Knieprobleme durch Shotokan Karate?!

Diskutiere Knieprobleme durch Shotokan Karate?! im Kampfsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Moin kann das noch jemand bestätigen? Soll man am besten aufhören, wenns knirscht und knackt oder weitermachen und höher stehen, oder mehr für...

  1. zqn

    zqn Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2014
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    7
    Moin
    kann das noch jemand bestätigen?
    Soll man am besten aufhören, wenns knirscht und knackt oder weitermachen und höher stehen, oder mehr für die Beinmuskulatur tun?
    Ich bin nun seit ca 7 Jahren raus aus der Sache aber ich vermisse es einfach höllisch Katas zu machen... und ich mag die tiefen Stände =/ habe nun mal so und mal so gelesen... Jemand, der sich mit Fitness gut auskennt meinte er hätte da wahrscheinlich nicht mit aufgehört... Mein Arzt sagte damals ich soll besser aufhören... Naja und nun habe ich ja schon so an manchen Tagen ziemliche Knieschmerzen..... =(
    Ich denke aber durch eine OP wird es wohl auch nie wieder so werden, dass ich Karate machen könnte?!
     
  2. Anzeige

  3. #2 Geextah, 26.05.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.740
    Zustimmungen:
    169
    Es kommt darauf an, wie du gestanden hast. Nur tiefe Stände sind nicht so dramatisch, jedoch wenn ständig das Knie bei den Ständen eher unnatürlich bewegt wird d.h. mit starkem Druck nach innen oder außen, dann können Fehlhaltungen und Probleme entstehen.

    Es ist ähnlich wie im Fitnessstudio (wobei es da geteilte Meinungen geben wird): Die Knie zeigen immer Richtung Fußspitze, solllten diese aber nicht überragen. Auch beim Treten kommt es darauf an, wie man tritt.
    Da ich nicht weiß wie deine Katas ausgesehen haben oder dein Training allgemein war, kann ich dir nur diese ersten Gedanken von mir wiedergeben.

    Ich selbst mache 13 Jahre Kung Fu und Qi Gong und habe keine Knieprobleme, da waren diese früher schon erheblich größer.
     
  4. zqn

    zqn Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2014
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    7
    Bei mir ists so, dass ich "überdehnbare" Bänder habe (das wurde aber später erst festgestellt) beim Kiba-Dachi habe ich wohl immer die Knie (gefühlt) sehr nach außen gedrückt, aber ich vermute das ist auch mehr oder weniger normal Oo Laut Arzt sind meine Kniescheiben ja nicht mitgewachsen und der Knorpel scharbt hinter den Kniescheiben herum.
    Ich war schon am überlegen, ob es vielleicht auch solche Kurse für Leute gibt, die Gelenkprobleme haben... Aber wahrscheinlich nicht in meiner Nähe. Mir geht es auch eher weniger ums Kämpfen sondern darum die Katas zu machen und das ziemlich perfekt. Allerdings sollte da halt jemand schauen, ob ichs richtig mache ;)
     
  5. #4 Geextah, 26.05.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.740
    Zustimmungen:
    169
    Das Problem beim Kiba-Dachi (im Kung Fu: ähnlich der Reiterstellung - mehr in Richtung Shiko dachi) ist das Problem - und das habe ich schon in unterschiedlichen Kampfkünsten gesehen, dass, wie hier im Wikiartikel die Fußstellung parallel ist.

    Wenn ich mir jetzt aber überlege, wie das Knie aufgebaut ist und wenn man schon leichte Probleme mitbringt, dann kann es schnell zu größeren Problemen kommen. Diese Haltung ist nicht natürlich, sie wäre weniger Intensiv, wenn man es wie im Shiko dachi macht und die Füße leicht nach außen dreht, so dass Knie und Fußspitze in eine Richtung schauen.

    Ich kann mir gerade ehrlich keine Situation vorstellen in der ich so eine Haltung einnehmen würde Oo
     
  6. Timme

    Timme Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.01.2014
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ärzte haben oft keine Ahnung, wenn es um Kampfsport geht :/

    Shotokan geht leider wirklich stark aufs Knie... Die tiefen Stellungen sind eine heftige Belastung.
    Was hälst du denn Koshinkan? Die Katas deiner urspünglichen Stilrichtung bleiben erhalten. Genauso wie deine Techniken. Der unterschied ist nur, dass du nicht so tief stehen brauchst.

    Hast du die Probleme nur bei Kiba Dachi etc. oder auch bei den Tritten ála Mawashi Geri oder Yoko Geri (Keage) ?
     
  7. zqn

    zqn Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2014
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    7
    Meine Knie knirschen und knacken, sobald ich die mehr als 30° neige. Also schon bei Senkutzu Dachi. Das doofe ist, dass ich diese Tiefen Stände wirklich am Besten fand... Ist nun ja auch schon einige Jahre her. Ich weiß nicht, wie es jetzt ist, wenn ich das länger machen würde. Ich hab es nur einmal ausprobiert und eine Kata gemacht - danach tats weh =/
     
  8. Timme

    Timme Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.01.2014
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Dann geh mal zu einem gescheiten Sportmediziner, Orthopäden oder Chiropraktiker. Allgemeinmedizinern haben in dem Bereich wirklich selten Ahnung...
    Karate ganz sein zu lassen, ohne vorher alles probiert zu haben finde ich immer blöd :/
     
  9. Anzeige

  10. #8 Geextah, 06.06.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.740
    Zustimmungen:
    169
    Nur mal so eingeworfen: Es gibt auch andere Kampfkünste ;)
     
  11. #9 MuayThaiFan, 08.07.2014
    MuayThaiFan

    MuayThaiFan Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Ich mach seit ca. 9 Jahren Muay Thai und hatte sehr viele Verletzungen in der Zeit, auch oft Knie verletzt. Hab ab und zu Schmerzen, werde aber auf jeden Fall nicht aufhören... Ich kämpfe seit 2 Jahren nicht mehr aktiv, wenn ich Sparring mache, dann mach ich langsamer und bei Ausdauer Übungen mache ich manche, die auf die Knie gehen nicht mit, mache dafür was anderes, Sandsack oder sonstiges. Mein Arzt hat mir das auch schon vor 7 Jahren gesagt, dass ich aufhören muss, habe ich aber nicht gemacht... (vll werde ich das später auch bereuen =) aber wenn man eigene Grenzen kennt, kann man trotzdem was machen... Einfach nicht überanstrengen und evtl. auch nicht so oft trainieren, wenn es tatsächlich zu Schmerzen kommt.
     
Thema: Knieprobleme durch Shotokan Karate?!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. karate knieprobleme

    ,
  2. karate mit knieproblemen

    ,
  3. karate knie

    ,
  4. knieschmerzen karate,
  5. karate trotz knieproblemen,
  6. mawashi geri ungesund,
  7. karate knieschmerzen,
  8. Knieprobleme durch Karate,
  9. karate knie schmerzen,
  10. mawashi geri knieschmerz,
  11. yoko geri keage training,
  12. knieprobleme kampfsport,
  13. kniegelenk beim kampfsport,
  14. kiba dachi knieschmerzen,
  15. yoko geri keage knie schädlich,
  16. karate knie knackt,
  17. knieschmerzen nach karate,
  18. karate bei knieproblemen
Die Seite wird geladen...

Knieprobleme durch Shotokan Karate?! - Ähnliche Themen

  1. Knieprobleme durch Kniebeugen?

    Knieprobleme durch Kniebeugen?: Ich habe gehört, Kniebeugen im breiten Stand mit ner schweren Langhantel auf der Schulter soll schädlich sein, weil das auf die Knie geht. Stimmt...
  2. Knieprobleme Beintraining

    Knieprobleme Beintraining: Hey Ihr! Meine Situation ist folgende: Ich habe vor ein paar Monaten mit Beintraining angefangen und wollte auf die Pistal Squats hinarbeiten....
  3. Knieprobleme beim bergab laufen

    Knieprobleme beim bergab laufen: Hallo zusammen, Ich trainiere seit ca. 10 Jahren mal mehr mal weniger intensiv Hypertrophie bzw. Kraft im Fitnessstudio. Achte schon auf saubere...
  4. Knieprobleme

    Knieprobleme: Hallo, wollte hier mal nach Erfahren suchen oder den einen oder anderen Rat. Habe seit circa 3 Wochen Knieprobleme. Hatte damals nach einem...
  5. Joggen gehen mit Knieproblemen

    Joggen gehen mit Knieproblemen: Hallo Leute, ich war gestern das erste mal in meinem Leben Joggen und kann mir vorstellen, das öfter zu tun. Problem: Meine Kniescheiben sind...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden