Joggen schlecht für die Gelenke?

Diskutiere Joggen schlecht für die Gelenke? im Laufsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Ist da eigentlich was dran das Joggen schlecht für die Gelenke sein soll? Ich mein, daß der Mensch geht ist doch von der Natur so gewollt.

  1. #1 Unregistriert, 13.01.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Ist da eigentlich was dran das Joggen schlecht für die Gelenke sein soll? Ich mein, daß der Mensch geht ist doch von der Natur so gewollt.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Exitus

    Exitus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    2
    Solange du nicht akutes Übergewicht hast und vernünftig joggst ist es auf keinen Fall schädlich für die Gelenke.
    Die Gelenke werden im Gegenteil eher (indirekt) gestärkt durch Stärkung der Muskulatur, Bänder und Sehnen, die die Gelenke umgeben und stützen.
     
    YoMan gefällt das.
  4. #3 orson20, 13.01.2011
    orson20

    orson20 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.12.2006
    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    1
    seh ich genauso. nicht zu joggen ist wohl schlechter für die gelenke. was nicht belastet wird, das wächst auch nicht. im gegenteil, es wird immer schwächer. und das will ja keiner.
    übergewicht wäre natürlich ein grund das nicht zu tun. aber ansonsten, ein unbedingtes muss
     
    YoMan gefällt das.
  5. #4 Thymian, 06.01.2012
    Thymian

    Thymian Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.02.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kauf dir Joggingschuhe mit Polsterung, dann kannst du solange laufen, bis ein Gelenk schmerzt. Mach am Anfang gelegentlich eine kurze Pause, das entlastet Muskeln und Gelenke. Grundsätzlich ist Sport gesünder als kein Sport, wenn man etwas auf Alarmsignale seines Körpers achtet. Der Mensch ist halt dafür gemacht, den halben Tag hinter einem Tier herzulaufen, um am Abend kalorienarmes Fleisch zu sich nehmen zu können. Bist du nicht gelaufen, gab es auch kaum was zu essen.
     
  6. #5 Buddy Love, 30.01.2012
    Buddy Love

    Buddy Love Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.01.2012
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Es stimmt schon, dass die Gelenke beim Joggen stark belastet werden, aber einen Großteil machen die Schuhe aus. Deswegen auf keinen Fall Geld sparen beim Schuhekauf.
     
  7. Hart

    Hart Guest

    Laufschuhe werden absolut überbewertet.

    Der menschliche Körper (und damit auch der Fuß) ist "zum Laufen gemacht"..

    Solange man keine Fußfehlstellung oder enormes Übergewicht hat, machen die Schuhe keinen großen Unterschied (in Bezug auf Gelenkschonung/Verschleiß)....

    Lediglich das "Laufprofil" kann dann den Unterschied ausmachen-wer sehr viel auf Asphalt / geteerten Wegen läuft, braucht einen Schuh mit Dämpfung.

    Für alle anderen reichen "ungepolsterte" (aber dafür gut passende) Laufschuhe aus.

    Ich hatte es an anderer Stelle schon mal erwähnt:
    Ich laufe schon seit Jahren (Sommer wie Winter) 2-3mal die Woche mit (Lauf-)"Sandalen" statt mit Laufschuhen......wen es interessiert:
    Einfach mal nach "Huaraches" suchen......

    Im Übrigen sorgt die "Belastung" (der Gelenke) dafür, das diese gut "geschmiert" werden-weil die körperliche Bewegung die (von der Natur vorgesehenen Vorgänge) in Bewegung setzt.

    Nichtsdestotrotz sollte man darauf hinweisen, das-obwohl Laufen ein natürlicher Prozess ist-viele Menschen das Laufen erst wieder (langsam!) lernen müssen.....
     
  8. Jan82

    Jan82 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.03.2011
    Beiträge:
    402
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin jetzt kein Läufer, hab aber trotzdem mal danach gesucht...sind das wirklich solche hier: Minimalist Running Sandals (Huaraches)

    Damit kann man wirklich bequem joggen?
     
  9. Hart

    Hart Guest

    Ich will hier keine "Reklame" machen-war anfangs auch skeptisch.....

    Da ich aber "Minimalist" bin, und bei meinen vielen Reisen so wenig wie möglich mitnehmen wollte, habe ich die Teile einfach mal ausprobiert.

    Gekostet hat mich das ganze:

    3 Euro für ein paar einfache "Flip-Flops".
    3 Euro für ein paar (vernünftige) Nylon-Schnüre.
    10 Minuten Arbeit.

    Für mich war das Ganze ein "Jux".....
    Nachdem ich beruflich viel in Afrika war, und dort (mit meinen High-Tech Laufequipment) immer wieder auch bei langen Strecken von Kindern in "Latschen" überholt wurde (was natürlich NICHT an den Schuhen lag, sondern einfach am Training-obwohl ich lockere 4:40/Km gelaufen bin, hielten die Kids locker mit), wollte ich das einfach mal ausprobieren (zumal ich mir mehr als 1 Paar "teure" Schuhe dort ruiniert hatte).....

    Ich bin zunächst nur 5 Km damit gelaufen-und war überrascht..
    Zwar war die Umstellung von Fersenlauf auf Mittel-bzw. Vorfusslaufen gewöhnungsbedürftig (und brachte mir tierischen Muskelkater in den Waden ein), aber nach ca. 4 Wochen mit zunächst 2x, später 3-4x 5-8 Km war der Drops gelutscht.

    Meine "echten" Laufschuhe kommen immer seltener zum Einsatz-und ich musste feststellen, das ich (im Gegensatz zum Laufschuh) auch bei Läufen bis zu einer Stunde und Temperaturen um den Gefrierpunkt KEINE kalten Füße habe....

    Dennoch:
    Wer das ausprobieren will, sollte dabei immer langsam beginnen.....
     
  10. #9 Sportlär, 30.11.2016
    Zuletzt bearbeitet: 30.11.2016
    Sportlär

    Sportlär Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ich merke mittlerweile, dass ich nach dem Laufen (11km/h auf dem Laufband) Rückenschmerzen habe. Und zwar unten über dem Steiß, wo man scheinbar prädestiniert dafür ist, dass sich eine Bandscheibe dann mal verabschiedet.

    Sportarten wie Schwimmen, Radfahren und Wandern schonen die Gelenke. Werde in Zukunft mehr auf dem Crosstrainer Cardio machen Fitness. und ansonsten halt nur Kraftsport.
     
  11. #10 yvonne_1983, 27.12.2016
    yvonne_1983

    yvonne_1983 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.12.2016
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Mit guten (und den richtigen) Laufschuhen und gesunden Gelenken schadet Joggen ganz und gar nicht.
     
  12. #11 Penelope9121, 27.12.2016
    Penelope9121

    Penelope9121 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.12.2016
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    1
    Ich denke, wenn man das Ganze in einem vernünftigen Tempo aufbaut und nicht direkt alle zwei Tage mit dem laufen beginnt, dann hat der Körper genug Zeit sich daran zu gewöhnen und das auch immer besser auszuhalten. Ich persönlich achte drauf mir jedes Jahr neue Laufschuhe zuzulegen, damit meine Sehnen und Gelenke nicht zu Schaden kommen dank durchgelaufener Treter. Gerade meine Achillessehen erinnert mich regelmäßig nach einem Jahr dran, dass es nun mal wieder Zeit wird ;)
     
  13. lrdfrb

    lrdfrb Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.01.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich selbst habe Übergewicht und bin früher regelmäßig laufen gegangen und gelegentlich haben mir danach die Knie sehr weh getan. Ich hatte damals mit dem Laufen aufgehört und dachte mir immer, daß ich eben zu schwer dafür bin (zu dieser Zeit habe ich ca. 110kg gewogen). Tatsächlich hat das damit aber überhaupt nichts zu tun. Inzwischen bin ich immer noch knapp 95 kg schwer und gehe regelmäßig 2-3 mal die Woche 10 km laufen (dazu brauche ich etwa 63 min - das ist zwar keine Spitzengeschwindigkeit aber durchaus eine gute Belastung auch für die Knie). Obwohl ich nun also meist knapp 3 h pro Woche laufe habe ich überhaupt nicht die geringsten Probleme mit meinen Knien.

    Der Grund ist der folgende: Früher bin ich falsch gelaufen. Ich bin immer zuerst mit dem Fußballen aufgetreten. Dabei wird die Kraft schlagartig auf das Knie übertragen. Jeder Schritt ist quasi wie ein kleiner Hammerschlag. Heute laufe ich dagegen mit dem Mittelfuß. Es gibt das sogenannte Mittelfußlaufen und das Vorderfußlaufen. Beide Techniken sind schonen für das Knie, da jeder Schritt über die Waden besser abgefangen wird. Ist man - so wie ich früher - gewohnt mit dem Fußballen aufzutreten ist die Umstellung auf ein Vorder- oder Mittelfußlaufen eine ganz schöne Umgewöhnung und man hat danach auch echt Muskelkater in den Waden. Es lohnt sich aber. Denn nur mit der richtigen Lauftechnik läuft man schonen für die Knie.

    Dazu einfach mal nach Vorderfußlaufen bzw. Mittelfußlaufen bei youtube suchen. Dort findet man einige Videos in denen das gut erklärt wird - wenn Du ohnehin schon so läufst ist das natürlich hinfällig. Mir jedenfalls hat diese Umstellung ermöglicht beschwerdefrei laufen zu können.
     
  14. Til

    Til Benutzer

    Dabei seit:
    09.10.2013
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    1
    Man sollte sich natürlich nicht überlasten
     
  15. fancy

    fancy Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.02.2015
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Also Joggen belastet die Gelenke sicherlich stärker als so manch andere Sportart, aber ob es jetzt per se schlecht ist, würde ich nicht unbedingt sagen. Es ist meiner Ansicht nach definitv besser als überhaupt keinen Sport zu betreiben.
     
  16. betti9

    betti9 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.12.2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Würd auch sagen es ist erst schlecht, wenn du starkes Übergewicht oder generell Probleme mit den Gelenken hast.
    Als Alternative wird sonst immer Schwimmen empfohlen, das ist sehr gelenkschonend :)
     
  17. #16 AlwaysOn, 24.01.2017
    AlwaysOn

    AlwaysOn Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.01.2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Ja, schwimmen ist sicher keine schlechte Idee :)
     
  18. #17 Line-88, 05.02.2017
    Line-88

    Line-88 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Schlecht für die Gelenke ist das Joggen schon, wenn du übertreibst.
    Aber nichts zu machen, ist noch viel schlimmer.
    Aus diesem Grund würde ich klein anfangen, um die Gelenke nicht zu überlasten. Wenn man sportlich aktiv ist, macht man nie irgendwas falsch
     
  19. #18 YuSmart, 10.02.2017
    YuSmart

    YuSmart Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.02.2017
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    2
    Ich habe mal irgendwo gelesen das es am harten Untergrund liegt. Das Laufen auf einem Laufband zum Beispiel soll witzigerweise gelenkschonender sein als das natürliche Laufen. Ob das stimmt weiß ich allerdings nicht. Hört sich eher nach Laufband-Werbung an
     
  20. Anzeige

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 caleigh60, 28.02.2017
    caleigh60

    caleigh60 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2017
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    1
    Ich denke das hat etwas mit dem Laufstil und dem falschen schuhwerk zu tun. Man sollte sich auf jedenfall mal vom Orthopäden abchecken lassen.
     
  22. #20 WorkXout, 01.03.2017
    WorkXout

    WorkXout Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Gute Schuhe, den Körper nicht überfordern und auch auf Alarmsignale hören!
    Ich zum Beispiel bekomme (leider aber durch eine Verletzung in der Vergangenheit) bei langem Laufen auf Teer ebenfalls Schmerzen. Ich versuche das beispielsweise durch Laufen auf Wegen im Wald oder der Wiese zu umgehen und komme ganz gut klar damit :)
    Aber ich stimme den Anderen hier zu. Ein bisschen Bewegung - und das in Form von Joggen - tut gut ;)
     
Thema: Joggen schlecht für die Gelenke?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. joggen schlecht für gelenke

    ,
  2. laufen schlecht für gelenke

    ,
  3. joggen schlecht

    ,
  4. ungepolsterte laufschuhe,
  5. ist laufen schlecht für die gelenke,
  6. bodybuilding schlecht für gelenke,
  7. joggen ungesund für gelenke,
  8. joggen schädlich für gelenke,
  9. Übergewicht schädlich für Gelenke,
  10. laufen schädlich für gelenke,
  11. laufen gelenke schädlich,
  12. geht joggen auf die gelenke,
  13. ist joggen schädlich für die gelenke,
  14. joggen schlecht für die gelenke,
  15. ist es schädlich 10 km zu joggen,
  16. joggen geht auf die gelenke,
  17. ist zu viel laufen ungesund für die gelenke,
  18. schlecht beim joggen,
  19. joggen mit schlechten schuhen schlecht für gelenke,
  20. bodybuilding schlecht fuer gelenke,
  21. bodybuilding schlecht,
  22. geht laufen auf die gelenke,
  23. laufen schlecht gelenke,
  24. joggen schlecht fuer gelenke,
  25. joggen nützlich schädlich
Die Seite wird geladen...

Joggen schlecht für die Gelenke? - Ähnliche Themen

  1. Mit Hund joggen

    Mit Hund joggen: Hallo Zusammen, ich habe mal eine Frage an euch. Ich sehe immer öfters junge Leute mit ihen Hunden laufen, die eigentlich schon recht kräftig...
  2. Joggen mit einem Husky

    Joggen mit einem Husky: Ich gehe regelmäßig mit dem Hund meiner Schwester, sie wohnt neben mir, joggen. Meine Schwester freut sich darüber, dass die Hündin sehr viel...
  3. Joggen unmöglich...

    Joggen unmöglich...: Hallo Freunde :) Ich versuche es mal kurz und knapp für alle zu verdeutlichen was Sache ist! Ich habe eine schwere Zeit hinter mir gehabt in...
  4. Joggen und Fahrrad

    Joggen und Fahrrad: Ich Laufe 3 mal die Woche ca.1 Stunde könnte auch wieder etwas mehr werden Nun würde ich gerne weiterhin zwar nicht mehr jeden Tag ab und zu mit...
  5. Motivation zum Joggen gesucht!

    Motivation zum Joggen gesucht!: Wie kann ich mich heute und die Tage nur auf das Joggen motivieren? Ich brauche dringend eure Moti! Und zwar stecke ich mitten in einer...