Let's start a new Level!

Diskutiere Let's start a new Level! im Trainingstagebuch Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Mitgliederbereich; Hallo, mein Name ist Torsten und ich komme aus der Nähe von Hannover. Ich bin 24Jahre alt, 1.78groß und wiege derzeit ca.75kg. Ich war gerade...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 tpmania, 28.04.2010
    tpmania

    tpmania Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.04.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    mein Name ist Torsten und ich komme aus der Nähe von Hannover. Ich bin 24Jahre alt, 1.78groß und wiege derzeit ca.75kg.

    Ich war gerade dabei mich hier im Forum vorzustellen und dabei einen längerer Text entstanden. Dabei sind einige Frage aufgekommen und der Gedanke, dass dies alles ein Anfang für ein Tagebuch sein könnte!


    Warum ich mich hier anmelde?

    Mir fehlte in den letzten Monaten/Jahren oft die Motivation und nun will ich mal wieder etwas gutes für mich tun. Von 2003-2005 habe ich regelmäßig 3x die Woche trainiert. Danach hat es nachgelassen und ich habe immer wieder größere Pausen gemacht. Ich sitze derzeit extrem viel vor dem PC und brauche einfach einen Ausgleich. Mit ein paar Liegestütz ist es leider nicht getan und meine Ernährung ist katastrphal! Zudem habe ich inzwischen extreme Verspannungen im Nacken. Also muss sich etwas ändern! Vor einigen Woche hat mich ein Youtube-Videoblog nun wieder motiviert neu anzufangen.


    Wie sieht meine aktuelle Situation aus?

    Im Moment suche ich noch den richtigen Plan, der in meine Woche passt. Einen Versuch mit einem 4erSplit ist wohl gescheitert. Ich glaube, den 3erSplit werde ich wohl auch nicht schaffen. Ein 2erSplit wird es wohl werden und wenn ich noch 1Tag mehr lust habe, werde ich wieder in ein Spinningkurs gehen, Squach spielen oder mit Freunden schwimmen. Was sich ebend ergibt, dass tat mir immer sehr gut.

    Aber das viel größere Problem ist meine derzeitige Ernährung. Im letzten Monat bin ich schon davon abgegangen mir jeden morgen die Nutellabrötchen rein zu hauen und esse nun stattdessen Fruchtquark oder ein Joghurt. Den ganzen Tag über bin ich immer in der FH unterwegs und kann da nicht wirklich viel essen. Die Mensa ist vom Essen her jeden Tag fast unzumutbar und ich setze kein Fuß mehr rein, weil der ganze Geruch bei uns so heftig ist, dass ich es überall an mir habe. Also brauche ich da nachwievor eine Lösung, besser einen Ernährungsplan!

    Über anregungen und Links bin ich super Dankbar!


    Was ist mien Ziel?

    Mein Ziel ist es meinen Körper fit und gesund zu halten und dabei eine athletische Figur zu haben. Viel kongreteres habe ich noch nicht im Kopf. Ich möchte mich auch nicht zu sehr in irgendwelche Vorstellungen vertiefen, sondern einfach erstmal anfangen und in den nächsten 6-8Wochen das ganze durchziehen. Zunächst werde ich ein Aufbautraining machen. Danach werde ich weiter sehen.


    Wie sieht mein weiteres Vorgehen aus?

    [ ] Trainingsplan anfertigen und ausdrucken
    [ ] Grundlagen lesen - http://www.fitness-foren.de/info,Kalorienbedarf,85.html
    [ ] Grundlagen lesen - http://www.fitness-foren.de/info,Körpertypen,87.html
    [ ] Grundlagen lesen - http://www.fitness-foren.de/info,Ernährungsberater,161.html

    Soweit so gut. Der Grundstein ist gelegt. Nun werde ich mien Vorhaben umzusetzen und darüber berichten. Wenn ihr Anfängertipps bzw. Links habt, wo ihr der Meinung seit, dass ich sie mir helfen. Immer her damit.

    Gruß tpmania
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Let's start a new Level!. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 tpmania, 18.06.2010
    tpmania

    tpmania Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.04.2010
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    es ist zwar nun schon wieder eine kleine Ewigkeit her und ich habe nix geschrieben. Wollte immer nur und habe es doch nicht gemacht. Da das hier aber keine Fata Morgana sein soll, fang ich dann mal an.

    Also, es hat sich einiges getan in der Zeit. Ich hatte mir zu Anfang einen Plan erstellt und bin nun in der 5. Woche. Eine Woche viel wegen Erkältung aus und eine andere, wegen Zeitmangel. Oder war es nur 2x eine halbe Woche!?! Ist auch relativ egal...ich weiß alles nur Ausreden :p. Ich hatte mich für einen 2er-Split entschieden und den nach meinen wünschen noch etwas abgeändert. Ich glaube es ist evtl. etwas zu viel des guten...

    Hier mein Plan:

    T1: Rücken/Schulter/Nacken/Bizeps
    Latziehen Rudern
    Hyperextension
    Frontdrücken
    Seitheben
    Shruggs
    KH-Curls
    Konzentrations Curls

    T2: Brust/Beine/Trizeps
    Flachbankdrücken
    fliegende Schrägbank
    Kniebeuge
    Keinstrecker
    Beinbeuger
    Wadenheben
    Trizepsdrücken Kabelzug
    Kickbacks
    Dips

    Ich habe den Plan im großen und ganzen hier aus der Anfängersektion, wo es die Trainingspläne gibt. Kleine Veränderungen habe ich einfließen lassen, erst flachbank, dann schräg mit Hanteln usw. Overall trainiere ich 2x die Woche und je 60min. Manchmal fällt dann hinten was weg, da das Fitnessstudio schließt und ich so einer bin der besser und schneller trainiert, wenn ich weiß, dass hier in 60min schicht im Schacht ist :) --> dann quatsch man sich nicht ums Training!!! Wenn was weg fällt hole ich das im Anschluss zu Hause direkt nach. Habe hier ein paar Gewichte...

    Bevor ich den Trainingsplan beginne mache ich 3-4Sätze Klimzüge um warm zu werden und weil ich immer irgendwelche Verspannungen im Nackenbereich habe und ich mich damit gut fühle. Von jeder Übung mache ich einen Satz zum warm machen mit wenig Gewicht. Danach 3 Sätze/6-8Wiederholungen, wo ich die Gewichte auf einem Zettel habe. Schaffe ich 8 Wiederholungen gut und sauber erhöhe ich das Gewicht zum nächsten mal. Bsp.: Wenn ich 3 Sätze habe beim Latziehen und cih habe 110/8, 120/8, und 130/8 geschafft, dann versuch ich das nächste mal 110/8 130/8 udn 130/8 zu machen. Schaffe ich das wieder hebe ich als nächstes den letzten Satz weiter an. Der erste Satz wird auch angepasst, so dass der auch eine Anstrengung darstellt ;) Falls ich mal besonders gut gefühstückt habe und merke, dass der Muskeln nach dem 3.Satz nicht ausgepumpt ist, lege ich noch einen nach. Kommt aber sehr selten vor.

    Ich habe den Plan auch immer als Zettel dabei und notiere mir meine Gewichte. Das mache ich so zum ersten mal. Hilft mir ungemein, wenn es darum geht immer die richtigen Gewichte zu nehmen und mich auch zu steigern. Bin nämlich meistens Faul und merke mir sowas mit Absicht nicht ;). Gibt halt wichtigere Sachen!

    Kniebeuge kamen in der 3.Woche mit rein. Davor war da die Beinpresse. Irgendwie tat mit mein rechtes Fußgelenk weh nach dem trainieren und ich wusste nicht so genau wo es her kam. Ein paar Tage später war es eigentlich schon wieder weg - kam mir vorher wie eine Überbelastung - und kaum war ich an der Beinpresse, schmerzte es wieder. Erst wollte ich es nicht war haben, bis ich dann sogar beim gehen irgendwie mein rechten Fuß entlastet habe. So musst die Übung weg. Ich hatte Kniebeuge noch nie im Plan und meinte immer, dass ich die Übung nicht machen kann, weil ich - wahrscheinlich wegen kurzer Bänder - nicht so tief komme und mir dabei zu blöd vor kam. Naja egal, hatte die Übung bei einem im Fitnessstudio gesehen, der sich da die kleinen 1,25kg scheiben unter die Ferse gelegt hat. Sah ganz gut aus und seit dem mach ich das auch. Und ich muss sagen, dass ist gut so ;)

    Ich mache hier mal immer Absätze rein, sonst ist das ja beim lesen nicht zu ertragen. :)

    Gerade bei den Beinen merke ich, dass die Muskeln da durchaus größer werden. Auch sonst fühlt sich alles gut an. Endlich mal wieder straffe Muskeln, dass hatte schon etwas nachgelassen und dieses Homeworkout mit Klimzüge und Liegestütz bringt es einfach nicht, gerade wenn man es so unregelmäßig gemacht hat wie ich. Nach den Kniebeuge mach ich den Beistrecker und Beibeuger als Hammersatz, d.h. ich spring von einem zum andernen Gerät und wieder zurück. Finde die Kombination einfach geil und da ich nicht so super gerne Beine trainiere brauch ich da Aktion!

    Was gibt es noch zu sagen, achja...Ernährung. Ich habe mir von dem Tamer Galal und Flavio Simunetti ein paar Youtube Videos angeschaut und angefangen nach dem Training immer ein Eiweißshake zu trinken. Im Fitnessstudio verkaufen die das Pulver von PowerBar. Schoko ist echt lecker und ich könnte da 2stück jeden Tag trinken. Mach ich aber nicht. Immer nur nach dem Trianing und vielleicht 2x die Woche wenn ich so schnell mal was zwischen die Kiemen brauche, anstatt zur Prinzenrolle zu greifen ;) Das mein ich ernst! War nicht gut was ich da die letzten Wochen und Monate gemacht habe. Ich kaufe mittlerweile anders ein und habe mir einen Mixer besorgt. Da rutscht zwar auch 1-2mal die Woche eine halbe Tafel Schokolade mit rein, aber sonst gibts viel Obst. Kiwi, Ananas, Banane, Erdbeeren sind eigentlich immer in Reichweite. Gegen Äpfel und Birnen habe ich leider eine Allergie, bzw. gegen das Zeug mit denen die gespritzt werden. Wie das gemixed ist, muss ich noch ausprobieren. Bald gibts aber Gartenäfel, dann ist wieder alles gut :). Was Gemüse angeht kaufe ich gerne Gurke, Tomate und Kolrabi. Ist einfach besser als dieses Süße zwischendurch. Beim Brot verzichte ich nun auch komplett auf Weißbrot. Allerdings bin ich auch kein Vollkornfan, greibe meist zum Weizen- oder Bauernbrot. Wird nicht das beste sein, aber irgendwo muss ein Kompromiss her. In den Mixer kommt dann meist noch Naturjogurt oder Speisequark. Wenn es einer genauer Wissen will, schriebe ich da zu noch mal was. In der Uni nehme ich mir inzwischen oft Jogurt oder Fruchtquark mit. Allerdings nicht die naturmarken, sonder mit Fabrikfrüchten drin. Auch hier bin ich froh überhaupt die Richitung eingeschlagen zu haben, so ganz die Naturprodukte ohne großen Geschmack sagen mir dann doch noch nicht zu. Was steht sonst noch auf dem Speiseplan. Putenbrustinnenfilets kommen öfters in die Pfanne und sonst mal eine Reissuppe mit Hühnchen, Nudeln mit Ei und Speck, Schinken oder Mett oder auch mal ein Strammmen Max. Je nachdem was da ist. :)

    Was ich allerdings noch nicht gemacht habe ist, dass alles in einen richitger Ernährungsplan festzuhalten. Mit Kalorien zählen/vorrechnen und auch überhaupt Wissen was ich so verbrauche usw. Naja, bis jetzt ist das ganze ziemlich intuitiv gemixed und ich mache das so wie ich Lust habe. Einmal die Woche, meist am Wochenende bei der Freundin gibts dann auch so ein Schummeltag, wo wie früher bei jedem Frühstück das Nutellaglas auf dem Tisch steht. Keine Angst, ich mach es nicht komplett leer ;) aber einmal in der Woche muss das auf Brötchen! Wenn es geht besorg ich mir da sogar ein Roggenbrötchen :) Aller Anfang ist ebend schwer und ich muss und will an der Ernährung auf jeden Fall noch arbeiten, keine Frage!!!

    Mal noch ein paar Fragen:
    Was denkt ihr grundsätzlich über den Plan?
    Wie macht ihr das mit der Ernährung?
    Was nehmt ihr für Shakes, welche Anbieter. Bin mir nicht sicher, ob ich da gutes Zeug nehme, oder ob ich es richtig nehme?

    Für Tipps und Anregungen bin ich immer offen. Verspreche auch hier nun öfters rein zu schauen und öfters zu schreiben. Hoffentlich nicht mehr so lang ;)

    In diesem Sinne, bis denn
     
Thema: Let's start a new Level!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. strammme brüste

    ,
  2. tagebuch mit eiweißshakes

    ,
  3. blog bodybuilder entwässern arzt immunsystem b

    ,
  4. lets start übungen,
  5. fitness center zu vermieten nrw,
  6. bodybuilder 1.78 75 kg
Die Seite wird geladen...

Let's start a new Level! - Ähnliche Themen

  1. Let's make our Training great again!

    Let's make our Training great again!: Soooo, lange Zeit hab ich's vor mich hergeschoben, doch nachdem ich nun seit mehreren Wochen relativ gleiche Trainingseinheiten durchziehe, würde...
  2. Hallo und let's go haha

    Hallo und let's go haha: Hallo an alle hoffe euch geht's gut und ihr habt einen schönen Sonntag
  3. Trainingsplan - Let's do it!

    Trainingsplan - Let's do it!: keiner, ok..
  4. 10 Jahre Fitness und nun der Neustart

    10 Jahre Fitness und nun der Neustart: Hi, ich bin neu hier und würde mich direkt mit einem zusammengefassten Video vorstellen. Dort geht es um die Transformation. Meine beste...
  5. Neues Jahr, neuer Start?!

    Neues Jahr, neuer Start?!: Hallo und guten Morgen. Ich bin die Steffi 32 Jahre alt und möchte im neuen Jahr endlich wieder in Form kommen. Ich hoffe hier auf viele Tipps und...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden