Ernährung Bauchfett reduzieren - Testosteron steigern

Diskutiere Ernährung Bauchfett reduzieren - Testosteron steigern im Ernährung allgemein Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Ernährung; Hallo, da ich einige symptome eines testosteronmangels aufweise(und diese auch relativ stark schwanken) und außerdem unverhältnis viel Bauchfett...

  1. #1 Komparativ, 09.05.2018
    Komparativ

    Komparativ Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    da ich einige symptome eines testosteronmangels aufweise(und diese auch relativ stark schwanken) und außerdem unverhältnis viel Bauchfett habe (bei ansonsten relativ mittelmäßiger figur) wollte ich gerne mal ein wenig ausprobieren, inwiefern ich selbigen entgegenwirken kann. Ich war also nun 2 mal bei einem Fitnesstudio Probetraining (wobei ich beim ersten mal sehr viel energie hatte und mein testo spiegel auch schon zuvor relativ hoch zu sein schien) und beim 2ten mal einiges weniger energie. Nun dachte ich mir das so :
    Testosteronreiche ernährung => mehr energie im Fitnesstudio was ebenfalls die testo produktion ankurbelt und außerdem das Bauchfett reduziert (was soweit ich weiß testo in östrogen umwandelt)

    So nun zu meiner bisherigen Ernährung:
    In der Früh esse ich immer eine schüssel haferflocken (mit kakaopulver und milch) + eine banane
    Mittags in der mensa dann ein vegetarisches gericht, eine Schüssel Gemüse (gurken, tomaten, paprika, geriebene karotten, weißkraut, blaukraut) dazu meist eine schüssel mit kartoffeln/kroketten und einen apfel
    und am abend esse ich meisten fast nichts mehr (in der regel ein vollkornbrot mit veggie-wurst und Käse)

    Welche möglichkeiten seht ihr, meine ernährung dahingehend zu optimieren?

    MfG
     
  2. Anzeige

  3. #2 Geextah, 10.05.2018
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.607
    Zustimmungen:
    147
    Was ich mich gerade frage: Warum fängst du nicht einfach mit dem dauerhaften Training an? Dann musst du dir auch weniger Gedanken machen, was du essen musst um deinen Testosteronspiegel zu erhöhen. Denn alleine durch das training wird er schon erhöht.
    Und woher weißt du bitte, dass dein testosteronspiegel stark zu schwanken scheint?
     
  4. #3 Komparativ, 13.05.2018
    Komparativ

    Komparativ Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ich habe ja bereits dauerhaft angenfangen (versuchte 3 mal die woche zu gehen) - eine sehr große auffälligkeit bzgl. dieser schwankungen ist wohl die libido, in der regel würde ich mich eher als asexuell bezeichnen(also keine libido), habe jedoch auch phasen in denen diese(teilweise sehr) stark erhöht ist (in diesen phasen habe ich auch die typischen testosteron-effekte wie mehr selbstbewusstsein und weniger probleme mit sozialem, tendenzen zu ängsten/depris fallen weg usw) das unterliegt einer allgemeinen schwankung, ist aber nach dem krafttraining eindeutig erhöht (und wenn ich mich sehr zuckerhaltig oder anderweitig ungesund ernährt habe merklich verringert) - es geht mir einfach darum einen bewussten einfluss darauf zu haben
    außerdem wenn ich komplett gedankenlos essen würde, würde des testo spiegel möglicherweise sinken und ich hätte weniger motivation fürs training, durchaus sinnvoll ist es also schon

    im übrigen gehe ich auch davon aus, dass mein bauchfett schneller schwindet, wenn ich mich testoreicher ernähre
     
  5. Irok89

    Irok89 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.986
    Zustimmungen:
    121
    Sind die Werte vom Arzt diagnostiziert?
    Oder lediglich subjektives Empfinden?
     
  6. #5 Komparativ, 13.05.2018
    Zuletzt bearbeitet: 14.05.2018
    Komparativ

    Komparativ Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    subjektives empfinden, symptomatisch jedoch ziemlich offensichtlich...

    Vllt kann ja trotzdem jemand was zu meiner Ernährung sagen? Insbesondere in Bezug auf mein hohes Bauchfett (bin wie gesagt sehr normalgewichtig, habe jedoch sehr viel Bauchfett, was mich zimlich stört) - hohes Bauchfett bei ansonsten nicht übermäßig kalorienreicher ernährung ist ja vermutlich auch ein anzeichen für einen seltsamen hormonellen haushalt

    habe mir auch schon überlegt, mittags etwas weniger zu essen und am abend anstatt des Volkornbrotes einen /oder zwei Eiweißshakes zu trinken (sodass es insg. ca. 500g Magerquark+Milch+1 Löffel Kakaopulver - also grob 60-70g eiweiß, oder ist das bei 90kg Gewicht zu wenig?) außerdem habe ich mir überlegt (da es den stoffwechsel ankurbeln soll und ich ja ansonsten ziemlich wenig fett zu mir nehme) am Abend vor dem Schlafengehen noch 1 Teelöffel kokosnussöl zu mir zu nehmen

    Ist es im übrigen zu viel an Fructose, dass ich täglich 1 Apfel und 1 Banane esse?
     
  7. #6 Komparativ, 14.05.2018
    Komparativ

    Komparativ Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Achja im übrigen sieht es bei mir momentan so aus, dass ich 3 mal die Woche ganzkörper Krafttraining (ca. 1,5 Std) mache und jw. 10 Minuten aufwärmen und abwärmen
     
  8. Anzeige

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Patti90, 14.05.2018
    Patti90

    Patti90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    69
    bei diesen starken Schwankungen (hoch und tiefs) und postives Empfinden nach Sport sollte eine entsprechend krankhafte Simmungsschwankung nicht ganz ausgeschlossen werden, selbige ist in unserem Kulturkreis durch entsprechende Lebensumstände wesentlich häufiger als ein Testosteronmangel. Eine Diagnosestellung obligt der Aufgabe eines Mediziners, dessen entsprechende Expertise sicher fachkundiger ist als die Ferndiagnose per Forum.


    Eine derartige Zerlegung des Speiseplans ist als Anfänger nicht nötig. Lies dich hierzu mal in die Angepinnten Themen im Ernährungsbereich ein: Ernährung allgemein

    Ein Apfel und eine Banane sind sicher nicht zu viel Fructose auf einmal. Das esse ich täglich als zweites Frühstück zusammen und fühle mich bisher nicht schlecht. ;)
     
  10. #8 Komparativ, 14.05.2018
    Komparativ

    Komparativ Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.05.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Die Vermutung bzgl. Testosteron begründet sich ja nicht wirklich in einer stimmungsschwankung (die schwankt nicht besonders stark, vermutlich ein wenig über dem durchscnnitt, wobei man das nach außen nicht merken würde) sehr auffällig ist jedoch, dass meine Libido von (normalerweise) gar keiner Libido bis (jedoch relativ selten wohlgemerkt) auf ein ziemlich hohes niveau läuft(in in diesen fällen auch die typischen symptome eines gesteigerten testosteronspiegels habe) - dass ich trotz kaloriendefizit so viel Bauchfett habe, ist im übrigen auch ein Indiz für ein schlechtes Testosteron/Östrogen Verhältnis - naja, vllt besprech ich das doch mal mit meinem Hausarzt
     
Thema:

Ernährung Bauchfett reduzieren - Testosteron steigern

Die Seite wird geladen...

Ernährung Bauchfett reduzieren - Testosteron steigern - Ähnliche Themen

  1. Bauchfett, Ernährung

    Bauchfett, Ernährung: Hi, bin noch neu hier und habe gleich meine erste Frage.. Ich bin 1,65m groß und wiege eigentlich 52kg , also Normalgewicht :-) Allerdings...
  2. Vegane Ernährung im Bodybuilding

    Vegane Ernährung im Bodybuilding: Hallo! Man hört ja immer wieder mal, dass irgendein Leistungssportler sich vegan ernährt und dass da alles toll funktioniert. Aber ich bin leicht...
  3. Fußball - Regeneration und Ernährung?

    Fußball - Regeneration und Ernährung?: Hallo liebes Forum, habe mich gerade erst angemeldet, also bitte seid nicht so böse wenn ich nun hier was frage, was schon tausend mal gefragt...
  4. ausgewogene Ernährung

    ausgewogene Ernährung: Hallo zusammen, wie viel Wert legt ihr auf eine ausgewogene Ernährung? Liebe Grüße :)
  5. Frage zu meinem Training und meiner Ernährung

    Frage zu meinem Training und meiner Ernährung: Guten Abend, ich bin noch blutiger Anfänger im Fitness-Sport, trainiere nun seit 2 Monaten mit einem Ganzkörperplan dreimal die Woche 2 Stunden....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden