kopfzerbrechen über kraftsport

Diskutiere kopfzerbrechen über kraftsport im Fitness, Wellness und Gesundheit Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; hey leute, in den letzten tagen hat mich ein gedanke nich mehr wirklich los gelassen und da würde ich gerne eure meinung zu hören - dass ich von...

  1. #1 moerchen, 19.07.2008
    moerchen

    moerchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    hey leute,

    in den letzten tagen hat mich ein gedanke nich mehr wirklich los gelassen und da würde ich gerne eure meinung zu hören - dass ich von diesem problem noch absolut nicht betroffen bin steht dabei außer frage.

    es geht um folgendes:
    es gibt ja unzählige übungen um die verschiedensten muskelgruppen zu trainieren. zwar wird der muskel immer irgendwie gleich gereizt und nur unterschiedliche akzente gesetzt.
    natürlich steigt dabei auch die stärke/die allgemeine kraft irgendwie an.
    aber eine vollständigkeit dieser stärkung ist in meinen augen durch reines gewichte-training nicht bzw nur kaum möglich, denn dafür gibt´s zuviele übungen, die ja auch nur einen teil des möglichen belastungsspektrum darstellen.
    als beispiel möchte ich hier die schultern zur hilfe nehmen:
    manch einer legt da beim schulterdrücken echt was vor und mag auch beim seitheben übelst abgehn, aber es lässt man ihn dann z.b. einfach nur rotieren oder eine andere eher unübliche (ich weiß das rotieren is nich wirklich unüblich) übung ausführen, dann sieht das wieder anders aus.
    natürlich wird er sicherlich mehr schaffen als jemand völlig untrainiertes, aber ich find´s irgendwie komisch, dass sich solch eine "spezifische stärke" entwickelt - also einerseits ist´s schon verständlich, aber andererseits kommt dann da mein perfektionismus durch und ich find´s nich so prickelnd defizite in manchen dingen haben zu müssen, da ich bspw. ne übung nich kannte o.ä.
    eigentlich sollte es doch möglich sein, eine allgemeine kraft zu entwickeln, die solches "versagen" unterbindet.
    und da fragte ich mich, ob es sich hierbei um die "funktionelle kraft" handelt oder ich mir da einfach zuviel vorstelle und einen gewissen grad an schwäche akzeptieren muss?

    noch kurz ein anderes beispiel:
    wie kann es sein, dass nen kampfsportler eher aus optischen gründen ins studio geht und da gewichte bewältigt wie nen verrückter, sich aber im richtigen training nicht mit hanteln und co. befasst?
    (wie er trainiert weiß ich nicht und die argumentation bzgl. optik ist mir auch nich ganz klar ... denke mal er wollte irgendwie mehr definieren oder sowas)


    also jetzt nochmal ganz kurz zusammenfassend gefragt:
    ist eine "allumfassende" stärke durch BB zu erreichen oder dient dieses letzten endes nur der optik gepaar mit partieller kraftsteigerung?


    viele verwirrte grüße,
    euer moerchen^ :wink
     
  2. Anzeige

  3. #2 desenator, 19.07.2008
    desenator

    desenator Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    0
    Und jetzt bin ich mal gespannt....
    Moerchen:
    BB ist eh eine Sache die ÜBER JAHRE DEINEN KÖRPER FORMT. Daher der Name!
    DU bist in keinster Weise auf dem Weg dahin. Sorry,aber das geht eh nur mit perfektem Essen und Training mit Eisen etc.
    Was Du erreichen willst ist eine Veränderung des Körperbildes mit Ernährungsumstellung und Sport. Also das ganz normale gesunde Leben.
    Und da ist eine allgemeine Verbessung normal. Das Geheimnis heißt eben Ganzheitliches Training.
    Aber auch da kommst du um Zirkeltraining nicht herum . Das beinhaltet ähnliche Übungen wie die ,die wir als Kinder beim Klettern rennen schwimmen und flüchten nach Scheiße bauen usw. gemacht haben, Denn dabei stärst Du Deinen Körper allgemein.
     
  4. #3 DeViLsAnGeL, 20.07.2008
    DeViLsAnGeL

    DeViLsAnGeL Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2007
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    guten morgen

    ja ich sehe das wie desenator.

    wichtig ist auch egal WAS du machst, du mußt es regelmäßig und mit richtiger ausführung machen.

    aber am allerwichtigsten ist es, du solltest dir weniger gedanken machen und einen anfang finden.

    du wirst ja dann sehen ob es dir reicht ohne gewichte oder ob du in einem jahr sagst, nö jetzt will ich auch ins studio.

    und moerchen- kann ich nicht - gibt es nicht!! jeder hier hat klein angefangen und bei keinem saß bestimmt eine ausführung am ersten tag gleich perfekt.

    liebe grüße
    DeV
     
  5. #4 moerchen, 20.07.2008
    moerchen

    moerchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    guten morgen^^

    also vielleicht habt ihr mich falsch verstanden ... ich will ja nich so nen körper wie profi-BB´ler. selbst wenn ich so aussehn könnte - ich weiß dass das niemals gehn wird - wollte ich das nich.

    mein hauptaugenmerk liegt zur zeit, wie ihr das schon richtig sagtet, auf nem fitten, optisch ansprechenden körper, wie ihn hier einige user mit harter arbeit, die ich lieben gern auf mich nehmen werde, erfolgreich aufgebaut haben.

    meine frage bezog sich jetzt aber nich auf meine aktuelle situation, sondern war viel mehr eine allgemeine frage für die zukunft.
    da ich mich nich nur für optik, sondern auch die SV bzw. den direkten, praktischen vergleich interessiere, suche ich natürlich auch nach einer möglichkeit den körper optimal zu stärken und die ideale kraftsteigerung und -entwicklung zu trainieren.
    das wird jetzt nicht der fall sein, da ich momentan einfach erstmal von diesem körper hier weg will, da ich diesen nicht mehr akzeptieren kann und nen neues erscheinungsbild auch sicher zu nem neuanfang sehr gut passt!

    also bitte nich denken das kleine moerchen nimmt sich zuviel auf einmal vor.
    dass ich kein ausnahmeathlet bin, weiß ich schon. mir ging´s nur darum, was im kraftsport (ich glaube BB war auch der falsche begriff) möglich ist bzw ob diese normalen trainingsmethoden sinn machen würden oder ich dann in einigen monaten/jahren(?) nicht auf der "normalen schiene" (was ist schon normal?) fahren kann.

    viele grüße und danke für die antworten :wink
     
  6. #5 DeViLsAnGeL, 20.07.2008
    DeViLsAnGeL

    DeViLsAnGeL Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2007
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    hey

    ich glaube das jeder körper anders reagiert.
    man kann nicht pauschal sagen, BB ist das optimale, oder nur joggen ist perfekt.

    es kommt auf deine ziele an, deine möglichkeiten und auch auf deine veranlagung.

    ich kenne leute die haben mit fitnesstraining ( also KEIN BB ) einen geilen körper.
    dann kenne ich leute die machen BB und ich frag mich oft, " wo bleibt das ergebnis"

    jeder muß für sich selber die beste methode herrausfinden.

    liebe grüße
    DeV
     
  7. Chilo

    Chilo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    0
    Ich hoffe ich hab dich richtig verstanden und kann dir eine vernünftige Antwort geben. Wenn du mit Gewichten im Studio trainierst, wirst du automatisch stärker, kannst also dementsprechend schwerere Gewichte nehmen. Liegt daran das der Muskel wächst und so mehr Leistung bringen kann. Das erreichst du wenn du im Bereich ~10Wh pro Satz trainiest. Wenn du jetzt speziell deine Kraft trainieren willst, solltest du im Bereich von 20 Wh trainieren. Bei beidem wird man es auch optisch sehen...

    Ich hoffe das stimmt so, wie ich es geschrieben hab, kann sein das ich es auch falsch in Erinnerung hab, habe es hier von ein paar Tagen irgendwo gelesen.
    Am besten wäre es wenn sich rosch1986 dazu äußert, denn er war derjenige der dazu etwas geschrieben hat :D
     
  8. Exitus

    Exitus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    2
    Ich hoffe, dass ich deine Frage richtig verstanden habe.
    Ob jetzt BB oder Kraftsport lassen wir mal außen vor (versch. BB´ler trainieren z.B. oft auch auf völlig unterschiedliche Arten).

    Es kommt ganz darauf an wie du trainierst und hängt somit gleichzeitig natürlich auch von deiner Zielsetzung ab.

    Du kannst eine "allumfassende" Stärke erreichen, wenn du dich vorallem (oder evtl. auch ausschließlich) auf mehrgelenkige Übungen (sprich z.B. Kreuzheben, Kniebeugen, Klimmzüge, Bankdrücken, Dips usw.) konzentrierst.
    Hierbei wird das Zusammenspiel verschiedener Muskeln, die intermuskuläre Koordination, gefördert. Diese ermöglicht es dir auch durch immer wieder neue Fortschritte diese hinzugewonnene Kraft auch im Alltag einsetzen zu können, z.B. beim Heben oder Stemmen von schwereren Gegenständen.
    Würdest du dich aber bspw. zu einem Großteil nur auf Isolationsübungen fixieren, die versuchen gezielt einen einzelnen Muskel zu belasten, würde dir das für eine "allumfassende" Stärke herzlich wenig bringen (oder jedenfalls wenig).

    Nehmen wir als Beispiel, du hälst einen Wasserkasten vor dir in Händen und willst ihn stehend ca. auf Brusthöhe in ein Regal stellen, dazu musst du ihn logischerweise vor dir hochziehen.
    Hast du dich bis zu diesem Zeitpunkt auf Isolationstraining beschränkt (etwas übertrieben gesagt, da Grundübungen auch bei BB´ler immer dabei sind), dann wird dir bei dieser Aufgabe das bisherige Training (in dem du deine Schulterköpfe, den Trizeps, Bizpes und die Unterarme speziell einzeln belastet hast) nur einen relativ geringen Vorteil gegenüber einem untrainierten Menschen bieten.
    Ganz anders sieht es aber bspw. aus, wenn in deinem vorigen Trainingsplan unter anderem die Übung aufrechtes Rudern enhalten war, sie bringt dir garantiert Vorteile beim Hochziehen des Kastens, da sich die Bewegungsabläufe ähneln und das Zusammenspiel der Muskeln bereits geschult wurde.

    Man kann also auch mit Gewichtstraining sehr gut eine allgmeine Kraft aufbauen, die man anderweitig nutzen kann. Es kommt halt darauf an, wie sich ein Training gestaltet bzw. worauf es ausgelegt ist.
     
  9. #8 sLaPPaA2, 20.07.2008
    sLaPPaA2

    sLaPPaA2 Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2008
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Im Wiederholungsbereich von 20 trainiert man auf Ausdauer. Im Wiederholungsbereich von 1-6 trainiert man auf Kraft.
     
  10. #9 moerchen, 20.07.2008
    moerchen

    moerchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    also zu aller erst einmal glaube ich, dass mein thread hier in verbindung mit meinem tagebuch für ein wenig durcheinander gesorgt hat - dafür sorry!

    es soll nich den eindruck erwecken, dass ich alles auf einmal möchte.
    ich weiß, dass zur zeit nur ein training ohne hanteln etc. bei mir in frage kommt, da andere alternativen nicht gegeben sind.
    diese trainingsfrage stelle ich auch auf keinsten fall in frage, da ich mich sehr drauf freue sie endlich kennne zu lernen!

    wie oben schon gesagt, steht dieser thread nich in verbindung mit meinem tagebuch, meinem hoffentlich bald beginnenden training oder meinen momentan wünschen.
    das ist nur ne frage, die mir spontan in den sinn kommt und in meinem alter muss man ja direkt alles aufschreiben :D

    @Exitus:
    ja, von diesen übungen - also den schweren grundübungen - hab ich auch schon gehört bzw auch danach trainiert.
    und deine erklärung bzgl. iso´s leuchtet auch ziemlich ein!

    nur wie sieht´s denn dann mit meinem eingangs beschriebenen problem aus:
    also jemand der viel mit den grundübungen trainiert und dann eine isolierte belastung erfährt ... kann er da gute ergebnisse erzielen oder sind solche aussagen in betracht der unterschiedlichen genetik etc absolut nicht möglich?
    und wie muss ich mir das auf lange sicht vorstellen - eigentlich soll man ja die übungen wechseln um dem körper neue reize zu setzen ... oder gilt das nur für den muskelaufbau?

    ... meine güte, hier tun sich ja wissenslücken auf, die schon peinlich sind :xx
     
  11. #10 DeViLsAnGeL, 20.07.2008
    DeViLsAnGeL

    DeViLsAnGeL Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2007
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    liebes mörchen

    du machst den 2ten schritt vor dem ersten,
    setz dich wie besprochen mit rosch zusammen..und dann seh weiter....

    ..und um NEUE reize zu setzen brauchst du erst mal ALTE reize^^

    und wenn dich das dann nicht mehr powert..DANN....

    weißt du wie ich meine??

    liebe grüße
    DeV
     
  12. Exitus

    Exitus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    2
    Wenn du damit meinst, ob er damit auch allgemeine Kraft aufbaut, dann natürlich ja.
    Immerhin hat er doch die Grundübungen in seinem Plan, er würde jedoch bei dieser Zielsetzung wahrscheinlich noch mehr Fortschritte machen, wenn er sich lediglich auf die mehrgelenkigen Übungen konzentriert.
    Oder hast du etwas anderes gemeint mit "guten Ergebnissen erzielen"?

    Um neue Reize setzen, kann man Übungen austauschen, richtig.
    Aber das ist auch nur eine Möglichkeit, man kann auch einfach neue Belastungen z.B. durch veränderte Wiederholungszahlen, andere Anordnung der Muskelgruppen in einem Plan, Einsatz von neuen Intensitätstechniken usw. erreichen.
    Falls du dich bspw. u.a. für den Wechsel von gewissen Übungen entschieden hast um neue Reize zu setzen, macht es aber mMn Sinn, Grundübungen wie Kniebeugen oder Bankdrücken immer im Plan zu lassen oder falls wirklich nötig nur geringfügig abzuändern, durch Schrägbankdrücken anstatt Flachbankdrücken zum Beispiel.

    Gruß.
     
  13. #12 DeViLsAnGeL, 21.07.2008
    DeViLsAnGeL

    DeViLsAnGeL Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2007
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    hallo an alle die hier mitschreiben......


    das hört sich alles sehr schön an"Schrägbankdrücken anstatt Flachbankdrücken"..
    was ist denn wenn weder die gelegenheit zum "schräg" oder "flach" drücken da ist???

    ich bin kein spezie vom krafttraining oder BB
    jedoch weiß ich das mörchen eingeschränkte möglichkeiten hat.

    ich will das ja auch nicht madig reden, aber dann vielleicht so ausdrücken das es auch was nützt.

    sein anliegen war anfangs abnehmen..das haben wir geschafft....

    jetze gehts zum körper-formen.

    er ist sich nicht ganz schlüssig welchen sport/training er nehmen soll ( so hab ich das im gefühl )

    abgesprochen war ein training ohne hanteln,
    hier jedoch kam der wunsch ein wenig mit gewichten durch.....

    ich hab nun schon den 3ten plan umgeschrieben......( eßplan )

    wenn ich jetze einen figur-typ nehmen müsste,
    denke ich
    ihm käm eine mischung von muscat & jim panse am nächsten, was er gerne erreichen möchte
    ( was ja 2 sau unterschiedliche typen sind )

    ich schreibe das alles hier um vorran zu kommen, und ich hoffe liebes mörchen das war in deinem sinne,
    bitte um trainingsvorschläge
    damit ich den eßplan weiter machen kann.......

    also liebe leute bitte reichlich tipps schreiben!!!!

    DANKE


    DeV.....mit lieben grüßen
     
  14. Exitus

    Exitus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    2
    Er hat folgendes geschrieben:

    So wie ich ihn verstanden habe, wollte er allgemeine Informationen erhalten und die habe ich ihm (ganz bewusst) ohne Bezug auf ihn gegeben.

    Vielleicht sollte das moerchen noch einmal klarstellen, falls einer von uns beiden falsch lag.

    btw: Es gibt auch für ihn Möglichkeiten und Wege zum Beispiel Bankdrücken oder Vergleichbares zu betreiben, dazu muss man einfach nur mal in den Hometrainingsguide der Fitness-Foren schauen, sich Muscat-Coachs Low-Budgettraining oder Roschs Tipps und Trainingspläne anschauen. Möglichkeiten gibt es genug.
    Abgesehen davon sollte man aber auch bereit sein wenigstens etwas zu investieren, wenn man was erreichen will (z.B. 40-50 Euro für Kurzhanteln mit Gewichten wenn er das will oder 15-20 Euro für ein Türreck, wenn er wie er sagt keine Möglichkeiten für Klimmzüge hat).
    Das soll jetzt kein Angriff sein, moerchen ist sicherlich bereit, sich in sein Vorhaben reinzuhängen. Man darf halt nur nicht erwarten, dass alles ohne jegliche Vorraussetzungen möglich ist.

    Gruß.
     
  15. #14 moerchen, 21.07.2008
    moerchen

    moerchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    ohje - hier hab ich ja echt für verwirrung gesorgt *schäm*

    also es ging mir hier wirklich nur um allgemeines wissen, da ich mich mit nem kumpel unterhalten hatte und mich sein beispiel vom kampfsportler ziemlich verwirrt hatte. und als ich dann noch drüber nachgedacht hatte, wie es damals im studio aussah, wenn ich irgendwelche neuen übungen gezeigt bekam - da kam mir diese frage.

    für mein training warte ich ganz gespannt auf rosch´s tipps, da ich dieses training mit großer spannung erwarte und es für mich nicht schnell genug losgehn kann =)

    also nochmal sorry für die ganze verwirrung - es ging wirklich nur um wissen und hat absolut gar nichts mit meiner momentanen situation zu tun :wink
     
  16. Anzeige

  17. #15 shintostar, 21.07.2008
    shintostar

    shintostar Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.11.2006
    Beiträge:
    272
    Zustimmungen:
    0
    Ich geb jetzt auch mal meinen Senf dazu. :D

    Bodybuilding ist für mich das Formen des eigenen Körpers. Dabei geht's darum, die äussere Form den eigenen Vorstellungen entsprechend zu formen. Dabei haben die meisten wohl eine Vergrößerung der Muskeln im Sinn. Oder eben einen flachen Bauch mit Sixpack, schlanke oder muskulöse Beine oder sowas. Natürlich kommt mit größeren Muskeln auch größere Stärke, aber ob die dann auch für Deinen Einsatzzweck passt, weiß ich nicht. Ich sag auch immer: Ich trainiere auf Muskeln, nicht auf Kraft. ;)

    Natürlich kann ich vielleicht ein bißchen schwerere Einkaufskisten ins Auto heben oder 'n Schrank einfacher beim Umziehen das Treppenhaus hochtragen. Aber ob ich jetzt stärker bin als andere, weiß ich nicht. Ist mir persönlich aber auch egal.

    Wenn Du Kraft aufbauen möchtest, um beim Kampfsport besser zu werden, können stärkere Muskeln natürlich auch helfen. Aber dann wirst Du bestimmt anders trainieren als ich, weil mein Ziel eher Muskelaufbau und ein bestimmter Körper ist.

    Liegt also alles wieder im Auge des Betrachters. Ach ja, wenn man z.B. Krafttraining macht, um Rückenproblemen vorzubeugen, sieht das ja auch wieder anders aus. ;)

    Ok, genug Verwirrung. Jetzt dürfen andere wieder. :wink
     
  18. Hazey

    Hazey Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.07.2008
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich habe mir den Thread mal durchgelesen, und kann moerchens Vorstellung glaube ich ganz gut nachvollziehen. Ich trainiere auch lieber den ganzen Körper als nur spezielle Muskeln, weil es einfach gesund aussieht und natürlich mehr bringt.

    Ich habe diesbezüglich gute Erfahrungen mit Parkour gemacht. Also der Sportart! Hat den Vorteil das man ja wirklich alles traininert bei der Ausübung. Ansonsten glaube ich, dass man sich am Training der Shaolin Kämpfer was abgucken kann. Die Trainineren ja auch den ganzen Körper.

    Ansonsten kann ich noch auf Youtube Videos empfehlen. Such mal nach "Body Conditioning". Vielleich gibst du als Suchwort noch Zusätzlich Parkour ein. Da gibts Super Übungen, wie du deinen ganzen Körper trainieren kannst.
    Z.B. Rückwärtsliegestütze an nem Baugerüst kopfüber ^^

    Naja, schaus dir einfach mal an, kannst ja schreiben, obs geholfen hat.

    Haze
     
Thema: kopfzerbrechen über kraftsport
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. abnehmen und conditionstraining

    ,
  2. wasserkasten stemmen

    ,
  3. was ist besser zum abnehmen Kraftsport oder Condition training

    ,
  4. content,
  5. kraft sport übungen wechseln,
  6. kraftsport conditioning,
  7. kraftsport wasserkasten stemmen,
  8. wann muss ich die übungen wechseln
Die Seite wird geladen...

kopfzerbrechen über kraftsport - Ähnliche Themen

  1. Verwirrung über Einstieg nach Verletzungspause

    Verwirrung über Einstieg nach Verletzungspause: Servus! Ich habe gemerkt, dass ich etwas individuelle Hilfe brauche und bezüglich meiner Frage am Ende würde ich euch erstmal meine...
  2. wie oft macht fitx ein angebot über groupon oder ähnliches?

    wie oft macht fitx ein angebot über groupon oder ähnliches?: Ich habe gerade ihr letztes Angebot über Groupon verpasst ... Ich weiß nicht, ob ich das Fitnessstudio während der Wintermonate viel nutzen werde,...
  3. Übergangstrainingsplan für daheim?

    Übergangstrainingsplan für daheim?: Ich bin jetzt 17 Jahre alt und bin seit ca. einem halben Jahr ins Fitness-Studio gegangen. Dort habe ich mir auch einen Traingsplan (2er Split)...
  4. Trainingsplan überarbeiten oder in ordnung?

    Trainingsplan überarbeiten oder in ordnung?: Hallöchen, undzwar habe ich nach einem Jahr Ganzkörpertraining nun beschlossen auf einen 3er Split zu wechseln. Ich würde gerne eure Meinung dazu...
  5. Aktuellen Plan überprüfen und Tipps

    Aktuellen Plan überprüfen und Tipps: Hallo, ich gehe nun seit genau 2 Wochen jeden 2. Tag ins Fitnessstudio und würde gerne Tipps von euch einholen bezüglich meines Plans. Zu mir: -...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden