Kickboxen - Anforderungen ...?

Diskutiere Kickboxen - Anforderungen ...? im Kampfsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Hallo ich bin neu hier im Foren nach einer kleinen Suche bin ich hier drauf gestoßen und nun lege ich gleich mal los ;) , ich bin 13 jahre alt und...

  1. #1 Legendarydante, 10.04.2012
    Legendarydante

    Legendarydante Benutzer

    Dabei seit:
    10.04.2012
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich bin neu hier im Foren nach einer kleinen Suche bin ich hier drauf gestoßen und nun lege ich gleich mal los ;) , ich bin 13 jahre alt und möchte in dem Bereich Kickboxen aktiv werden .. ich habe eine etwas ' gekrümmte ' Wirbelsäule daher wäre es gut mich mehr sportlich zu betätigen . Vorab möchte ich noch sagen ich bin 13 , bin sportlich ( im moment lässt es etwas nach gerade wegen meiner krummen Wirbelsäule ) hatte bis jetzt immer eine 2 im Zeugnis für Sport im letzten Zeugnis eine 3 , ich habe mich informiert und weiss daher dass ich Kickboxen machen kann . Ich wollte noch wissen welche Anforderungen ich erfüllen muss . Bei Wikipedia habe ich auch nur Infos zu Gewicht und Größe gefunden , aber leider nur ab Junorien ( Ab 16 Jahren - unter 18 ) ...Und dann noch die folgenden Klassen , aber keine unter Junioren . Sind zwar untere aufgelistet aber dazu stehen keine Infos zu Gewicht und Größe bereit. Hier der Link wenn ihr schauen wollt : Kickboxen . Wollte jetzte halt wissen ob einer weiß welches Gewicht oder Größen man für was haben muss . Ich bin 1,50 ( so ca. ) und wiege 40 Kg. bin also leicht und so ungefähr Durchschnittsgröße mit meinem Gewicht. Bin aber vom Körperbau her nicht schmächtig o.ä. eher ' stärker ' und ich möchte dass jetzt mal mit Kickboxen fördern :) schön wenn ihr Erfahrungen oder Meinungen mit mir teilen könnt . Und falls , es so rüberkommt dass ich arrogant bin weil ich sage ich bin eher stark als schmächtig dann ist das ein Versehen ich bin keines weges arrogant. Ebenfalls bitte ich nicht um Mitleid oder ' heule ' rum wegen meiner Wirbelsäule , denn viele kommen dann desöfteren mit so dummen Sprüchen wie ' 1 Runde Mitleid ' das geht mir auf die Nerven :) Jedenfalls danke im Vorraus für eure ( hoffentlich ) guten Antworten . :D
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Kickboxen - Anforderungen ...?. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Chris90, 10.04.2012
    Chris90

    Chris90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Hey!
    Ich möchte nur einen kleinen Tipp am Rande geben. Ich hatte eine sehr stark gekrümmte Wirbelsäule. Dies haben meine Eltern jedoch früh (mit 4) erkannt und sind mit mir zur Physiotherapie gegangen und zum Schwimmen. Die Physiotherapie hat meiner Meinung nach weniger gebracht, das Schwimmen jedoch viel. Ich bin jetzt ebenfalls 13 (fast 14 :D) und meine Wirbelsäule ist inzwischen normal. Insgesamt wurde mein Rücken sehr gut trainiert (vlt. hilft das ja beim Kickboxen). Ansonsten kann ich dir leider nicht weiterhelfen (geh doch einfach mal zu einem Kickboxverein).
    Gruß Chris
     
  4. #3 Legendarydante, 11.04.2012
    Legendarydante

    Legendarydante Benutzer

    Dabei seit:
    10.04.2012
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    @ Chris90 : Alles klar danke :) ich habe auch schon Physio gemacht , aber das hat überhaupt nichts geholfen ( das war so etwa mit 11 jahren ..) dort gab es diverse sportgeräte , solche Gymnastikbälle etc. aber nichts hat wirklich geholfen ( wobei ich vorallem bei diesen Gymnastikball-Übungen noch größere Schmerzen wie so auch schon hatte ) dann wurden mir Massagen im Bereich Rücken Muskulatur verschrieben , was auch nicht wirklich geholfen hat . Und Schwimmen in einem Verein ist für mich eine blöde Idee , weil mir der Sport absolut kein Spass macht , und dann bringt es schließlich nichts . Ich schwimme zwar , aber wenn dann nur im Sommer mit Freuden wenn ich ma weggehe . Ich habe schon überlegt einfach mal so ne Art ' Schnupperstunde ' zu machen , hätte aber lieber ein paar Erfahrungen o.ä. bevor ich da hingehe und es eigentlich keinen Zweck hat , der nächste Kickboxverein ist von uns aus auch leider etwas weiter weg ... Nun trotzdem danke für deine Antwort :)
     
  5. #4 goldieoldie, 11.04.2012
    goldieoldie

    goldieoldie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2012
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    wenn du diese Sportart machen willst, dann solltest du einfach damit anfangen. Deine Gewichtsklasse etc. wird erst später interessant, wenn du auf Wettkämpfen teilnehmen willst. Dann wird dich dein Trainer einstufen.
     
  6. Hart

    Hart Guest

    Zunächst mal:
    Wer im Schulsport nur eine 2 oder 3 bekommt, der ist alles-aber nicht "sportlich".

    Dann:
    JEDER MENSCH hat eine "verkrümmte Wirbelsäule"-weil eine gerade Wirbelsäule natürlich nicht vorkommt.

    Fehlstellungen können zwar oft durch Krafttraining kompensiert werden (die starke Muskulatur "rückt" die Knochen in die richtige/eine bessere Position, und korrigieren Fehlstellungen), aber eben nicht immer.

    Wichtig ist, das du-egal, welchen Sport du anfangen willst-IMMER in Verbindung mit deinem Arzt stehst-am besten, wenn sich dieser auch im Bereich Sport auskennt.

    Kickboxen selbst macht dich weder stärker noch kräftiger-das kommt vor allem durch regelmässiges Training, denn auch Kickboxer gehen regelmässig laufen/seilspringen/schwimmen oder machen Krafttraining und Stretching.
     
  7. #6 goldieoldie, 11.04.2012
    goldieoldie

    goldieoldie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2012
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Legendarydante, laß dich durch solche und ähnliche Kommentare nicht beeinflussen und schon gar nicht entmutigen. Natürlich bist du sportlich. Eine Schulnote sagt hier rein gar nichts über deine Sportlichkeit aus.
     
  8. fereus

    fereus Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.03.2012
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Mach ganz entspannt und schau mal ob es in der Stadt ein verein gibt. da kannst mal mit deinen eltern hin und alles abklären!`?
     
  9. #8 Legendarydante, 12.04.2012
    Zuletzt bearbeitet: 12.04.2012
    Legendarydante

    Legendarydante Benutzer

    Dabei seit:
    10.04.2012
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    @ Hart : Ich weiss dass kein Mensch eine gerade Wirbelsäule hat , ABER ich war bei mehreren Ärtzten meine ist ' krumm ' in dem Sinn , dass sie komplett verbogen ist und somit viele Sportarten für mich verweigert ! Bitte denk doch vorher nach bevor du so etwas schreibst , ich mache auch Muskel .-und Kraftraining , auch in laufen bin ich geübt. Und mit einer 2 im Zeugnis ist man :
    . Ich bitte dich das ist wohl aufs übelste lächerlich . Die einzige Note die besser als eine 2 ist , ist eine 1 . Zudem hat jeder seine Stärken und Schwächen , ich kenn in unsere klasse vllt. 2stk. die eine 1 im Zeugnis haben / hatten da sie in dem Bereich Turnen immer ne 1 rausholen sonst aber auch 'nur' 2en-( eher seltener ) 3en. Wenn man mit ner 2 alles andere als sportlich ist , ist man dann mit ner 1 ' so halbwegs sporttauglich ' ? so hört sich das nach deinem Motto an :) es tut mir leid aber das ist wirklich unsinn ! Ach und :
    hättest du mal nach oben geschaut ( die ersten 3 Beiträge ) hättest du auch gesehen was ich meine , nämlich handelt es sich nicht um eine ' normal ' gekrümmte Wirbelsäule. !
     
  10. Hart

    Hart Guest

    Pass mal auf, Mr. Besserwisser....


    Ich kenne rein zufällig das System, nach dem Schulnoten vergeben werden, ziemlich genau......
    Hättest du z.B. statt "ich habe ne 3 in Sport" deine Daten aus dem DSA geschrieben, hätte man dazu was anderes sagen können....aber so ist das die Aussage von jemanden, der überhaupt nicht einschätzen kann, wie seine Leistungsfähigkeit wirklich ist-Wirbelsäule hin oder her.

    Ich bin zudem (lizensierter) Trainer für Muay Thai-und weiß, welche Belastungen auf dich zukommen.
    OHNE Krafttraining (zu dem du ja nichts gesagt hast), wird sich dein Zustand EVTL. mit der Pubertät ändern-oder auch nicht.

    Aber da du ja die Weisheit mit Löffeln gefressen hast-mach doch, was du willst...
     
  11. Athena

    Athena Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.03.2012
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Jeder fängt irgendwann irgendwo immer bei Null an. Man geht schließlich dahin, ums zu lernen.
    Probier's doch einfach aus. Ruf im Verein an oder schreib eine Mail, ob du mal für eine Schnupperstunde reinschauen und mitmachen kannst. Am besten sagst du dem Trainer, dass du Probleme wegen der Wirbesäule hast. Der wird dir schon sagen, was geht und nicht geht.
     
  12. #11 goldieoldie, 13.04.2012
    goldieoldie

    goldieoldie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2012
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Du bist weder Trainer noch sonst was, das man hier gebrauchen kann. Dein Umgangston ist so ziemlich das Letzte, pädagogisch gesehen absolut eine Null!
     
  13. #12 Legendarydante, 13.04.2012
    Legendarydante

    Legendarydante Benutzer

    Dabei seit:
    10.04.2012
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    @Hart ich kann meine Leistungsfähigkeit sehr wohl einschätzen , mache auch Kraftraining was ich z.B. auch nur auf ner Bank machen kann - mit Gewichten wie sont jeder auch aber im stehen ist für mich nahezu unmöglich - weshalb ich zu dem ' Wirbelsäule hin oder her ' komme . Da is nix hin oder her , is ja nich so dass ich das aus Spass erwähnt habe . Es ist so dass es mich einschränkt ! Hättest du das wirklich gewissenhaft gelesen oben würdest du mehr wissen . Ich hatte bis jetzt in der Schule - in Sport - nur 2en und am Ende des Jahres eine gute 2 im Zeugnis! ( Zwischendurch auch 1er aber meistens war die 2 der Fall ) und nun kam das mit der Wirbelsäule im nächsten Zeugnis - grad noch so ne 2 , im nächsten Zeugnis - ne 3 ...und so bin ich bei der 3 gelandet ! Im moment steh ich so auf ner 2 plage mich aber jedesmal mit Schmerzen - ich komme nach Hause und hab oft nurnoch Lust mich hinzulegen , da das doch sehr schwer einschränkt - für Turnen hab ich vom Artzt schon eine Bescheinigung , weil gerade Turnen etwas ( wie vieles andere auch ist ) was ich nocht nur mit Schmerzen machen kann , sondern überhaupt nicht . Und diesen blöden Satz am Ende hättest dir echt sparen können , wenn du mit billigen Beleidigungen bzw. Anspielugen kommst , dann lass es doch bitte lieber . Bevor du anfängst mich hier - indirekt - zu beleidigen , schließ lieber diese Fenster . Ich nämlich lediglich etwas zu meinem Standpunkt etc. gesagt und ich behaupte nicht der bewandertste Mensch dieser Erde zu sein , so hört es sich nämlich bei dir an .
     
  14. Hart

    Hart Guest

    Hmm, meine Antwort von gestern ist verschwunden....darum also noch mal...


    Nahezu niemand, der mit Training anfangen will, ist in der Lage, sich selbst einzuschätzen-von daher sind solche Aussagen wie z.B. die Sportnote absolut nichtssagend-vor allem, wenn man weiß, das dort auch sehr viel aus der "Technik-Note" einfliesst.
    Saubere Technik hat aber nur bedingt etwas mit körperlicher oder sportlicher Leistungsfähigkeit zu tun.

    Du hast leider immer noch nichts dazu gesagt, was genau der Arzt zu deinem Rücken gesagt hat (welche Einschränkung liegt medizinisch vor?).
    Hat er etwas zu den Wachstumsveränderungen während der Pubertät gesagt?
    Das wäre wichtig für die Einschätzung der Gesamtsituation.

    Wenn der Arzt dir sagt, das du Turnen nicht machen kannst, wirst du leider auch kein Kickboxen machen können-da die Belastungen (auch für die Wirbelsäule) deutlich höher sind....das Risiko einer bleibenden Verletzung wäre zu groß.

    Welchen Effekt hatte das Schwimmen auf deine Beschwerden?
    Da Schwimmen die Rückenmuskulatur stärkt, sollten sich deine Beschwerden gebessert haben...
     
  15. Anzeige

  16. #14 Legendarydante, 15.04.2012
    Legendarydante

    Legendarydante Benutzer

    Dabei seit:
    10.04.2012
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Mein Artzt sagte mir mal was für Einschränkungen ich habe , aber nicht was ich meiden bzw. nicht machen kann..naja hab ein Termin beim Artzt ausgemacht , ich geh am 30.4 zu meinem Hausartzt und dann werde ich wissen ob ich das alleine von den körperlichen Anstrengungen / Belastugen nicht machen kann - oder eben doch - also das Schwimmen habe ich eine Zeit lang gemacht und keinen Erholungs Effekt gespürt . Der Erholungseffekt tritt aber auch spät ein , und ich bin sehr früh raus aus dem Verein , denn wenn es mir keinen Spass macht , warum sollte ich es weitermachen ? Ich mag zwar Sport aber genau Schimmen überhaupt nicht , und da besteht auch eine große Gefahr - wie der Artzt vor längerem meinte - dass mir Schwimmen helfen wird , aber ich mir gerade durch meine Wirbelsäule schwerere Verletzungen zuziehen kann . Und was ganz genau an meiner Wirbelsäule werde ich nun auch am 30.4 erfahren :D Ich weiss nur soviel : Ich habe eine starke Krümmung - Lordose ( Bedeutet im Klartext Krümmung nach vorn ) Ich kann mehr oder weniger von Glück reden dass ich keine Hyperlordose habe - wie mein Artzt mal meinte - Aber ganz genau weiss ich es nicht , weil er meinte es kann sich ändern dass sie sich nach vorne beugt = Kyphose ...oder eben noch stärker nach hinten - Hyperlordose. Ich werde dann erfahren ob sich daran etwas geändert hat . Solange es nicht im Bereich Hyper liegt kann ich das nicht merken ob nach vor oder hinten gebeugt , sondern ich spüre nur Schmerz , da ich kein Artzt bin kann ich das selbst nunmal nicht einschätzen :)
     
  17. #15 Geextah, 15.04.2012
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.737
    Zustimmungen:
    166
    @ Legendarydante : Ich denke auch, dass du besser erstmal abwartest was dein Arzt sagt.
    Potentiell wäre es sogar noch gut wenn du zuzüglich deines Hausarztes noch einen Sportarzt konsultierst (was ja schon erwähnt wurde). Zwar haben es Ärzte es immer ungern, wenn man noch andere Ärzte mit reinzieht, aber ich denke es ist eine gute Möglichkeit sich abzusichern und noch besser auf deine Bedürfnisse (Sport) einzugehen :)
     
Thema: Kickboxen - Anforderungen ...?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kickboxen anforderungen

    ,
  2. kickbox sprüche

    ,
  3. kickboxer sprüche

    ,
  4. gewichtsklassen kickboxen,
  5. zitate kickboxen,
  6. anforderungen kickboxen,
  7. Kickboxen sprüche,
  8. ist kickboxen gut für den rücken,
  9. ist kickboxen was für mich,
  10. kickboxen ,
  11. kickboxen gut für rücken,
  12. sprüche für kickboxer,
  13. kickboxen zitate,
  14. kickboxen erfahrungen,
  15. kickboxen meinung,
  16. kickboxen anforderungen im training,
  17. kickboxer zitate,
  18. kickbox zitate,
  19. kickboxen wirbelsäule,
  20. aussagen über kickboxen,
  21. kichbox zitate,
  22. kickboxen meinungen,
  23. sprüche kickboxen,
  24. kickboxen pass,
  25. beste sprüche kickboxen
Die Seite wird geladen...

Kickboxen - Anforderungen ...? - Ähnliche Themen

  1. kickboxen

    kickboxen: wollte in 1monat anfangen. kann ich mich irgendwie schonmal darauf körperlich vorbereiten?
  2. Kickboxen zu Hause erlernen

    Kickboxen zu Hause erlernen: boah ab wie vielen jahren ist dieses forum eigentlich, bin ich bei togo.de gelandet oder wie. seid mal nich so zimperlich, wegen meiner...
  3. Kickboxen zu Hause erlernen

    Kickboxen zu Hause erlernen: Moin, Leider hab ich zur Zeit keine Zeit in einen Kampfsportverein zu gehen, deswegen würde ich gerne zu Hause ein wenig trainieren. Hab aber...
  4. wie vorbereiten fürs Kickboxen???

    wie vorbereiten fürs Kickboxen???: hallo werde jetzt 21, werde im herbst wegziehen udn wahrscheinlich studieren und würde dann gerne mit kickboxen anfangen. bin ziemlich fitt in...
  5. Kickboxen , Fitness, Erfolge?

    Kickboxen , Fitness, Erfolge?: Hallo, Ich habe bevor ich mit dem Kickboxen begonnen habe, zuhause Fitness betrieben. Das heisst, mit meinem eigenen Körper (Liegestütz,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden