Joggen vor dem Frühstück wirklich effektiv?

Diskutiere Joggen vor dem Frühstück wirklich effektiv? im Laufsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Ich habe mir vorgenommen, das das Wetter ja jetzt immer besser wird, mal mit joggen anzufangen und wieder ein bisschen Kundition aufzubauen. Ich...

  1. #1 Chirsten, 11.04.2014
    Chirsten

    Chirsten Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2014
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir vorgenommen, das das Wetter ja jetzt immer besser wird, mal mit joggen anzufangen und wieder ein bisschen Kundition aufzubauen.
    Ich habe hier im Forum schon gelesen das joggen gehen morgens vor dem Frühstück sofort die Fettreserven angreift.
    hat da vieleicht jemand ein paar mehr Details zu zum Beispiel was man nach dem joggen morgens essen sollte bzw nicht essen sollte, wie lange man ungefährt joggen sollte, welchen Richtwert bei der geschwindigkeit-
    Ich bin relativ unerfahren was den Laufsport angeht.
     
  2. Anzeige

  3. zqn

    zqn Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2014
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    7
    Moin
    ich habe auch gelesen, dass du gleich die Fettreserven angreifst, wenn der Magen leer ist. Allerdings kann ich das nicht. Ich brauch was im Bauch bevor ich Sport mache.
    Ich habe außerdem gelesen, dass man beim Joggen ungefähr so schnell laufen sollte, dass man noch mit jemanden nebenher reden kann ohne das Japsen anzufangen. Also so 8-9 km/h werden das wohl sein. War gestern das 1. Mal Joggen in meinem Leben und da ich im Studio immer Fahrrad fahre konnte ich gleich eine viertelstunde durchgehend Joggen. Wobei ich mir da auch gar nicht das Ziel gesetzt hatte ;) mit den Lauftechniken scheint man auch sehr geteilter Meinung zu sein. Ich denke das muss jeder für sich herausfinden. Manche Laufstile verbrauchen vielleicht mehr Kalorien (z.B. auf dem Fußballen) andere sind länger auszuhalten, wenn man den Fuß anders abrollt denke ich mal :)

    Noch habe ich gelesen, dass man erst mal anfangen soll 1 min Joggen und 5 min Walken. Natürlich nur wenn man aus der Puste ist und noch nicht so viel Kondition hat. Und das dann immer ein bisschen steigern.

    Ich hoffe ich konnte helfen.
     
  4. C.K.O.

    C.K.O. Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.07.2013
    Beiträge:
    1.384
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke mal ein wichtiger Punkt beim joggen ist dein Puls! Je nachdem was der spricht, verbrennst du Fett oder machst nur was für dein Herz Kreislaufsystem..
     
  5. #4 Chirsten, 14.04.2014
    Chirsten

    Chirsten Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2014
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ein Schluck Wasser sollte nicht schaden oder eine Tasse Kaffee, sind ja keine Energielieferanten.
    8-9 kmh wäre eine angenehme geschwindigkeit, die Frage ist da nur wie hoch dann der Puls ist und ob es genügend ist für die sofortige Fettverbrennung.
     
  6. tessin

    tessin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2012
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Willkommen beim laufen! Laufen macht Spass. Wer abnehmen will, der muss einfach nur weniger Kalorien essen als er verbrennt. Also richtige Ernährung. Beim Laufen ist das so, je schneller und weiter man läuft, um so mehr verbrennt man (Kalorien). Das Training bezüglich Fettstoffwechsel wird von Hobbyläufern viel zu viel Bedeutung zu gesprochen. Also wenn du fünf Kilometer ind 40 Minuten läufts und ich in 25 Minuten, was denkst du wer mehr verbrannt hat? Oder du läufts ganz lockere 30 Minuten und ich keule 30 Minuten am Limit, wer verbrennt mehr? Neben dem Verbrennen beim Laufen kommt auch die Kalorienverbrennung der nächsten 24 Stunden eine Bedeutung zu. Wenn du zum Beispiel eine Stunde ganz locker läufts und 600 Kalorien verbrannt hast und ich 20 Minuten voll Power laufe und 400 Kalorien verbrannt habe, dann betrachte mal was im Nachbrennen passiert. Bei mir eine erhöte Verbrennung, so dass ich dich am nächsten Morgen überrundet habe. Also, wenn ihr an die Fettreserven wollt, dann macht das über die Ernährung. Sport (Laufen) ist gesund und gut. Durch den erhöten Kalorienverbrauch, den Gewinn an Muskel und dem besseren Lebensgefühl und verbesserte Ernährung - was der Sport mitbringt - reduziert man Körperfett. Und jetzt kann man sich losgelöst von Fettverbrennung mal Gedanken über eine ausgewogenes Lauftraining machen. Ein Merksatz gebe ich schon gleich mit: Man darf beim Laufen schwitzen und Laufen darf anstrengend sein, denn von nichts kommt nichts und von viel kommt viel!
     
  7. Tenshi

    Tenshi Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    15
    das ist so auch nicht richtig. Du hast eine erhöhte Fettverbrennung, aber deswegen geht es nicht gleich an die Reserven.
    Die "hartknäckigen" Fettpolster könnten allerdings durch Nüchterntraining eher mal rangenommen werden, das ist sicherlich ein interessanter Aspekt an der Sache.
     
  8. Peter1

    Peter1 Benutzer

    Dabei seit:
    08.04.2014
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Kommt auch auf den Sport an bzw. auf die Art und Weise des Sports. Wenn du auf Ausdauer gehst würde ich vorher essen, weil nach 20 Minuten ca. die Verbrennung ordentlich in Gang kommt. Wenn du Hits machst oder bergauf z.B. für Muskelaufbau dann würde ich danach essen, da erst nach dem Sport bei der Regenerierung die Versorgung nötig ist.
     
  9. #8 PatrickDa, 24.04.2014
    PatrickDa

    PatrickDa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2013
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    11
    So wie ich das verstanden habe, willst Du Kondition aufbauen und gleichzeitig Körperfett abbauen.

    In der Tat sind die Glykogenspeicher der Leber Morgens weitestend entleert. D.h. dein Körper
    greift auf Fette und Eiweiße zurück. Soweit so gut.
    Als Laufanfänger spricht nichts dagegen, die ersten paar Monate Früh Morgens auf nüchternen
    Magen zu trainieren. Mit niedriger bis moderater Intensität möglichst lange.

    Willst Du dann aber Deine Leistung weiter steigern, muss Du die Intensität, sprich Lauftempo erhöhen
    oder mit Intervalltraining (HIIT) beginnen.
    Das funktioniert aber nur mit ausreichend Energie, welche durch Kohlehydrate bereitgestellt werden.
    Ansonsten kannst Du die geforderte Intensität nicht aufbringen.

    Hier empfiehlt es sich, das Lauftraining auf den Abend zu verlegen. Mit gefüllten Glykogenspeichern
    geht es los, mit weitgehend leeren Muskel- und Leberglykogenspeichern endet das Training.
    (Vorraussetzung ist eine hohe Intensität)

    Jetzt nach dem Training bist Du wieder in einem kohlehydratveramten Zustand.
    Den kanst Du durch Zufuhr von KH wieder beenden,
    oder den Umstand nutzen und Deinen Körper durch Verzicht von KH am Abend auf primär Gluconeogenese einstellen.

    Über diesen Stoffwechsel werden die Glykogenspeicher der Muskeln wieder gefüllt, in dem
    Fette und Eiweiße zu Glucose umgebaut und als Glykogen eingelagert werden

    Bei letzterer Möglichkeit nimmst Du nur Eiweiße und Fette am Abend nach dem Training zu dir.
     
  10. #9 fitwiesarah, 28.04.2014
    fitwiesarah

    fitwiesarah Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.12.2012
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass ich für ein intensiveres Lauftraining etwas im Magen brauche. Hatte auch mal eine Zeit lang, wenn auch nur kurz probiert, morgens vor dem Frühstück zu Joggen, aber das ging eher nach hinten los. Zum einen wurde mir immer wieder mal schlecht, zum anderen war ich danach vollkommen fertig, schlapp, ausgebrannt. Wie gesagt wurde, eine kleine Einheit, ohne hohe Intensität ist wohl möglich, ich habe es aus angeführten Gründen eingestellt.
     
  11. #10 breitwiehoch, 29.04.2014
    breitwiehoch

    breitwiehoch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2013
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    PatrickDA hat eigentlich alles schon gesagt.. achte auf deinen Puls, wenn Du die Möglichkeit dazu hast.. 130-140 ist ein guter richtwert.. eine halbe stunde lang vor dem Frühstück sollte ordentlich an die Fettreserven gehen...
     
  12. #11 Chirsten, 29.04.2014
    Chirsten

    Chirsten Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2014
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe es letztes Wochenende mal ausprobiert, bin 35 Minuten gelaufen, auf den Puls und Geschwindigkeit habe ich nicht geachtet, wollte erstmal gucken ob ich mit der belastung klarkomme.
    Also nach 10 Minuten war ich schon total am Ende aber habe es dann doch bis zum Ende druchgezogen, schlecht wurde mir nicht aber ich war danach voll ausgepowert und habe danach einfach mal das doppelte an Frühstück gegessen:)
    Kann man vorher einen Schluck trinken oder sollte man sich vorher dehnen um das ganze ein bisschen einfacher zu machen?
     
  13. #12 rosch1986, 29.04.2014
    rosch1986

    rosch1986 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.312
    Zustimmungen:
    0
    Ein Glas Wasser mit frisch gepresster Zitrone und die ersten 10min locker laufen.

    So hatt es bei mir auf nüchternen Magen beim Hügelsprinten funktioniert!!
     
  14. tessin

    tessin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2012
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    @ Breitwiehoch

    Dein Tipp ist nicht wirklich hilfreich.
    130-140 sagt gar nichst aus, wenn man nicht den maxPuls kennt. Entscheidend, wenn man nach Puls läuft, ist der prozentuale Bereich berechnet vom Maximalpuls. In einem Pulsbereich zu bleiben ist für eine Leistungsverbesserung nicht hilfreich. Eine Leistungsverbesserung wirkt sich auf den Grundumsatz und den Trainungsumsatz der Kalorieren aus und damit auch um das, was man - unter Beachtung zu dem was man zuführt - abnimmt. Die Berechnung des maxPuls ist bei 90% der Läufer falsch. Ich halte Pulstraining im Hobbyläuferbereich für unangebracht; Tempo, Strecke, Zeit sind bessere Größen um sein Training zu planen.
    Bezüglich Fettverbrennung habe ich mich schon weiter oben geäußert.

    Dein Tipp hilft somit weder um sich beim Laufen zu verbessern noch beim Abnehmen.



    Ein Tipp für die TE, der wirklich hilft:

    Probiere es aus. Wenn es dir gut tut mach es, wenn du dich nicht fühlst (flau um Bauch) dann mach es nicht. Wichtig ist, dass du Sport in dein Leben einbaust und die Ernährungsgrundregeln beachtest - dann verbrennst du Fett -> nimmst du ab.
     
  15. C.K.O.

    C.K.O. Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.07.2013
    Beiträge:
    1.384
    Zustimmungen:
    0
    Naja, wenn ich rein für das Herz Kreislaufsystem laufen will, macht nach Puls laufen mMn schon Sinn.
     
  16. tessin

    tessin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2012
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0

    Nicht dehnen

    Das ist falsch.

    Du solltest nicht darauf achten ob du vorher was isst, sondern einfach erst mal laufen. mit 10 Minuten bist du Anfänger. Mach Sport. Laufe wie es dir gut tut. Schau dich ein bisschen in diesem Forum oder anderen Foren um, wie man sich im Laufen steigert. Achte auf deine Ernährung. Dann wirst du im Laufen besser und nimmst ab.
     
  17. tessin

    tessin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2012
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Jein. Wenn man wenn man was für das Herz Kreislaufsystem laufen will, macht nach laufen schon Sinn. Wenn man seinen Puls dabei beachten will, sollte man seine maxHerzFrq kennen und dann bestimmte Pulsbereiche ausrechnen und bestimmte, wechselnde Belastungen, laufen. Jedoch ist ein reines H-K-L unsinnig (wenn man damit meint nur im unteren Pulsbereich zu laufen), denn eine Leistungssteigerung beim Laufen steigert auch H-K-L. Steigert man seine Lauffertigkeiten nicht, wird man eher langsamer (schlechter) und auch das ist nicht förderlich. Bzw. trainiere ich mein H-K-L auch bei Tempoläufen.
    Die TE läuft im Moment jedoch 10 Minuten und will abnehmen.
    Puls, Pace, vor dem Laufen essen oder nicht ist im Moment alles sch**egal. Sie sollte zunächst langsam zur Läuferin werden (mindestens ein Jahr Training) und sie sollte ihre Ernährung überdenken (sie will ja abnehmen).
     
  18. tessin

    tessin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2012
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    SRY:_lese grade nach 10 Minuten groggy und 35 Minuten gelaufen.

    Ändert aber nichts an der Aussage oben ; nur dass du nicht ganz von vorne anfängst.
     
  19. C.K.O.

    C.K.O. Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.07.2013
    Beiträge:
    1.384
    Zustimmungen:
    0
    Ja, aber wenn ich den Schwerpunkt nicht auf Fett verbrennen legen will, sondern wirklich nur für das Herz- Kreislaufsystem lauf ist das denke ich schon positiv. Dein Körper gewöhnt sich doch auch an die Belastung, wodurch er bei der normalen Laufeinheit dann der Puls von Training zu Training geringer wird, und ich somit auch schneller laufen kann. Oder irre ich mich da mit meiner einfachen Logik?!

    :p
     
  20. Anzeige

  21. tessin

    tessin Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.09.2012
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
  22. C.K.O.

    C.K.O. Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.07.2013
    Beiträge:
    1.384
    Zustimmungen:
    0
    Les ich mir mal durch, bei Gelegenheit. Aber gerade bezogen auf Muskelaufbau, macht es meiner Meinung nach schon Sinn nach Puls zu laufen im geringen Bereich. Damit keine Muskeln "verloren" gehen...
     
Thema:

Joggen vor dem Frühstück wirklich effektiv?

Die Seite wird geladen...

Joggen vor dem Frühstück wirklich effektiv? - Ähnliche Themen

  1. Mit Hund joggen

    Mit Hund joggen: Hallo Zusammen, ich habe mal eine Frage an euch. Ich sehe immer öfters junge Leute mit ihen Hunden laufen, die eigentlich schon recht kräftig...
  2. Joggen mit einem Husky

    Joggen mit einem Husky: Ich gehe regelmäßig mit dem Hund meiner Schwester, sie wohnt neben mir, joggen. Meine Schwester freut sich darüber, dass die Hündin sehr viel...
  3. Joggen unmöglich...

    Joggen unmöglich...: Hallo Freunde :) Ich versuche es mal kurz und knapp für alle zu verdeutlichen was Sache ist! Ich habe eine schwere Zeit hinter mir gehabt in...
  4. Joggen und Fahrrad

    Joggen und Fahrrad: Ich Laufe 3 mal die Woche ca.1 Stunde könnte auch wieder etwas mehr werden Nun würde ich gerne weiterhin zwar nicht mehr jeden Tag ab und zu mit...
  5. Motivation zum Joggen gesucht!

    Motivation zum Joggen gesucht!: Wie kann ich mich heute und die Tage nur auf das Joggen motivieren? Ich brauche dringend eure Moti! Und zwar stecke ich mitten in einer...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden