfacher ausdrücken lässt, da er einfach so kompliziert ist...
    MfG Jappa
     
  5. #4 Muscat Coach, 07.10.2008
    Muscat Coach

    Muscat Coach Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    1.753
    Zustimmungen:
    0
    Bevor es zu einem nennenswerten Aminosaeureabbau kommt, muesstest du regelmaessig sehr lange im Ausdauerbereich trainieren, oder Crashdiaeten machen.

    Bei der durchschnittlichen Zielsetzung der Forenmitglieder, sowie Trainingshaeufigkeit brauchst du dir keine Gedanken um den Verlust von Muskelmasse machen.
     
  6. #5 swimbikerun, 19.03.2009
    swimbikerun

    swimbikerun Benutzer

    Dabei seit:
    21.12.2008
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Was zählt denn als sehr lange?
    4x die woche 1-2 stunden nich oder?
     
  7. #6 General_Lee, 16.05.2009
    General_Lee

    General_Lee Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.04.2009
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    0
    Was mich interessieren wuerde (das geht glaub ich nicht klar aus dem Text hervor):

    Kann ich denn Energie aus Protein ziehen?
    Ich weiss dass die Spaltung der Peptidbindungen im Protein (unter Verbrauch von Wasser) als endotherme Reaktion ablaufen, sprich es wird Energie benoetigt. Heisst das also dass Proteinznahme Energie verbraucht oder zieht der Koerper im Endeffekt doch Energie aus den Proteinen?
    Danke schonmal fuer die Antwort.
     
  8. Anzeige

  9. Tenshi

    Tenshi Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    15
    Ist nicht sonderlich effizient, aber ja, das geht
     
  10. lod

    lod Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.05.2006
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    0
    :]ich hab alles verstanden
     
Thema: Eiweissabbau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. eiweißabbau

    ,
  2. eiweißabbau mit pepsin

    ,
  3. proteine kurze zusammenfassung

    ,
  4. eiweißabbau pepsin,
  5. eiweißabbau durch pepsin,
  6. was entsteht beim eiweißabbau,
  7. synthese von körpereiweiß,
  8. synthese körpereiweiß,
  9. aminosäuren kurze zusammenfassung,
  10. nicht benötigte aminosäuren dienen,
  11. keto aminosäuren,
  12. Eiweissabbau,
  13. eiweißabbau trypsin,
  14. Eiweißabbau Aminosäuren,
  15. content,
  16. eiweißabbau citratcyclus,
  17. eiweißabbau bodybuilding,
  18. körpereiweiß synthese,
  19. eiweißabbau bis acetyl-coa,
  20. eiweißabbau allgemein ,
  21. energieeffizienz eiweißabbau,
  22. entsteht beim eiweißabbau pyruvat,
  23. was passiert beim eiweißabbau,
  24. abbau der eiweiße durch pepsin ,
  25. eiweisabbau im gerhirn
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden