Essstörungen u.Ä.

Diskutiere Essstörungen u.Ä. im Off-Topic Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Sonstiges; Hey ihr Lieben :-) seit dem ich hier den Thread bezüglich meiner Essstörung eröffnet habe, bekomme ich Post von Leuten, die auch eine/ mal eine...

  1. #1 Missy D., 21.05.2008
    Missy D.

    Missy D. Guest

    Hey ihr Lieben :)

    seit dem ich hier den Thread bezüglich meiner Essstörung eröffnet habe, bekomme ich Post von Leuten, die auch eine/ mal eine Essstörung oder Ähnliches hatten.
    Das freut mich sehr und macht mir eine Menge Mut! :) Vielen Dank dafür!! *kuss*

    Auf der anderen Seite zeigt es mir aber auch, dass es sehr viele Menschen gibt, denen es so geht wie mir und sich teils outen, teils aber auch nicht.

    Da Magersucht oder ein gestörtes Essverhalten auch häufig im Sportbereich auftritt ( anorexia athletica z.B. ) oder auch viele in eine Sportsucht geraten sind, aufgrund von solchen Problemen, fände ich es eigentlich ganz sinnvoll, wenn man auch hier die Möglichkeit bieten würde, darüber zu sprechen, zu diskutieren und Hilfen anzubieten.

    Ihr könnt mir gerne eine PN oder Mail schreiben, wie ihr mögt :) ich freu mich darüber und ich bin mir sicher, man kann sich zusammen viel besser helfen, als wenn man alles im Leben im Alleingang versucht.


    Und vielleicht entsteht ja hier mal eine Rubrik, für solche Probleme. :)

    ganz liebe greez, eure Missy
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Essstörungen u.Ä.. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Karin

    Karin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.07.2005
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    ich oute mich auch ....
     
  4. #3 rosch1986, 21.05.2008
    rosch1986

    rosch1986 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.312
    Zustimmungen:
    0
    Eine sehr gute Aktion! :]
     
  5. katJeS

    katJeS Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    1.848
    Zustimmungen:
    1
    ich mag missy,

    find ich tiptop deine idee.
    leider gibt es diese essstörungen, und leider kommen die meisten erst viel zu spät darauf, dass sie eine solche haben.
    hier dann ein wenig hilfe anzubieten fänd ich perfekt. vorallem da sich hier viele mit vernünftiger ernährung auskennen und mit gesundem sportverhalten, sodass man den leuten mit problemen evtl. auch gegenbeispiele zu ihren bisherigen gewohnheiten bringen kann.





    gruß

    hummel




    @ mod's: eine unterkategorie zu dem thema, meinetwegen im ernährungsbereich, oder vielleicht sogar eine hauptkategorie wäre echt super.
     
  6. julie

    julie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.05.2004
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Hallo! Das Problem an Essstörungen ist leider, dass diese meist Ausdruck von ganz anderen Problemen sind, und die sind wahrscheinlich im Rahmen eines Forums nicht wirklich rauszukriegen, bzw. zu diskutieren. Ich finde es primär gut, wenn man sich "outet", denn dann hat man schonmal ERKANNT dass man ein Problem hat, das ist schonmal ein riesengroßer Schritt in die richtige Richtung! Aber Unterstützung MUSS auf jeden Fall auch aus dem persönlichen und vor allem REALEN Umfeld kommen, denn eine virtuelle Community wie hier kann zwar einen kleinen Beitrag leisten, vor allem in Bezug auf Erfahrungsaustausch mit "Leidensgenossen", aber das richtige Leben ist immer noch was anderes. Und, so komisch das klingt, ich würde eigentlich jedem, der mit einer Essstörung kämpft eine professionelle psychotherapeutische Betreuung auf jeden Fall empfehlen, sonst kämpft ihr euer Leben lang damit und kommt nie hinter die wahren Gründe.

    Greetz Julie
     
  7. katJeS

    katJeS Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    1.848
    Zustimmungen:
    1

    hört sich nicht komisch an. ist absolut richtig was du sagst.


    natürlich kann man im internet nicht wirklich helfen, aber wie du schon sagtest, man kann hier den ersten schritt machen -> outen.
    alles weitere muss
    1. durch das enge soziale umfeld
    2. durch psychotherapeutische hilfe
    geregelt werden.



    btw. ich denke viele leute mit essstörungen outen sich im internet viel viel eher als in der realität. leute die sich hier outen sind aber schon so weit, dass sie ihr problem jmd. anderem anvertrauen. wenn wir, also die community die leute dann noch dazu kriegen mit ihren eltern, freunden oder geschwistern darüber zu sprechen, denke ich, können wir einen großen teil zur hilfe dazutun.







    gruß

    hummel
     
  8. julie

    julie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.05.2004
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    :burns
     
  9. #8 rasdrumatic, 22.05.2008
    rasdrumatic

    rasdrumatic Benutzer

    Dabei seit:
    22.11.2007
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ja ist wohl ein wichtiges thema.

    Habe Essstötunegen, wenn vielleicht nicht im klasssichen Sinn.

    Ich esse einfach viel Sachen nicht, ekel etc., welche aber sehr gut für den Sport wären

    Esse kein Quark, Joguhrt, Fisch, diverse soßen und viele gekochte Sachen finde ich einfach ekelhaft, wenn sie nicht gerade von mir, mutter, freundin kommen. Mittlerweile ist es sogar so dass ich nur noch sehr ungern irgendwo eine Pizza esse.

    Ja sind definitiv Essstörungen. Aber vorallem sachen wie MQ stören mich, wären schon sehr sinnvoll zu essen.
     
  10. #9 Missy D., 22.05.2008
    Missy D.

    Missy D. Guest

    Hey Leutz

    ich freue mich gerade riesig über das viele Feedback!! Es freut mich echt, dass das hier nicht auf negative Kritik stößt, sondern anscheinend auch angenommen wird :)

    Mir ist natürlich auch klar, dass man im Intenet nicht die Hilfe bekommt, wie durch einen Psychologen oder so ^^ aaaber:

    aus eigener Erfahrung: ich vertraue euch hier lieber, weil ich z.B. aus meinem persönlichen Umfeld absolut keine Hilfe erwarten kann!
    Meine Freunde, Familie etc. die interessiert es nicht die Bohne, dass es mir schlecht geht- für sie gibt es die Krankheit "Magersucht" oder so nicht.

    Dank King Lui habe ich auch eine gute Adresse bekommen, wo ich mich melden und um Rat fragen kann.
    Sobald ich mal die ersten Erfahrungen dort gemacht habe, poste ich sie euch mal. ;)

    Wenn ihr natürlich Unterstüzung aus eurem privaten Umfeld habt, ist das wirklich super! Nutz das! Und habt auch Geduld: Menschen, die keine Essstörung haben können die Menschen, die eine haben, leider oftmals nicht verstehen und es fällt ihnen auch sehr schwer, das nachvollziehen- aber ihr könnt sie ja zumindest darum bitten, euch ein wenig unter die Arme zu greifen.

    vielen Dank für das liebe Feedback!! :)

    liebe greez, eure Missy :wink
     
  11. Karin

    Karin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.07.2005
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    0
    essstörungen kommen ja nicht nur bei frauen vor, sondern vermeht auch bei männern. sowieso stark bei sportlichen männern ... ich denke, dass hier im forum von den männern mind. 40% eine essstörng haben, wenn ich so manches thema durchlese mit defi, kfa senken, keto-ernährung, keine pizza .... und kein kuchen, süßigkeiten usw.
     
  12. #11 rosch1986, 22.05.2008
    rosch1986

    rosch1986 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.312
    Zustimmungen:
    0
    Nope.

    Jetzt lass mal bitte die Katze im Sack!
     
  13. #12 KingLui, 22.05.2008
    KingLui

    KingLui Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    1
    Lächerlich :lol: :lol: :lol:
     
  14. Cerox

    Cerox Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Einfach nur lächerlich; jemand der sich gesund ernährt oder sportgerecht ernährt ist jetzt also schon essgestört? Na dann^^
     
  15. Gast

    Gast Guest


    das sagt wikipedia





    eine gesunde Ernährung, die zu einem guten Sportler passt, kann man ja wohl nicht als Essstörung bezeichnen
    wirklich lächerlich :crazy:
    Diät etc bei Männern um besser auszusehen wäre außerdem keine Essstörung sondern Adonis-Komplex
     
  16. #15 Missy D., 23.05.2008
    Missy D.

    Missy D. Guest

    Also ich muss sage, dass Karin und auch ihr Recht habt.

    Aber ich denke auch, dass viele eine Essstörung haben und denken, sie haben keine! Ich wäre mit manchen Aussagen schon sehr vorsichtig! Und gerade im Sportbereich trifft man sie zu Hauf- sie fällt nicht auf, aber sie ist da!

    Es gibt viele Arten und Defintionen wann eine Essstörung eine Essstörung ist, aber es gibt etliche Unterpunkte, die die meisten nicht kennen oder denken, es wäre eben eine "normale" Sportlerernährung- in vielen Fällen mag das stimmen, aber ebenso bei vielen nicht.

    Ihr habt alle nicht Unrecht, aber auch nicht vollkommen Recht ;)

    nur um gerade zu rücken, dass ich denke, dass Karins Äußerung bestimmt nicht "lächerlich" ist- damit stempelt man das ganze zu schnell ab.
    Klar, nicht jeder Sportler hat eine Essstörung, aber es ist ein schmaler Grad ;)

    lg, eure Missy :wink
     
  17. #16 noelani, 23.05.2008
    noelani

    noelani Benutzer

    Dabei seit:
    26.12.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    also ich finde auch nicht das wenn man bewusst auf gewisses essen verzichtet das das gleich zu setzen ist mit einer essstoerung ,

    der Mensch lebt ganz gut ohne ueberfettetes essen , auch Süßigkeiten braucht der Mensch nicht ,, und Pizza auch nicht ,

    demnach müssten ja dann auch Vegetarier oder Veganer eine Essstoerung haben !

    eine Essstoerung hat man dann wenn man zum bs. nichts essen kann ,
    oder nicht regelmäßig , den zwang hat zu essen um dann danach alles wieder zu erbrechen .

    bei den diäten die bb machen geht es nur um gesunde ausgewogene Ernährung möglichst fett arm aber gesund zu essen ,,

    und wenn es dann um Defi oder Mass diäten geht dann macht das Mann oder Frau ja nur für eine bestimme zeit ,,
     
  18. #17 DeViLsAnGeL, 23.05.2008
    DeViLsAnGeL

    DeViLsAnGeL Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2007
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich glaube Missy & Karin meinen u.a Extremlinge & Perfektionisten.

    zB ein Bekannter von mir, läuft täglich etliche Kilometer und isst nur Hähnchen (gekocht^^) mit wenig Reis. Der sieht aus wie ein 10 Jähriger. Total ausgemergelt..Ist für mich auch eine Körperwahrnehmungsstörung und fällt meines Erachtens auch in eine Sucht.

    Dann gibt es Leute die nie mit sich zufrieden sind, ständig über Essen & Sporten nachdenken, quasi sich alles nur noch um ein Thema dreht.
    Auch das kann man durchaus als Komplex bezeichnen.

    Natürlich ist nicht jeder der ein gesundes Körperbewußtsein hat gleich krank.

    Aber im Gegenzug muß man auch nicht erst 30 Kilo wiegen oder den ganzen Tag kotzen, um an einem gestörten Essverhalten zu leiden.

    Grüße
    DeV
     
  19. #18 desenator, 23.05.2008
    desenator

    desenator Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    0
    Du redest von mir?????? :D
     
  20. Anzeige

  21. #19 DeViLsAnGeL, 23.05.2008
    DeViLsAnGeL

    DeViLsAnGeL Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2007
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Ich reiß mich zusammen sonst würde ich pipi vor lachen!!


    Ich meine Leute die es machen und gar nicht mehr nötig haben!!!





    -> ganz schnell weg laufe :bäh
     
  22. #20 James Ryan, 24.05.2008
    James Ryan

    James Ryan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2006
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    0
    Auf Süßigkeiten und Fastfood zu verzichten ist keine Essstörung ;)

    Und wenn man man ab und zu ne Diät macht mit nem Kaloriendefizit von 300 - 500 kcal ist das auch nie und nimmer eine Essstörung.

    Abgesehn davon erleidet hier glaube ich keiner der User irgendwelche gesundheitlichen Schäden durch sein Essverhalten (es sei denn er/sie hat sich nicht richtig informiert).
     
Thema: Essstörungen u.Ä.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. essstörng

    ,
  2. MiSsY essstörung

    ,
  3. verzerrte selbstwahrnehmung was dagegen tun

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden