Mein Trainingsplan und Anfängerfragen

Diskutiere Mein Trainingsplan und Anfängerfragen im Bodybuilding & Kraftsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Hallo, ich bin sehr neu im Kraftsport, trainiere erst ca 6 Wochen. Hab schon viel gelernt und gelesen (es ist wirklich eine Wissenschafft) aber...

  1. Frosty

    Frosty Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin sehr neu im Kraftsport, trainiere erst ca 6 Wochen. Hab schon viel gelernt und gelesen (es ist wirklich eine Wissenschafft) aber ich hab noch so viele Fragen. Leider bringt mich die SuFu in dem Themenwirrwarr nicht weiter deshalb stelle ich nochmal gezielt meine Fragen.

    Erstmal zu mir:
    25 Jahre
    85kg
    Erfahrung: 6 WOCHEN

    Vorher nur Joggen und Fussball gespielt (schon länger her ;) )

    Ich bin bei McFit und habe folgenden 3er Split:

    Immer 3 Sätze, 8-15 Whd.

    Tag 1:
    Bandrücken
    Schrägbankdrücken
    Fliegende
    Butterfly (vorher Kabelziehen ü. Kreuz)
    Dips

    Trizepsmaschine
    Kickbacks
    SZ-frenchpress

    Tag 2:
    Latzug zum Nacken
    Latzug zur Brust
    Rudern
    Ruderzugmaschine
    Rückenstrecker

    LH-Bizepsscourl
    KH-Bizepsscourl
    Konzentrationsscurl

    Tag 3:
    Schulterdrücken
    Kurzhantelschulterdrücken
    Kurzhantelseitheben

    Rudern stehend
    Schulter heben

    Sit Ups
    Bauchmaschine
    Beinheben

    Mein Ziel ist Muskelmasseaufbau, da ich eine Diät mache nebenher, bis ich noch ein paar Kilos runter habe (15kg hab ich schon geschafft :) ), ist mir bewusst das dies wegen meinem Kaloriendefiziet, etwas dauern kann. Mache eine Ketodiät, Proteine und Eiweiß nehme ich also dennoch zu mir.

    So nun zu den Fragen ^^ :

    Also das ist ein Plan mit Vorerschöpfung. So ganz wissen was das genau bewirkt hab ich noch nicht hundertprozentig verstanden. Ist das nun als Anfänger besser oder lieber ohne? Hab auch hier gelesen das wenn man die Grundübungen gemacht hat man nicht mehr soviele Iso Übungen machen muss, sind drei Trizepsübungen an Tag 1 zuviel?
    Ausserderm ist der Plan bewusst ohne Bein, da ich finde das erstmal mein Oberkörper geformt werden sollte, Beinkraft habe ich durchs Joggen (und mein früheres Übergewicht ^^) schon sehr gut. ich lese aber hier das dies nicht gut ist, warum?
    /edit: Ok hab wohl was gefunden, das es erklärt, wie kann ich Beine vernünftig in den Plan einbinden?

    Besonders zu meinem Brusttag habe ich Fragen. Habe z.B. Kabelziehen über kreuz durch Butterfly ersetzt, da mir gesagt wurde das Kabelziehen eher was fürs definieren ist, wenn die Brust schon eine runde Form hat. Stimmt das?
    Soll ich die Stange beim Bankdrücken auf die Brust ablegen oder 90 Grad Winkel machen? Das Gewicht schnell stemmen und langsam absenken oder umgekehrt?

    Sind meine Wiederholungszahlen in Ordnung? Nehme mein Gewicht immer so das wenn ich 15 whd. mache die 15. auch wirklich die letzte ist die ich mit dem Gewicht schaffe (bewege mich aber meist zwischen 10 und 12 Whd.), die Informationen auf der HP hier sind da etwas Widersprüchlich in meinem Verständniss.


    Ich denke das dies hier bestimmt schon oft gefragt wurde, aber bei der SuFu kommen bei meinen Stichwörtern Themen die nicht ganz meine Fragen klären konnten, bitte nicht böse sein :ooh ^^
     
  2. Anzeige

  3. katJeS

    katJeS Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    1.848
    Zustimmungen:
    1
    hey ho...


    1. sehe ich die vorbelastenden übungen nicht.
    für mich ist das kein plan in dem mit vorbelastung trainiert wird.

    2. der plan ist für einen neuling deutlich zu volumenreich.

    3. Beinübungen wie Beinpresse, Beinstrecker etc. sollten auf jedenfall mittrainiert werden. Wenn du die Beine anständig trainierst, werden wachstumshormone für den gesamten körper freigesetzt.

    4. Beim Bankdrücken lässt man die Stange auf der Brustwarze ab (da wo die Brust am höchsten ist)

    5. der gesamte Plan ist für die Tonne, und für dich absolut nicht empfehlenswert.
    -> wenn du lieb fragst werde ich, oder jmd. anderes aus diesem forum dir bestimmt einen gescheiten plan basteln.

    6. über übungen die definieren oder nicht, brauchst du dir garkeine gedanken machen. im prinzip kannst du davon ausgehen, dass alle isolationsübungen den muskel irgendwo definieren, alle grundübungen bauen wiederrum masse auf.

    7. das prinzip der vorerschöpfung ist für anfänger überhaupt nicht geeignet.
    vorerschöpfen tut man, wenn man andere reize setzen will. damit solltest du dir aber noch eine menge zeit lassen.

    8.

    9.

    .
    .
    .
    .



    hoffe du weißt was ich meine...

    du solltest ganz von vorne anfangen und dir nichts einreden lassen.
    leider gibt es bei mcfit entweder nur miserable trainer, oder garkeine.
    frag lieb, dann helf ich dir gerne weiter.



    gruß
    ´
    hummel
     
  4. #3 James Ryan, 10.09.2008
    James Ryan

    James Ryan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.08.2006
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    0
    Kann KatJes nur zustimmen. Außerdem kann ich mir auch kaum vorstellen, nach 6 Wochen Trainignserfahrung einen solch schweren und voluminösen Plan durchzuhalten.

    5 verschiedene Übungen für die Brust .. na dann Prost Mahlzeit.
     
  5. #4 rosch1986, 10.09.2008
    rosch1986

    rosch1986 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.312
    Zustimmungen:
    0
    Alles korrekt was Katjes hier postet!
    :]

    Zudem wäre gut zu wissen wie dein bisheriger TP (Übungen, Sätze, Reps, ...) bisher aussah?
     
  6. Frosty

    Frosty Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Oje ich seh schon aller Anfang ist schwer, aber ich wills ja auch richtig machen.

    Aber was heisst diesen Plan kann ich nicht durchhalten, ich mache den Split ja nur einmal die Woche, sogar immer an den gleichen Tagen und das seit 6 Wochen (um auf die Frage von Rosch einzugehen), bis jetzt läuft es recht gut (nach Ansicht eines Neulings jedenfalls), hab schon Gewichte drauflegen können.

    Aber ihr kennt euch aus und ich glaube euch wenn ihr sagt das ist Mist.

    Erstmal danke an Katjes, dass er sich die Zeit genommen hat meine Fragen zu beantworten. Ja, ich bin mir sicher zu wissen was du meinst :) . Jetzt bin ich zwar verunsichert ob ich 6 Wochen verschwendet habe, aber das ist jetzt mal Nebensache.


    Ich würde dein Angebot, mir einen TP zu erstellen herzlich gerne annehmen, hab ja quasi keinen der mir das Machen würde (die McFit Dinger lass ich ab heute sein). Ich wäre dir auf jeden Fall dankbar!
     
  7. #6 rosch1986, 11.09.2008
    rosch1986

    rosch1986 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.312
    Zustimmungen:
    0
    Da du Neuling bist, solltest du für die ersten 6-8Wochen 3x in der Woche nach einem Gk-Plan trainieren.

    Ein Anfänger kann zu Beginn relativ wenig Intensität in einen Split (2er, 3er, ...) legen und soll(te) erst einmal die Übungen erlernen.
    Deine Gewichtssteigerungen sind normal. Liegt in aller erster Linie daran, dass sich deine Koordination verbessert (Nerv-Muskel-Zusammenspiel, Rekrutierung von mehr Muskelfasern).

    Dass du mit diesem 3er-Split eingestiegen bist, ist für mich unverständlich und liegt hoffentlich nicht am sogen. "Fitness-Trainer", der auf den Mond gehören würde.

    An deiner Stelle würde ich auf einen anspruchsvollen Gk-Plan umsteigen, in diesen genügend Intensität packen und für die nächsten 3-4Wochen die erwünschten Progressionen notieren.
    Danach kannst du immer noch/wieder auf einen Split umsteigen, falls du nicht weiterkommen solltest (kommt auf den Gk-Plan an).

    Ich persönlich bin ein Fan von Grundübungen via Gk-Plan, so dass du damit nie auf einen Split umsteigen müsstest, da du auch mit diesem immer weiter aufbauen kannst!


    Bsp.:

    TE1: PUSH

    Kniebeugen
    Bankdrücken
    Schulterdrücken
    Dips
    Bauch

    TE2: PULL

    Kreuzheben
    Klimmzüge
    LH-Rudern
    LH-Curls
    Bauch

    Anmerkung: Immer im Wechsel.


    Gruß,
    :wink
    Rosch.
     
  8. boyy

    boyy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.01.2008
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    alternativ:

    3xkniebeugen
    4xklimmzüge(2xOG;2xUG)
    3xbankdrücken
    2-3xseitheben/frontheben
    2xdips
    2xcurls nach wahl(konzi,hammer,reverse,...)
    3xcrunches/beinheben
     
  9. Frosty

    Frosty Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    So erstmal danke für eure Mühen, hab mir das heute direkt mal zu Herzen genommen und hab mich doch noch mal ans Terminal bei McFit getraut, aber ohne Trainer diesmal und versucht einen 2er Split zu erstellen.
    Herausgekommen ist einer der meiner Ansicht nach euren Vorschlägen sehr ähnlich ist. Viel selber zusammen stellen kann man dort nicht, deshalb glaube ich auch das der TP etwas überfüllt ist:

    Immer drei Sätze a 8-15 Whd.

    TE1:
    Bankdrücken
    Kabelziehen ü. Kreuz
    Fliegende

    Schulterdrücken
    KH-Seitheben

    French Press
    Pushdowns

    Crunch

    TE2:
    Beinpresse
    Kniebeuge
    Beinbeuger
    Wadenheben

    Latzug eng
    Rudern sitzend
    Butterfly Reverse
    Rückenstrecker

    LH-Bizepsscurl
    Konz. Scurl

    Dies ist nach McFit ein Anfänger 2er Split, einen GK Plan lässt sich dort nicht expliziet erstellen, aber wenn man mit Rosh und Boyy seinen Vorschlägen vergleicht, kommt ja eigentlich alles vor.
    Soll ich Übungen streichen oder so vorgehen?
    Nicht das ich euren Plan nicht machen will, bin nur zum Spass nochmal ans Terminal dran gegangen und halt gesehen das dies euren Vorschlägen nahe kommt (Anscheind). Wills nur rein aus Interesse wisen :)

    In meiner Unsicherheit habe noch den alten 3er heute gemacht, aber ab nächste Woche will ich einen GK bzw 2er Split machen!
     
  10. #9 rosch1986, 12.09.2008
    rosch1986

    rosch1986 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.312
    Zustimmungen:
    0
    Der McFit-TP ist mMn nicht so dufte, da nicht einmal DIPS und KLIMMZÜGE dabei sind. Vor allem Kreuzheben lernen und später mit Hyperextensions austauschen.

    Gut, wenn du einen von uns erstellten TP nimmst! ;)
     
  11. Frosty

    Frosty Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Ok is gebongt.

    Aber klär mich bitte auf was "Kreuzheben" und "Hyperextensions" bedeutet.

    Ist es legitim wenn ich Klimmzüge und Dips an der Maschine mache, also mit Gegengewicht, weil ich schaffe gerade zwei "Freihand"klimmzüge.
     
  12. #11 homicide, 12.09.2008
    homicide

    homicide Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.06.2008
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du dran bleibst schaffste bald sehr viel mehr Klimmis...habe anfangs auch gerade einmal 3 gekonnt....nach 8 wochen kann ich 10-13

    einfach dran bleiben....ist bei dips genauso

    so haste auch immer wieder erfolgsmomente und treibt dich weiter an...also so sehe ich das...bin aber selber auch nur ein kleiner anfänger :D
     
  13. HomerS

    HomerS Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ich klinke mich einfach mal kackfrech hier ein, ist das gleiche in Grün:

    Die Facts nochmal kurz zusammen:

    43 Jahre alt
    105 Kg aktuell
    182 Körpergröße

    seit kurzem bei McFit, bekomme morgen meinen Trainingsplan und habe bereits fünfmal das Studio besucht und trainiert, allerdings mehr um überhaupt erst einmal mich an die Geräte zu gewöhnen etc.
    Zufälligerweise wohl richtig, mit wenig Gewicht 20 Wiederholungen...

    Ich habe mir in den Grundlagen die mir freundlicherweise von Exitus gezeigt wurden die Pläne für die Anfänger mal angeschaut und kann schon mal vorausschicken, dass diese für mich absolut Sinn machen, nämlich in mehreren Stufen erst zu dem "richtigen" Training zu kommen, schliesslich weiss der Körper ja noch gar nicht was los ist.

    Ich mache trotzdem mit dem McFit Trainer morgen mal mein Trainingsplan, mal sehen was dabei rumkommt.

    Und das hier noch: auf eine mehrwöchige oder gar endgültige Verletzungspause verzichte ich gerne...

    Wenn keiner was dagegen hat poste ich hier morgen mal weiter...

    Homer
     
  14. Chilo

    Chilo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    0
    Poste dann auch mal bitte den Plan, den du bei McFit bekommen hast ;)
     
  15. HomerS

    HomerS Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Danke Chilo,

    Heute habe ich mit meiner Trainerin (meiner ist wohl übertrieben, die hatte heute halt gerade Schicht) meinen Trainingsplan gemacht.

    Ich kann schon mal vorausschicken, dass die Erstellung und Erklärung des Trainingsplanes besser als der wohl amtierende Ruf ist.
    Sie hat sich wirklich die Zeit genommen und machte auf mich einen kompetenten und motivierten Eindruck (trotz Erkältung – gute Besserung noch) und hörte sich auch erst meine Geschichte und mein Ziel an.
    Und Sie hat von sich aus einen Ganzkörperplan vorgeschlagen (Riesenpluspunkt).
    Natürlich hat sie auch gezeigt wie man die Übungen richtig macht – man glaubt immer man weiss es ja alles bereits aber es ist gut dass ich mir das hab doch zeigen lassen.
    Und here are the Results as drei-Tagesplan

    Also:
    1. Aufwärmen 5 – 10 Minuten auf einem der Cardios.
    Habe ich hier auch aus dem Forum übernommen, der Crosstrainer scheint mir am besten geeignet, bisher 15 Minuten gehe aber auf 7,5 Minuten runter.

    2. Muskelaufbau
    McFit (immer 2 – 3 Sätze)

    10 – 15 x:
    Brustpresse
    Ruderzugmaschine
    Butterfly
    Butterfly Reverse
    Lastzugmaschine
    Beinpresse

    20 – 25 x:
    Rückenstrecker
    PowerRoller oder Bauchmaschine (Crunches ist nicht wg. Rücken )

    Ich kann mir nicht helfen, euer Plan gefällt mir besser:
    15 – 20 x:

    Bankdrücken Maschine 2x
    Butterfly 1x
    Latziehen 2x
    Kabel-/Maschinenrudern 1x
    Beinpresse 2x
    Beinbeuger 1x
    Schultermaschine 2x
    Scottcurl 2x
    Trizepsdrücken 2x
    Rückenstrecker 2x
    Situps 3x (nur Mittwochs)

    Die beiden Pläne versuche ich mal etwas zu vermischen, wobei euer Plan wohl der führende sein wird.

    3. Dehnen
    Da bin ich richtig froh drüber, dass sie mir die Dehnübungen vernünftig gezeigt und auch erklärt hat wie wichtig die sind. Die sind für mich auf jeden Fall fester Bestandteil.

    4. Ausdauer.
    Am Ende vom Training noch mal für 30 – 40 Minuten auf eines der Cardios. Macht für mich absolut Sinn, ich glaube dass der Zeitpunkt, an dem die Fettverbrennung einsetzt (frag zehn Leute bekommst du zehn Antworten, die Wahrheit liegt wohl so zwischen 30 und 40 Minuten) durch das vorhergehende Training gewaltig heruntergesetzt wurde. Wohl nicht gleich zu Anfang aber bestimmt so ab den ersten zehn Minuten, bleiben also 20 – 30 effektvolle Minuten…
    Welches Gerät ich da nehme weiss ich noch nicht, ich probiere einfach alle mal aus und werde wohl auch später öfter mal wechseln.

    Nun soll euer Plan für die ersten zwei Monate gelten, der von McFit hat keine echte Zeitangabe (so wie du meinst ?!) und dann sollte man eine Pause von ein bis zwei Wochen machen.

    Ich bin seit Anfang September dabei (bis jetzt zwar Planlos, aber im groben passte es zufällig) und will meinen Plan (was auch immer beim Mischen rauskommt) auch direkt morgen umsetzen (diesen Freitag kann ich leider nicht) und habe ab Mitte Oktober zwei Wochen Urlaub.
    Diese „Zwangspause“ will ich auch für den Break nutzen, das wären dann mal gerade anderthalb Monate.

    Eines noch: Am Wochenende (meist Sonntags) mache ich gerne Pilatesübungen und 30 Minuten Waldlauf oder Ergo (je nach Wetterlage), das will ich gerne beibehalten. Einfach weil ich es gerne tue.

    Was meint ihr zu dem ganzen?!
     
  16. HomerS

    HomerS Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Na, Homer, das hört sich doch schon ganz gut an,

    ich versuche es morgen einfach mal damit:

    15 – 20 x

    Brustpresse 2x
    Butterfly 1x
    Latzug 2x
    Ruderzug 1x
    Beinpresse 2x
    Beinbeuger 1x
    Butterfly reverse 2x
    Schulterpresse 1x
    Scottcurl 2x
    Trizepsdrücken 2x
    Rückenstrecker 2x
    Powerroller 2x

    Einfach mal machen...
     
  17. Exitus

    Exitus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    2
    Hi!

    Bitte schmeiß diesen McFit-Plan bzw. die Eigenkreation in die Tonne, ist nicht böse gemeint, er ist mMn nur nicht gerade optimal :D
    Falsche Reihenfolge, Satzzahlen, Isos, ...

    Ich bastle dir jetzt in ein paar Minuten mal einen GK-Plan, der sicherlich besser ist ;)

    Vorweg: Versuche auf Dauer so viele Übungen wie möglich frei, d.h. nicht an der Maschine, zu absolvieren. Die Effektivität ist dabei höher und du wirst die Vorteile viel eher im Alltag nutzen können, da so das Zusammenspiel deiner Muskeln besser geschult wird.
    Falls das jetzt am Anfang noch nicht möglich ist, steig auf die Maschinenversion um (anfangs kann das manchmal ganz nützlich sein, um Bewegungsabläufe zu lernen und sich an die Belastung zu gewöhnen), aber lass dir mit der Zeit oder wenn du dich dafür bereit fühlst vom Trainer die freie Variante zeigen. Die Übungsausführung korrekt zu beherrschen ist hierbei sehr wichtig.

    Zum Plan:
    Ganzkörperplan, ca. 15 Wiederholungen pro Satz (bei manchen Übungen wie z.B. Dips oder Klimmzüge wird das noch nicht möglich sein, hier wohl besser erstmal auf Maschinenversion umsteigen).

    5-10min Aufwärmen

    4x Kniebeugen (alternativ Maschine: Beinpresse; nicht an der Multipresse!)
    2x Klimmzüge, weit im Obergriff (Daumen zeigen nach innen) (alternativ Maschine: Latzug mit gleichem Griff)
    2x Langhantelrudern vorgebeugt (alternativ Maschine: Rudermaschine /-zug)
    2x Flachbankdrücken mit Langhantel (alternativ Maschine: Multipresse)
    2x Schrägbankdrücken mit Kurzhanteln (alternativ Maschine: genauen Namen kenn ich nicht, sollte ja klar sein: gleich Übung halt nur geführt^^)
    2x Langhantelrudern aufrecht (alternativ Maschine: kenn ich nur am Kabelturm)
    2x Frontdrücken mit Kurz- oder Langhantel(n) (alternativ Maschine: Multipresse oder vergleichbares)
    2x Dips (alternativ Maschine: irgendjemand hat dafür bestimmt auch ne Maschine erfunden :D )
    2x Hyperextensions (alternativ Maschine: Rückenstrecker)
    2x Knieheben hängend (schwerer: Beinheben) (alternativ Maschine: kenn ich nicht)
    2x Crunches (alternativ Maschine: Crunchmaschine)

    5-10min Cooldown


    Zu deinem Cardioplan. Besser wäre es, die Cardioeinheit an einem seperaten Tag zu absolvieren (und vergiss den Fettverbrennungsquatsch, siehe z.B. Mythen, speziell Punkt eins und zwei), aber falls es praktisch nicht anders möglich ist wie du sagtest nach dem Training absolvieren.

    Gruß.
     
  18. HomerS

    HomerS Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Umpf,

    nun bricht ja bald alles zusammen, ich habe mal gerade in euer Mythen geschaut und just die Mythen 1 und 2 habe ich immer geglaubt.

    Geglaubt aus einem Buch über Marathontraining von einem Laufguru.

    Nu weiss ich gar nicht mehr was ich glauben soll....

    Ich hab da mal was gefunden, scheint in sich schlüssig zu sein:

    http://www.zeit.de/2004/15/Stimmts_Fettverbrennung
     
  19. Exitus

    Exitus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    2
    Der Text stimmt soweit ja.

    Dein Buch scheint extrem veraltet zu sein. Nicht alles, was in Bücher steht muss stimmen, schließlich kann theoretisch jeder ein Buch schreiben, auch wenn er keine Ahnung von dem hat was er schreibt.

    Aber glaub ruhig, was hier gesagt wurde. Nicht nur, dass es rein logisch den menschlichen Körper betrachtend viel mehr Sinn macht, es ist auch zigfach wissenschaftlich bewiesen. Jede seriöse Quelle über Stoffwechselvorgänge u.ä. im menschlichen Körper wird dir das bestätigen.

    Gruß.
     
  20. Anzeige

  21. HomerS

    HomerS Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.09.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Also heute habe ich nach dem von mir gestrickten Plan trainiert und fand es grundsätzlich schon einmal angenehm.

    Deinen Plan werde ich wohl übernehmen, aber erst nächste Woche Mittwoch wohl.

    Ich will einfach Montag nochmal mit meinem Plan (im Grunde euer Grundvorschlag http://www.fitness-foren.de/info,Anfängerguide,130.html) trainieren um wenigstens mal so etwas wie, ja - Routine?! zu bekommen.

    Gut finde ich auch den Tipp weg von den Maschinen hin zu den Freieisen, gehört aber noch etwas Übung dazu - das wird schon noch...

    Nun habe ich mir mal deinen Plan nach Muskeln angeschaut und sehe beim Langhantelrudern einmal mitten in der Brust einmal Rücken.

    Beinbeuger 4x Kniebeugen
    Rücken 2x Klimmzüge,
    Rücken 2x Langhantelrudern
    Brust 2x Flachbankdrücken
    Brust 2x Schrägbankdrücken
    Rücken 2x Langhantelrudern
    Brust 2x Frontdrücken
    Trizeps 2x Dips
    Unterer Rücken 2x Hyperextensions
    Bauch 2x Knieheben hängend
    Bauch 2x Crunches (alternativ Maschine: Crunchmaschine)

    Ist das so gewollt oder von mir falsch interpretiert?
     
  22. Chilo

    Chilo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.07.2008
    Beiträge:
    1.114
    Zustimmungen:
    0
    Was spricht gegen Kniebeuge an der Multipress?
     
Thema: Mein Trainingsplan und Anfängerfragen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trainingsplan 3er split mit vorerschöpfung

    ,
  2. butterfly oder kabelziehen was ist effektiver

    ,
  3. bizepsmaschine oder scott curl

    ,
  4. bizepsmaschine erfahrung,
  5. bizepsmaschine scottcurl,
  6. sinnvolle reihenfolge der zu trainierenden muskeln,
  7. was ist effektiver scottcurl oder bizeps maschine ?,
  8. bizepsmaschine horizontal,
  9. pushdown freihand,
  10. anaerobes training fragen
Die Seite wird geladen...

Mein Trainingsplan und Anfängerfragen - Ähnliche Themen

  1. Ist mein Trainingsplan so okay?

    Ist mein Trainingsplan so okay?: Hallo Leute! Folgender Trainingsplan, den ich machen möchte, um mich von meinem Übergewicht runter zu holen, athletischer und sportlicher zu...
  2. Meinungen und Kritik an meinen Trainingsplan?

    Meinungen und Kritik an meinen Trainingsplan?: Hallo! Ich lege sehr viel Wert auf die Bizeps- und Schultermuskulatur. Brust und Rücken dürfen natürlich auch nicht fehlen. Nehmt bitte Beine...
  3. mein trainingsplan muskelaufbau + ausdauer

    mein trainingsplan muskelaufbau + ausdauer: Ich würde gerne meinen trainingsplan vorstellen, verbesserungsvorschläge wären toll. Mein ziel ist muskelaufbrau + physische ausdauer (NICHT...
  4. Was kann ich an meinem Trainingsplan noch abändern?

    Was kann ich an meinem Trainingsplan noch abändern?: Sonntag Brust/Schulter/Trizeps Montag Rücken/ Bizeps Dienstag Beine/Bauch Mittwoch Brust/Schulter/Trizeps Donnerstag Rücken/Bizeps Freitag Frei...
  5. Was kann ich noch an meinem Trainingsplan abändern?

    Was kann ich noch an meinem Trainingsplan abändern?: Sonntag Rücken/Bizeps Dienstag Bauch/Beine Donnerstag Brust/Schulter/Trizeps 1. Woche: 8-12Wiederholungen. 3Sätze 60-90 Sekunden Pause ()...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden