Muskelaufbau vs. Fettabbau

Diskutiere Muskelaufbau vs. Fettabbau im Bodybuilding & Kraftsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Hey Leute! Ich bin bezüglich des Muskelaufbaus bzw des Fettabbaus ziemlich irritiert, da es einmal heißt, man soll erst eine Diät machen und...

  1. #1 skinnym4n, 26.01.2012
    skinnym4n

    skinnym4n Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hey Leute!

    Ich bin bezüglich des Muskelaufbaus bzw des Fettabbaus ziemlich irritiert, da es einmal heißt, man soll erst eine Diät machen und dann erst trainieren, manchmal heißt es, man trainiert bis man einiges an Muskeln aufgebaut hat und macht dann erst eine Diät und ein anderes Mal heißt es, man kann auch während einer Diät weiterhin Muskeln aufbauen, wenn man die Wiederholungen runterschraubt.

    Meine Frage an euch: ich bin 1,85m groß, wiege um die 85kg und trainiere seit 2 Monaten und 1 Woche, habe vorne ein Bäuchlein und würde das gern durch ein Sixpack ersetzen, aber auch rundum definierte Muskeln aufbauen. Was soll ich eurer Meinung nach machen, mein Training vorerst abblasen und eine Diät machen, bis ich den gewünschten KfA habe und erst dann weitermachen mit dem Muskelaufbau, oder erst mal weiter trainieren und erst dann den KfA verringern?

    Danke schon mal für die Antwort(en).

    LG
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Muskelaufbau vs. Fettabbau. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Unregistriert, 26.01.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    In deiner Frage stecken viele wissenschaftliche Antworten drin, die ungefähr gefühlte 20 000 Buchbände umfasst. Deshalb halte ich mich kurz:

    Sport aufgeben/Diät anfangen = nicht gut da verbrennst du Muskeln!

    Sport beibehalten/keine Diät = optimal du Baust Muskeln auf, dass steigert deinen Grundumsatz --> mehr Fettverbrennung

    Sport beibehalten/Diät Starten = Suboptimal, da der Muskel nicht ausreichend Nährstoffe bekommt um aufzubauen.

    Du solltest allerdings nach zwei Monaten deinen Kraftplan von 15 oder auch 20 Wiederholungen auf 12 Wiederholungen herunterschrauben. Dafür mehr Gewicht nehmen und Muskeln aufbauen. Nach weiteren zwei Monaten acht Wiederholungen und dann eventuell auf Definition umsteigen. Das heißt wieder in den Kraftausdauer Bereich.... Vielleicht 30 Wiederholungen und am Ende des Trainings einem langen Cardio Anteil. Natürlich sollte man immer individuell den Trainingsplan abstimmen d.h. zieh dir einen Trainer zu rat.

    Mein Tipp: Besorg dir zusätzlich Nahrungsergänzungsmittel, um einen Fortschritt schneller zu erzielen. Weider Gold Whey oder auch CFM Whey Protein direkt nach dem Training ( Weider Gold Whey 908g Dose - Proteine )
    Gruß
     
  4. #3 skinnym4n, 26.01.2012
    skinnym4n

    skinnym4n Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2011
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Hey!

    Na dann werde ich wohl weiterhin trainieren und meinen Bauch vorerst noch mit anschaun müssen...:(

    Ich bin bereits auf einen 3er Split umgestiegen (wird wohl doch ein 2er draus, weil ich nur Mo bis Fr ins Studio gehen kann) und meine Übungen liegen meistens bei 3x10.

    Also hab ich das jetzt richtig verstanden, beim reinen Muskelaufbau werden die Muskeln kaum definiert, was aber bei Muskelausdauertraining der Fall ist?

    Ich bin immer relativ skeptisch bei Nahrungsergänzungsmitteln, weil ich eigentlich vorhatte, nichts zusätzlich einzunehmen... Sind die Fortschritte mit Proteinpulver wirklich um so viel mehr, dass es sich rendiert? Wenn ja, schädlich ist es denke ich mal nicht(sind ja nur Proteine, die du durch Nahrung auch bekommen könntest), oder? Wie lange hält so eine Dose á 30 euro?

    LG
     
  5. #4 Jan82, 26.01.2012
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2012
    Jan82

    Jan82 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.03.2011
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    2
    Die Muskeln definierst du, in dem du deinen Körperfettanteil senkst. Dies geht nur über die Ernährung. Des Weiteren ist es nicht bzw. nur schwer möglich Muskeln auf- und gleichzeitig Fett abzubauen. Um deinen KfA zu senken, musst du deine Kalorienzufuhr ein wenig senken. Sport solltest du beibehalten, damit der Abbau der Muskeln minimal bleibt.
     
  6. #5 Sportler87, 27.01.2012
    Sportler87

    Sportler87 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.06.2011
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Theoretisch ist es möglich Muskeln aufzubauen und Fett zu reduzieren. Der trick ist nur Eiweiß, Eiweiß, Eiweiß und noch mehr Eiweiß! Mit der Nahrungsaufnahme von Eiweiß schützt du die Muskulatur und verbrennst gleichzeitig Fett. Das gilt aber nur wenn du extrem wenig Kohlenhydrate und extrem wenig Fett zu dir nimmst. Praktisch ist es mit sehr viel Disziplin verbunden. Wenn du das durchziehst, dann solltest du aber ebenfalls darauf achten viel zu trinken. :gluck

    Ich persönlich stimme den Vorgänger zu... Das Whey Protein wird besonders nach dem Training schnell vom Körper verarbeitet und baut Muskeln auf. So viel Eiweiß auf einmal (und wenig Fett/Kohlenhydrate) findest du in glaube ich keinem Nahrungsmittel. Schädlich ist das mit Sicherheit nicht solange du keine Schäden hast (Niere oder so)! Bei mir hält das Gold Whey ca. 1,5 Monate... Ich nehme pro Tag 2 Shakes: einmal zum Frühstück, einmal nach dem Training oder an Trainingsfreien Tagen vor dem zu Bett gehen. Ich habe mir am Anfang auch gedacht, naja dann ernähre ich mich halt von Eiern, Fleisch Fisch etc..... nach ner Zeit stellst du aber fest, wo ist mein Geld abgeblieben! Nahrungsmittel sind in diesem Fall extrem teuer weshalb ich die Shakes zur Ergänzung trinke. Schwupps die Wupps nun hab ich auch wieder was im Geldbeutel :)

    PS: Definition findet nicht nur über die Nahrung statt! Sie macht zwar den größten Teil aus aber das Ausdauertraining verbrennt nicht nur Fett sondern transportiert auch das Unterhautfettgewebe in die Muskulatur hinein! Der Körper ist nämlich zu Faul das Fett stetig von dort nach dort zu transportieren, deswegen nimmt er immer den kürzesten weg.
     
  7. #6 dude123, 27.01.2012
    dude123

    dude123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.07.2011
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    0
    Also es stimmt schonmal, dass Muskelaufbau und Fettabbau gleichzeitig funktionieren können. Allerdings ist es bedingt durch unterschiedliche Stoffwechselsituation kein optimaler Ablauf beider Vorgänge. Es wäre besser zuerst Muskeln aufzubauen (mit einem Kalorienüberschuss) und dann Fett abzubauen (Kaloriendefizit). Solltest du dich doch entscheiden, beides gleichzeitig zu machen, stimmt es zwar, dass viel Eiweiß wichtig ist (generell eigentlich), aber dennoch darfst du nicht Kohlenhydrate und Fette extrem minimieren. Fakt ist nämlich, je größer dein Defizit, desto geringer der Muskelaufbau. Um Fettabbau und Muskelaufbau unter einen Hut zu kriegen solltest das Kaloriendefizit so gering wie möglich ausfallen, weshalb auch Kohlenhydrate und Fette von Nöten sind. Würde die aber trotzdem davon abraten, es ist einfach suboptimal.
    Supplemente sind nicht zwingend notwendig, allerdings haben sie meiner Meinung nach schon positive Auswirkungen (Wunder kannst du allerdings nicht erwarten).

    Bei der "Definitionsphase" solltest du übrigens nicht auf 15-25 Wiederholungen raufgehen; 8-12 sind auch dafür besser geeignet.
     
  8. Anzeige

Thema: Muskelaufbau vs. Fettabbau
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. muskelaufbau fettabbau

    ,
  2. fettabbau muskelaufbau

    ,
  3. muskelaufbau und fettabbau gleichzeitig

    ,
  4. muskelaufbau und fettabbau,
  5. muskelaufbau fettabbau gleichzeitig,
  6. erst fettabbau dann muskelaufbau,
  7. fettabbau und muskelaufbau gleichzeitig,
  8. muskelaufbau oder fettabbau,
  9. muskelaufbau gleichzeitig fettabbau,
  10. fettabbau muskelaufbau gleichzeitig,
  11. erst muskelaufbau dann fettabbau,
  12. zuerst muskelaufbau dann fettabbau,
  13. fettverbrennung und muskelaufbau gleichzeitig,
  14. muskelaufbau fettverbrennung gleichzeitig,
  15. erst diät dann muskelaufbau,
  16. fettabbau oder muskelaufbau,
  17. fettabbau und muskelaufbau,
  18. optimaler kfa muskelaufbau,
  19. muskelaufbau vs. fettabbau,
  20. zuerst fettabbau dann muskelaufbau,
  21. muskelaufbau und fettverbrennung gleichzeitig,
  22. muskelaufbau und gleichzeitig fettabbau,
  23. erst muskelaufbau oder erst fettabbau,
  24. fettabbau und muskelaufbau gleichzeitig möglich,
  25. fettverbrennung muskelaufbau gleichzeitig
Die Seite wird geladen...

Muskelaufbau vs. Fettabbau - Ähnliche Themen

  1. Muskelaufbau + Fettabbau

    Muskelaufbau + Fettabbau: Hallo zusammen, da ich eine Fitness Anfängerin bin habe ich einige Fragen die ich mir bisher noch nicht selbst beantworten konnte, ich hoffe das...
  2. Muskelaufbau/Fettabbau und Ernährung

    Muskelaufbau/Fettabbau und Ernährung: Hallo Zusammen Bin soeben auf diese Seite gestossen und habe mich ein bisschen durchgelesen. Nun wollte ich einmal grob nachfragen, ob ich...
  3. Muskelaufbau bzw. Fettabbau

    Muskelaufbau bzw. Fettabbau: Hallo Leute, Ich würde gerne Muskel aufbauen und Fett abbauen, wiege derzeit 92kg bei 188cm. Hantelbank, Langhantel usw. habe ich diese Woche...
  4. Ausdauer - Muskelaufbau - Fettabbau

    Ausdauer - Muskelaufbau - Fettabbau: Hallo! Ich bin neu hier und brauche bitte Hilfe. Ich bin 30 Jahre alt, weiblich und möchte nun endlich (wieder) meinen Körper in Schuss...
  5. Fitness-Anfänger; Fettabbau und Muskelaufbau; Ernährung

    Fitness-Anfänger; Fettabbau und Muskelaufbau; Ernährung: Hallo zusammen, zunächst einmal möchte ich alle hier im Forum begrüßen:) So nun zu meinem Thema: Ich bin 28 Jahre(m), 1,80m und wiege 90...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden