Gewicht verlieren -> Unklarheiten -> Training -> Hilfsmittel ?

Diskutiere Gewicht verlieren -> Unklarheiten -> Training -> Hilfsmittel ? im Bodybuilding & Kraftsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Moin moin.... Ich hatte in meinem Vorstellungs Thread schon geschrieben, was meine Hauptprobleme sind... Hier nochmal zusammengefasst... Ich habe...

  1. #1 Gala, 10.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.2015
    Gala

    Gala Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Moin moin....
    Ich hatte in meinem Vorstellungs Thread schon geschrieben, was meine Hauptprobleme sind...
    Hier nochmal zusammengefasst...

    Ich habe vor rund 3 Jahren sehr gute 30kg in wenigen Wochen zugenommen, nachdem ich das Rauchen (von heut auf morgen) aufgegeben habe...
    Vor etwas über 1 Jahr wurde ich am Hals Operiert und durfte die Halsschlagader bis vor wenigen wochen nicht überbeanspruchen.
    Entsprechend sind da auch nochmal gut 10 Kg in dem einen Jahr hinzu gekommen....

    Das will ich wieder runter haben, muss aber direkt dazu sagen, das ich kein Professionelles Bodybuilding machen möchte...
    Mir persönlich reicht es aus, körperlich wieder soweit fitt zu werden, das ich wieder eine Stunde am stück Körperlich arbeiten kann, ohne das ich völlig neben mir selber stehe weil ich völlig im arsch bin..

    Vor meiner Operation hatte ich schon einmal angefangen die Ernährung umzustellen und hatte auch schon ein bisschen Sport[*] gemacht (Laufen etc)
    Aber nach der OP jetzt... da geht nix mehr... (fast 4 Monate strenge Bettruhe und Krankenhaus aufenthalte)
    Was soll man da auch bitte anderes machen als vor der glotze zu hängen und eine tüte chips nach der anderen (aus frust) in sich rein zu schaufeln....

    Egal... Fakt ist:
    Alter: 33
    Größe: 171cm
    Geschlecht: männlich
    Trainingserfahrung (in Monaten/Jahren): 5 Monate [*]
    Ernährungsplan: nicht direkt Low Carb?? (Kalorien etc zählen ja, zucker etc meiden ja.. )
    Trainigsplan: Wäre eine Frage...... wie genau....

    Ziel(e): von aktuell 110 runter auf 85, Bauch weg (sixpack kein muss!)
    Bisheriger Verlauf und potentielle Probleme:Seit gut 4 Wochen Kalorinzählen, 3x/Woche 30 Min. Ergometer + 30 Min. Krafttraining (versch. übungen)... Potentielle Probleme..... Um es offen zu sagen... ich stecke noch in einer Depression (krankheitsbedingt) und bin daher recht oft antriebslos und Mutivations los... (soll nicht klingen als würd ich in Selbstmitleid versinken.. ich versuch das so ehrlich wie möglich zu beantworten!)

    Also, mein Hauptziel ist halt das ich den Bauch weg haben will, dort sitzt auch gut 80% meines übergewichtes...
    Ein kleiner Teil hängt an den Hüften sowie dem Oberschenkel (Reiterhose), ein sehr kleiner teil an den Oberarmen und am Oberkörper...

    Ich will nicht aussehen wie Arnold Schwarzenegger, oder wie der Türsteher in ner Disco.... mir würde eine normale Figur vollkommen ausreichen.

    Was für Möglichkeiten habe ich:
    Ich habe son ein Multifunktionstrainingsstationsbla teil noch im Keller stehen (funktionsfähig) und mein Ergometer Fahrrad nutz ich ja eh schon so oft es geht...

    [*]Ich hatte mich auch (kurz vor meiner Krankheit) im Fitnesstudio angemeldet, muss aber ehrlich gestehen, das ich mich in so einem Gym nicht wohl gefühlt hab.... ich Empfand es als sehr unangenehm dort... Liegt halt daran, das ich lieber für mich bin, und es auch nicht gut leiden kann, wenn mir tausend leute aufm pelz starren....

    Ergo war ich nach 4 Monaten die restlichen 8 Monate ne Karteileiche... Zumal ich eh Krank geworden bin..

    Zur ernährung....
    Als erstes sei gesagt..

    Als ich noch raucher war, hab ich mir tonnen an Schokolade, Chips, Nutella und co in den kopf hauen können, und hab nicht ein gramm zugenommen... ich hab in meinem Schokocappucino sogar noch 3-4 Teelöffel Zucker rein gekloppt weil er mir nicht süß genug war..... Cola hab ich etwa 3-4L am Tag weg geknallt....
    Nachdem ich dann aufgehört hab zu rauchen, hab ich nach einer Woche schon gemerkt, das das mit den Süßigkeiten absolut böse ausgeht...

    Da hab ich dann angefangen statt Cola, lieber Mineralwasser zu tringen... Statt 3 Löffel Zucker, 1 Süßstofftablette in den Cappu zu klatschen (Zur schande... den trinkt ich heute noch - ca. 2-3 Tassen am Tag - und da bin ich auch ein stück weit süchtig nach ;) )
    Hab von heut auf morgen auf nahe zu alle Süßigkeiten verzichtet und nasche nur noch hier und da mal ein bisschen... (ausgenommen in meiner Deprihochzeit im Krankenhaus.... da hab ich rein geschaufelt was mir vor die futterlucke kam)
    Auch meine Mahlzeiten fallen heute (brennwert und mengenmäßig) deutlich kleiner aus als noch vor 5 jahren...
    Früher... Mehlsaucen oder Sahnesaucen mit viel Fleisch (zwar mageres...) und viel kartoffel und gemüse war ein muss.... und dann nicht ein Teller... sondern 2-3...

    Wenn ich schätze soll... als ich raucher war hab ich mir 4000-5000kcal am tag in den schädel gehämmert....
    Und hatte dabei "leichtes bis mittleres" übergewicht.... (ca. 10kg)....
    Wie gesagt... Heute versuch ich größtenteils auf all die "bösen Kolenhydrate" zu verzichten.... ein paar lassen sich (gewollt) nicht vermeiden... z.b. im Cappu... ABER....
    Ich hab (irgendwie durch google) ne App für´s Handy gefunden (MyFitnesPal)... die meinte, es wäre "ratsam" runter zu fahren auf 1500Kcal... (meine 3 Tassen Cappu am Tag haben zusammen etwa 180kcal und darauf möchte ich - allein aus Psychischen gründen - nicht verzichten)

    [EDIT] Ich muss hier nochmal kurz einhacken....
    Ich habe früher 3-4 Mahlzeiten gegessen... und bin mitlerweile auf 2 Mahlzeiten + 1 Snak - z.b. Quark + Banane oder sowas.... (allerdings nicht immer) runter, und komme vom Hungergefühl her auch gut aus! Habe aber sehr oft, "heißhunger" auf Süßigkeiten...
    Den halte ich momentan mit E-Zigs (ohne Nikotin) in schach.... Knall mir also mal ne "tafel schokolade" in den Tank ^^
    Allerdings an dieserstelle... Bitte keine Diskusionen darüber Starten ob E-Zigs gut oder schlecht sind... für mich, vorallem ohne Nikotin die weniger schädliche alternative als Rauchen, das sieht auch mein Pnoeumologe, Kardiolog und Hausarzt so ;)
    Lungenwerte sowie Herzkreislauf und Blutwerte haben sich in den letzten 2 Jahren massiv verbessert :p also KEINE diskusionen über E-Zigs bitte ;)
    [EDIT ENDE]

    Im "AnfängerGuide" stand aber trotzdem was (als fausregel) 2800Kcal bei Männern....
    Jetzt bin ich dahingehend natürlich ein bisschen verwirrt... das wäre nahe zu das doppelte...
    [EDIT]
    Gehe ich mal von dem artikel Kalorienbedarf aus, so liegt dieser in meinem Fall bei sogar 3168kcal. Wenn ich ehrlich bin, kann ich mir das nicht vorstellen.
    Selbst wenn ich noch wegen einer "Definitionsphase" 500kcal abziehe bleibe ich immernoch bei 2668kcal. bei vorwiegend sitzender Tätigkeit.... Ist das echt so viel was ich zu mir nehmen dürfte?
    Wenn ich davon ausgehe was für Lebensmittel ich aktuell zu mir nehme, würde ich das nur mit hängen und würgen erreichen...
    Denn.... [EDIT ENDE]


    Was würde in meinem Fall wirklich passen? ich komme aktuell auf zwischen 1300 kcal und 1600 kcal Täglich...
    Strampel wie gesagt auf dem Ergometer rum, und hab das Kettler Multifunktionsding entstaubt und mach da auch einige übungen dran (Bein Training, Waden Training, Lattzug und andere Kabelzug übungen, Butterfly, Frontdrücken, Rudern)
    Allerdings muss ich ehrlich sagen.... ich nehme momentan zu statt ab....
    Bevor ich mit dem Training angefangen bin, war ich bei 110, und hab jetzt 115,5 in ... joar gut 4 wochen ...

    Jetzt will ich natürlich nicht die nächsten 3 Monate damit verbingen, alls völlig falsch zu machen um dann wieder 1 Jahr daran zu arbeiten, die 3 Monate "auszubügeln", allerdings will ich auch nicht als "voll-Profi" im Gym landen....

    Ich les immer wieder etwas von Whey für eine Low Carb Diät...
    Wäre so etwas für mich zur unterstützung geeignet? wann sollte man sich son einen Shake am besten machen?
    Als "ersatz" für eine Mahlzeit? oder vor dem Training? oder doch lieber dannach?
    Was haltet ihr (zur unterstützung) von Scitec Nutrition Revex-16 als "einmalige" ... "kur"...
    Also ein Päckchen davon (soll wohl gut 3 Monate reichen) und dann ausschließlich auf das Training setzen... Praktisch als "starthilfe"
    Mir ist bewusst, das solche mittelchen keine Wunderpillen sind.
    Mir gehts ehr darum, ob sie zur Unterstützung - grad am anfang - sinn machen können... da meine Mutivation - aktuell - eh relativ im keller hängt...
    Ich muss mich teilweise echt zwingen überhaupt etwas zu machen...

    Zusammfassend gefragt:
    Macht das wirklich sinn, auf 1500kcal. runter zu fahren?
    Warum nehme ich aktuell trotz 1500kcal. + 3x die Woche ein bisschen Training zu, anstatt ab? Mache ich etwas falsch? (ausgehend von meiner tatsächlichen körperlichen verfassung die nicht astrein ist...)
    Macht es sinn Revex zur unterstützung (starthilfe) ein zu werfen (um ggf. auch die Mutivation anzukurbeln)
    Whay? Grad was Geschmack angeht (als süßigkeiten "ersatz") eine Option?
    Wenn ja, wieviel? Täglich? wann? vor/nach Training? Zwischendurch?

    Was kann ich an meinem Training noch Optimieren bzw worauf sollte ich mich konzentrieren... ohne mich wieder in einem Fitnesstudio anzumelden....
    Sorry aber da komm ich gar nicht drauf klar...
    Ziel soll nur sein... Konditionell ein bisschen besser wieder da zu stehen, und die dicke wanne muss weg...
    Alles was on top ist, ist ein nice to have, aber kein must have...

    Sorry für die fülle an Text :(
    Und nehmt mich bitte nicht direkt außeinander weil ich nach "hilfmitteln" gefragt hab oder irgend etwas total falsch mache... deswegen frage ich hier...... ^^

    Ich sag dann schonmal vielen dank fürs lesen, und hoffe auf ein paar Ratschläge :)
    Bei weiteren Fragen (ich hoffe jedoch nix vergessen zu haben) einfach fragen :)

    Gruß
    Gala
     
  2. Anzeige

  3. Irok89

    Irok89 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.991
    Zustimmungen:
    124
    AW: Gewicht verlieren -> Unklarheiten -> Training -> Hilfsmittel ?

    Bei deinem Gewicht/Situation macht vermutlich ne high Protein... Low carb/fett diät Sinn...
    Psmf oder hsd sind top...
    Psmf musst dir die Infos leider selbst zusammen suchen...
    Hsd kostet momentan soweit ich weiß 39€... <- da wird aber n Trainingsplan und ernährungs Empfehlung mitgeliefert (kein Plan... Lediglich empohlene Lebensmittel und die Menge an Kohlenhydraten/eiweiss die du am Tag zu dir nehmen sollst)

    Sonst grundsätzlich: zählst du korrekt? Also wiegst du dein Essen? Also sind die 1600kcal fix (alles dabei und genau gemessen) denn bei deinem Gewicht und Sport den du machst, solltest da in der Woche schon n paar kg los werden...

    Lg irok
     
  4. #3 Gala, 11.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.2015
    Gala

    Gala Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gewicht verlieren -> Unklarheiten -> Training -> Hilfsmittel ?

    Moin moin Irok und danke für die Antwort...
    Psmf und hsd höre ich grad zum ersten mal ;)

    Wenn ich MyFitnesPal trauen kann... dann ja...
    Kurze erklärung...
    Die App kann anhand vom Strichcode des Lebensmittel (um nur ein Beispiel zu nennen) z.b. von dem Eiweißbrot, die genaue Nährstofftabelle übernehmen und rechnet selber die "portionen" herunter....
    Ich kann halt angeben das ich 3 Scheiben von den Brot mit z.b. lowfett Käse auf (ich habs nich im kopf daher werden die werte vermutlich nicht stimmen, dient lediglich zur veranschaulichung) 540kcal... Bekomme dafür noch den Hinweiß das ein Lebensmittel besonders viele Balaststoffe haben, oder viel eiweiß enthalten.
    Warnt mich aber auch davor, wenn ich z.b. ein Lebensmittel mit viel Zucker Fett oder Colesterien esse.. das ich Xmg davon gegessen habe und mein "ziel" es ist unter Ymg zu bleiben....

    Bei dingen die nicht immer einen Strichcode haben (Bananen, Äpfel usw) kann man die Produke auch suchen... und in 90% der fälle findet man auch genau das Produkt...
    Weiterer Vorteil ist... ich kann z.b. vollständige Rezepte selber eingeben...
    es wird eine Närstofftabelle pro Protion ausgerechnet, so das ich im "Tagebuch" nur noch angeben brauch, wieviele portionen ich gegessen habe.

    Aktuell Esse ich im schnitt:
    Morgens: Nichts, dafür 3 Tassen Cappu mit Süßstoff, Etwa 180kcal
    Mittags: Sehr unterschiedlich... Grob... Kartoffel, Gemüse, Nudeln (vollkorn) und leichte Saucen (selbstgemachte Tomatensauce aus frischen Tomaten zb.) Fleisch (überwiegend das böse Rinderhack möglichst ohne Öl gebraten ^^)[*] etwa 600-800kcal (im schnitt...)
    Abends: 1 "große" Müsli mit Obst..[**] (Mal ne Banane, mal ein Apfel, oder Kiwi... oder... oder... oder...) etwa 600kcal
    Snaks: KEINE[***]...... Außer ich bin grad irgendwo unterwegs und hab fürchterliches Pansenkneifen (bislang 1x vorgekommen), Was auch vorkommen kann... das ich zwischendurch mal hunger bekomme, dann schnapp ich mir aber meist ne Banane, ein Apfel oder was auch immer und trinke ein Glas Wasser...
    Unterm Strich komm ich also auf 1300-1500kcal...
    Zur schande muss ich noch dazu sagen... so ab und an meint meine Frau mir etwas gutes tun zu müssen und reicht mir einen schönen Bohnen salat.... Klar der war dann auch super lecker und ich hab ein bisschen mehr gegessen als es unbedingt nötig gewesen wäre...
    Geb ich die ganzen Zutaten dann in der App ein komm ich mal eben nur für den Salat auf 380kcal pro Portion Plus dem normalen Mittagessen von etwa 700kcal.... Bum und schon sind 1100kcal in nur einer mahlzeit flöten...
    Ist bisher allerdings nur 2x vorgekommen


    [*] Ich bin jetzt kein Vegetarier und schon gar kein Veganer.... Aber ich mag einfach keine dicken Fleischbrocken, schon gar nicht wenn da so viel schwabbelfett dran hängt... das geht gar nicht.... Außerdem verzichte ich weitestgehend auf Schwein..... Außnahme....
    Wurstaufschnitt für das Brot, da man leider nix anderes in den Supermärkten zu kaufen bekommt.... und Frisch vom Schlachter ist mir leider zu teuer

    [**] Müsli und Eiweißbrot mit ein bisschen aufschnitt (Käse, Wurst) wechseln sich immer son bisschen ab... je nach dem worauf ich hunger hab..

    [***] Ich hab in den 4 Wochen 2 Cheatdays gehabt.... einer war halt mit ein paar süßigkeiten.. da überkam der heißhunger einfach zumal meine frau neben mir hing und sich natürlich die krassen chips und Nimm2 Kaudinger reingekanllt hat....
    Deswegen die Idee mit sowas wie Whey in einer Süßigkeitengeschmacksrichtung... oder auch Royal Flavour für Quark.... einfach um den heißhunger in solchen Momenten besser kontrollieren zu können....
    An dem anderen Tag haben wir Pizza selber gemacht (incl. Teig + Tomatensauce) und da hab ich auch ein bisschen über die stränge geschlagen...

    Najaaaa.... leider nicht....
    Also ich wiege mich sporadisch unter der woche je nach lust und laune.... ich bin angefangen mit 110,5kg die ernährung nochmal rapide umzustricken (wobei sich die menge und der Rhythmus nicht geändert haben!) und bin dann auch mit Fahrradfahren angefangen.... 2x 10 Minuten... mehr war nicht drin.. mehr sollte ich für den anfang auch vom aus Hausarzt nicht....

    An den ersten beiden tagen bin ich von 110,5 auf 107,2 runter... War natürlich ein mega erfolgserlebniss... Sonntags ist bei mir Wiegetag wo ich das ergebniss aufschreibe....
    Am Sonntag kam dann die herbe überraschung.... 111,7 das da die Mutivation natürlich direkt in den keller geht ist ja wohl klar...
    Tage später.... (glaub den Mittwoch hatte ich mich raufgestellt) warns plötzlich wieder 109,3.... Sonntag 112,2
    Montag 108,5 Dienstag 109,2 Mittwoch 106,4... so geht das spiel jetzt seit wochen....
    Ich hab mich am letzten Sonntag gewogen gehabt... da hatte ich 115,5 gehabt....
    Gestern abend hab ich mich nochmal draufgestellt.... 109,9
    Achja... natürlich wiege ich mich grundsätzlich ohne klamotten... meist wenn ich grad aus der Dusche komme und mich abgetrocknet hab ;)

    Gut das mit dem Messen (Bauchumfang, hüfte beine usw) hab ich bislang noch nicht gemacht.... weil ichs gestern erst gelesen hab....
    Da Sonntag bei mir Wahrheitstag ist... (Wiegen :p) werd ich das auch noch bis sonntag vor mir her schieben....

    Allerdings kann ich so schon sagen... das nochmal auf den Hüften was drauf gelandet ist...
    Ich merks halt an meiner Hose... Vor der Diät und dem Training saß sie recht locker... heute bekomm ich sie noch mit hängen und würgen zu...
    Es wird also recht eng langsam ;)

    Deswegen war die Idee auch, Revex-16 von scitec Nutrition zur Unterstützung, zumindestens in der anfangsphase rein zu hämmern...
    Die Gewichtszunahme könnte man noch damit erklären, das Muskel deutlich mehr wiegt als fett und ich mit dem Training natürlich viel Fett in Muskel umwandel....
    Aber dann müsste ich doch wenigstens etwas an der Hüfte merken?


    Gruß
    Gala
     
  5. #4 Chris08, 11.02.2015
    Chris08

    Chris08 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2014
    Beiträge:
    2.001
    Zustimmungen:
    10
    AW: Gewicht verlieren -> Unklarheiten -> Training -> Hilfsmittel ?

    Kleiner Zwischenruf - nicht böse gemeint: Ich helfe immer gerne, aber ich hab nicht wirklich Zeit oder die Lust so einen riesen Text durchzulesen

    Am Besten immer am Ende kurz in Kurzform schreiben was du fragen möchtest, oder halt etwas kürzer fassen ;)
     
  6. #5 Gala, 11.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 12.02.2015
    Gala

    Gala Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gewicht verlieren -> Unklarheiten -> Training -> Hilfsmittel ?

    Ok, sorry... hier nochmal zusammenfassung:

    Wenn ich MyFitnesPal trauen kann... dann ja...

    Was esse ich so am Tag:
    Morgens: Nichts, dafür 3 Tassen Cappu mit Süßstoff (genau genommen Stevia), etwa 180kcal
    Mittags: Sehr unterschiedlich... zb Kartoffel + Gemüse + Fleisch (vorwiegend Rinderhack - nach mögl. ohne Öl) oder Nudeln (vollkorn) und leichte Saucen (selbstgemachte Tomatensauce aus frischen Tomaten zb.) etwa 600-800kcal
    Abends: Müsli mit Obst. Oder Brot mit Wurst/Käse aufschnitt etwa 600kcal
    Snaks: KEINE wenn doch, dann eine Banane + 1Glas Wasser
    Unterm Strich komm ich also auf 1300-1500kcal... Je nach Mittagessen auch mal 1600...

    Jain.... Ich beobachte starke Schwankungen....
    Angefangen mit 110,5kg... Zwischengewicht 107,2kg
    Hauptwiegetag letztewoche Sonntag 115,5kg
    Gestern nach dem Duschen 109,9kg

    Messen vom Umfang (Arm, Bauch, Hüfte etc...) fang ich Sonntag mit an, da gestern erstmals gelesen...
    Scheine aber an den Hüften auf jedenfall noch was zugesetzt zu haben, da ich es an meiner Hose merke, das sie statt lockerer, immer enger wird...

    Zwecks Heißhungerataken auf Süßigkeiten (zumal die Frau neben mir hockt und sich die Chips und co rein pfeift) war die Idee nach Whay mit Geschmack (sowieso für Eiweißbedarf decken... da komm ich selten ran) Sinnvoll?
    Da ich scheinbar immernoch Fett ansetzte (trotz training) macht sowas wie Revex-16 von scitec Nutrition (grünertee extrakt und co) zum anfang einfach zur unterstützung sinn??

    Sorry, kürzer gings kaum :( ^^

    Gruß
    Gala
     
  7. #6 Chris08, 11.02.2015
    Chris08

    Chris08 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2014
    Beiträge:
    2.001
    Zustimmungen:
    10
    AW: Gewicht verlieren -> Unklarheiten -> Training -> Hilfsmittel ?

    Schon besser ;)

    Den Revex WasAuchImmer brauchst du nicht - Whey hilft zur Ergänzung für den Eiweißbedarf.

    Rechne nochmal deinen Bedarf auf Micsbodyshop aus, mir sagte der immer zu und gab die besten Ergebnisse aus.

    Wie viel kcal bist du im Minus?
    Wenn du 3300 ausgerechnet hast und nur 1600 isst, passt da irgendwas nicht
     
  8. #7 Gala, 11.02.2015
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2015
    Gala

    Gala Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2015
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gewicht verlieren -> Unklarheiten -> Training -> Hilfsmittel ?

    Der sagt
    Grundumsatz: 2215 kcal
    Arbeitsumsatz: 475 kcal
    Freizeitumsatz: 248 kcal

    Zielzufuhr: 2437 kcal
    Eiweiß: 288 g
    Fett: 92 g
    Kohlenhydrate: 98 g

    Was Eiweiß, Fett und Kohlenhydrate angeht kann ich bei MyFitnesPal grad nicht vergleichen.... Akku vom Handy ist all bin noch nicht zum Laden gekommen...

    Wieso 3300kcal weiß ich grad auch nicht.. hab mich wohl verrechnet.. grad nochmal nachgerechnet...
    115x24x1,1=3036kcal - 500 == Zielzufuhr 2536kcal.
    Deckt sich ja ziemlich mit dem was der Shop da ausrechnet...
    Geh ich davon aus das ich gestern 1460kcal gegessen habe ist das immernoch eine differenz von knapp 1000kcal...
    Ich hab das schon beim Arzt angesprochen (muss immernoch zu Blutkontrollen)... der hatte nachgeschaut... aber die werte sind alle von gut bis sehr gut...

    [EDIT]
    MyFitnessPal hat sogar ne Webseite wo man sein Profil einsehen kann... also..
    Dein Tagesziel
    Kalorien 1.500 kcal
    Kohlenhydrate 187g
    Fette 50g
    Eiweiß 75g
    Natrium 2.300mg
    Zucker 56g

    [Nochmal EDIT]
    Die hohe Differenz ist scheinbar von dem Programm gewollt...
    Die webseite ist ein bisschen übersichtlicher als die App...

    Verbrannte Kalorien
    Durch normale tägliche Aktivitäten 2.510 Kcal/Tag
    Aufgenommene Nettokalorien*
    Dein Tagesziel 1.500 Kcal/Tag
    Tägliches Kaloriendefizit 1.010 Kalorien
    Geplante Gewichtsabnahme 0,9 kg/Woche
     
  9. #8 Sportlär, 22.09.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.09.2015
    Sportlär

    Sportlär Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Gewicht verlieren -&amp;gt; Unklarheiten -&amp;gt; Training -&amp;gt; Hilfsmittel ?

    Was mir ganz sehr beim verlieren von Gewicht geholfen hat, war das tracken meiner Kalorien mit einer App (MyfitnessPal) und das vorherige ausrechnen des Kalorienbedarfes mit einem Kalorienrechner. Das hilft wirklich.

    Und noch ein Geheimtipp: Heißhungerattacken

    Das hat bei mir immens was ausgemacht
     
  10. #9 Chris08, 23.09.2015
    Chris08

    Chris08 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2014
    Beiträge:
    2.001
    Zustimmungen:
    10
    AW: Gewicht verlieren -> Unklarheiten -> Training -> Hilfsmittel ?

    1000kcal Defizit sind viel zu viel, würde allerhöchstens bis 600kcal gehen, lieber nur 500kcal
     
  11. Logra

    Logra Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.08.2015
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gewicht verlieren -> Unklarheiten -> Training -> Hilfsmittel ?

    Nach langen überlegen werde ich dir versuchen auch mit Tipps zu helfen. Erstmal ist es so das dein Körper einfach runter gewirtschaftet ist. Du musst es langsam angehen lassen.
    Als bewegen würde ich dir Schwimmen oder Radfahren führst erste empfehlen. Das schon deine Gelenke. Laufen wenn dann nur gehen, nicht mehr. Bis du ein paar Kilos runter hast.
    Ernährung ist immer so eine Sache. Erstmal Protein Pulver helfen dir überhaupt nicht weiter. Stevia Finger weg davon. Lieber etwas Zucker im Kaffee wenn er süß sein muss. Reduziere ein Energielieferant, bei dir bietet sich das Fett an. Esse Fett reduzierter und achte darauf das du nicht zu viele Kohlenhydrate isst. So um die 150 G, mehr sollte es nicht sein. Zucker klar vermeiden um der Zucker sucht zu entgehen esse etwas Obst.
    Steiger den Gesamt Energie bedarf so nimmst du auf dauer ab.
     
  12. Vlaad

    Vlaad Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.08.2015
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    2
    AW: Gewicht verlieren -> Unklarheiten -> Training -> Hilfsmittel ?

    Tut jetzt nichts zur sache aber warum sollte man von stevia die finger lassen?
     
  13. Logra

    Logra Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.08.2015
    Beiträge:
    300
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gewicht verlieren -> Unklarheiten -> Training -> Hilfsmittel ?

    Weil Zuckerersatzstoffe schlecht für den Körper sind du kannst richtge Fressattacken davon bekommen. Dein Blutzuckerspiegel wird künstlich gepusht aber es kommt kein Zucker, irgendwann reagiert der Körper mit Hunger drauf und will dann auch diesen Zucker haben. Das ist grob erklärt genauer müsste ich eine Wall of Text schreiben. Infos gibt es aber im Net.
     
  14. Anzeige

  15. #13 Der Tobee, 01.10.2015
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.2015
    Der Tobee

    Der Tobee Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gewicht verlieren -> Unklarheiten -> Training -> Hilfsmittel ?

    Ich erinnere mich, dass ich nach einem recht nervigen Bruch inkl. langem Ausscheiden vom Fussballtraining ebenfalls in eine kleine Depression gerauscht bin, ..vom konstant ansteigenden Gewicht ganz zu schweigen Not nice at all!:mad:.Gerade weils in einer zeit war, in der alles darauf ausgelegt war, zu einem anderen , höhergestellten FC zu wechseln. Bin dann von meinem Doc auf 5-Hydroxytryptophan (5HTP) aufmerksam gemacht worden und da Du zum einen mitten in einer Depression steckst und zum anderen Gewicht verlieren möchtest, lies Dir mal diese Beschreibung zur eben genannten Aminosäure durch:
    5-HTP: Wirkung, Dosierung, Nebenwirkungen - VitaminExpress
    Das bedeutet aber nicht, dass mann währenddessen auf einmal mampfen kann was man möchte. Dieses Mittelchen arbeitet Deinem Körper lediglich zu. Falls Du Fragen zur Einnahme,bzw. langfristigen Wirkung hast, einfach eine PN an mich. Und mach Dir keinen Kopp. Alles hat ein Ende...nur die Wur.....ach lassen wir das. :p
     
  16. #14 mani2501, 22.12.2015
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 22.12.2015
    mani2501

    mani2501 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.12.2015
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    AW: Gewicht verlieren -> Unklarheiten -> Training -> Hilfsmittel ?

    Kann dazu nur sagen das ich selbst mal sehr dick war hab aber erfolgreich abgenommen am Anfang probierte ich es mit selbst ein bisschen mehr Gemüse und so wusste aber nie richtig was ich genau wie machen sollte bis ich auf diese Seite gestoßen bin die mir ein freund empfohlen hat dadurch wusste ich dann genau was ich machen soll und wie ich trotzdem meine muskelmasse nicht verliere.

    Kann des nur gutheißen.
     
Thema: Gewicht verlieren -> Unklarheiten -> Training -> Hilfsmittel ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

Die Seite wird geladen...

Gewicht verlieren -> Unklarheiten -> Training -> Hilfsmittel ? - Ähnliche Themen

  1. Richtig Gewicht beim Training verlieren

    Richtig Gewicht beim Training verlieren: Hallo Fitness Community, Ich geh seit etwa 4 Monaten aktiv trainieren und habe "Masse aufgebaut". Ich will in etwa 2 Monaten Gewicht verlieren....
  2. Extremfall, Gewicht verlieren gern auch mit viel Arbeit.

    Extremfall, Gewicht verlieren gern auch mit viel Arbeit.: hi, werd erstmal meine "eckdaten" posten alter 30 gewicht 156 Kg grösse 192 cm Alltag: seit kurzem fast dauerfreizeit :( verheiratet ,2...
  3. Gewicht verlieren, Körper straffen

    Gewicht verlieren, Körper straffen: Hallo an Alle, ich habe vor einigen Monaten mit dem Training im FS angefangen und hatte jetzt einige Wochen Pause. Ich will jetzt ab morgen...
  4. Unerklärliche Gewichtszunahme

    Unerklärliche Gewichtszunahme: Hallo ihr Lieben, ich traniere seit ca. fast 3 Jahren jetzt im Gym. Seit dem letzten halben Jahr ist es so, dass ich, ich würde sagen,...
  5. Kniebeugen ohne Gewicht intensivieren

    Kniebeugen ohne Gewicht intensivieren: Guten Abend zusammen, folgendes: ich trainiere momentan nach folgendem Prinzip: Zirkel 11 verschiedene Übungen, dabei jede Übung 5x mit der...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden