kaum ein Kilo weniger - trotz keine Kohlenhydrate

Diskutiere kaum ein Kilo weniger - trotz keine Kohlenhydrate im Ernährung allgemein Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Ernährung; Hi Zusammen ! Wie in meiner Vorstellung bereits beschrieben, esse ich schon seit nem Monat keine Kohlenhydrate ... kann es auch ganz gut...

  1. Senta

    Senta Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hi Zusammen !

    Wie in meiner Vorstellung bereits beschrieben, esse ich schon seit nem Monat keine
    Kohlenhydrate ... kann es auch ganz gut aushalten.

    Ich gehe oft ins Fitness (3x wtl) und bin immer in Bewegung - weshalb es mich wundert das ich max. 500gr
    auf der Waage weniger sehe :confused:

    Klar hatte ich jetzt auch nicht 10 Kg Übergewicht - aber so 3-4 Kilos habe ich mir schon vorgenommen.

    Merkwürig ist, das ich es an den Hosen merke... meine Schenkel und mein Hinterteil müssen weniger
    geworden sein, da die Hosen schlabbern ! Ich fühle mich auch fitter und meine Haut ist auch irgendwie straffer geworden.

    Alles sehr seltsam, zumal es mich nicht unbedingt motiviert, wenn ich nicht viel Gewicht verliere....
    (auf der Waage-doof,ich weiß)
    :rolleyes:

    Kann es sein das mein Gewicht durch den Muskelaufbau gleich bleibt - und ich trotzdem eine schmalere Silhouette erhalte ?!
    Danke für eure Kommentare :D
     
  2. Anzeige

  3. #2 Unregistriert, 11.02.2014
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Heioh :p
    also ja ich denke mal, dass das an deinem Muskelaufbau liegt, allerdings liegt das auch an der "umformung" deines Körpers.
    Durch gesunde ernährung und Sport, nimmt man nicht nur ab, sondern der Körper fängt an sich umzuformen.
    ich selber ernähr mich vegan, und treibe so gut wie kein sport, in den ersten 2 monate meiner veganer ernährung (allerdings zusätzlich auch kein zucker und kein weizen) habe ich 3 cm hüftumfang verloren.

    Hoffe ich konnt dir n bisschen helfen und deine Fragen hlfen ;)
     
  4. #3 Graziella, 11.02.2014
    Graziella

    Graziella Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hi Senta, ja...das liegt definitiv an Deinem Muskelauf- und gleichzeitig Fettabbau. Deshalb merkst Du das absolute verlorene Gewicht
    auch nicht so stark sondern eher - wie schon vorher geschrieben - die "Umformung" des Körpers. Du hättest zu Anfang mal Deinen
    Körperfettanteil messen lassen sollen. Dann würdest Du mit Sicherheit jetzt das positive Ergebnis auch schwarz auf weiß sehen.
     
  5. #4 desenator, 11.02.2014
    desenator

    desenator Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    0
    Was sagt dein Spiegel? Der Spiegel ist oftmals die bessere Waage.
     
  6. Senta

    Senta Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen ! Danke für die Kommentare.

    Ja, ich denke da habt ihr Recht. Denn es gab eine Veränderung an meinem Körper, das sehe ich...
    Habe leider keine Maße genommen...ich werde heute Abend gleich mal alles notieren, damit ich künftig
    eine Veränderung sehe :)

    Mich verwirrt es nur immer wenn man auf der Waage nichts sieht - das macht mich dann wieder etwas
    down, da ich denke, man strengt sich so sehr an und merkt nichts... (ist einfach Kopfsache, denn natürlich merkt man was, man
    sieht es nur nicht auf der Waage) ;-)

    Kurze Frage zur Ernährung:
    Ich esse unter der Woche strikt keine Kohlenhydrate, ansonsten alles. Süßigkeiten sehr wenig bis keine. SA / SO esse ich zum Frühstück Eiweißbrot, ansonsten auch keine Kohlenhydrate. Habt ihr einen Tipp wie ich es noch besser machen könnte ?



    grüße und allen einen stressfreien Tag !
    Let´s work !
     
  7. #6 Unregistriert, 12.02.2014
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallöchen :)

    Also keine Kohlenhydrate ist defintiv der flasche weg :O
    also ich bin diabetiker und kenn mich daher sehr gut damit aus :)

    Eine Person die 50 Kg wiegt, sollte mindestens 5 Kohlenhydrat-Einheiten essen. (eine kohlenhydrat-Einheit entspricht 50 g Kohlenhydrate)

    Also nehmen wir mal du wiegst 60 kg kannst du beispielsweise

    eine scheibe vollkornbrot mit Wurst am morgen (2 Kohlenhydrat-Einheiten)
    3 Ei-große Kartoffeln mit gemüse und mageres Fleisch (unpaniert) (3 Kohlenhydrat-Einheiten)
    und nachmittags 2 Reiswaffeln ( eine Kohelnhydrat-Einheit)

    am besten Wasser trinken und auf keinen Fall saft.
    der Saft lässt den blutzuckerspiegel schnell steigen und insulin wird ausgeschüttet, dann kommt es anschlißend zu heißhunger attaken.

    wenn du keine kohlenhydrate isst, hat dein körper keine energie, die in die Muskeln gebracht werden kann.
    man braucht eine gewisse menge davon.
    Zucker und weizen am besten komplett weglassen :p gleicher effekt, wie bei dem saft. ich lass auch beides weg :)

    hoffe ich konnt ein bisschen helfen :)

    Lg Katja :)
     
  8. #7 Geextah, 12.02.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.740
    Zustimmungen:
    169
    Ich frage mich immer noch, wie das gehen soll keine Kohlenhydrate zu sich zu nehmen. ..

    Trinkt man dann nur Wasser und lebt von Luft?

    Vom Prinzip her ist es doch so gut wie gar nicht möglich, sich keine Kohlenhydrate zu zuführen oder hab ich was verpasst?
     
  9. C.K.O.

    C.K.O. Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.07.2013
    Beiträge:
    1.384
    Zustimmungen:
    0
    Naja, zuviel Eiweiß wird in Kohlenhydrate umgewandelt dachte ich...

    Aber ohne könnt ich auch nicht, gibt zuviele leckere Sachen mit Kohlenhydraten!
     
  10. #9 desenator, 13.02.2014
    desenator

    desenator Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    0
    Eiweiß wird denautiert.und stellt dann Energie zur Verfügung. Es braucht auch für diesen Vorgang 25%der eigenen Energie zu um diesen Vorgang auszuführen.Aber ich "krepiere"auch immer wenn ich zuwenig KHs geladen habe.bin dann zu nix mehr in der Lage
     
  11. Senta

    Senta Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Morgen :)

    Also ich kann echt nicht klagen, ich werde immer satt. Esse Fleisch und Salate...viel Gemüse und Reis. Darin sind zwar auch KH...
    Ja ich denke so langsam kann ich umstellen und morgens zumindest eine Scheibe Vollkornbrot essen, wie oben beschrieben.

    Mein Problem ist einfach das ich unzufrieden bin mit mir, und keine Lösung mehr weiß... ich merke auch das ich von KH zunehme, also von
    Weißbrot, Pizza, Pasta etc - all das was gut schmeckt setzt sofort an ! Deshalb habe ich für mich entschieden, komplett auf das Ganze zu verzichten. Anfangs fühlte ich mich schlapp, zumal ich ja auch 3x wöchentlich trainieren gehe - aber jetzt hat es sich eingependelt, habe nicht mehr so starken Hunger und komme ansich gut klar mit dieser Essgewohnheit.

    Klar ist es vlt nicht sehr gesund ,aber ich habe Angst das alles andere bei mir nichts bringt :-(
     
  12. #11 Geextah, 13.02.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.740
    Zustimmungen:
    169
    Hast du dir eigentlich schonmal deinen Grundumsatz ausgerechnet?
     
  13. Senta

    Senta Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Hat jemand Erfahrung mit SOJAMEHL ? Hat mir jemand empfohlen, da kaum KH und schmeckt auch gut.
    Habe versucht Spätzle ;) zu machen aber der Teig hielt nicht wirklich ... :-( wieder keine gute Alternative !!

    :nc
     
  14. Senta

    Senta Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Geextah : nein... also schon lange her... -.-
     
  15. Senta

    Senta Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Habe den Grundumsatz errechnen lassen (online) : kcal = 1348 / kJ = 5645

    Was heißt das nun ? :rolleyes:
     
  16. #15 desenator, 13.02.2014
    desenator

    desenator Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    0
    Das heiißt das Dein Körper diese Kalorien benötigt um Dich durch den Tag zu bringen.
    Ein mehr würde u.U. bedeuten das Du zunimmst.
    Ein weniger das Du amnimmst. Aber wenn ich diese Bilanz sehe dann kann ich mir nicht vorstellen ds Du noch ein Defizit reinbringen kannst. Ist doch schon arg wenig was Du angezeigt bekommst.
     
  17. Senta

    Senta Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.02.2014
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    hmmm okay. Also ich bin halt 1,62m groß und wiege aktuell 55kg , gehe ca.5 Stunden die Woche trainieren....
     
  18. #17 desenator, 13.02.2014
    desenator

    desenator Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    0
    Dann lass dem Körper Zeit sich selbst zu verändern. Du sagst ja selbst das visuelle Änderungen da sind. Ich denke ne sichtbare Taille ist schöner als wenn die Rippen als Jackenhlater dienen können.
    Aber das hast Du ja auch schon erkannt.
     
  19. #18 jo.bouscheljong, 13.02.2014
    jo.bouscheljong

    jo.bouscheljong Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    2.421
    Zustimmungen:
    3
  20. Anzeige

  21. #19 goldieoldie, 14.02.2014
    Zuletzt bearbeitet: 15.02.2014
    goldieoldie

    goldieoldie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2012
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Das heisst, dass für deine Lebensvorgänge (im Ruhezustand, also im Liegen) diese Energie notwendig ist - dazu muss man aber noch den Arbeitsumsatz zurechnen. Rechne also bitte deinen Gesamtbedarf aus und dann das, wass du am Tag zu dir nimmst. Damit hast du einen Vergleich, ob du mit deiner Ernährung über oder unter oder genau richtig liegst, was den kcal-Bedarf angeht.
    Solltest du richtig oder gar darunter liegen, kann das verschiedene Ursachen haben. Am häufigsten nimmt man deshalb nicht ab, weil man seinen Stoffwechsel (der ja für die kcal-Verbrennung zuständig ist) sich durch zu wenig essen in den Keller gefahren hat. Dann hilft nur eins: langsam mehr essen;). Und das Timing für die Nährstoffverteilung spielt auch eine wichtige Rolle, die leider oft nicht ernst genommen wird.
    Dann gibt es noch gesundheitliche Störungen, die eine Abnahme verhindern, wie z.B. Schilddrüsenunterfunktion oder Insulinresistenz etc.
    Diese Geschichten müssen dann ärztlich abgeklärt werden.
    Und nicht zuletzt führen Ernährungsfehler zum Misserfolg, wie z.B. abends gemütlich naschen, den Insulinspiegel dauernd hoch halten durch ständige Zufuhr an Zuckerhaltigem (Süßkram, Pasta, Pizza, Burger, Gebäck, gesüßte Getränke etc.), auch alles, was mit Fruchzucker (Fructose) gesüßt ist, verhindert den Fettabbau.
    Und last but not least: Östrogene, die für die weiblichen Rundungen sorgen und diese auch verteidigen, wenn man wenig ißt, ja, ja...
     
  22. #20 goldieoldie, 14.02.2014
    goldieoldie

    goldieoldie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2012
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
Thema:

kaum ein Kilo weniger - trotz keine Kohlenhydrate

Die Seite wird geladen...

kaum ein Kilo weniger - trotz keine Kohlenhydrate - Ähnliche Themen

  1. Kaum Erfolge

    Kaum Erfolge: Servus ich bin Tim 21, 175 groß, 71 Kilo schwer. Ich trainiere nun seit mehr als einem Jahr und sehe einfach sogut wie keine Erfolge. Anfangs...
  2. Keto-Diät und es tut sich kaum was...

    Keto-Diät und es tut sich kaum was...: Hallo zusammen, ich mache mit meiner ketogenen Diät (zumindest sollte das was ich mache eine sein :o) leider kaum Fortschritte. Ich bin 185...
  3. Update nach 6 Monaten - Ist das Ok? - Sehe kaum "Fortschritte"

    Update nach 6 Monaten - Ist das Ok? - Sehe kaum "Fortschritte": Moin Community, Nach längerer Zeit melde Ich mich mal wieder zurück. Entgegengesetzt einiger Member habe Ich dann im Oktober 2015 doch mit dem...
  4. Kaum Fortschritte - Was tun?

    Kaum Fortschritte - Was tun?: Hallo Leute, In erster Linie schon mal vielen Dank für die Tipps :) Infos: Männlich, 22 Jahre, 183 cm, aktuell 89,8 Kg schwer. Beginn...
  5. Monatlanges Training - Kaum Muskelzuwachs

    Monatlanges Training - Kaum Muskelzuwachs: Guten Abend (: Ich trainiere im Fitnessstudio seid ca. 16 Monaten, anfangs wollte ich nur abnehmen doch die Phase ist seid knappen 9 Monaten...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden