ist joggen für dicke menschen schlecht zum abnehmen ?

Diskutiere ist joggen für dicke menschen schlecht zum abnehmen ? im Laufsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; guten tag, ich bin die gabi, 27, und übergewichtig und möchte das nun ändern . eigentlich wollte ich nun mit joggen anfangen aber eine...

  1. gabi27

    gabi27 Guest

    guten tag,

    ich bin die gabi, 27, und übergewichtig und möchte das nun ändern .
    eigentlich wollte ich nun mit joggen anfangen aber eine arbeitskollegin meinte das sei sehr schlecht wenn man übergewichtig ist da es zu sehr die gelenke schädigt .
    stimmt das denn ? und was kann ich sonst machen um abzunehmen ?
     
  2. Anzeige

  3. BBTimo

    BBTimo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Es kommt drauf an wieviel Übergewicht du hast. Wenn es jetzt nur ein bisschen ist, sagen wir mal z.b. 5kg, dann ist es eigentlich kein Problem zu joggen. Aber mit 15kg Übergewicht oder mehr kann es wirklich die Gelenke schädigen. Dann wäre schwimmen gehen viel besser, denn das belastet die Gelenke nicht.
     
  4. #3 KingLui, 24.10.2011
    KingLui

    KingLui Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    1
    Radfahren ist ebenfalls eine gute Option!
     
  5. gabi27

    gabi27 Guest

    ja es sind 20 kg übergewicht. radfahren würde auch gehen? das klingt gut weil schwimmen, dafür fehlt mir noch das selbstvertrauen. mit wieviel radfahren könnte ich denn anfangen als ungeübte? hab jeden nachmittag ab 14 uhr zeit für radfahren bzw. fitnes im allgemeinen.
     
  6. Hart

    Hart Guest

    Ich enttäusche dich ungern-aber durch Radfahren und/oder Joggen wirst du nicht abnehmen.

    Der Grund ist ziemlich einfach:
    Du verbrennst während der Belastung nur einen sehr kleinen Anteil an Kalorien (Pulsuhren zeigen nur die Kalorienzahl berechnet nach dem eingegebenen Körpergewicht, das GESAMT in der Zeit verbrannt wurde-also einschließlich der Kalorien, die du eh verbrannt hättest, wenn du geschlafen hättest).

    Eine Stunde intensives Joggen verbrennt nicht mal 900 Kalorien-davon sind nur ca. 600 "zusätzlich" verbrannt worden.
    Direkt nach dem Laufen sinkt der Stoffwechsel wieder auf das Niveau vor dem Laufen zurück.
    Es gibt keinen "Nachbrenneffekt".

    Willst du effektiv Gewicht verlieren, geht dies nur über eine DAUERHAFTE Umstellung der Ernährung (keine (!) Diät), so das du dich gut und ausgewogen ernährst, ohne zu hungern.

    Ein gutes Hilfsmittel hierzu ist Krafttraining.
    Durch den Aufbau von Muskeln erreichst du, das der Körper schon in der Ruhe mehr Kalorien verbraucht.....zudem ist der Stoffwechsel nach einem Krafttraining für bis zu 48 Stunden erhöht.

    Du musst dich nicht unbedingt im Fitness-Studio anmelden-schau einfach mal unter youtube nach "Body Weight Exercises" , oder sieh dir (meine Empfehlung) die Videos von bodyrock.tv an.
    Dort gibt es auch "workouts", die du ohne Geräte zu Hause durchführen kannst.
     
  7. gabi27

    gabi27 Guest

    krafttraining ? ich möchte aber ungern muskulös aussehen einfach nur schlanker .

    das mit der ernährung hab ich hier schon gelesen ohne geht es nicht aber das ist auch ok. möchte sowieso mehr auf die ernährung achten
     
  8. Hart

    Hart Guest

    Krafttraining macht dich nicht "muskulös"-sondern erhöht den Anteil an Muskulatur in deinem Körper, und führt somit (da Muskeln "dichteres" Gewebe sind als Fett) zu einem schlankeren Aussehen-und zu einem erhöhten Umsatz an Kalorien in Ruhe.

    Frauen können aufgrund ihrer genetischen Veranlagung ohnehin nur sehr mühsam "dicke" Muskeln aufbauen...

    Das Argument "ich will keine dicken Muskeln, darum mache ich kein Krafttraining" höre ich oft-aber es ist absolut falsch.
     
  9. gabi27

    gabi27 Guest

    ok danke, dann werd ich mal schauen ob da was für mich dabei ist. zwischendurch mal radfahren ist aber für den muskelaufbau aber nicht schädlich oder?
     
  10. #9 Thymian, 30.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 30.12.2011
    Thymian

    Thymian Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe etwa 25kg Übergewicht und habe durch Laufen in 8 Monaten etwa 12 Kilo abgenommen. Wichtig ist, dass du dir ordentliche, abfedernde Schuhe kaufst und aufhörst, sobald du ein Gelenk durch Schmerz spürst (ist mir aber noch nicht passiert). Lass dich im Fachgeschäft beraten und kauf sie dir dann im Internet, dann zahlst du statt 150 Euro etwa nur 90 Euro. Kauf dir einen Pulsmesser, sonst bist du ganz schnell im anaeroben Bereich und verbrennst statt Kalorien erst Kohlenhydrate und dann Muskeln (über 80% der max. Herzfrequenz). Ein Einsteigergerät kostet etwa 50 Euro. Das sind für eine Sportart relativ geringe Anschaffungskosten, mit denen du dann jahrelang Joggen kannst.

    In 90 Minuten Laufen verbrenne ich etwa 1400 kcal, durch rumsitzen hätte man etwa 450 kcal verbrannt. Wichtig ist, dass du langsam läufst, häufig (ich laufe 2-3x die Woche) und sehr lange. Mach alle 30 Minuten eine kurze Pause, damit entlastest du Gelenke und Muskeln. Natürlich schadet Krafttraining nicht, eine Ernährungsumstellung hilft dir zusätzlich. Ich verzichte bspw. einfach auf gesüßte Getränke und kaufe light-Produkte, das reduziert die Kalorienzufuhr schon sehr. Abends isst du besser keine Kohlenhydrate, sondern Salat und Fleisch. Wie oben geschrieben, musst du aber dein Leben permanent umstellen. Ein paar Wochen Laufen und Wasser trinken und dann wieder aufhören bringt gar nichts, danach nimmst du mehr zu als du vorher hattest.

    Um erstmal eine gewisse Grundkondition aufzubauen, ist Radfahren eine gute Idee, ebenso Nordic Walking. Allerdings ist die Kalorienverbrennung in diesen Sportarten gegenüber rumsitzen nicht besonders effektiv. Das kannst du durch die Dauer ausgleichen.
    Wenn du untrainiert mit unserem Gewicht von einer Minute auf die andere zu Joggen anfängst, wirst du vielleicht 30 Sek. traben können, bis dein Puls zu hoch wird und du wieder gehen musst. Deswegen ist eine Pulsuhr so wichtig, sonst machst du mehr kaputt, als es bringt. Gerade am Anfang sind die Fortschritte aber sehr motivierend, nach 2-3 Wochen läufst du 5-10 Min. am Stück, dann wirst du immer schneller! Wichtig ist, dass du 2-3x die Woche dran bleibst und ständig auf deinen Puls achtest.

    Am Anfang bilden sich Muskeln durch die ungewohnte Belastung, diese sind schwerer als Fett und dein Gewicht wird sich erstmal nicht allzu viel verändern. Das heißt nicht, dass du kein Fett abgenommen hättest, sondern dass sich stattdessen Muskeln gebildet haben! Meinem Vorredner möchte ich mich in dem Punkt anschließen, dass Frauen ohne Anabolika keine Muskelberge bilden, sondern einfach nur straff und sportlich aussehen.
     
  11. #10 Unregistriert, 03.01.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Also wer erzählt, man würde durch Radfahren oder Joggen nicht abnehmen, der hat mal grundsätzlich keine Ahnung wovon er redet. Natürlich verbrennt man Kalorien mit Joggen und Radfahren und natürlich nimmt man dabei ab SOFERN man auch etwas an der Ernährung macht. Weiterfuttern wie bisher und ein bisschen laufen gehen oder radeln hilft dabei natürlich nicht. Ernährung entsprechend anpassen/ändern und sich dabei von der Krankenkasse oder dem Arzt beraten lassen. Und natürlich Sport treiben. Dann purzeln auch irgendwann die Pfunde.
     
  12. Hart

    Hart Guest

    Manchmal frage ich mich wirklich.......


    Es ist allgemeiner Konsens in der (aktuellen) Trainings-und Ernährungswissenschaft, das Übergewicht i.d.R. durch ein Übermaß an Nahrung zustande kommt.
    Nimmt man dann ein Lauf-oder anderes Ausdauerprogramm (im LDL-Bereich) auf, dann kommt es nur dazu, das der Körper die (ohnehin noch zuviel) aufgenommenen Kalorien einfach noch effektiver verwertet-sprich: Der Motor läuft ergonomischer, um bei höherer Leistung trotzdem noch den gleichen Output zu liefern.
    Oder anders gesagt: Ein Auto mit Anhänger verbraucht nur mehr Sprit, bleibt aber ansonsten gleich schwer, solange genausoviel Sprit eingefüllt wird, wie verbraucht wird.


    Wie du dich selbst ja schon richtig korrigiert hast, reicht eben NUR Ausdauertraining zum Abnehmen ebensowenig aus, wie eine "Diät".

    Was hingegen hilft, ist das Ankurbeln des Stoffwechsels, die Erhöhung des Energieumsatzes sowie eine (dauerhafte) Umstellung der Ernährung..
     
  13. #12 Unregistriert, 05.01.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    ist irgendwie ein schlechtes beispiel mit dem anhänger...

    wenn ich mein auto stehen lasse und nicht fahre, wird der tank ja auch nicht leerer, respektive, das auto wird ja auch nicht leichter. dazu muss es gefahren (bewegt) werden.

    nur über sport alleine schafft es ein normalsterblicher nicht, das ist richtig. aber genrell zu sagen, sport würde nichts bringen ist einfach mal totaler humbug.
     
  14. #13 Thymian, 06.01.2012
    Thymian

    Thymian Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Das ist der Punkt. Du verbrauchst durch Ausdauertraining mehr Sprit, eben 1000 kcal bei 90 Minuten Laufen bei gleichbleibender Ernährung im Unterschied zum rumsitzen. Die Energiebilanz wird negativ und führt zu etwa einem Kilo Gewichtsreduktion.

    Beim Kraftsport verbrennst du zu 90% Kohlenhydrate und nur zu 10% Kalorien. Im Ausdauerbereich liegt das Verhältnis bei 80% deines Maximalpulses bei 50% zu 50%.

    Wenn du dein Idealgewicht erreicht hast, reicht es, es zu halten. Dann genügt es, für eine ausgeglichene Energiebilanz sorgen. Außerdem nimmt man nicht nur durch falsche Ernährung und fehlende Bewegung zu, dafür gibt es auch noch andere Ursachen...
     
  15. Exitus

    Exitus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    2
    Ich hoffe dabei hast du dich verschrieben?
     
  16. Hart

    Hart Guest

    Zum (vermutlich) schon hundertsten Mal:

    Man verbrennt beim Laufen keine 1000 Kalorien in 90 Minuten!

    Die von Pulsuhren angezeigten Werte sind
    1. Immer zu hoch angesetzt, weil sie NUR das eingegebene Gewicht und die Herzfrequenz für die Berechnung heranziehen, aber KEINE Aussagen zu dem aktuellen (bei Übergewichten abgesenkten) Stoffwechsel treffen können;
    2. Diese Werte sich auf den GESAMTUMSATZ beziehen. Auch, wenn ich mich nicht bewege, verbrennt mein Körper Kalorien.
    Diese sind in den o.a. Werten schon enthalten...

    Ich gebe zu-das Auto mit Anhänger war ein schlechtes Beispiel....
     
  17. #16 Hans-Peter, 14.01.2012
    Hans-Peter

    Hans-Peter Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.01.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe die Erfahrung gemacht dass Schwimmen und Radfahren für Übergewichtige eine gute Option sind die Vorraussetzungen für ein späteres Lauftraining zu schaffen. Sowohl vom Gesichtspunkt der Gelenke als auch der Muskulatur.
     
  18. #17 atmenra, 16.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 16.01.2012
    atmenra

    atmenra Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.05.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hey Leute,

    Ich bin der Type, der einfach sagt: Ich esse weniger aber immer noch mehr als andere und mache deshalb einfach mehr Sport^^. Ich fahr am Tag ca. 20-30km mit dem Fahrrad und so habe ich bereits in den ersten 3 Monaten etwas über 14kg runter gekriegt(von 120kg auf 105,..kg) Ich bin z. B. Morgens einfach ohne Frühstück Fahrrad gefahren um gleich die über die Nacht eingelagerten Kalorien,wieder abzubauen. Das klappte glaube ich auch sehr gut :). Dazu habe ich einfach mal angefangen, als erstes Essen eine Scheibe Schwarzbrot mit Salat, Gewürzen, Tomaten und Gurken zu essen und von Toastbrot die Finger zu lassen, vorallem dem weißen....der sätigt nicht und du haust dir richtig viele davon rein. Alleine das Schwarzbrot macht richtig gut den Hunger weg und falls du immer noch danach Hunger hast, schieb dir ein bissel Obst hinterher :), aber bitte einen Apfel oder sowas^^ nicht gerade eine Ananas, weil sie doch einiges an Zucker hat. Ich würde dir aber auch dazu raten, ins Fitniss Studio zu gehen, da du dort auch sehr viel überflüssige Enegri los wirst und z. B. einen Schoko Riegel nach 20min laufen mit ganz anderen Augen siehst^^(also, was du tuhen musst, um die Kalorien dafür zu verbrennen) und du fühlst dich auch viel besser :D, dass geht mir immer so :). Erst musst du dich überwinden, aber wenn du erstmal gefallen gefunden hast^^, dann gehst aber los :)

    lg Chris :)
     
  19. #18 Unregistriert, 19.01.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    die richtige ernährung ist das a und o da hast du recht.

    ich hab es damals von 140 kg auf 90 kg geschafft indem ich die ernährung umgestellt habe und schwimmen gegangen bin. innerhalb von 15 monaten hab ich dann so 50 kg verloren. jetzt bin ich bei 83 kg und fühle mich sauwohl.

    am anfang sollte man es einfach mit schwimmen oder rad fahren versuchen da es sonst zu sehr auf die gelenke geht.
     
  20. Anzeige

  21. Desh

    Desh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Kalorien sind nur eine Maßeinheit und keine Makronährstoffe wie z.B. Kohlenhydrate, Fette oder Eiweiße.

    1. siehe oben

    2. In vielen sogenannten Fachzeitschriften finden sich Trainingsanleitungen für Ausdauertraining. Dort wird einem weisgemacht, dass vernünftiges und gesundes Ausdauertraining erst ab 45 Min. und länger erreicht werden kann. Ein effizientes Metabolic Training setzt sich jedoch aus intensiven und dafür kürzeren Einheiten (ca. 35 Min), mittelintensiven Einheiten (45-60 Min.) und Grundlagen- bzw. Regenerationseinheiten (60-120 Min.) zusammen. Die Einheiten sollten dabei ständig variiert werden.

    3. Kalorienreduktion in der jeweiligen Mahlzeit vielleicht, aber auf Dauer gesehen nimmst du mehr Kalorien zu dir als wenn du keine sogenannten Light-Produkte verwendest. Grund: In den Light-Produkten wird mit Süßungsmitteln wie etwa Saccharin (E 954) oder (Natrium-) Cyclamat (E 952) der nicht enthaltene Zucker ersetzt. Dadurch dass dein Gehirn jetzt die Nachricht bekommt, es gibt wieder Zucker, diese Zufuhr jedoch ausbleibt, sendet dein Gehirn erneut das Signal "Hunger auf Zucker" und du isst weiter.

    4. Kann man so pauschal nicht sagen. Es gibt Menschen die mit Kohlenhydraten am Abend trotzdem effektiv abnehmen. Es kommt nur auf den jeweiligen Meta-Typen an, der über eine Stoffwechselgenanalyse bestimmt wird. Die sieben Stoffwechselgene A2, FABP2, FTO, ADRB2, ADRB3, PPARG und IL-6 werden dabei auf ihre Ausprägung untersucht und ergeben dadurch dann einen der vier Meta-Typen. Daraus ergibt sich dann eine genotypgerechte Ernährung, jedoch KEINE Diät(!).
     
  22. Amanda

    Amanda Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.04.2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Also leute, ihr verwirrt mich imme mehr! Einerseits wird gesagt, dass ich zum Abnehmen Kraftsport machen soll, auf der anderen Seite heißt es, dass man beim Massetraining auch automatisch Fett mit anlagert. Also soll ich nun, um mein Körperfett zu reduzieren,
    a) Laufen, schwimmen, Rad fahren, ...
    b)Kraftsport machen
    c) beides?

    Zudem: Ich hab beim Laufen nach einiger Zeit auch Schmerzen. Das hatte ich aber auch, bevor ich zugenommen hab (63kg auf 169cm)
    War das damalige Gewicht wirklich schon so schädlich für die Gelenke, dass ich mir jetzt ein Dauerproblem eingefangen hab?
     
Thema: ist joggen für dicke menschen schlecht zum abnehmen ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. joggen für dicke

    ,
  2. laufen für dicke

    ,
  3. dicke joggen

    ,
  4. joggingplan für übergewichtige,
  5. joggen für übergewichtige abnehmen,
  6. joggen als dicker,
  7. als dicker joggen,
  8. joggen dicke,
  9. dicke leute joggen ,
  10. jogging für dicke,
  11. dick und joggen,
  12. laufen übergewicht,
  13. joggen für übergewichtige,
  14. dicke menschen laufen,
  15. joggen fuer dicke,
  16. dicke menschen joggen,
  17. dürfen dicke joggen,
  18. laufen anfangen übergewicht,
  19. dicke menschen,
  20. dicke knie abnehmen,
  21. sollten dicke joggen,
  22. joggen mit übergewicht,
  23. dicke und joggen,
  24. joggen gehen als dicke,
  25. laufen mit übergewicht
Die Seite wird geladen...

ist joggen für dicke menschen schlecht zum abnehmen ? - Ähnliche Themen

  1. alternative für´s laufen/joggen?

    alternative für´s laufen/joggen?: hallihallo alle zusammen, also ich habe mich vor etwa einem monat in einem fitness center angemeldet vorallem weil ich abnehmen will aber auch...
  2. Mit Hund joggen

    Mit Hund joggen: Hallo Zusammen, ich habe mal eine Frage an euch. Ich sehe immer öfters junge Leute mit ihen Hunden laufen, die eigentlich schon recht kräftig...
  3. Joggen mit einem Husky

    Joggen mit einem Husky: Ich gehe regelmäßig mit dem Hund meiner Schwester, sie wohnt neben mir, joggen. Meine Schwester freut sich darüber, dass die Hündin sehr viel...
  4. Joggen unmöglich...

    Joggen unmöglich...: Hallo Freunde :) Ich versuche es mal kurz und knapp für alle zu verdeutlichen was Sache ist! Ich habe eine schwere Zeit hinter mir gehabt in...
  5. Joggen und Fahrrad

    Joggen und Fahrrad: Ich Laufe 3 mal die Woche ca.1 Stunde könnte auch wieder etwas mehr werden Nun würde ich gerne weiterhin zwar nicht mehr jeden Tag ab und zu mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden