ja ja Weniger Kalorien ,mehr Sport, alles Quark?!

Diskutiere ja ja Weniger Kalorien ,mehr Sport, alles Quark?! im Bodybuilding & Kraftsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Trainiere 4 mal die Woche sprich eine ganze Stunde Racertraining, 3 mal die Woche Muskeltraining, habe einen Ernährungsplan, der etwa 1400...

  1. #1 Zappelt, 23.03.2012
    Zappelt

    Zappelt Guest

    Trainiere 4 mal die Woche sprich eine ganze Stunde Racertraining, 3 mal die Woche Muskeltraining, habe einen Ernährungsplan, der etwa 1400 Kalorien vorschlägt.
    Halte mich streng daran. Und was ist der Erfolg? Muskelmasse runter, Fett rauf, Gewicht rauf!!! Langsam geht mir das echt auf die Nerven. Halte mich strickt an alles und werde letztenendes mit höherem Gewicht bestraft. Jetzt habe ich mich noch am Fuss verletzt. So kann ich erst mal nur auf dem Rad trainieren.
    Sport und Kalorienreduktion. Dann klappt es auch mit abnehmen. Ich bin sowas von erledigt!!!
     
  2. Anzeige

  3. Hart

    Hart Guest

    Anstatt rumzuheulen, solltest du dich lieber einmal mit den Grundlagen befassen-aber "typisch Deutsch" ist wieder mal alles Mist...


    Muskeln sind schneller aufgebaut, als Fett abgebaut wird.
    Muskeln wiegen bei kleinerem Durchschnitt mehr als Fett.

    Also nimmt man logischerweise an Gewicht zu.

    Wer sein Seelenheil an der Waage festmacht, sollte keinen Kraftsport betreiben, da sich durch Gewichtstraining u.a. auch die Knochendichte erhöht (man wird unwiderruflich schwerer, dieser Vorgang ist nicht umkehrbar).

    Jemand, der Sport ernsthaft betreibt, achtet daher weniger auf das Gewicht, als vielmehr auf die Körperproportionen (Halsumfang, Brustumfang, Bauchumfang, Oberschenkelumfang).

    Wenn du nicht ca. 1,55 groß bist, und weniger als 50 Kilo wiegst, sind 1400 Kcal pro Tag deutlich zu wenig, um gesund zu bleiben.
     
  4. #3 Zappelt, 23.03.2012
    Zappelt

    Zappelt Guest

    Danke für die Antwort. 1. heule ich nicht, wenn man aber nichts sieht, Proportionen usw. geht das garnicht. Für die Mühe,die man sich seit mehr als einem halben Jahr gibt, kann man wohl ein bisschen Erfolg wünschen. 2. Dass Muskelmasse schwerer ist, als Fett weiss man. Warum geht dann der Anteil an Muskelmasse immer wieder nach unten??????. 3. Typisch deutsch?! Ich bin nicht aus Deutschland. 4. Meine "Zahlen" 169cm 77kg.
     
  5. #4 geewantthefunk, 23.03.2012
    geewantthefunk

    geewantthefunk Guest

    Ok, aber du sagst überhaupt nix zu deiner Ernährung! Schreib dir auf was du isst und trinkst! Du weißt ja, Erfolge sind nur durch Krafttraining, Ausdauer und Ernährung zu schaffen. wurde mir zumindest so gesagt ;)
     
  6. #5 Zappelt, 23.03.2012
    Zappelt

    Zappelt Guest

    Also, zum Frühstück habe ich Naturjoghurt mit einer Banane und ein wenig Haferflocken
    Zwischendurch 2 Vollkornknäcke und ca 40 g Hüttenkäse
    Mittag: Putenbrust mit 80 g Kartoffeln und 250 g Gemüse
    Zwischendurch: 1Apfel
    Abend: Vollkornbrot mit Rohschinken, Gurke, Tomate, Hüttenkäse
    Dies ist ein Plan mit ca. 1400Kalorien, den habe ich mir nicht selber ausgedacht.
    Desweiteren trinke ich schon lange keine Süssgetränke mehr,nur Wasser (1-2 Liter/Tag)
    Wochenende mal 1-2 Glas Rotwein. Täglich etwa 8-10 Kaffee.
    Ich bin nicht so sehr an schweren Muskeln interessiert. Brauche sie nur für einen strafferen Körper und für die Unterstützung bei der Fettverbrennung.
    Warum dann bei diesem Essplan der Fettgehalt (Waage) im Körper steigen kann ist mir ein Rätsel. Wenn überhaupt im Rezept verlangt, gibt es nur die vorgeschriebene Menge an Fett, hochwertiges Sonnenblumen-,oder anderes Oel.LG
     
  7. Jan82

    Jan82 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.03.2011
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    2
    Wenn du wirklich Fett zu legst, denke ich, liegt es an deiner geringen Kalorienzufuhr und dein Körper fährt auf Sparflamme, d.h. er versucht so viele Kalorien wie möglich in Fett anzulegen. Es gibt Tabellen, die dir einen groben Anhaltspunkt geben, wie hoch dein Grundbedarf an Kalorien ist und dann bleibst du 200-300 Kalorien drunter...wobei ich jetzt nicht weiss welche Auswirkungen dies haben wird, da (wie ich ja vermute) dein Körper auf Sparflamme fährt.
     
  8. #7 Zappelt, 23.03.2012
    Zappelt

    Zappelt Guest

    Danke für Deine Antwort. Was meinst Du, sollte ich vielleicht mit dem Muskeltraining abbrechen? Weiss, dass das wichtig ist. Kann man ja auch überall nachlesen.Dennoch finde ich es für mich ersteinmal wichtiger, Gewicht zu verlieren. Da ich keine Erfolge verzeichnen kann, sprich straffere Oberschenkel usw.kann ich gut auf den Muskelaufbau verzichten. LG
     
  9. Jan82

    Jan82 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.03.2011
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    2
    Du solltest nachschauen was dein Grundbedarf an Kalorien ist (am besten wäre es sogar, es selbst auszurechnen). Wenn du z.B. einen Grundbedarf von 2700 Kalorien hast, bleibe 200-300 drunter. Ernähre dich ausgewogen!
    Aufs Krafttraining würde ich nicht verzichten, damit du nicht zu viel an Muskelmasse verlierst. Wenn du aber mehr Cardio machen möchtest, kannst du ja 2mal die Woche Kraft- und 2mal die Woche Cardiotraining machen...nur so als Idee.
    Lese dich hier am besten mal in den entsprechenden Unterforen bzgl. Ernährung und Krafttraining ein.

    Ich muss dir aber sagen, dass ich kein Experte bin. Wie dein Körper jetzt reagieren wird, wenn du wieder mehr isst, weiss ich nicht. Ich vermute mal, dass du erstmal noch mehr an Gewicht zu legen wirst, bis dein Stoffwechsel wieder im Gleichgewicht ist. Allerdings kann z.B. Exitus hier mehr dazusagen (vermute ich jedenfalls).

    hth
     
  10. Hart

    Hart Guest

    Eine "Körperfett-Heimwaage" versucht, den Anteil an Fett im Körper mit minimalen elektrischen Strömen zu messen.

    Trainiert man mit Gewichten, nimmt der Muskeltonus zu.
    Muskeln bestehen u.a. aus sehr großen Anteilen "Wasser".
    Dieses Wasser irritiert den Prüfstrom der Waage; diese zeigt daher bei ansteigendem Muskeltonus ein ansteigen des Körperfettanteils.

    Willst du es genau wissen, musst du diesen Test im Fitnessstudio oder bei einem Arzt durchführen lassen.

    Du isst VIEL zu wenig.
    Geringe Energiezufuhr führt zur Umschaltung des Energiehaushaltes auf "Notfallplan".
    Dieser sieht vor:
    Kein(Kaum) Muskelaufbau.
    Fett einlagern.
    Jede Kalorie, die kommt, möglichst effektiv verwerten (=als Fett speichern).
    Stoffwechsel absenken.
    "Hungerattacken" produzieren.

    Zudem trinkst du zu wenig.
    Wasser wird auch benötigt, um Muskeln aufzubauen.
    Zudem kurbelt es den Stoffwechsel (und damit die Fettverbrennung) an.

    6 Monate sind im Sport GAR NICHTS.
    Erfolge kommen erst nach Monate-bis Jahrelangem intensivem Training....
     
  11. Desh

    Desh Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2011
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Wie Hart schon sagt, vergiss mal diese angeblichen "Körperanalysewaagen" für zuhause. Versuch lieber mal in einem Studio in deiner Nähe eine InBody 720 Körperzusammensetzungsanalyse zu finden. Ist das derzeit genaueste Gerät auf dem Markt.

    Mit 1400 Kcal wirst du höchstens erreichen, dass du nur noch wie ein überzogenes Skelett aussiehst.
     
  12. #11 Zappelt, 24.03.2012
    Zappelt

    Zappelt Guest

    Danke für all Eure Tips! War das erste Mal bei einem solchen Forum. Und obwohl ich eigentlich zum "Ernährungsforum" wollte, (mein Fehler) kann ich mir einiges
    annehmen. Mein Grundumsatz beträgt 1551. Das habe ich mal geprüft. Und viel trinken tue ich auch nicht. Aber das ist nichts neues für mich.
    Jetzt übe ich erst einmal auf meinem Keyboard. Schönes Wochenende.
     
  13. Exitus

    Exitus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    2
    Hi.

    Selbst wenn dein Grundumsatz nur diese 1550kcal betragen würde - was ich für zu wenig halte (wie wurde das bestimmt?) - ist das ja nicht der tatsächliche Bedarf. Man muss Zuschläge für die täglichen Tätigkeiten (Bewegung im Alltag + Sport) sowie der Verdauung einplanen, und damit bist du sehr schnell deutlich höher als dein angestrebter Wert.

    Schau mal z.B. hier (auch wenn diese Rechenmethoden immer nur grobe Anhaltswerte sein können: Ernhrung > Wissenswertes > Kalorienbedarf - Fitness-Foren.de

    Wie schon mehrfach gesagt wurde, isst du deutlich zu wenig, wie soll der Körper damit richtig funktionieren (auf deine Ziele bezogen)?

    Gruß.
     
  14. #13 Unregistriert, 29.03.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    jetzt mal langsam 1500 kcal grundumsatz? das klingt wie der wert für eine frau. bist du denn männlich oder weiblich? wenn ja, wie alt, wie groß, wie schwer? mit den formeln kann man doch schon grob abschätzen, was man an kalorien braucht.
     
  15. #14 Zappelt, 04.04.2012
    Zappelt

    Zappelt Guest

    Hallo,
    jawohl, ich bin eine Frau. 40 Jahre, 169 cm und 77 kg.
     
  16. #15 Corpus11, 04.04.2012
    Corpus11

    Corpus11 Guest

    Eine Frage, muss man nicht unterscheiden zwischen Grundumsatz und Gesamtenergieumsatz?

    Wenn ich das recht weiss dann ist der Grundumsatz ja der Wert, den der Körper braucht um zu funktionieren wenn man 24 Stunden nur da liegt und atmet.

    Der Gesamtenergieumsatz ist da etwas schwieriger zu bestimmen (mit den Formeln) da ja dazu noch die Tätigkeit hinzu kommt. Also laufen, auf Toilette gehen, gähnen, zur Arbeit gehen, Sport treiben, etc. Und der besagt ja, das dies der Umsatz ist, bei dem man dann nicht zunimmt sondern das Gewicht hält. Also müsste man zum Abnehmen immer unter dem Gesamtenergieumsatz bleiben.

    Ist das denn soweit richtig? Ihr seid die Profis :)
     
  17. Exitus

    Exitus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    2
    @Corpus: Ja, das hab ich deshalb oben auch schon geschrieben.
     
  18. #17 Corpus11, 05.04.2012
    Corpus11

    Corpus11 Guest

    Demnach bräuchte sie aber deutlich mehr als diese 1500 kcal oder versteh ich da jetzt was falsch? Da würde ich, je nachdem was sie so treibt schon eher auf 1900 wenn nicht sogar 2000 kcal tippen.
     
  19. #18 goldieoldie, 05.04.2012
    goldieoldie

    goldieoldie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2012
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    bloß nicht!
    Wie lange trainierst du schon? Sieht dein EP einen Refeed-Tag vor? Wenn nicht, dann nimmst du nicht ab, weil dein Stoffwechsel im Keller ist, wie Jan82 bereits geschrieben hat. Der Stoffwechsel funktioniert nämlich komplizierter als die Gleichung: weniger essen= abnehmen.
    Ich würde abends auf KH verzichten, es sei denn, das Training findet erst abends statt. Dafür lieber eine Handvoll Nüsse, denn sie enthalten die wertvollen Fettsäuren, die auch für den Fettabbau wichtig sind.
     
  20. Anzeige

  21. #19 Zappelt, 05.04.2012
    Zappelt

    Zappelt Guest

    Vielen Dank für Deine Antwort. Es ist schon so, dass die Angelegenheit viel komplizierter ist, als es scheint. Aber ein wenig Erfolg gibt einem die Energie, weiterzumachen. Ich mache mein Leben lang schon Sport. Doch in dieser Form so etwa ein Jahr. Und in diesem Jahr habe ich ganze 7 Kilo Zugenommen. Das ist nicht sehr ermutigend. Weiss jetzt nicht mehr richtig, was tun. Eines steht fest: Sport mache ich natürlich weiter, das entspannt mich für alle meine Aufgaben und ich kann einfach danach wieder richtig "loslegen". Refeed-Tage sind SA/So.
    Grüssli
     
  22. #20 goldieoldie, 07.04.2012
    goldieoldie

    goldieoldie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2012
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    dann sollte man hier eine 'Ursachenforschung' betreiben, da irgendwas schief zu laufen scheint.
    Ein Grund für unerklärliche Gewichtszunahme kann z.B. eine Schilddrüsen-Unterfunktion sein, die nichts mit zu wenig essen zu tun hat, sondern mit einer Erkrankung.
    Dass du Muskelmasse verloren hast, ist allerdings ungewöhnlich. Wie gestaltest du dein Kraftraining, wieviele Übungen/Sätze/Wiederholungen?
     
Thema: ja ja Weniger Kalorien ,mehr Sport, alles Quark?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. inbody 720 körperzusammensetzungsanalyse

    ,
  2. inbody 720

    ,
  3. inbody 720 fitness score

    ,
  4. inbody körperzusammensetzungsanalyse,
  5. inbody messung genauigkeit,
  6. inbody messung,
  7. inbody 720 kaufen,
  8. inbody erfahrungen,
  9. inbody analyse erfahrung,
  10. inbody 770 genauigkeit,
  11. fett unter muskeln rauf,
  12. körperzusammensetzungsanalyse inbody,
  13. inbody 720 test,
  14. 1400 Kalorien und Sport,
  15. inbody messung Erfahrung,
  16. inbody 720 erfahrungen,
  17. inbody erfahrung,
  18. inbody messung kritik,
  19. inbody 720 genauigkeit,
  20. inbody 720 seriös,
  21. inbody 720 82 punkte,
  22. meinungen zum inbody 720,
  23. fett runter muskepn rauf wielang,
  24. weniger essen mehr sport,
  25. inbody fitness score
Die Seite wird geladen...

ja ja Weniger Kalorien ,mehr Sport, alles Quark?! - Ähnliche Themen

  1. Volumen zu Hoch? (Mehr/Weniger Übungen pro Training)

    Volumen zu Hoch? (Mehr/Weniger Übungen pro Training): Hallo Leute, Habe mir nach einem Halben Jahr GK einen Push/Pull/Bauch-Beine Plan gemacht, der Fokus auf Grundübungen legt. Ich trainiere...
  2. Weniger Rücken trainieren? Brust zu Rücken Verhältnis

    Weniger Rücken trainieren? Brust zu Rücken Verhältnis: Hi! aktuell trainier ich nach dem German Volume System und dabei sind mir erst die erheblichen Kraftunterschiede zwischen Brust und Rücken...
  3. Weniger Masse bitte...

    Weniger Masse bitte...: Hallo, bin neu im Forum und möchte mich erstmal vorstellen. Ich bin 29 Jahre alt und betreibe Sport schon mein Leben lang. Bis ich 19 war, war es...
  4. Mehr oder weniger kcal?

    Mehr oder weniger kcal?: Hallo Leute, ich brauch mal eure Hilfe. Bin 44, 187cm groß und wiege 91kg. Trainiere so seid 4 Monaten ( nach sehr langer Pause) und hatte vor...
  5. Körperfett - es wird nicht weniger

    Körperfett - es wird nicht weniger: Moin zusammen, vorweg - ich habe den anderen Thread der um eigentlich dasselbe geht schon gesehen, dachte mir aber mal es wäre vielleicht...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden