Mein Vorhaben, meine Ziele , mein Plan und EURE Meinung :)

Diskutiere Mein Vorhaben, meine Ziele , mein Plan und EURE Meinung :) im Bodybuilding & Kraftsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Guten Morgen zusammen! In dem folgenden Text möchte ich mich kurz vorstellen, dazu zählen (wie in der Überschrift schon steht) meine Wenigkeit,...

  1. #1 Shifunu, 01.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2014
    Shifunu

    Shifunu Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen zusammen!
    In dem folgenden Text möchte ich mich kurz vorstellen, dazu zählen (wie in der Überschrift schon steht) meine Wenigkeit, mein Plan, was ich damit erreichen möchte und die Frage nach eurer Meinung ! :)

    1. Meine Wenigkeit:

    Mein Name ist Max, 20 Jahre jung, ca. 187cm groß und mein aktuelles Gewicht beträgt ca. 93KG.
    Ich besitze mMn eine gesunde Statur für das Krafttraining, damit meine ich, dass ich über eine gesunde Menge an Masse verfüge, mit welcher man arbeiten kann. Man sieht mir mein leichtes Übergewicht nicht an , jedoch sehe ich es im Spiegel :l was mich auch zum Training getrieben hat.
    Ich trainierte ca. 7-8 Monate in sehr unregelmäßigen Abschnitten , aber jetzt hats mich zur durchgehenden (süchtigen) Regelmäßigkeit gebracht. Seit gut 5 Wochen bin ich 5-6 mal die Woche dabei und sehe bereits Erfolge auf der Waage, im Spiegel und vorallem an den Armen hehe. :D
    Ich habe mich in den letzten Wochen mit einigen Sachen beschäftigt, dazu zählen natürlich Ernährung sowie Ausführungen gewisser Übungen, womit ich mich nicht so sehr beschäftigt habe, ist ein Trainingsplan, diesen habe ich mir nämlich mehr oder weniger eigenhändig und vollkommen sinnfrei erstellt.

    2. Meine (aktuellen) Ziele

    Wie bereits oben beschrieben möchte ich gerne Gewicht verlieren, gleichzeitig jedoch auch Muskeln aufbauen.
    Ich finde es gelingt laut Spiegel, Meinung anderer und meiner Waage (vielleich mag sie mich ja bloß...) ganz gut :)

    3. Mein Ernährungsplan​


    Ich liebe es zu Essen (wer nicht?) und deswegen war die Umstellung meiner Ernährung eine wahre Herausforderung... doch ich habe es von nahezu 0 auf 100 geschafft.
    Nachdem ich mich einige Tage im World-wide-Web über Ernährung informiert habe, schien es am Ende wie eine Erleuchtung zu sein, denn wie ihr bestimmt wisst, ist es einfacher als man denkt...
    Es ist ja bereits im Guide über diesem Forum erklärt:
    Weniger kcal als man täglich verbraucht = abnehmen
    Mehr kcal als man verbraucht = zunehmen
    In der Theroie wirklich einfach, dies jedoch so umzusetzten, dass man nicht hungern muss und sich stets gut fühlt -> leichter gesagt als getan.

    Ich mache es so:
    Täglich ein kcal-Defizit.
    Nach 18 Uhr wird NICHTS mehr gegessen!
    Möglich unter 40-50g Kohlenhydrate pro Tag (am besten natürlich noch etwas weniger).
    Ca. 140-180g Eisweiß pro Tag.
    Magerquark schmeckt super!! (vorallem als Dessert :) )
    Mind. 3-4 Liter Wasser.

    4. Mein Traingsplan​


    Ja, ich habe mir gerade den FAQ-Thread durchgelesen und weiß was der WKM-Plan ist, jedoch kann ich mit ihm nicht so wirklich anfreuden... Was mir nicht gefällt? Die Pausen nach jedem Trainingstag.
    Seit diesen 5 Wochen freue ich mich täglich aufs Training und bin froh, wenn meine Ruhetage auf Tage fallen, wo ich Termine hab, oder aus anderen Gründen keine Zeit. Trainieren tue ich am liebsten 6 mal die Woche.
    Wie oben bereits geschrieben, habe ich mir meinen TP selbst erstellt und weiß nicht wirklich , wonach ich gegangen bin, hier mal mein Ablauf:

    1. Tag:
    Brust/Trizeps mit folgenden Übungen:
    Brust:Bankdrücken (leider nur bis zu 20KG auf jeder Seite , beim letzten Satz), Chest Press (Maschine), Chest Incline (Maschine) und Butterfly.
    Dann das Trizeps Training mit: Drücken, ziehen und neutralem Training am Latzug und Dips.

    2. Tag:
    Rücken/Bizeps:
    Das Rücken Training: Lat Machine mit der langen Stange und dem Ziehen auf den nacken bzw. hinter den Kopf, dann die Lat Machine mit einem engen Griff und dem Zug zur Brust, dann das Pulley (Rudern) gefolgt vom Upper Back.
    Das Bizeps Training: Klimzüge, Langhantel-Curls, normales ziehen am Latzug und Kurzhantel-Curls.

    3. Tag:
    Beine/Schultern (je nach verbleibender Kraft noch optinal Nacken und/oder Bauch):
    Beine: Kniebeugen mit aktuell bis 40KG / Seite, Leg Press, Rotary Calf für die Waden und Leg Curl.
    Schultern: Shoulder Press, Seitheben und Reverse Flys.

    4.Tag:
    Pause.

    Immer 4 Sätze, meist in der pyramiden Form, also 12/10/8/6, wenn ich aber einen guten Tag habe und mich fit fühle, mache ich durchgehend 10 Wiederholungen.
    Hinzu kommt noch 5 Minuten Einlaufen vor dem Training und 1km laufen nach dem Training (natürlich täglich).
    Es könnte sein das ich einige Übungen falsch benannt habe , mir fehlt aktuell noch das fachliche Vokabular. :(

    5. Eure Meinung!​

    So... nun habe ich alles soweit beschrieben und bitte euch sehr um eure Meinung!
    Ich bin jedem dankbar, der sich die Mühe macht meinen kompletten Text durchzulesen und mit Tipps gibt!! :)


    Ich hoffe auf einen hilfreichen Austausch!!

    Vielen Dank und freundliche Grüße

    Max
     
  2. Anzeige

  3. #2 Chris08, 01.08.2014
    Chris08

    Chris08 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2014
    Beiträge:
    2.001
    Zustimmungen:
    10
    Das mit dem "nach 18 Uhr nichts essen" ist total Latte - ob du jetzt spät oder nicht spät isst spielt keine Rolle. Wichtig ist, dass die Mahlzeiten über den Tag verteilt sind. Wieso man immer wieder hört dass man nach 18 Uhr nichts mehr essen sollte ist einfach nur eine verschwommene Aussage bzw. Annahme von "Abends isst man eher das falsche". Heißt: Es ist weit verbreitet dass man Abends (> Ruhephase) eher zu süßem und schlechtem Essen greift als tagsüber - die Aussage (Abends Finger weg vom Süßen) ist immer mehr verschwommen in Richtung "Abends nichts mehr essen". Von daher: Verteil deine Mahlzeiten, du kannst auch Abends noch normal essen.

    Mit dem Wasser - "viel" trinken heißt nicht "genug" trinken. Trink so viel wie du meinst das du musst. Mir reichen 2 Liter am Tag (nicht-Sport Tage).

    Kalo-Defizit ist gut zum abnehmen, Lowcarb ebenfalls. Wenn du aber gleichzeitig aufbauen willst solltest du 'ne Mitte finden.

    Der WKM Plan ist top, in den Ruhephasen kannst du Cardiotraining machen. Was dir ggf. später noch ein erfahrenerer Forenuser mitteilen wird: Dein aktueller Plan ist nicht geeignet, da du als Anfänger erstmal einen Ganzkörperplan machen solltest. Das was du da machst sind teilweise Isolationsübungen, die am Anfang weniger geeignet sind.

    Die Pyramidenform ist gut, nutze ich auch.


    Fazit: Soweit ganz gut - Fett ab- und Muskeln aufbauen wird gleichzeitig schwer, ist aber machbar. Ansonsten: Hau rein!
     
  4. #3 Shifunu, 01.08.2014
    Shifunu

    Shifunu Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Also eher ein Mythos was? :D Okay gut, zu Süßem greife ich eigentlich gar nicht mehr, wenn dann eher zu Obst :)

    Die 3-4 Liter brauche ich aber auch über den Tag, es ist nicht so das ich das Zeug in mich reinwürgen muss ^.^

    Hmm... verständlich. Nunja , vielleicht sollte ich mich dann eher aufs Abnehmen konzentrieren und weniger aufs Aufbauen? Damit mir die 40-50g / Tag reichen? Also 80% abnehmen und 20% aufbauen? xD

    Bloß Cardio reicht mir leider nicht, ich muss immer zu Gewichten greifen :l Man könnte es schon fast als Sucht bezeichnen ^^ Es powert mich aus und das tut irgendwo gut.

    Spitze, wenigstens etwas Richtiges xD


    Vielen Dank und für deine flotte und konstruktive Antwort!! :)
     
  5. #4 Chris08, 01.08.2014
    Chris08

    Chris08 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2014
    Beiträge:
    2.001
    Zustimmungen:
    10
    Wenn du Lowcarb machst kannst du wenig aufbauen - 40-50g sind viiiel zu wenig - ich habe zur Zeit am Tag 450g KH, schaffe ca. 325g - du solltest auf 150g erhöhen.

    Wegen den Pausen: Muskeln bilden sich nicht beim Training, sondern in den Ruhepausen dazwischen - deswegen sind diese wichtig. Ich würde auch gerne jeden Tag trainieren gehen weil ich motiviert bin - aber sobald man weiß, dass die Muskeln die Pause brauchen, geht man das ruhiger an.

    Krafttraining – Wikipedia
     
  6. #5 Shifunu, 01.08.2014
    Shifunu

    Shifunu Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich kanns ja mal paar Tage ausporbieren mit den 150g :) Danke für den Tipp!
    Dies ist mir leider bewusst, jedoch verspühre ich keine Erschöpfung meiner Muskeln und weiß einfach nicht woran das liegt, manchmal bringt es mich wirklich zur Weißglut...
    Muskelkater habe ich keinen, obwohl ich stets mit meinem max. Gewicht trainiere und hinzu kommt, dass ich nahezu wöchentlich mein Gewicht erhöhen kann, also scheinen sie zu wachsen.
    Was hälst du davon?

    Grüße
     
  7. #6 Geextah, 01.08.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.756
    Zustimmungen:
    170
    Das meiste wurde ja schon gesagt, deswegen geh ich nur mal auf den letzten post ein:

    Nur weil du keine Erschöpfung spürst, heißt das nicht, dass der Muskel nicht an seinem Limit ist. Du musst dir nicht versuchen immer wieder aufs Neue dein ZNS zu zerschießen, sondern trainiere nach dem wkm oder zumindest nach einem 2er Split, dein Plan oben ist für die Ablage...

    UND: Nur weil du dein gewicht erhöhen kannst heißt das nicht, dass deine Muskeln wachsen, vor allem nicht wenn du ein Kaloriendefizit fährst.

    Kraft ist nicht gleich Masse!
     
  8. #7 Ndemi, 01.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2014
    Ndemi

    Ndemi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2014
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    4
    Halte von deiner Ernährungsvorgehensweise nichts. Schon gar nicht in deinem Alter.

    -> auch unnötig, es ist völlig egal wann man was isst, aufgrund der Verweildauer im Magen, vermischt sich eh alles miteinander. Und nach 18 Uhr ist nichts anders als vor 18 Uhr.

    In deinem Alter würde ich bei den Daten generell nicht Diäten (schon gar nicht Low Carb), damit nimmst du dir dein momentanes Potential an Muskelwachstum selbst weg.

    Auch dein TP schöpft das maximale Potential an "schnellem Wachstum" nicht aus.


    Kurz zu Low Carb: Außer das man sich permanent scheisse und schlapp fühlt, keine Energie im Training hat und man unnötig gebundenes Wasser verliert (leider kaum Wasser aus dem Bindegewebe sondern aus den Muskeln, da das Bindeglucose fehlt) (daher der schnelle Gewichtsverlust) bringt diese Diätform nichts. Kann den Hype nicht nachvollziehen. Langfristig macht diese Form einen auch krank!
     
  9. #8 Shifunu, 01.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2014
    Shifunu

    Shifunu Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Grüß dich!
    Ich denke dann werde ich wohl einen 2er Split ausprobieren, obwohl ich die fehlenden Trainingstage vermissen werde xD

    Kurze Zusammenfassung aus den ganzen Beiträgen und meine neue Vorgehensweise:
    Ich darf auch nach 18 uhr essen.
    Ich werde 150-200g carbs zu mir nehmen.
    Und ich werde einen 2er Split ausprobieren.

    Welcher TP würde denn das "maximale Potential an schnellem Wachstum" ausschöpfen?

    Grüße
     
  10. #9 Geextah, 01.08.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.756
    Zustimmungen:
    170
    Einer mit schweren Grundübungen, soll heißen: Ein Ganzkörperplan.
     
  11. #10 Shifunu, 01.08.2014
    Shifunu

    Shifunu Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hm.... ich komme wohl nicht drum herum nur 3 Tage die Woche zu trainieren was?...
     
  12. #11 Geextah, 01.08.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.756
    Zustimmungen:
    170
    Nein.

    *zehnzeichen*
     
  13. Irok89

    Irok89 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.991
    Zustimmungen:
    124
    Wkm Plan...
    Oder starting strengh...

    Wäre ne ganz gute Methode für den Anfang...
    Kalorienüberschuss und der progression steht nichts mehr im Weg ;)

    Hab auch in den letzten 6monaten dadurch 10-15kg zugenommen...
    Kfa ist von 8% auf 12-13% gestiegen...
    Deshalb will ich zur zeit wieder etwas runter...
    Nach dem Sommer gehts dann quasi weiter mit Aufbau etc...

    Du musst dich halt entscheiden, was du willst...
    Diät oder Aufbau...

    Lg irok
     
  14. #13 Shifunu, 01.08.2014
    Shifunu

    Shifunu Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hi Irok, am liebsten hätte ich einen Plan mit dem ich 5-6x ins Studio gehen kann xD Aber gut , werde mich wohl vorerst aufs Abnehmen konzentrieren :)
     
  15. Anzeige

  16. Irok89

    Irok89 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.991
    Zustimmungen:
    124
    Man gewöhnt sich mit der zeit dran...
    War früher auch mo bis fr im Studio...
    Mit meinem gk Plan jeden zweiten Tag komm ich super zurecht...
    Hab mehr Abwechslung und kurze intensive Einheiten...

    Lg irok
     
  17. #15 Tob_Star, 02.08.2014
    Tob_Star

    Tob_Star Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2014
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Ich rate dir zu einem Grundübungsplan den du 3mal pro Woche ausführst um erstmal eine gute Basis aufzubauen. Wenns sein muss ein 2er Split entweder Push/Pull oder Oberkörper/Unterkörper. Mit einem 3er oder gar 4er Split wirst du dein Potential jetzt zu Beginn nur schwer ausschöpfen können.
     
Thema:

Mein Vorhaben, meine Ziele , mein Plan und EURE Meinung :)

Die Seite wird geladen...

Mein Vorhaben, meine Ziele , mein Plan und EURE Meinung :) - Ähnliche Themen

  1. Meinung

    Meinung: Hallo, Ich finde dieses Forum echt nice und bin froh so viel Content umsonst zu kriegen und quasi zu jeder Frage gibt es eine Antwort. Ich arbeite...
  2. Was mach ich mit meinem Bauch?

    Was mach ich mit meinem Bauch?: Ich weiß nicht ob das Thema hier reingehört. Also ich habe mehr als 20 Kilo abgenommen und bin auch schon sehr froh darüber. Aber mein Bauch...
  3. Ist meine Ernährung soweit ausreichend? (Diät)

    Ist meine Ernährung soweit ausreichend? (Diät): Hallo Community, Ich bin jetzt seit ca. 5 Wochen auf Diät, und mein Gewicht hat sich wenig, bis garnicht geändert. Ich bin 26 Jahre, bin 181cm...
  4. Feedback zu meinem 2er Split

    Feedback zu meinem 2er Split: Hallo, ich bin neu im Forum und wollte wieder mit einem neuen Trainingsplan starten und würde mich daher über euer Feedback zu meinem Plan...
  5. Lederähnliche organische Bekleidung. Was ist eure Meinung dazu?

    Lederähnliche organische Bekleidung. Was ist eure Meinung dazu?: Liebe Community, Mich würde sehr interessieren was Ihr von lederähnlicher organischer Kleidung (zB Ananasblättern, Kork, Eukalyptus) haltet? Es...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden