Fressanfälle Süssigkeiten

Diskutiere Fressanfälle Süssigkeiten im Ernährung allgemein Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Ernährung; Hallo an alle Ich komme zwar aus den Bereich Ausdauersport also Laufen und Radfahren aber ich habe festgestellt das hier viel Wissen über...

  1. #1 unregestriert, 19.11.2012
    unregestriert

    unregestriert Guest

    Hallo an alle

    Ich komme zwar aus den Bereich Ausdauersport also Laufen und Radfahren aber ich habe festgestellt das hier viel Wissen über Ernährung vorhanden ist daher meine Frage. Bis in den April hinein habe ich pro Woche ca 7-8 Stunden mit Laufen verbracht und eine Stunden Training mit den Hanteln und Rückenübungen gemacht. Das Ganze war im Zuge einer Marathonvorbereitung und ich habe auch ca 5kg in der Zeit abgenommen (65kg bei 183cm). Danach habe ich das Training für einen Duathlon gestartet und somit habe ich nur noch sehr selten mit den Hanteln trainiert aber das Trainingspensum auf 10-12 Stunden erhöht mit Radfahren. In der Spitzenwoche waren es 17 Stunden Training. Natürlich achte ich dabei auf eine gesunde und teilweise fettarme Ernährung. Wenn ich zum Beispiele eine Packung Doppelkekse geöffnet habe, habe ich nur ein Doppelkeks pro Tag gegessen. Nun habe ich meine Ernährung nicht weiters geändert und in den letzten 3 Wochen hatte ich ca 3 bis 4 Mal richtige Fressanfälle bei denen ich einfach nicht aufhören konnte. Beim letzten sind 300g Schokolade, 250g M&M mit Nüssen und eine Packung Pringles draufgegangen. Was mir dabei am meisten Sorgen macht ist das ich nicht aufhören konnte. Normalerweise habe ich mich bei Süssigkeiten sehr gut unter Kontrolle. Nun habe ich mir überlegt was ich geändert habe und das Einzige was mir aufgefallen ist, ist das ich seit ca 1 Monat wieder einmal pro Woche Hanteltraining mache. Kann es daran liegen das ich plötzlich solche Fressanfälle habe und wie kann ich diese Verhindern?! Hatte sowas bisher noch nie!

    Einen Essensplan von mir habe ich im Folgenden beschrieben.


    Frühstück: Müsli (100g 5-Kornflocken mit Rosinen, Mandeln und Haselnüssen) mit Milch/Sojamilch/Joghurt/Magerquark und Obst (Birne und Pflaume). + 1 Tl Leinsamenöl

    Mittags: selbstgemachtes Essen (Chili Con Carne mit Brot, Gemüsesuppe, Spaghetti, Gemüsereis (zb. 150g Reis mit 500g Gemüse), usw.) alles eher Fettarm und ohne Zucker

    Abends: Magerquark mit Banane oder Salat mit Tomaten, usw.

    Snacks: Apfel, Karotten

    Getränke: Wasser, Tee mit Stevia

    mfg Harald
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Fressanfälle Süssigkeiten. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 rosch1986, 19.11.2012
    rosch1986

    rosch1986 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.312
    Zustimmungen:
    0
    Hi Harald,

    das ist doch kein kompletter Essensplan, sondern gerade mal eine Mahlzeit für einen ambitionierten Hobbysportler mit hohem Trainingspensum und ergo hohem Kalorienbedarf. Da ist es klar, dass der Körper sich das holt, was er braucht!

    Mit so einer Unterernährung zerstörst du eher deinen Stoffwechsel und minderst deine Leistungsfähigkeit.

    Da fehlen sinnvoll eingesetzte Kohlenhydrate und gesunde Fette.

    Gruß,
    Rosch.
     
  4. #3 goldieoldie, 19.11.2012
    goldieoldie

    goldieoldie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2012
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    ... genau, wer arbeitet wie ein Pferd und isst wie ein Spatz, dem passiert so was schon mal.
     
  5. #4 Unregistriert, 20.11.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hi

    Erstmals danke für alle bisherigen Antworten. Ich dachte eigentilch das ich mit der Verwendung von Leinsamenöl, Olivenöl, Rapsöl und Kürbiskernöl eh schon gesunde Fette zu mir nehme aber vermutlich von der Menge her zu wenig. Bei den Kohlenhydraten dachte ich auch das Vollkorn Haferflocken, Vollkorn Nudel, Reis und Vollkornbrot schon ausreichen. Habe mal alles was ich bisher heute gegesen habe und auch noch vorhabe zu essen im Internet eingegeben und da bin ich trotz großer Mengen an essen (zb einen ganzen Gemüsestrudel der echt satt macht) auf ca 1900kcal gekommen was wieder ein defiziet von ca 400kcal ist was auch nur dann zutrifft wenn ich keinen Sport mache ansonsten wäre es noch mehr. Das Problem ist ich will keine unnötigen Kalorien durch Cola und Co zu mir nehmen sondern eher gesunde sachen. Aber ein ganzer Gemüsestrudel macht zum Beispiel extrem satt und kommt aber nur auf 600 bis 700kcal. Was könnte ich denn noch einbauen in die Ernährung damit ich auf gesunde weise meine 2300kcal pro Tag erreiche oder mehr!?

    Was mich bei den Fressanfällen am meisten schockiert hat war das ich nicht aufhören konnte und fast wie im "Rausch" weitergegessen habe. Das bin ich von ir selber nicht gewohnt.

    mfg Harald
     
  6. #5 rosch1986, 20.11.2012
    rosch1986

    rosch1986 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.312
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem am Gemüsestrudel ist, dass er bei hohem Volumen eine geringe Kaloriendichte hat. D.h., dass du zwar den Magen voll hast, aber verhältnismäßig wenig Kalorien konsumiert hast.

    Deine Kalorienaufnahme von ca. 1900kcal ist alarmierend, zumal du bereits untergewichtig bist.

    Kommt noch intensives Cardio von 1-2h hinzu, brauchst du mal locker 4000kcal+ am Tag.

    Ich bin 180cm bei ca. 75kg und gehe nach einer Krafteinheit nicht unter 3500kcal ins Bett. Spreng die Barriere im Kopf und (fr)iss mehr.

    Bsp.:
    - Gemüsestrudel + 200g Feta = >500kcal extra
    - jeden und damit meine ich JEDEN(!) Tag 100-200g Nüsse, Mandeln etc. = 600-1200kcal
    - Extrashake (500g MQ + 200ml Milch + 1 Banane ab in den Mixer) = 600kcal

    Bei deinem momentanen Kaloriendefizit würde ich stündlich Fressanfälle bekommen... ;)

    Also hau rein!!

    Gruß,
    Rosch.
     
  7. Anzeige

  8. #6 Geextah, 20.11.2012
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.740
    Zustimmungen:
    169
    Das dachte ich mir auch grade, vor allem wenn man sich dann auch noch so viel bewegt :D
     
  9. #7 Unregistriert, 21.11.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hi

    Ja das der Barriere im Kopf ist sicher ein wichtiger und vorallem richtiger Punkt. Ich hatte vor 2 Jahren noch run 20kg mehr wodurch ich zwar auch nicht extrem dick war aber halt bei weiten nicht so sportlich wie jetzt. Habe dann mit einer Ernährungsumstellung hin zu viel Gemüse, Obst und Vollkornprodukte von 85 auf 70kg abgenommen und dieses Gewicht auch gut gehalten. Im Zuge des Marathontrainings habe ich dann nochmals 5kg abgenommen. Dadurch habe ich sicher eine unbewusste Barriere im Kopf die mich am zu viel essen hintert. Mandeln und Hasselnüsse esse ich eh pro Tag aber nur so 20 oder 30g. Das das Gemüse schnell satt macht aufgrund der extremen Menge aber im Gegenzug so gut wie keine Kalorien enthält ist mir auch klar. Laut meinen Recherchen habe ich einen Leistungsumsatz ohne Sport von 2300kcal und laut meinen Sportracker verbrauche ich pro Woche rund 6000kcal mit Sport (sind aber alles berechnete Werte und können daher falsch sein). Ich müsste also pro Tag ca 3150Kcal zu mir nehmen. Ich werde die nächsten Tage mal schauen das ich mindestens die 2300kcal schaffe und dann langsam steigern das sich der Stoffwechsel daran gewöhnen kann. Mein letzter Fressanfall mit Süssigkeiten war am Sonntag und jetzt habe ich schon seit 2 Tagen nichts süsses mehr gegessen und das obwohl im Büro immer was rumsteht also ist die Disziplin wieder da.

    mfg Harald
     
Thema: Fressanfälle Süssigkeiten
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. süßigkeiten fressanfall

    ,
  2. fressanfall schokolade

    ,
  3. fressanfall mit schokolade

    ,
  4. fressanfall süßigkeiten,
  5. süßigkeiten anfall,
  6. fressattacken süßigkeiten,
  7. schokoladen fressanfall,
  8. süßigkeiten fressattacke,
  9. fressanfälle schokolade,
  10. gesunder fressanfall,
  11. fressattacken bei marathontraining,
  12. durch Süßigkeiten fressanfall,
  13. Fressanfälle wegen Kaloriendefizit,
  14. alle 2 wochen fressanfall,
  15. gesunde fressanfälle,
  16. fressanfall mit Süßigkeiten,
  17. süßes essen anfall,
  18. süßigkeiten lauf,
  19. nach fressanfall laufen,
  20. tägliche fressanfälle von Süßigkeiten,
  21. fressanfälle bodybuilding,
  22. schokoladenanfall ,
  23. ohne laufen fressanfälle,
  24. suessigkeiten essanfall,
  25. fressanfall fitness
Die Seite wird geladen...

Fressanfälle Süssigkeiten - Ähnliche Themen

  1. Süssigkeiten

    Süssigkeiten: Wie geht es Euch ? Ich bin manchmal ein Naschmaul, kann einfach die Finger nicht von Schokolade und Co. lassen. Besonders Milka Noisette oder...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden