Lange Zeit mehr als 1000 kcal Defizit gehabt, was jetzt?

Diskutiere Lange Zeit mehr als 1000 kcal Defizit gehabt, was jetzt? im Ernährung allgemein Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Ernährung; Hallo Leute Vor 2 Jahren habe ich innert 2 Monaten 20 kg abgenommen, alles durch starkes kcal-Defizit (nur morgens und mittags gegessen). Als...

  1. #1 RnBandCrunk, 26.03.2013
    RnBandCrunk

    RnBandCrunk Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute

    Vor 2 Jahren habe ich innert 2 Monaten 20 kg abgenommen, alles durch starkes kcal-Defizit (nur morgens und mittags gegessen). Als ich dann wieder normal anfing zu essen => Jojo-Effekt. Danach habe ich immer wieder ein bisschen abgenommen, zugenommen usw.

    Vor einem halben Jahr wollte ich den Speck endgültig weghaben, also noch einmal extrem kcal-Defizit. Ich esse seit einem halben Jahr nicht mehr als 1800 kcal pro Tag, manchmal gabs Schummeltage, wo ich dem Heisshunger NICHT mehr widerstehen konnte. Und auch sonst ass ich in diesem Jahr sehr ungesung: Snickers, Mars, Schokolade am Morgen, Mittags etwas normales und dann wieder NICHTS mehr am abend. So ein ganzes halbes Jahr.

    Nun bin ich an einen Punkt gekommen, wo das schnell beendet werden muss, denn ich nahm zwar ab, aber nicht Fett, sondern Muskeln. (Danke Evolution :) )
    Ach ja, ich habe während dieser Zeit jede Woche 3x das Fitness-Studio besucht und ein Ganzkörperworkout gemacht.

    Seit etwa 2 Monaten mache ich zu den 3x Fitnessstudio noch 3x Kickboxen, also insgesamt 6x die Woche Sport (immer noch mit kcal-Defizit!)

    Ich bin jetzt seit 1 Woche dran, intensiv so viel wie möglich über Ernährung herauszufinden.

    Mein Ziel ist, Fett zu verbrennen. Gelesen habe ich, dass man weniger Kohlenhydrate und mehr Eiweiss zu sich nehmen soll, Fett darf natürlich auch nicht fehlen. Ich bin zum Schluss gekommen:
    Fett 20 %, KH 40 %, Eiweiss 40%.

    Des weiteren will ich gleichzeit die Muskelmasse beibehalten. => Laut Theorie, muss dazu ein leichtes kcal-Defizit vorhanden sein (max. 500 kcal).
    Mein Grundumsatz täglich (+ Arbeit):
    3200 kcal
    Mein Leistungsumsatz am Fitnessstudio-Tag:
    600 kcal

    Mein Leistungsumsatz am Kickbox-Tag:
    1200 kcal

    Diese ganzen Berechnungen wurden mit fettrechner.de erstellt und sollten mir lediglich einen Richtwert geben.

    Ich selber bin:
    191 cm gross,
    90 kg schwer,
    männlich

    Nun habe ich mir einen Ernährungsplan erstellt, der sich nach dem Fitnessstudio-Tag richtet. An diesem Tag verbrenne ich grob 3800 kcal, wenn ich jetzt noch ein Defizit von 500 kcal dazu lege, sind das in etwa 3300 kcal.

    Jetzt habe ich Angst, da ich eigentlich schon ein sehr starkes kcal-Defizit habe und jetzt anfangen würde, 3300 kcal täglich zu essen, würde ich da nicht zunehmen? Würde sich der Körper nicht jede Kalorie greifen, die er nur kann und in Fett umwandeln?

    BTW: Mein Ziel ist es, Kickboxer zu werden, ich trainiere also für das Kickboxen und nicht fürs Bodybuilding. Sollte ich meinen Ernährungsplan dem Kickboxen oder dem Fitnessstudio-Tag anpassen?

    Ich weiss, Fragen über Fragen. Aber meine Situation ist halt scheisse und da bin ich selber schuld.

    Danke schon im Voraus.

    mfg

    RnBandCrunk
     
  2. Anzeige

  3. #2 jo.bouscheljong, 27.03.2013
    jo.bouscheljong

    jo.bouscheljong Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    2.421
    Zustimmungen:
    3
    Einfach Probieren. Wenn du einen Grundumsatz von 3300 hast , bewege dich jeden Tag bei 2800 kcal, egal ob Training oder nicht. Ernähre dich dabei einfach ausgewogen , aber schau das du auf 1,5 gr Eiweiss pro Kg Körpergewicht kommst . Dann gibst du dem ganzen einen Monat zeit, und dann siehst du ja in welche Richtung es geht .;)


    Viel Erfolg .
     
  4. #3 RnBandCrunk, 27.03.2013
    RnBandCrunk

    RnBandCrunk Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Ach so, ok. Du sagst aber 1.5 g pro KG Körpergewicht, wäre das nicht zu wenig?
    Bei der Aufteilung von mir:
    Fett 20%, KH 40 %, EW 40% komme ich auf ein bisschen merh als 2 g Eiweiss pro KG Körpergewicht.
    Wird dieses Eiweiss auch dann verwertet, wenn ich Kickboxe? Oder nur wenn ich effektiv Muskelaufbau im Studio mache?

    Danke für deine Antwort übrigens :)
     
  5. #4 jo.bouscheljong, 27.03.2013
    jo.bouscheljong

    jo.bouscheljong Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    2.421
    Zustimmungen:
    3
    Hmmm, nein nein . Mit den 1,5 gr habe ich mich lediglich auf das minimum bezogen und wollte damit nur sagen nicht unter 1,5 . Das Eiweiss täglich, da deine Muskeln angespornt werden wenn du trainierst, aber wachsen tuen sie in der Trainingsfreien Zeit und besonders im Schlaf.
     
  6. #5 RnBandCrunk, 27.03.2013
    RnBandCrunk

    RnBandCrunk Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Achso, ok danke. Aber wie ist das mit dem Ern.plan. Muss ich ihn jeden tag so anpassen, wieviek kcal ich verbrauche ?
    Also zb am kickboxtag 3500 kcal und am fitnesstag 3000 kcal und am sonntag jetzt nur 2500 kcal?
     
  7. #6 jo.bouscheljong, 27.03.2013
    jo.bouscheljong

    jo.bouscheljong Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    2.421
    Zustimmungen:
    3
    Nein, jeden Tag gleiche kcal zahl . Also 2800 . Mußt halt nur schauen welche Nahrungsmittel , weil immer dasselbe ist ja auch nicht das wahre .
     
  8. #7 RnBandCrunk, 27.03.2013
    RnBandCrunk

    RnBandCrunk Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, ich danke dir vielmals, jett' is' einiges klarer. Ich fange am Montag mit dem Ernährungsplan an, denn ich habe ihn noch nicht ganz vollständig.
    Übrigens, hast du ein paar Tipps für mich, wie ich meinen Ernährungsplan ein bisschen abwechslungsreicher gestalten kann? Ich meine, momentan ist der ziemlich fade. Ich weiss nicht, wie ich ihn "bunter" machen kann. Vorallem am morgen. Zur Zeit ist da immer 200g Haferflocken und 100 g Nüsse oder 250 g Magerquark.

    Hat es denn nicht andere, gleichwertige Produkte?

    Ich will noch einmal danken, du hast mir echt weiter geholfen.
     
  9. #8 jo.bouscheljong, 27.03.2013
    jo.bouscheljong

    jo.bouscheljong Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    2.421
    Zustimmungen:
    3
    Puh, da kann ich dir nicht wirklich weiterhelfen aber !! . Wir leben im Internetzeitalter, vlt mal bei google Ernährungspläne eingeben und mal sehen was dabei rauskommt. Ist nur eine Idee , habe es selber noch nie probiert aber vlt springt was brauchbares dabei raus .
     
  10. #9 uniiquzz, 28.03.2013
    uniiquzz

    uniiquzz Benutzer

    Dabei seit:
    28.02.2013
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Hallo RnBandCrunk,

    deine Groesse und Gewicht passt so ungefaehr zu mir und bin zz. auch am Fettverbrennen/Abnehmen.
    Ich bin echt froh, dass ich nicht der einzige bin, der zum Fruehstueck schon 200-250g Haferflocken/Muesli rein haut. :rofl

    Also um meine Ernaehrung bisschen 'bunter' zu machen, hau ich zum beispiel zu den Haferflocken Muesli ab und zu Feigen oder eine Banane klein geschnitten dazu. Honig ist auch ganz gut. Das veraendert den Geschmack dann schon, finde ich.
    Auserdem hab ich die Milch mal aus Spass mit kaltem Wasser ausgetauscht. Erstaunlicher Weise schmeckt das gar nicht so verschieden. Mach ich jetzt immer so. Durch diese Weise kann man dann auch nochmal Kalorien sparen.

    Hast du dir deinen Ernaehrungplan selber zusammengestellt oder hast du ihn irgendwo im Internet gefunden und bisschen veraendert? Wuerde mich interessieren.

    Viel Glueck weiterhin
     
  11. Anzeige

  12. #10 RnBandCrunk, 28.03.2013
    RnBandCrunk

    RnBandCrunk Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2013
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    @jo.bouscheljong
    Ok, ich habe schon so einiges gegooglet, aber ich dachte ich frage mal direkt einen Profi :) Aber ist gut so, ich werde noch einiges mehr suchen müssen im Web, also ich danke dir vielmals :D

    @uniiquzz
    Ich habe dasselbe mit den Haferflocken gemacht. Manchmal Bananen, manchmal Honig. Diese Haferflocken schmecken nach GAR NICHTS, da müssen ein paar Geschmacksverteiler dazu :)
    Ja, ich habe meinen Ernährungsplan selber zusammengestellt, mit sehr sehr viel Recherche im Internet (z.B. wann KH essen, wann Fett essen usw.) und bin dran, jetzt noch für ein paar andere Tage den Ernährungsplan zu erstellen, damit er nicht jeden Tag gleich ist :)
     
  13. #11 jo.bouscheljong, 28.03.2013
    jo.bouscheljong

    jo.bouscheljong Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    2.421
    Zustimmungen:
    3
    Ähm, ich bin kein Profi, nur begeisterter Hobby- BB/Kraftsportler.:D
     
Thema: Lange Zeit mehr als 1000 kcal Defizit gehabt, was jetzt?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 1000 kcal defizit

    ,
  2. 1000kcal defizit

    ,
  3. defizit von 1000 kcal

    ,
  4. 1 monat 1000 kcal im defizit,
  5. extremes kcal defizit,
  6. zu starkes kcal defizit,
  7. Eca 1000 Defizit,
  8. 1 jahr lang kcal defizit,
  9. 3 monate 1000 kcal,
  10. bodybuilding kcal defizit,
  11. 3300 kcal insgesamt bedarf wie viel kcal defizit,
  12. 1000kcal pro tag,
  13. wie lange extrem defizit,
  14. 1000 kcal defizit pro tag,
  15. http:www.fitness-foren.deern,
  16. zu lange kcal defizit,
  17. kalorienen defizit plan,
  18. ernährungsplan 600 kcal,
  19. maximales kcal defizit,
  20. 600 kcal defizit durch ernährung ,
  21. 1000 kcal 20 kg abgenommen
Die Seite wird geladen...

Lange Zeit mehr als 1000 kcal Defizit gehabt, was jetzt? - Ähnliche Themen

  1. Ins Training kommen nach längerer Auszeit...!

    Ins Training kommen nach längerer Auszeit...!: Mein Ziel ist es wieder mein Bauchfett (KFA 18-23%) zu senken und dann wieder sauber Muskeln aufzubauen. Ich hatte noch vor kurzem eine schwere...
  2. Dann werde ich mich nach langer Zeit auch mal vorstellen

    Dann werde ich mich nach langer Zeit auch mal vorstellen: Hallo liebe Freunde, ich bin schon etwas länger hier Mitglied, war aber ca. 1 Jahr offline. Nun will ich neu anfangen, neue Leute kennen...
  3. low-carb Diät auf längerem Zeitraum möglich?

    low-carb Diät auf längerem Zeitraum möglich?: Nabend zusammen, mich würde mal interessieren ob man sich allgemein auf längere zeit oder gar immer "low-carb" ernähren kann, und so quasi...
  4. Aminosäuren, wie lange warten bis nächste mahlzeit ? & Beeinflussung

    Aminosäuren, wie lange warten bis nächste mahlzeit ? & Beeinflussung: Hallo ! Ich werde demnächst Aminosäuren supplementieren und habe mich hier und auch bei anderen Seiten über die Dosierung & Funktion informiert....
  5. Shake längere Zeit transportieren

    Shake längere Zeit transportieren: Hallo zusammen, wie der Titel schon vermuten lässt, möchte ich einen Shake mixen und diesen dann über längere Zeit mitnehmen, bevor ich ihn...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden