nachts joggen?

Diskutiere nachts joggen? im Laufsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Hallo Leute, ich könnte nie im leben morgens joggen daher jogge ich oft erst nach 20 Uhr (unterschiedlich zwischen 20 und 00 uhr) nach dem joggen...

  1. abram2

    abram2 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.02.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    ich könnte nie im leben morgens joggen daher jogge ich oft erst nach 20 Uhr
    (unterschiedlich zwischen 20 und 00 uhr)

    nach dem joggen hab ich abends/nachts oft keinen hunger mehr daher esse ich gar nichts.

    ich jogge mittlerweile seit oktober 2007 2-4 x in der woche 1 H
    der durschnitt müßte bei 3 trainingseinheiten pro woche liegen.

    auf der waage hat sich allerdings nicht viel getan.ich wog früher zwischen 95-98
    jetzt wiege ich nach paar monaten fleißigen training zwischen 93 MAX 95.5 Kg
    bin 180 cm gross.

    ein nachteil ist, dass ich auf ernährung nicht besonders achte.das bedeutet,dass ich mich gesund als auch bisschen ungesund ernähre(mal eine pizza und pommes in der woche zwischendurch)
    ich möchte mich nicht nur von salat ernähren :( davon könnte ich5kg essen und hätte trotzdem noch hunger lol

    meine frage ist nun.
    kann es sein, dass ich ein bisschen zu wenig abgenommen habe?
    also ich glaube die paar monate joggen haben zwar was gebracht,aber sehr sehr wenig.
    um 5 kg abzunehmen müßte ich bestimmt noch 1 jahr joggen.ist das üblich bei meiner einstellung ?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: nachts joggen?. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 MarioMa, 27.02.2008
    MarioMa

    MarioMa Benutzer

    Dabei seit:
    17.04.2007
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    0
    Tja, beim Abnehmen ist die Ernährung nunmal das wichtigste - du kannst joggen soviel du willst, wenn die Ernährung nicht stimmt wirst du auch keine Erfolge sehen...

    Es verlangt auch keiner dass du nur Salat isst - das wäre ganz falsch!

    Achte auf eine ausgewogene Ernährung mit viel Eiweiß, guten Kohlenhydraten und wenig Fett... und teile deinen Tag in etwa so ein:

    Morgen: gute Kohlenhydrate (Vollkornbrot, Haferflocken/Müsli mit Joghurt, Milch...)
    Mittag: Kohlenhydrate und Eiweiß (z.B. Fleisch/Fisch mit Gemüse oder Reis)
    Abend: überwiegend Eiweiß (z.B. Putenfleisch/Fisch)

    Dazwischen (falls du Hunger hast) am besten Obst essen... als Snack sind Nüsse z.B. gut geeignet (aber in Maßen!) ... dazu natürlich viel trinken - vor allem Wasser/Mineralwasser (2,5-4l am Tag)

    Pizza, Pommes und Co. solltest du natürlich weitgehend vermeiden!

    Wichtig ist, dass du ein kcal-Defizit von ca. 300-500kcal täglich erreichst - dann wirst du auch abnehmen!

    ... Sport hilft natürlich dabei das kcal-Defizit einzuhalten!


    Lies dir am besten auch noch die Grundlagen hier auf der Seite durch.
     
  4. abram2

    abram2 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.02.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hätte ich in den letzten monaten mehr auf ernährung geachtet so wäre ich mit sicherheit viel erfolgreicher gewesen oder?
    was schätzt ihr wie viel ich abnehmen würde? :( :(

    gruss
    patrick


    p.s. sagen wir mal ich würde zukünftig morgens joggen vor dem frühstück.würde das deutlich viel mehr bringen ?
     
  5. #4 Skaface, 27.02.2008
    Skaface

    Skaface Benutzer

    Dabei seit:
    01.01.2007
    Beiträge:
    79
    Zustimmungen:
    0
    Also aus eigenen Erfahrungen kann ich nur sagen das die Ernährung beim Abnehmen wirklich das Wichtigste überhaupt ist.
    Es bringt wenig wenn du 2-3 Stunden täglich trainierst und dich abschwitzt (übertrieben gesagt ;) ) wenn du danach wieder nen fettes Schnitzel mit Pommes und dick Majo/Ketchup verschlingst und co. :D

    War früher aber nicht recht viel anders gestrickt als du :) Hab sehr gerne mal ne Pizza verschlungen oder auch anderes fettiges Zeug ist halt doch einfach zu lecker nich ;)
    Aber um dich gesund und fettarm zu ernähren musst du nicht zwingend unter die Vegetarier gehn :D
    Es gibt sehr sehr viele Dinge die in der gesunden Ernährung mit drin sind und trotzdem mehr als nur Satt machen
    Darunter z.B. Reis mit Putenbrust und lecker Soße, Früchte mit Müsli am Morgen (kannst du z.B. sehr variantenreich zubereiten je nach Geschmack), dann gibt es soooooooo viele verschiedene Sorten und Geschmäcker von Früchten und Obst das man einfach mal jeden Tag zu jeder Uhrzeit was anderes probieren kann und es trotzdem gesund ist :D

    Google auch einfach mal nach ein paar Tipps/Rezepten bzgl. gesunder Ernährung da solltest auch einiges finden :)

    Dann zum Training:
    Wie schon gesagt wann du laufen gehst ist in meinen Augen zweitrangig (natürlich sollte es nicht zwingend direkt nach einem großen Essen sein *g*).
    Wenn du dich bewusst und gesund ernährst und dazu wie du geschrieben hast ein paar Wochen immer 2-3x die Woche läufst und dein Kaloriendefizit konkret einhältst wirst du sehr schnell Erfolge sehn :)

    Greetz
     
  6. #5 Shorty#16, 27.02.2008
    Shorty#16

    Shorty#16 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    0
    Was ich vor kurzem gehört habe, Fett verbrennt nur dann leicht, wenn keine bzw. wenig KH im Blut sind. Da soll es "einfach wegschmelzen."
     
  7. #6 rosch1986, 27.02.2008
    rosch1986

    rosch1986 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.312
    Zustimmungen:
    0
    Blödsinn!
    Was bringt es dir, wenn du am Morgen auf nüchteren Magen joggen gehst und am Ende des Tages kein Kaloriendefizit hast?

    Rischtisch... Fett abbauen unmöglich!^^

    Und um 1kg FETT loszuwerden, müsstest du 7000kcal verbraten! ;)
     
  8. #7 Shorty#16, 27.02.2008
    Shorty#16

    Shorty#16 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    0
    Das war ich da wieder gehört habe bezieht sich wieder auf die "Anabole Diät". KH sind nicht die einzige Energiequelle ;)

    EW und Fette sind auch noch da. Und was macht der Körper, falls er keine KH mehr bekommt?

    Genau, er greift auf die Fette zu.

    EDIT: Diese Umstellung geht nicht von heute auf morgen, sondern dauert 1-2 Wochen und dann geht die Verbrennung richtig los.
     
  9. Tenshi

    Tenshi Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    15
    Und es kommt zu einer verstärkten Gluconeogenese-Aktivität, wo nun viel Eiweiss umgewandelt wird. Bei Energiemangel führt das zwangsläufig zu einem ordentlichen Muskelverlust (zumindest zu Beginn, Körper passt sich mit der zeit an).

    Und nochmal: Ob Kohlenhydrate verbrannt werden ist schlicht und ergreifend egal.
    Kurz- bis mittelfristig ist ne AD ne gute Sache um Fett zu verlieren, langfristig sind LowFat-Diäten ebenbürtig
     
  10. #9 highcardjack, 28.02.2008
    highcardjack

    highcardjack Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.02.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    du hast in einem zeitraum von 4Monaten ca4 kg abgenommen.
    Also ca 1kg im Monat.
    Das ist zwar nicht viel aber die Tendenz ist doch schonmal ganz gut :eek:)
    Sport sollte zum Leben daszu gehören, du schreibst
    "müsste ich ja noch ein jahr joggen"
    das klingt so als würde es dir keinen spass machen. falls das so ist such dir nen anderen Sport, der dir mehr spass macht.

    Wie meine Vorredner bereits geschrieben haben hilft dir nur eine Umstellung Deiner Essgwohnheiten und diese Änderung solltest du dann den Rest Deinen Lebens beibehalten. Klingt härter als es ist, gönn Dir 1x die Woche was leckeres (Was süsses oder was fettiges, was du halt so richtig gerne futterst) und ernähr dich ansonsten vernünftig (aucha auf die Getränke achten! Softdrinks ...Säfte mit viel Zucker....Alhohol. Das solltest du selten geniessen!)
    Wenn du schnell noch 1-2 kg verlieren willst, trinke jeden 3-4l Wasser das bringt im normalfall ein schnelles Ergebniss auf der Waage (gut fürs ego und und nebenher entwässerst du deinen körper)
     
  11. rorem

    rorem Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    die Ernährung ist wichtig, klar!
    Aber das "richtige" Training ist genauso wichtig.

    Um Fett zu verbrennen musst du auf jeden Fall im aeroben Bereich trainieren, also "ganz locker". D.h. es sollte Sauerstoffüberschuss im Blut herrschen. Am besten solltest du dich nebenher gut unterhalten können.
    (Falls du jemanden findest, der Nachts mit dir durch den Wald rennt).

    Ein Pulsmesser wäre wichtig, habe einen, der bestimmt mir sogar den Fettverbrennungsbereich. Soll ganz zuverlässig sein.

    Gruß Newbie Rolf
     
  12. Tenshi

    Tenshi Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    15
    das wird auch beim 700. posten nicht richtiger. Je höher der Puls, desto mehr kcal werden verbraucht und auch umso mehr Fett, auch wenn es prozentual weniger wird
     
  13. rorem

    rorem Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.02.2008
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Das ist korrekt, aber wenn man vorrangig Fett abbauen will bringt es meiner Meinung nach nicht wirklich viel sich 3x pro Woche 20 Minuten die Lunge aus dem Hals zu rennen...

    Hab leider übersehen, das die Trainigseinheit 1 h dauert :zack
     
  14. mtbmo

    mtbmo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.04.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hi,

    also dein problem hatte ich am anfang auch.

    ich wollte einfach nur abnehmen (hatte damals 100 kilo) und bin jeden tag! schwimmen gegangen, 80 bahnen. und nach 3 monaten hatte ich so die schnauze voll nachdem sich absolut nichts getan hatte. hatte nach wie vor 100 kilo drauf.

    man hat zwar ein bissel mehr muskelmasse gesehen aber fett war immer noch reichlich da.

    seit 2 monaten mische ich meine sportlichen aktivitäten. ich gehe 3 mal die woche joggen, momentan 8/10/8 km und ab und zu schwimmen.
    außerdem und das ist glaube ich das wichtigste, habe ich meine ernährung umgestellt.

    ich habe am anfang auch immer noch so leckereien wie pizza, pommes, burger, salami und zu jeder mahlzeit viel weißbrot gegessen...

    bin jetzt umgestiegen, weißbrot durch vollkornbrot ersetzt, abends hähnchenbrust, frühs müsli und vollkornbrot mittags meistens einen salat mit pfannengemüse oder sowas...

    und siehe da; seit ich das mache (ca. 2 monate) bin ich von 100 auf 92 kilo runter.

    wobei ich gestehen muss, dass freitag abend mein absoluter sünderabend ist pizza und ne 2 liter cola. :D
    aber haut schon hin, wenn du das nur 2-3 mal im monat machst, so richtig sündigen.
     
  15. #14 Shorty#16, 23.04.2008
    Shorty#16

    Shorty#16 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    0
    Mein Coach lebt schon seit Jahren nach der AD und hat die 135kg mit einem sehr geringen KFA erreicht.
    Er hat mir vor kurzen gesagt, das was die ganzen BodyBuilder machen, Testo spritzen usw ist alles unnötig. Testo ist zum Großteil Placebo. Mit der AD geht das genauso gut, da das körpereigene Testo so stark erhöht wird, das man dadurch viel schneller aufbaut als Natural.
     
  16. Exitus

    Exitus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    2
    Sry, aber diese Aussagen sind ziemlicher Schwachsinn.

    btw: Wenn dein Trainer 135kg wiegt bei einem niedrigen KFA, muss er schon um die 2,10m groß sein, um evtl. noch als "natural" gelten zu können...
     
  17. Anzeige

  18. #16 Shorty#16, 24.04.2008
    Shorty#16

    Shorty#16 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    0
    Er ist ca. 198 - 200cm. Was ist daran Schwachsinn? Das sind wahre Fakten.
     
  19. Exitus

    Exitus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    2
    Mit diesen Werten gilt man als nicht mehr natural, also wird dein werter Trainer auch nachgeholfen haben oder er besitzt eine Aliengenetik.
    Vielleicht kennst du auch den FFMI (Fat Free Mass Index), ansonsten google mal. Ab einem FFMI von 26 kann daher die Verwendung von Steroiden recht sicher vermutet werden. Dein Trainer liegt, ich habe einen KFA von 10% angenommen, bei knapp 30...nur mal so als Anregung.

    Die Aussage ist so dämlich, dass sie schon weh tut. Gut, ob man Testo nimmst oder nicht, darüber lässt sich streiten. Aber gerade als Fitnesstrainer sollte er ja wohl wissen, wie Testosteron wirkt und was eine erhöhte Zufuhr im Körper bewirkt. Will er also, weil er das vermutet, einfach mal die Wirkung von Testosteron in Frage stellen? Die Begründung würde ich liebend gerne mal hören...
    Es ist schlichtweg nicht möglich mit einem "Placeboeffekt" so gut aufzubauen wie mit Testo, jedenfalls nicht in fortgeschrittenem Bereich, v.a. wenn es an die naturale Grenze geht.

    Das ist genauso Quark. Wenn der Testospiegel überhaupt dabei erhöht wird, dann in so minimalen Bereichen, dass es schlichtweg nicht erwähnenswert ist.
    Auch hier würde ich gerne mal eine fundierte Begründung hören.


    btw: Mir ist aufgefallen, dass du im Forum oft von der AD redest und Dinge behauptest (die auch oft richtig sind), obwohl du soweit ich weiß noch nie eine gemacht hast, korrigiere mich falls ich falsch liege. Nur falls es zutrifft sollte man sich finde ich mit manchen Behauptungen wie der Effektivität, den Resultaten etc. einer AD etwas zurückhalten.
    Und noch eins: Du denkst jetzt bestimmt, ja lass den Deppen reden, mein Trainer weiß es eh besser. Aber nur weil er 135kg wiegt und Trainer ist, muss das nicht zwangsläufig heißen, dass er auch immer recht hat.
    Es gibt zwei Möglichkeiten: Entweder er hat wirklich keine Ahnung und verzapt dir so Märchen oder er weiß bescheid und will dich nicht unbedingt dazu verleiten Stoff zu nehmen, ganz nebenbei bewahrt er sein Bild vom naturalen Muskelmann...

    Nimms nicht zu ernst ;)

    Dass Fakten "wahr" sind, ist mal nebenbei gesagt unnötig, da das Wort Fakt dies bereits vorraussetzt :bäh
     
Thema: nachts joggen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. nachts joggen

    ,
  2. joggen nachts

    ,
  3. nachts joggen gehen

    ,
  4. nachts laufen gehen,
  5. nachts joggen gesund,
  6. nachts laufen,
  7. abends joggen,
  8. nach 20 uhr joggen,
  9. laufen nachts,
  10. um 20 uhr joggen,
  11. joggen abends,
  12. joggen um 22 uhr,
  13. nachts joggen ungesund,
  14. nachts joggen abnehmen,
  15. nach 22 uhr joggen,
  16. um 22 uhr joggen,
  17. abends joggen ungesund,
  18. ist nachts joggen ungesund,
  19. nachts joggen?,
  20. nachtsjoggen,
  21. joggen nach 22 uhr,
  22. abends laufen gehen,
  23. kann man nachts joggen,
  24. abends joggen abnehmen,
  25. wo kann man nachts joggen
Die Seite wird geladen...

nachts joggen? - Ähnliche Themen

  1. Weihnachtszeit Kekse Zeit

    Weihnachtszeit Kekse Zeit: Ich liebe selbst gebackene Kekse, vorallem wenn die Wohnung danach richtig gibt es kaum noch ein halten. Wie geht ihr mit der Weihnachtsteit um?...
  2. Weihnachtsessen?

    Weihnachtsessen?: Hallo Ich habe bereits frei und bin (wie immer) der Küchenchef zu Hause. Nun freue ich mich schon sehr auf das Essen für die Festtage und wollte...
  3. Es geht in die Nachtschicht. Suche Tipps für die Ernährung.

    Es geht in die Nachtschicht. Suche Tipps für die Ernährung.: Hallo Leute, ich gehe in 2 Tagen in die Nachtschicht. Meine Schicht fängt um 20:30 Uhr an und endet um 06:00. Habt ihr Tipps was die...
  4. Nachts aufstehen...

    Nachts aufstehen...: Nabend zusammen. :D Gestern hat mir ein Vereinskollege erzählt er würde immer Nachts um 2 aufstehen um nochmal was zu essen.Er meinte das würden...
  5. Schöne Weihnachtslichter

    Schöne Weihnachtslichter: Nette Musik zur Lichtshow. Schaut mal rein: Siberian Orchestra
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden