Essenszeiten und Häufigkeit

Diskutiere Essenszeiten und Häufigkeit im Ernährung allgemein Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Ernährung; Hallo! Wollte eigentlich eine kleine Frage stellen aber vlt. ist es besser zuerst etwas Info über mich zu geben. 21 Jahre, männlich, 1.72m,...

  1. #1 xFlarex3, 14.08.2015
    xFlarex3

    xFlarex3 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2015
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Wollte eigentlich eine kleine Frage stellen aber vlt. ist es besser zuerst etwas Info über mich zu geben.

    21 Jahre, männlich, 1.72m, 69kg. Bis vor 1,5 Jahre war ich im Untergewichtbereich (53kg bei 1.70). Ich hatte immer das Gefühl, mein Körper sei eigentlich recht sportlich, dafür das ich bisher absolut kein Sport betrieben habe. Ich war immer der schlanke Typ, der Tonnen esst, und nicht zunehmen könnte. Seit ich alleine wohne habe ich, ohne bekannten Grund (da meine Ernährung sich nicht geändert hat, ist sowohl zuvor wie danach nicht besonders gesund) ziemlich zugenommen. Das Gewicht ist finde ich optimal so, nur leider sind die wenige Muskeln, die ich besitze, unter Fett verschwunden. Jetzt habe ich ein ziemlich auffallenden "Beziehungsbäuchlein", obwohl zB meine Handgelenke wie Strohhälme aussehen.

    Mein größter Problem: Frühstückszeit ist, so sagt man, das Wichtigste, bin jedoch weder ein Frühstücksmensch noch ein Frühaufsteher. Es fällt mir sehr schwer morgens eine Tasse Kakao zu trinken, 1-2 die Woche überwinde ich mich zu Cornflakes, und wenn ich gezwungen bin, irgendwo ein Brötchen zu Frühstücken, ist es ein wircklich schwerer Kampf den runter zu kriegen - und schaffe meistens deshalb wenn überhaupt die Hälfte. Früher in Spanien (komm ich her) war ich es gewohnt 4x täglich zu essen (desayuno, almuerzo, merienda, cena). Damals könnte ich ein ganzen belegten Baguette frühstücken, ein großer Teller mittags nach der Schule, Kuchen/Süßigkeiten + Kakao um 17/18h und Vor+Nachspeise abends. Heute kaue ich, wenn der Hunger ruft, mittags irgendwas das ich finde, esse abends eine normale Portion, und das wars.

    Mein zweiter Problem: mal davon absehend das mir mein Trainingsplan zurzeit keinen guten Ersteindruck vermittelt, merke ich das Problem mit den Essen beim Training sehr. Wenn ich vor den Training esse, wird mir schlecht, wenn ich eine gute Weile vor den Training esse, wird mir schlecht, wenn ich ein wenig vor den Training esse, wird mir schlecht, wenn ich vor den Training nichts esse, wird mir schlecht. Vieles von dem, was ich esse, auch wenn es gesund ist, haut mir in den Magen/Darm zu, obwohl ich absolut keine gesundheitlichen Probleme habe.

    In meiner Kochroutine ist etwas Variation vorhanden. Reis, Nudeln, Fisch, Fleisch, Ei, Kartoffeln, Gemüse, von all dem gibt es mindestens einmal die Woche, im seltenen Fall auch 2x. Zwar gibt es einmal die Woche Pizza, aber selbstgemachte. Sonstige Fastfood Sachen gibt es wenn überhaupt einmal im Monat. Meine beliebteste Gerichte sind Zuccini/Karotten/Paprika-Reispfanne, Tortilla (Kartoffel/Ei/Zwiebelomellete), Gyros oder Hühnchen, häufig verschiedene Gemüse und verschiedene Salate dazu.


    Was könnte ich an meiner Ernährung ändern/verbessern und vorallem wie könnte ich mich zum frühstücken anspornen? Ich esse kein Müsli, Brötchen sind wie gesagt eine Pein. Zwar kämen Sachen wie Ei in Frage, habe jedoch "respekt" davor viel zu essen, da ich als Kleinkind den Cholesterinspiegel erhöht hatte.


    Mfg, danke für die Tipps!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Essenszeiten und Häufigkeit. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema: Essenszeiten und Häufigkeit
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. diät essenshäufigkeit

Die Seite wird geladen...

Essenszeiten und Häufigkeit - Ähnliche Themen

  1. Trainingshäufigkeit

    Trainingshäufigkeit: Guten Tag, folgendes Problem, da sich mein ganzer Stundenplan verschoben hat und ich auch noch Guitarren Stunden nehme muss ich meine Woche...
  2. Häufigkeit

    Häufigkeit: Was würdet ihr mir raten, lieber einen 3er oder einen 2er Split ? Ich trainiere 3x in der Woche. Ich bin mir bei einem 3er Split leider nicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden