Macht Rennrad Sinn für Anfänger?

Diskutiere Macht Rennrad Sinn für Anfänger? im Radsport & sonstige Sportarten Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Hy, bin blutiger Anfänger im Radsport, hab nur so eine alte Mühle die fast auseinanderfliegt. Daher will ich nun ein neues Rad kaufen. Bin...

  1. Krocky

    Krocky Guest

    Hy,

    bin blutiger Anfänger im Radsport, hab nur so eine alte Mühle die fast auseinanderfliegt. Daher will ich nun ein neues Rad kaufen. Bin schon bei einem Rennrad hängen geblieben. Nun weiss ich aber nicht, macht es für einen Anfänger überhaupt Sinn sich ein Rennrad zu kaufen oder würde es da auch ein Crossrad tun? Oder ein Mountenbike?

    Will auf jeden Fall meine Ausdauer trainieren und fit werden damit.
     
  2. Anzeige

  3. #2 KingLui, 19.05.2011
    KingLui

    KingLui Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    1
    Naja kommt ganz drauf an was dir so spaß macht. Wenn du gerne Straße fährst
    bzw. in der Umgebung guten Asphalt und lange Strecken (am besten auch welche
    ohne Verkehr) hast wird dir das Rennrad am meisten Freude bereiten. Wenn du
    das Rad z.B. für den Weg zur Arbeit nutzen willst und mehrere Schotterstrecken
    überqueren musst würde ich dir ein Crossrad empfehlen. Ein Mountainbike macht
    in den wenigsten Fällen Sinn, wenn man primär seine Ausdauer fördern will (und
    nicht unbedingt im tiefsten bergigen Gelände wohnt).
     
  4. #3 racheengel1980, 20.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.2011
    racheengel1980

    racheengel1980 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2011
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Hallo auch !

    Ich würde dann noch die restlichen Euro auf das Crossrad drauflegen und mir ein gutes Trekkingrad kaufen, da das (meistens) auch eine gute Beleuchtung hat und für die Teilnahme am Straßenverkehr taugt, für leichtes Gelände und auch für Touren gut geeignet ist.

    Ein Crossrad lässt sich zwar mit einer Batteriebeleuchtung gut nachrüsten, aber eine zufriedenstellende Beleuchtung mittels Akku / Batteriebetrieb habe ich bis heute noch nicht gesehen.

    Ich halte ein Trekkingrad aufgrund seiner vielseitigeren Verwendbarkeit (Stadtverkehr; meistens bessere Ausstattung als bei Crossrädern, leichtes Gelände und Fahrradtouren) für besser als ein Crossrad.

    Ja, ein gutes Trekkingrad ist teurer als ein Crossrad, aber ich selber habe auch das Geld für ein Trekkingrad locker gemacht und bereuhe diese Entscheidung nicht. Ich würde mich jederzeit wieder so entscheiden.

    Ich lasse mich aber gerne von euch aufklären, warum ein Crossrad besser sein soll.

    Ein richtiges Mountainbike macht für mich nur dann Sinn, wenn ich auch Gelände fahre, in dem ich mit Renn-, Cross- und Trekkingrädern nicht mehr weiterkomme. Rennräder brauchen - wie der Vorredner schon sagte - eine gute Asphaltdecke und sind für Fahrradtouren vielleicht noch geeignet, aber wenn der erste Schotterweg mit gröberen Steinen kommt ... (ich rede nicht von Mountainbikegelände !).

    Gruß
    Simon
     
  5. Krocky

    Krocky Guest

    Über die Strecke hab ich mir noch gar keine Gedanken gemacht. Aber Schotterwege müssen das nicht unbedingt sein. Wie breit sind denn die Reifen von so einem Trekkingrad?
     
  6. #5 racheengel1980, 20.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 20.05.2011
    racheengel1980

    racheengel1980 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2011
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Das Mountainbike hat die breitesten Reifen und ein sehr großes Profil und ist deshalb auch für ziemlich schwieriges Gelände gut geeignet. Zur Gepäckmitnahme auch nur bedingt geeignet, da meistens kein Gepäckträger vorhanden, teilweise ungefedert !!

    Das Trekkingrad hat nicht ganz so breite Reifen und ein weniger großes Profil und ist deshalb am besten für ganz "normale" Radtouren geeignet. Man kommt mit einem Trekkingrad aber auch noch ganz gut in etwas holprigerem Gelände zurecht. Zwar nicht so gut wie mit einem Mountainbike, aber da ein gutes Trekkingrad eine Gabelfederung hat, ist es noch geländetauglich. Trekkingräder sind meistens auch mit einer guten Beleuchtungsanlage ausgestattet.

    Das Cityrad ist für's Einkaufen in der City gedacht.

    Damenräder: Tiefer Einstieg, stabiler Gepäckträger für den Einkaufskorb, vorbereitet für den Einkaufskorb am Lenker, sieben bis acht Gänge, evtl noch Rücktrittsbremse, gute Federung (auch der Sattel), Beleuchtung, Bereifung ähnlich dem Trekkingfahrrad aber nicht so komfortabel

    Herrenräder: Kein tiefer Einstieg, kein Gepäckträger, 7-9 Gänge, einfaches Rad um von A nach B zu kommen, evtl. ohne Beleuchtung, einfaches, aber auf die Dauer langweiliges Fahrrad, Bereifung siehe Trekkingrad, aber nicht so komfortabel und für längere Radtouren nur bedingt geeignet, teilweise ungefedert.

    Crossräder:
    ich kann im Internet keinen wirklich wesentlichen Unterschied zum Mountainbike entdecken. Bereifung, Ausstattung, Handhabung siehe Mountainbike.

    Rennrad:
    Sehr schmale Reifen, kein oder kaum Profil an den Reifen, ungefedert, ohne Beleuchtung,
    kein Gepäckträger, halte ich für Radtouren für sehr ungeignet und unbequem.
    Braucht sehr flachen und gut asphaltierten Untergrund. Mangels Federung spürt man sicher jedes Schlagloch und jede Unebenheit. Rennräder bzw. ihre Fahrer sind bei Autofahrern meistens nicht sonderlich beliebt, da der Rennradfahrer schnell fahren möchte und dann die Staße und nicht den Radweg benutzt, da dieser nicht glatt asphaltiert ist oder auch von "langsameren" Radfahrern benutzt wird.

    Cruiser-Fahrräder:

    sehr breite Reifen, Reifenprofil =???, ungewöhnliche Form. Die beste Art um Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen, wenn man unterwegs zum Strand ist. Kein Gepäckträger, keine Beleuchtung. Evtl. Lenker mit Überbreite, bei dem man sich leicht verschätzt, andere Leute rammt oder irgendwo hängen bleiben kann. Bei manchen anderen Leuten sind diese Radfahrer auf Cruiser-Fahrrädern wg. des evtl. überbreiten Lenkers nicht gerade sehr beliebt.

    Meiner Meinung nach ist das Trekkingrad das beste Fahrrad, da es den größtmöglichen Einsatzzweck abdeckt.

    Gruß
    Simon
     
  7. Anzeige

  8. Siddi

    Siddi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.05.2011
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe selber ein Rennrad und ein KTM Fahrrad, Ich persönlich finde es super wenn ich mal einfach so meine 40km auf Asphalt mit einem guten Tempo runterfahren kann. Jedoch würde ich lieber nur ein Mountanbike haben als ein Rennrad, da es ab und zu einfach sein muss das ich bei leichtem Regen, im noch nassen Wald ein bischen rummcrossen will.

    Aber ich denke ein Rennrad ist für Ausdauer sinnvoller da du mit geringem Kraftaufwand fahren kannst, da her ist dein Puls tiefer und du verbrennst mehr fett... Beim Mountainbike hast du breitere Bereifung und du braucht mehr Kraft um vom Fleck zu kommen.

    Ich habe wenig Erfahrung mit den Facts, jedoch für Ausdauer eher Rennrad. Jedoch für den Spass und die Abwechslung ganz klar Mountainbike..! Vorallem kanst du beim Mountainbike die Bereifung feiner setzten, beim Rennrad kanste ned einfach mal so nen Stollen druf hauen ;)

    Gruss
     
  9. #7 Exitus, 30.05.2011
    Zuletzt bearbeitet: 30.05.2011
    Exitus

    Exitus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    2
    Trainingsmythen:

    2. Es gibt einen Fettverbrennungspuls
    Bei dem Thema wird behauptet, dass man bei einem Puls von 120-140 Schlägen pro minute am effektivsten Fett verbrennen würde und man beim Training in einem höheren Pulsbereich hauptsächlich Glykogen verbrennen würde und zudem auch die Muskelmasse angreifen würde.
    Auch dies kann man getrost in den Bereich der BodyBuilding-Mythen stecken.
    Es stimmt zwar, dass, so höher der Puls, prozentuell weniger Fett und mehr Glykogen verbrannt wird, aber die Gesamtsumme an verbrannten Fettkalorien ist dennoch höher. Es gilt: je höher der Kalorienverbrauch desto höher auch die Fettverbrennung.

    Wenn es nach deiner These geht, könnte man im Übrigen mit dem Mountainbike auch einfach langsamer fahren...

    Gruß.
     
Thema: Macht Rennrad Sinn für Anfänger?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. rennrad anfänger

    ,
  2. rennrad für anfänger

    ,
  3. rennradfahren anfänger

    ,
  4. rennrad training anfänger,
  5. anfänger rennrad,
  6. welches rennrad für anfänger,
  7. rennrad einsteiger,
  8. rennrad durchschnittsgeschwindigkeit anfänger,
  9. gutes einsteiger rennrad,
  10. rennrad training für anfänger,
  11. rennrad anfänger durchschnittsgeschwindigkeit,
  12. einsteiger rennrad 2011,
  13. rennrad anfänger training,
  14. einsteiger rennrad,
  15. rennrad fahren anfänger,
  16. rennrad anfänger tipps,
  17. routenplaner rennrad,
  18. rennrad für anfänger geeignet,
  19. radsport anfänger,
  20. rennrad einsteiger forum,
  21. rennradfahren für anfänger,
  22. gutes rennrad für einsteiger,
  23. durchschnittsgeschwindigkeit rennrad anfänger,
  24. trainingsplan rennrad einsteiger,
  25. rennrad forum einsteiger
Die Seite wird geladen...

Macht Rennrad Sinn für Anfänger? - Ähnliche Themen

  1. wie oft macht fitx ein angebot über groupon oder ähnliches?

    wie oft macht fitx ein angebot über groupon oder ähnliches?: Ich habe gerade ihr letztes Angebot über Groupon verpasst ... Ich weiß nicht, ob ich das Fitnessstudio während der Wintermonate viel nutzen werde,...
  2. 31% Körperfettanteil macht es Sinn Muskelaufbau zu betreiben??

    31% Körperfettanteil macht es Sinn Muskelaufbau zu betreiben??: Hallo Sportsfreunde, Ich habe seit eine Woche angefangen Fitness zu betreiben mein Ziel ist Muskelaufbau und wenns so weit ist dann difinition....
  3. Gladiatoren haben es vorgemacht...wir müssen es nur nachmachen

    Gladiatoren haben es vorgemacht...wir müssen es nur nachmachen: Hey Leute, ich beschäftige mich schon länger mit den Gladiatoren und deren Trainings und Ernährungsweise. Dabei versuche ich immer wieder deren...
  4. Wer macht einen Reha-Kurs im Fitness-Studio und was ist davon zu halten?

    Wer macht einen Reha-Kurs im Fitness-Studio und was ist davon zu halten?: Hallo zusammen, die Frage sagts ja schon. Neben Physiotherapeuten bieten auch "normale" Fitness-Studios Reha-Kurse an. Worauf muss ich da...
  5. Gewicht aufbauen leicht gemacht

    Gewicht aufbauen leicht gemacht: Tipp1: Iss mehr als du kannst Du denkst dir jetzt sicher, wieso du mehr essen solltest als du kannst. Jetzt macht es vielleicht noch keinen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden