Kampfsporttraining

Diskutiere Kampfsporttraining im Kampfsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; In einem anderen Forum hat jemand einem Anfänger geraten folgendermassen zu trainieren: Schon nach Punkt 2 + 3 hatte ich Tränen in den Augen ......

  1. #1 ganter123, 09.06.2009
    ganter123

    ganter123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2008
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    In einem anderen Forum hat jemand einem Anfänger geraten folgendermassen zu trainieren:

    Schon nach Punkt 2 + 3 hatte ich Tränen in den Augen ... :lol:

    Was meint ihr?

    gruss
    ganter123

    : du musst auf ausdauer trainieren (geh VIEL rennen, mindestens 3 mal die woche 1h++)
    2.: liegestütze>all
    3.: JEDEN tag bauch training (crunches>sit ups, dazu noch käfer solange bis es brennt und erst dann anfangen zu zählen und dann so weit du kommst. die zahl merken und immer weiter steigern)
    4.: bauch abhärten (gegenseitig in bauch schlagen VIEL UND MIT KRAFT ! auf den bauch des anderen stellen und der soll dann sit ups machen)
    5.: oberschenkel trainieren (kniebeuge zum trainieren ohne gewichte, dafür viele
    6.: oberschenkel ABHÄRTEN ! viele unterschätzen das / haben kein bock darauf und bekommen dann n paar low kicks und könn nich mehr... (zum abhärten nehm dir n kumpel und gebt euch low kicks VIEL UND DOLL ! dein gegner wird das genauso machen, also keine falsche nachsicht/hemmung/mitleid/scheu etc)

    das ist so das wichtigste. du musst gut am bauch aushalten. bauch darf dir eigentlich GAR KEINE SORGEN MEHR MACHEN (oder um es in diablo2 sprache auszudrücken: bauch-schlag/tritt resistenz 90+...)
    du musst low kicks gut wegstecken können, obwohl das im mma nich sooo wichtig is, weil man häufig schnell in den bodenkampf kommt
    du brauchst nen sehr langen atem und deine muskeln müssen auch sehr lange leistung bringen können. das was die ger sub wanna be's da immer von 150kg schrägbank labern isn dreck wert...
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Kampfsporttraining. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Rian

    Rian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    209
    Zustimmungen:
    0
    Einfach nur genial xD
     
  4. #3 moerchen, 09.06.2009
    moerchen

    moerchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    die aussage disqualifiziert ihn doch schon direkt :D

    natürlich sind kraftausdauer und abhärtung das A und O, dennoch kann man auf ein krafttraining, welches eben der kraftsteigerung dient, nicht verzichten. ausdauer ist schön, aber ohne dampf taugts auch nix^^
    ich handhabe es so, dass ich in meiner jetzigen anfängerphase (idealerweise) 3 mal die woche nen alternierenden GK-plan trainiere und 2 mal die woche ins kampfsporttraining gehe (2,5 stunden).
    je nachdem wie sich alles entwickelt werd ich da mit der zeit noch 3 stunden wettkampftraining dazu machen ... aber dafür müssen erstmal zeit und lebensumstände her.

    aber ich weiß grad eh nich, ob hier ne ernsthafte diskussion entstehen sollte :zack
     
  5. #4 ganter123, 09.06.2009
    ganter123

    ganter123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    03.04.2008
    Beiträge:
    333
    Zustimmungen:
    0
    Postet hier einfach mal eure Meinung, ich werde ihn dann darauf Aufmerksam machen .. ;)
     
  6. #5 Geextah, 09.06.2009
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.737
    Zustimmungen:
    166
    Der Gute hat wohl etwas zu viel WoW gezockt oder wie muss ich das verstehen? Ôo
    Na ja und der Rest des Plans ist auch ziemlich Grütze.
    Natürlich ist Abhärtung auch wichtig, aber nicht in diesem Ausmaß. Soll er ruhig jeden Tag sein Bauchtraining machen, wird schon sehen was er davon hat Oo

    Zwar erscheint der Thread anfänglich etwas sinnlos, aber vielleicht können wir ja noch etwas draus machen. :)

    Wandeln wir es doch mal etwas ab: Da es ja auch um eine Art "hardcore-Abhärtung" geht, frage ich nun,
    wie härtet ihr euch ab und was haltet ihr für sinnlos oder sogar falsch?

    Es können aber auch gerne andere Aspekte mit eingebracht werden, d.h. was das Training allgemein angeht etc. :)

    So, und nun los ;)
     
  7. Anzeige

  8. #6 moerchen, 11.06.2009
    moerchen

    moerchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    also ich mach´s so, dass ich bei kicks gegen die schienbeine noch die schoner anhabe, aber sobald es an den sandsack geht, diese ausziehe.
    low kicks gegen den oberschenkel werden partnerschaftlich abgestimmt, sodass schmerz vorhanden ist, aber ein training möglich ist.
    kicks und schläge in den bauch kann man auch gegenseitig abstimmen, indem man eben sagt "kannst ruhig kräftiger" bis man dann einen angenehmen schmerz verspürt :]
    und die schienbein abhärtung findet bei uns - neben dem sandsack training - auch mit autoreifen statt.
    den widerstand würde ich härtemäßig unter nem sandsack ansiedeln, allerdings ist durch das profil und die stahl-einflechtungen ein ganz anderer reibwiderstand zu spüren, der wieder einen anderen "schmerz" hervorruft :]
     
  9. #7 AcesAight, 04.08.2009
    AcesAight

    AcesAight Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.07.2009
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde diese gezielte Abhärtung einzelner körperpartien sollte man erst machen wenn man so fast alles andere schon hat, wie zb. Ausdauer, Kraft, Technik, Kampferfahrung, etc.

    Ansonsten reicht es für nen Amateur oder Profikampf (ich sprech vom Thaiboxen)
    sich durch genug Sparring abzuhärten. Natürlich mit verschiedenen Partnern.
    Sandsack ohne Schienbeinschutz ist Pflicht^^ und auch recht erfolgreich bei nem harten Sack. Ohne Sandsack würd ich empfehlen das Schienbein mit nem Partner abzuhärten mit Lowkick->Block (Schienbein gegen Schienbein) mit Schutz dafür aber volle Kraft.
    Und meiner Meinung nach, sollte das erste was man abhärtet, die Faust sein.
    Da geht bestimmt noch einiges.

    Gruß
    Aces
     
Thema: Kampfsporttraining
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kampfsporttraining

    ,
  2. oberschenkel abhärten

    ,
  3. kampfsport training

    ,
  4. oberschenkel gegen lowkicks abhärten,
  5. jeden tag kampfsporttraining,
  6. bauch abhärten,
  7. lowkicks aushalten,
  8. lowkick abhärtung,
  9. Training mit Autoreifen,
  10. training autoreifen,
  11. schläge in den bauch,
  12. oberschenkel abhärten muay thai,
  13. abhärten gegen schläge,
  14. muay thai oberschenkel abhärten,
  15. abhärtung lowkicks,
  16. low kick abhärten,
  17. lowkicks schmerzen,
  18. Wie kann ich mehr schläge auf den Bauch aushalten,
  19. http:www.fitness-foren.dekampfsport40389-kampfsporttraining.html,
  20. oberschenkel abhärtung,
  21. mehr schläge aushalten,
  22. oberschenkel abhärtung schmerzen,
  23. schläge besser aushalten,
  24. gegen lowkicks abhärten,
  25. abhärtung gegen lowkicks
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden