Jark's Trainingstagebuch

Diskutiere Jark's Trainingstagebuch im Trainingstagebuch Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Mitgliederbereich; Also dann fangen wir mal an :) Schon jetzt ein danke, dass ihr hier mal reinschaut, und vielleicht könnt ihr mir ja ein bisschen weiterhelfen,...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Jark

    Jark Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Also dann fangen wir mal an :)
    Schon jetzt ein danke, dass ihr hier mal reinschaut, und vielleicht könnt ihr mir
    ja ein bisschen weiterhelfen, falls es mal doch nicht so klappt, wie es klappen sollte! ;)

    Nun, ich will euch meine Daten nicht vorenthalten ( und ich hab grad extra für euch meine Körperfettwaage 15min lange gesucht :) )

    Alter: 18J 10M
    Größe: 186cm
    Gewicht: 100,8kg
    Trainingserfahrung: 1Jahr Kraftsport, 1Jahr Cardio (Fahrrad) :)
    Körperfettanteil: 16,4% ( Die Waage ist sicherlich nicht korrekt, als Anhaltspunkt geb ich euch auch noch Muskelmassenwert ( 45,8% ) und Wasser ( 59,8% ). Diese Werte spuckt die Korperfettwaage aus wenn ich meinen zarten Körper daraufschwinge.
    BMI-Wert: 28,9
    Berechneter Kalorienbedarf: ~3200

    Jetzt kommt eine kleine Geschichte:

    m 1. November (Allerheiligen) 2006 stand der kleine Jark auf dem Friedhof seiner Verwandten, er trug eine für seine Verhältnisse enge Jacke. (Größe XXXL). Würden ihn die anderen Leute nicht kennen, hätte man gemeint, dort steht ein Michelin-Männchen... (wechsel in Ich-Form)

    Naja wie soll ich sagen, an dem Tag, ich muss sagen,dass mich der Gottesdienst nicht sonderlich interessierte, hatte ich viel Zeit zum denken...
    Ich dachte an mein eigenes Körpergefühl, wie schlecht es ist, an meine Liebe, die unerreichbar schien. An mein Leben, dass es so doch nicht weitergehen konnte.

    Ich setzte mich eine ganze Woche an den Computer ( was sowieso nicht unüblich war ) und erkundigte mich über Ernährung, Training, ... übers Abnehmen...

    Damals bin ich gleich am zweiten Tag auf dieses Forum gestoßen und hab sehr viele Informationen, die mir sehr geholfen haben, bekommen. Dafür will ich mich noch vielmals bedanken!

    Jedenfalls hab ich vor gut 1,5 Jahren angefangen abzunehmen und hab mein Gewicht jetzt von 160kg auf 100kg reduziert während dieser Zeit. Ich fühl mich sehr viel besser als früher ( Achtung: Ich schreibe nicht, dass ich mich gut fühle =) ). Ich hab dann irgendwann jedoch, den Computer ganz abgestellt und somit auch das Forum verlassen. ( Keine Sorge, ihr kennt mich nicht, hatte vlt 3 Beiträge verfasst ).

    Jedenfalls will ich nun neu durchstarten, v.a. denke ich, dass ich vlt nicht immer ganz allein klar komme, da meine Ernährung zur Zeit, naja ich denke fast nicht ausreichend ist. Ich habe auch Angst davor meinen Stoffwechsel zu weit runterzufahren.

    Zusätzlich will ich als ausgleich beginnen zu Laufen.
    Im folgenden werde ich versuchen möglichst oft und zeitnah meine Tagesabläufe und Trainingsfortschritte zu posten.
    Zusammengefasst:

    1. Was ist das Ziel Deines Trainings?
    Konditionsverbesserung, Abnehmen, Muskelaufbau....
    Das ist genau das, was in der Vorgabe steht :D
    Naja auf längere Zeit gesehn, habe ich das alles vor.
    Ich weiß, dass alles auf einmal nicht großartig effektiv ist. Abnehmen geht mither eines Masseabbaus. Mit kcal-defizit trainiert sich auch Kondition nicht optimal, usw. Aber ich werde alles in zeitlich abgestuften Perioden schaffen, habe bisher schon soviel geschafft.

    2. Weshalb mache ich dieses Training?
    Wohlfühlen. Das andere Geschlecht. Selbstbestätigung.

    3. Was ist mein genaues Trainingsziel?
    Im Enddefekt schnellstens 85-90kg, muss schaun wies aussieht...
    Würde gerne Freizeitläufe von 30-60min Dauer, ohne folgenden Krankenhausaufenthalt, schaffen. Dafür setze ich mir aber keinen bestimmten zeitlichen Rahmen.

    4. In welchem Zeitrahmen möchte ich dieses Ziel erreichen?
    Ich werde nie zufrieden sein...

    5. Wie möchte ich dieses Ziel umsetzen?
    Ernährung optimieren, Training optimieren, mehr gibts nicht zu sagen =)

    6. Mit welcher Unterstützung kann ich rechnen?
    Mit eurer!!!! **liebguck**

    So nach dem Holland-Frankreich Fußballspiel gibts meinen heutigen Tag und ne vorrausschau.

    [edit]

    8:00Uhr Ich frühstücke jeden morgen 1-2 Eier + 50g Hinterkochschinken (~2g fett, rest eiweiß )...

    12:30 150g Rindfleisch im eigenen Saft gegart + 100g Kartoffelsalat + grünen Salat

    16:30 selbes wie 12:30

    17:30 150g mozarella (8,5% fett, rest eiweiß) --- aus Angst vor Kaloriendefizit, hatte keinen Hunger...

    20:30 kurz nach dem Post 150g Fruchtquark reingehauen wegen kcaldefizit - kein hunger...

    7 Liter Wasser getrunken ( dabei 1,5Liter Volvic Orange [ 10kcal/100ml= +150kcal ]

    Ich muss dazu sagen, ich hab 60 kg mit Low-Carb abgenommen. Langsam esse ich chronisch "low-carb"^^ Ich hab mich so dran gewöhnt und mir widerstrebt es Kohlenhydrate in relativ großen Mengen zu essen.
    Somit esse ich kein Brot, keine Nudeln, keine Haferflocken, etc...
    Lediglich paar Kohlenhydrate kommen durch Gemüse ....

    Aktivität heute leider nur 90min Basketball im Schulsport. Mit vielen Pausen... Schulsport halt...

    Trotzdem beziehe ich Schulsport in den Trianingstagen mit ein, da ich Leichtathletik als Neigung gewählt habe und deshalb viel gelaufen wird. Deshalb ist morgen Ruhetag. Vermutlich Sonntag auch, da ich Mo laufen will, dann Mi laufen und Fr wieder Schulsport.
    Da ich gerade am Anfang bin muss ich natürlich testen wies meinem Körper am besten bekommt.

    Das bedeutet also übers Wochenende Fokus auf Ernährung.

    Bis morgen!

    Jark
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Jark's Trainingstagebuch. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Gast

    Gast Guest

    die Ernährung scheint ein bisschen wenig finde ich...
    du brauchst 3000kcal-500kcal = 2500kcal als Grundbedarf minus Defizit

    bei Sport noch mehr
    die erreichst du mit einer solchen Ernährung dann schon nicht mehr
    kannst ruhig ein wenig mehr essen und ja mal ein wenig rechnen, wenn du schn die genauen Mengen kennst
    ansonsten noch viel Erfolg


    btw: 16% Kfa bei 100kg auf 1,86 klingt nach ziemlich viel Muskeln, da dass ein relativ mittlerer Kfa ist....
    kommt mir seltsam vor...
    machst du Krafttraining?
     
  4. Jark

    Jark Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi danke für die Antwort.
    Also ich bin anscheinend dazu veranlagt, bei mir sind alle in der Familie muskulös.
    Ich habe damals bei 160kg natürlich auch viele Muskeln gehabt zum tragen des Gewichts und ich denke entweder is die Waage total schmarrn oder ich hab echt net schlecht abgenommen. Habe Ernährung auf Eiweiß konzentriert, und gewissenhaft trainiert...
    Anders kann ich mir das selber nicht erklären, weil ich ja sehe, dass viele mit ähnlichem Gewicht die abnehmen wollen ~25-30 kf habn,... wundert mich genauso. Das beste wird sein einfach mal in ein Studio oder ähnliches zu gehen und Messen lassen, da ich selber zu Hause meine geräte habe.
    Im moment trainiere ich nicht, nur Cardio...
     
  5. Gast

    Gast Guest

    Krafttraining würde den Muskelerhalt fördern und einen zusätzlichen Energieverbrauch darstellen ;)
     
  6. Jark

    Jark Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Das wird ja okay sein wenn ich an Krafttrainingsruhetagen laufe und andersrum, oder sollte ich Krafttraining und Laufen auf einen Tag setzen. Denke besser immer abwechselnd... Weil ich aufgrund meiner muskolösen Oberschenken und Waden noch nie Beine trainiert habe. Ich will aber nicht das sich beides behindert oder ich ins übertraining komme... Wird am anfang bestimmt schwer werden für den Körper sich auf die zusatzbelastung laufen einzustellen.. Mhh ich muss mir noch einige gedanken bis montag machn...
     
  7. Jark

    Jark Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.06.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    So... gestern bin ich ja in meiner Meinung bestätigt worden, dass ich bissl zu wenig im Moment zu mir nehme, deshalb bin ich heute etwas härter rangegangen und etwas übers Ziel hinausgeschossen denk ich...

    9:00 2 Eier + 50-70g fettarmer Schinken

    12:30 150-200g Nudeln ( da ich Kohlenhydrate hasse, war es eine Qual^^)
    viel Spinat dazu ( ich rechne mit etwa 200g )
    30g Pute danach + Portion grüner Salat


    16:00 80-100g Hähnchenbrust
    400g Hinterkochschinken ( 3-4g Fett/100g )
    350g Magerquark

    Dazu verteilt am Tag 1 Liter Orangensaft ( 100% Frucht, 43kcal/100ml )

    Mein theorethischer Tagesbedarf liegt bei ~3200kcal, da ich aber in den letzten Tagen viel zu wenig gegessen habe, rechne ich mit einer Gewichtssteigerung.

    Für morgen nehm ich mir vor Frühstück zu erhöhen und Kohlenhydrate morgens hinzuzufügen.
    Deshalb hab ich mir heute Haferflocken und Wellness Müsli gekauft ( hab auf Werte geachtet ).
    Habe mich schon viel mit Ernährung beschäftigt, aber ich dachte immer Haferflocken sind pure Kohlenhydrate. Deshalb war ich überrascht als ich 7g Fett und etwa Eiweiß gelesen habe.
    Aufgrund der Nahrungsumstellung muss ich morgen sicherlich mehr rechnen als sonst, aber das klappt schon.

    Ich werd jetzt erstmal noch ein ungeplantes Training hinzufügen, da ich vermute und auch fühle, dass heute bissl zu viel in mich reingeflutscht ist.
    Vom abstand her passt der Tag sowieso zum trainieren.

    Werde heute dann wieder anfangen mit Krafttraining und danach noch ne kleine Radsession anhängen. Heute abend ist der 18. Geburtstag von nem Freund und ich nehm mir vor, wenig zu trinken. Wenn dann vlt Spirituose pur anstatt mitSüßem gemixxt? Was haltet ihr davon?
     
  8. Anzeige

Thema: Jark's Trainingstagebuch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trainingstagebuch leichtathletik

    ,
  2. nahrungsumstellung bei knorpelschäden

    ,
  3. Nahrungsumstellung Knorpelschaden

    ,
  4. jark geschichte
Die Seite wird geladen...

Jark's Trainingstagebuch - Ähnliche Themen

  1. Trainingstagebuch Fahrrad

    Trainingstagebuch Fahrrad: Hallo, ich habe mein Fahrrad wieder aus dem Keller geholt und möchte mir ein paar Pfunde abstrampeln. Dazu würde ich meine Ergebnisse (gefahrene...
  2. J.Hamm Trainingstagebuch

    J.Hamm Trainingstagebuch: Hallo Zusammen, Ich habe vor wenigen Wochen meine Weiterbildung abgeschlossen und wie es nun üblich ist wenn man genügend Freizeit hat, suche ich...
  3. Patti´s Trainingstagebuch

    Patti´s Trainingstagebuch: Hallo Zusammen, Da ich bisher ja eher am lesen als am schreiben war will ich nun euch aber auch mal auf dem laufenden halten und vielleicht noch...
  4. zqn's Trainingstagebuch

    zqn's Trainingstagebuch: Moin! Nachdem ich mich beleidigt von euch zurückgezogen habe, bin ich nun wieder da ::XX Ich musste zwei Wochen eine Zwangspause einlegen, da...
  5. Sinas Trainingstagebuch

    Sinas Trainingstagebuch: Nachdem ich die letzten 10 Jahre immer in Fitnessstudios trainiert habe, werde ich mich in Zukunft mehr auf das Heimtraining konzentrieren. Dazu...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden