nebenwirkungen

Diskutiere nebenwirkungen im Steroide Forum Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Sonstiges; Hi Leute, den Beitrag schreibe ich speziell für die Leute unter uns, die mit dem Gedanken spielen Steroide einsetzen. Ich möchte euch hier ein...

  1. #1 chris147, 05.10.2006
    chris147

    chris147 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leute,
    den Beitrag schreibe ich speziell für die Leute unter uns, die mit dem Gedanken spielen Steroide einsetzen.
    Ich möchte euch hier ein wenig über die Risiken und Nebenwirkungen aufklären, die bei der Einnahme von Steroiden auftreten.
    Ich leg euch das ans Herz, diesen Bericht zu erst zu lesen und danach zu entscheiden ob ihr noch was nehmen wollt oder nicht.


    Andreas Münzer († 14. März 1996) war ein österreichischer[1] Top-Bodybuilder, der 1996 mit nur 31 Jahren an multifunktionalen Organversagen infolge jahrelangen massivsten Dopings starb.

    Münzer soll folgende Substanzen verwendet haben: Clenbuterol, Halotestin, Testosteron, Valium, Stanozolol, die anabolen Steroide Masteron und Parabolan, das Wachstumshormon STH, Insulin, Aspirin, die Aufputschmittel Ephedrin, AN 1 und Captagon. Vor Wettkämpfen nahm Münzer Aldactone und Lasix um subkutanes Wasser zu reduzieren.

    Am 13. März 1996, wenige Tage nach einem Profiwettkampf wurde Münzer aufgrund starker Magenschmerzen ins Krankenhaus eingeliefert. Man diagnostizierte eine Blutung im Bauchraum die im Rahmen einer Operation gestillt werden konnte. Noch in der selben Nacht starb Münzer an multifunktionalem Organversagen. Laut Obduktionsbericht fand man in seiner Leber tischtennisballgroße Tumore, wie sie von anderen Anabolikamissbrauchsfällen bekannt sind. Zusätzlich wurde eine akute Vergiftung festgestellt, die möglicherweise auf ein Aufputschmittel zurückzuführen war.[2]


    Zitat:
    An dieser Stelle verweise ich noch auf einen wichtigen Thread: "Steroidmissbrauch bei unter 20-jährigen"
    http://www.muscle-forum.de/phpbb/viewtopic.php?t=5303




    Psychische Abhängigkeit

    Ihr kennt das sicher, es gibt immer Leute denen es nicht schnell genug geht, die einfach zu dünn sind und sofort am ersten Tag des Trainings zu Steroiden gegriffen haben. Bei vielen liegt es auch einfach daran, das sie z.B. in ihrer "Jugend" von vielen geärgert und gehänselt wurden weil sie so dürre waren, das sie nun Versuchen mit Steroiden auszugleichen. Bei vielen aber endet das in einem Teufelskreis und in einer regelrechten Sucht nach Anabolika, weil diese Leute einfach denken, das nichts mehr ohne den Stoff geht. Viele haben bei ihrer ersten Kur auch Angst vorm Spritzen und greifen dann zu Tabletten
    (Thais bzw . irgend welche anderen DBOL Präparate) ohne zu wissen wie man diese absetzt, mit der Folge das nach dem Absetzen des Präparates schlichtweg nicht mehr viel übrig bleibt von der gewonnen Masse. Das wirft denjenigen soweit zurück, das er wieder von vorne anfängt zu stoffen.
    Das ist meiner Meinung nach einer der häufigsten Gründe, wieso Leute anfangen zu stoffen.



    Das Herzproblem

    Wie ihr wisst, ist das Herz ein Muskel. Auf kurze Zeit gesehen werdet ihr nicht viel feststellen können von einem Herzproblem. Es handelt sich dabei vielmehr um ein Langzeitproblem, das erst nach längerer Zeit des intensiven Trainings auftritt. Durch Anabole Steroide wächst auch der Herzmuskel, aber es handelt sich nicht, wie bei der durch intensives Ausdauertraining induzierten Herzvergrößerung, um eine harmonische Vergrößerung des Herzens (Kammern und Herzwände vergrößern sich harmonisch), sondern um eine krankhafte Verdickung der Herzwände, dadurch wird das Kammervolumen verringert und die Pumpleistung des Herzens sinkt, noch zusätzlich verschlimmert wird daß Problem dadurch, daß die Blutversorgung der hypertrophierten Herzwände deutlich eingeschränkt ist, da die Herzkranzgefäße und Kapillaren nicht mitwachsen. Also wird die Ausdauerleistungsfähigkeit des Herzens durch Herzwandverdickung erheblich herabgesetzt, was in Zusammenwirken mit dem verkleinerten Herzkammervolumen (Herz muß öfter schlagen) zu massivsten Herzproblemen führen kann, bis hin zum Herzinfarkt.


    Impotenz (vorübergehend bis dauerhaft)

    Die Impotenz während einer Kur ist stark abhängig von der jeweiligen Person und welches Steroid eingesetzt wird. Milde Steroide wie Primobolan drücken z.B. sehr wenig auf die Achse (drücken die Testo eigenproduktion weniger nach unten), als Deca Durabolin oder ein Testosteron Esther.
    Bei Testosteron hat man den Vorteil, das man durch exogene Zuführung die Produktionssenkung des Körpers kompensieren kann, während der Dauer der Kur.
    Bei anderen Steroiden ist dies allerdings nicht der Fall. Vor allem bei Deca Durabolin wird die Achse sehr stark gehemmt und die Lipido geht in den Keller und man hat schlichtweg einen Durchhänger während der Kur.
    Aber was alle Steroide die stark auf die Achse drücken gemeinsam haben, nach dem absetzen des Präparates ist die Eigenproduktion im Keller, und spätestens hier ist der Durchhänger vorprogrammiert.

    Normalerweise ist dieses Problem reversibel und nach 3-4 Wochen durch absetzen mit dem richtigen Präparat (Clomifen Citrate. Tamoxifen) behoben. Bei extensivem Nutzen von Steroiden kann es aber zu einer Dauerhaften Schädigung der Achse kommen, so das die Hoden kein Testo (bzw. weniger als sie sollten) produzieren. Für den Roid-User bedeutet das nun eine Lebenslange Abhängigkeit von Testosteron.

    Auch mit HCG, das BBler zum Absetzen benutzen, von dem ich aber wenig halte, kann man sich die Achse nachhaltig abschiesen. Also haltet euch davon am besten auch gleich fern.



    Prostata

    Leute mit familiärer Vorbelastung sollten auf ihre Prostata achten und sich regelmässig drauf untersuchen lassen. Bei dieser Drüse handelt es sich um einen Produzenten der Spermaflüssigkeit. Keine Prostata, kein schöner Orgasmus (Ihr kennt sicher den P-Punkt aus Road-Trip ).
    Also wenn ihr ne Vergrösserung festellen solltet oder sonstiges, ab zum Arzt, schließlich will keiner von uns Krebs oder sonstiges.



    Leber

    Hier kann ich nur noch einmal an eure Vernunft appellieren: FINGER WEG VON TABLETTEN BEI DER ERSTEN KUR!!!!!!!
    Die meisten Steroide in Tabletten vorm haben eine sogenannte 17alpha-alkalysierung, die dazu gedacht ist, die Steroide an der Leber (dem First-Pass) vorbeizuschleusen. Hätten diese Steroide keine solche 17aa, wären sie null komma nichts von der Leber abgebaut.
    Meiner Meinung nach gehören alles Steroide dieser Gattung zu den gefährlichsten überhaupt. Dazu gehören z.b. 1. Anapolon 2. Winstrol (auch die Injektform ist 17aa) 3. Halotestin 4. Dianabol 5. Methyltestosteron (eigentlich ein extrem übles Steroid bei Kureinnahme, wird bzw sollte nur als Booster verwendet werden) 6. Oxandrolone (mit Primo das schwächste Steroid überhaupt)

    Es gibt eine Ausnahme eines Steroids in Tablettenform, das nicht 17aa ist, und das wäre Andriol. Da Andriol aber einfach viel zu teuer ist für eine Kur, sollte man auch hier einen Bogen drumherum machen. Gleiches gilt auch für Primobolan S (Primo in Tab-Form), das aber zusätzlich noch so eine schwache Wirkung hat, das man es am besten gleich bleiben lassen kann.

    Deswegen raten wir hier im Forum auch jeden, bei seiner ersten Kur zu spritzen (weiteres dazu in Ares' Thread "Erste Kur..")

    Natürlich könnt ihr eure Leber mit diversen Leberschutzpräparaten versuchen zu schützen, was ich allerdings doch ziemlich sinnlos finde.



    Haarausfall

    Der Haarausfall bei Steroidgebrauch hängtmit der Konvertierung des Stoff zu DHT zusammen. Dieses extrem aggresive Abbauprodukt greift die Haarwurzel an und zerstört sie, was dann zu Haarausfall führt. Wenn ihr viele Glatzeträger in eurer Familie habt, würde ich schon mal einen großen Bogen um Primobolan machen. Der Haarausfall ist außerdem von der Dosis und der Veranlagung abhängig. Anfangs, bis zu einem gewissen Grad ist dies noch reversibel. Das DHT hindert die Wurzel an der Haarprodukton und lässt das Haar ausfallen, erst nach längerer Zeit stirbt die Wurzel ab und dann ist es endgültig. Irgendwann hilft dann nur noch eine Haarwurzeltransplantation. Aber auch hier gibt es ein Mittel der Vorbeugung. Propecia (Finasterid) bewirkt, daß sich weniger DHT aus Testosteron bilden kann, das dann die Haarwurzel angreifen kann.



    Akne

    Hier kann man vor allem einen Steroidkonsumenten optisch erkennen. Dabei handelt es sich nicht um gewöhnliche Akne, sondern um geschlossene, rote Pickel, die vor allem am Rücken zu sehen sind. Verursacht wird diese Akne, durch die Aromatisierung des Steroids zu Ostrogenen (weibl. Sexualhormon). Diese Aromatisierung ist von Person von Person anders ausgeprägt. Bis hin zu gewissen Dosierungen kann man einen natürlichen Aromatasehemmer dazu nehmen (z.B. bis 500mg Testo/Woche => Zink 100-150mg pro Tag), wobei ich standardmässig dafür plädiere Zink zu nehmen, da es auch noch andre gute Eigenschaften hat. Leute die zu starker Aromatisierung neigen, können ein Aromatasehemmer wie Arimidex dazu nehmen (allerdings sehr teuer) oder einen Östrogenblocker wie Tamoxifen (Achtung, möglicher Re-Bound-Effekt). Wenn die Akne ganz schlimm wird, werden ab und an auch starke Medikamente wie Roaccutan eingesetzt, darüber müßt ihr dann mit eurem Hautarzt reden. Solche Präparate haben allerdings auch wieder mehr oder weniger Starke NWs, und dagegen kann man wieder ein andres Medi nehmen (3 medis schon ;O )

    Achtung. Aromatasehemmer und Östrogenblocker veringern die Effektivität eines Steroides hinsichtlich des Muskelaufbaus.


    Gynäkomastie

    Eine Gynökomastie (oder Gyno wie wir sagen) ist eine abnormale Vergrößerung der männlichen Brustdrüse. Einfach gesagt, es wächste eine kleine weibliche Brust (so wie es bei den Mädels mit 10-11 Jahren anfängt). Das hängt ähnlich wie bei der Akne, mit der Menge an Östrogenen an, die im Organismus vorkommt. Genau wie bei der Akne, liegt es auch hier an der Veranlagung, wie schnell bei einem ein Steroid aromatisiert. Bei manchen wird die Brustwarze schon nach der ersten Spritze bzw. Tablette empfindlich, bei andren wiederum überhaupt nicht. Um eine Gyno zu verhindern raten wir immer zu dem provisorischen Zink, und in härtefällen zu Tamoxifen, das dann über einen längeren Zeitraum geschluckt werden muss (RE-BOUND-EFFEKT!!!!). Also wenn ihr merken solltet, die Brustwarze wird empfindlich, oder es haben sich kleine Knubbel gebildet entweder zum Arzt und/oder mit Tamoxifen behandeln.
    Wenn die Gyno erstmal voll ausgebildet ist, kann man sie nur noch operativ beseitigen. Die meisten BBler die ihr aus den Zeitschriften kennt, mußten sich schon einer solchen OP unterziehen.


    Blutfettwerte

    Durch Steroide kommt es zu einer ungünstigen Verschiebung der Cholesterinwerte und auf Dauer zu Problemen mit den Arterien und dem Herzen. Die Folge sind Arterienverkalkung, Herzinfarkt und Schlaganfall. (besonders bei Winstrol sehr ausgeprägt)


    Agression

    Aggressionen während einer Steroidkur sind nicht zu unterschätzen. Klar, es gibt leute die sind auch auf Stoff ruhig, aber solche haben schon des öfteren einen Ausrutscher gehabt (schon selber oft erlebt, stille Wasser sind tief). Bei Leuten die sich so schon nicht unter Kontrolle haben mit ihren Aggressionen ist es meistens aber besonders ausgeprägt.

    Medizinische Komplikationen

    Hast du z.B. einen Unfall und mußt schwer verletzt ins Krankenhaus, kann es dort zu schweren Komplikationen kommen, wenn der behandelnde Arzt nichts von deinem Konsum weiß. Das kann dazu führen das er dich durch falsche Medikation nicht stabilieren kann, auch die Blutgerinnung wird durch Steroide verzögert (Deca).


    Spritzenabszesse

    Diese werden durch unsteriles Arbeiten bei der Injektion (nicht richtig desinfiziert oder Nadel kontaminiert) oder durch verunreinigten Stoff vom Schwarzmarkt (Omnadren) verursacht. Der Abszess macht sich damit bemerkbar, das die Injektionstelle sich nach ein paar Tagen verfärbt, es eine Beule gibt und die Stelle warm ist. Außer das es höllisch weh tut, kann es auch passieren, daß man Fieber bekommt. Habt ihr erstmal einen Abszess, kann dieser nur Operativ entfernt werden. Die Wunde muß danach von innen nach außen zuwachsen, damit sich kein hohlraum bildet. Das heißt es bleibt über Wochen eine offene Wunde die ihr täglich mit Natriumlauge spülen müßt. Viel Spaß dabei.

    Vermeiden läßt sich das nur durch sauberes, steriles Arbeiten (Stoff aufziehen und nicht von oben in die Spritze kippen und so Scherze), und hoffen das euer Stoff rein und keine Fälschung ist. Notfalls durch einen Filter jagen.


    Sehnenprobleme

    Sehnen wachsen ungefähr 7-mal langsamer als Muskeln. Das kann dann im schlimmsten Fall zu einem Sehnenabriss führen, und wie ihr euch vorstellen kann ist das nicht sehr angenehm. Das tritt vor allem bei extrem Stoffern ein, deren Sehnen sich zu langsam verdicken bzw. zu langsam stark werden im Gegensatz zu ihren Muskeln. Natürlich wird nur dem Muskelaufbau Aufmerksamkeit geschenkt und immer mehr Gewicht aufgelegt bis irgendwann der Knall kommt.
    Also wenn ihr mal Probleme mit einer Sehne haben solltet, auch als Natural (sehr häufig im Ellenbogenbereich beim trizeps oder den Unterarmmuskelansätzen), dann haltet euer Gewicht eine Weile oder steigt auf Kraft ausdauer um. Wenn es ganz schlimm kommt schohnt den Arm.
    Ich hab mir durch sowas schon eine Sehnenscheidentzündung zugezogen, das war auch nicht gerade angenehm und ich musste eine Trainingspause einlegen


    Bluthochdruck

    Fast immer ein Thema bei Bodybuildern, dieses Bild eines mit rotem geschwollenem Kopf durch das Studio laufendem Bodybuilder ist uns doch allen bekannt, Wassereinlagerung und Bluthochdruck lassen das Gesicht bei Kniebeugen aussehen wie eine Wassermatratze. Führt in Kombination mit schlechten Leberwerten zum Beispiel zu einem Hirnschlag oder Infarkt, ein Gerinnsel löst sich durch den hohen Blutdruck und verstopft Euch an einer unpassenden Stelle die Blutbahn. Plötzlich kannst Du Deine rechte Seite nicht bewegen oder Dein Atem setzt aus etc.


    Danke an Elrond für die Ergänzungen

    Spezielles zu Deca und der Hemmung der endogenen Testosteron-Produktion:
    Zitat:
    in einer 1982 veröffentlichen Studie wurde 11 männlichen Probanden deca über 12 Wochen in einer Dosis von 450mg gesamt verabreicht. Das hat ausgereicht, um nicht nur die eigene Produktion von Testosteron zu töten, sondern die Männer hatten auch 3 Monate (!) nach Ende der Injkektionen noch niedrigere Testospiegel als vor der Kur (danach wurde die Studie abgebrochen).
    Interessant ist: LH, die Spitze der Achse, blieb unverändert, d.h. die Achse wurde durch Deca nicht in Mitleidenschaft gezogen! Die Forscher nehmen an, daß der Abfall der eigenen Produktion von Testosteron dadurch hervorgerufen wird, daß Nandrolon die Sensitivität der Zellen in den Hoden gegenüber LH senkt. Und das könnte durch Progesteron verursacht werden. In einem Experiment wurden die Leydig-Zellen von Mäusen im Labor 24h mit Progesteron gefüttert und dann gemessen, wie diese Testosteron produzierenden Zellen auf die Stimulation durch LH reagieren und die war nunmehr eingeschränkt.

    Im Ergebnis wird heute angenommen (Llewellyn, MD 7/2002, p322) daß Deca auf eine ihm eigene Weise die körpereigene Testosteronproduktion stark und nachhaltig dämpft. Dabei ist es nicht die Achse, die in Mitleidenschaft gezogen wird, sondern die Fähigkeit der Hoden, trotz genügender Produktion von stimulierendem Hormon (LH) Testosteron zu produzieren.

    Dasselbe dürfte übrigens auch für Trenbolon gelten, sofern die ihm nachgesagte progestine Aktivität stimmt.
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: nebenwirkungen. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Krasser123, 05.10.2006
    Krasser123

    Krasser123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.04.2006
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    jetzt bin ich aber geschockt, wenn ich das gewußt hätte und ich dachte riods seien gesund :xx. mir scheint hier hat sich einer mühe gegeben.
    zu münzer gilt zu sagen, dass er wie du ja selber richtig schreibst eine massive vielzahl von stoffen eingenommen hat. hier kann man nichtmehr von gebrauch, sondern muß eher von mißbrauch ausgehen. es dürfte wohl jedem nutzer oder interessierten klar sein das man hier mit stoffen umgeht die nicht unbedingt gesund sind.
    mein schlechtes gewissen hat einen neuen namen, "chris".
    muscat, bitte verzeih, aber der topt dich! :D
     
  4. Vana*

    Vana* Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.08.2006
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    0
    Jetzt mal ganz ehrlich, wer weiß nicht, was er da zu sich nimmt? Vielleicht gestehen sich manche einfach nicht ein, wie gefährlich das ist, aber sie wissen das ganze sicherlich.
    Wenn ich so manche Beipackzettel von "normalen" Medikamenten mir durchlese, will ich das Zeug auch nicht mehr nehmen. Die meisten Nebenwirkungen sind auch nicht so ohne, aber es soll mir helfen (wg. einer bestimmten Krankheit oder so). Man muss alles für sich selbst entscheiden.

    Toll das Du Dir diese Mühe gegeben hast!

    Dein Statement unter der psychischen Abhängigkeit empfinde ich etwas übertrieben. Man kämmt schnell viele Leute über einen Haufen, da es ja auch nur Deine Meinung ist. Okay - dieses Forum ist ja auch gut dafür!
    Vorurteil Nr.1 ist doch, dass man denkt, dass die BB's alles etwas nehmen, wenn diese nur sehr diszipliniert sind oder diese nichts im Hirn haben. Ich kenn da welche, bei denen beides nicht zutrifft und selbst hier im Forum machen die BB's nicht den Eindruck, als wenn sie nicht wüßten, was sie tun. Auch wenn manche doch stoffen. K.a. ...
    Unter den allgemeinen Informationen in diesem Forum wird ja nciht hingewiesen, dass Roids toll sind - ganz im Gegenteil. Selbst im Internet zu forschen, bringt jeden erst einmal auf nicht zusprechende Informationen.

    Oder hast Du selbst schon ein Erlebnis hinter Dir und hast nun das schlechte Gewissen, dass Du teilen möchtest?!?
    Müssen ja nicht Roids sein. Gibt ja auch andere Stoffe, die leicht abhängig machen und viele, auch tödliche Nebenwirkungen für sein restliches Leben mit sich bringen.

    Dennoch hast Du recht, dass evtl. manch einer einen Gedanken mehr über dieses Thema "verschwenden" sollte, als dieser evtl. tut. Zum Glück ist das ja das Leben des jeweiligen selbst :D
    Einen schönen Tag noch!
    Vana*
     
  5. Tenshi

    Tenshi Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    15
    Hättet ihr das mal vorher gewusst, was :D ::XX

    Münzers Beispiel finde ich aber auch immer wieder geil, alleine die Tatsache das immer seins gewählt wird spricht schon für sich
     
  6. Vana*

    Vana* Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.08.2006
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    0
    Wenn ich das vorher gewußt hätte :D
    Ich find's nur seltsam, wie manche Menschen zB Cortison zu sich nehmen, weil der Arzt dies einem verschrieben hat und es aber auch andere Stoffe gäbe, die einem in der entsprechenden Situation helfen, nur nicht so schnell. Und keiner setzt sich so explizit mit den Nebenwirkungen auseinander. Ich weiß noch wie der eine Arzt im Krankenhaus mich ansah, als ich ihn fragte, ob es auch noch anderes gäbe, womit ich im Notfall behandelt werden könnte - leider nein. Aber so eine Frage kam ihm bis zu diesem Zeitpunkt nicht unter.
    Tja das hat nun die Auswirkung, dass ich bis zum letzten warte, bevor ich das Zeug in mich hineinschütte. Bei einem Kumpel bilden sich auf den Stellen der Haut keine Haut mehr (ist sehr dünn an den Stellen) wo er behandelt wurde mit einer Creme, die zu 80% aus Cortison bestand. Tja Pech ... das Leben des jeden einzelnen ... ;) zum Glück!

    Zu dem Beispiel: Ich kenn mich da nicht so aus, aber bisher ist das das einzige, was mir hier und da so über den Weg gelaufen ist. Vielleicht ist Münzer auch das extremste Beispiel für die Nebenwirkungen - von dem einzigsten will ich hier mal ganz stark Abstand nehmen!

    Immer wieder seltsam, wie viele Leute von solchen Gefahren nicht zurückgeschreckt werden. Fängt ja schon damit an, dass Jugendliche anfangen zu rauchen ;)

    Und immer schön lächeln!
     
  7. #6 Muscat Coach, 05.10.2006
    Muscat Coach

    Muscat Coach Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    1.753
    Zustimmungen:
    0
    NAja in den Medien werden halt immer nur die spektakulaeren Faelle bekannt gegeben. Die weniger interessanten hoert man halt seltener.

    Wen interessierst schon wenn ein Bodybuilder einen Sehnenabriss, Herzinfarkt, Gelenkschaeden, Hirnschlag, Krebs und so weiter hat.

    Natuerlich gibt es viele andere alltaegliche Gefahren denen man sich aussetzt aber es gibt halt Dinge im Leben da sollte man stark ueberlegen ob es nicht vielleicht doch absolut unnoetig ist.

    So ein Maennertoepferkurs kann auch Spass machen :D

    Verdammt ich bin nicht mehr Krassers schlechtes Gewissen. X(
     
  8. #7 Krasser123, 05.10.2006
    Krasser123

    Krasser123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.04.2006
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    jeder der steroide anwendet, ist sich durchaus bewußt, was er da konsumiert. gerade weil hier heftige nw's und langzeitschäden möglich bzw unvermeidbar sind, beschäftigen sich konsumenten ausführlich mit dem was sie sich da zuführen. ich haber noch keinen stoffer kennengelernt, der nicht ganz genau wußte, was er nimmt, welche nw oder schäden der stoff hervorrufen kann und wie sich die produkte im stack verhalten und auswirken.
    ich versteh aber die zeigefingermoral von chris147 nicht, wenn er allenernstes denkt dass er hier irgendjemanden was neues schockierendes dargestellt hat.
     
  9. beiko

    beiko Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.09.2005
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Steroide sind ungesund aber habt Ihr euch alle mal gefragt warum immer mehr Menschen an Krebs sterben.Es liegt einfach daran das alles was wir zu uns Nehmen egal ob Essen und Getränke auf dauer für den Körper schädlich sind.Vielleicht habt Ihr von den Tests gelesen die über Tafelwasser gemacht wurden.Dabei kam herraus das die teuersten italienischen Wässer hochgradige Strahlenwerte haben welche extrem Krebserregend sind.

    Stoffen scheint anscheinend heute das kleinste Laster zu sein,wenn Ihr bloss alle wüsstet was Ihr Tag für Tag an Gift durch Nahrungsmitteln in euch aufnehmt.Euch würde Angst und Bange 8o
     
  10. #9 hesright, 05.10.2006
    hesright

    hesright Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.09.2006
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    wir könnten einen im forum abstellen, dem geben wir ein bissl geld - zahlen ihm oder ihr quasi ein gehalt - und dafür baut er für uns gemüse an, hält ein paar kühe und beliefert uns mit unseren eigenen foren-nahrungsmitteln, garantiert gentechnik-, strahlen-, usw -frei :)
     
  11. #10 Krasser123, 05.10.2006
    Krasser123

    Krasser123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.04.2006
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    nun dann sollten wir alle mal ein wenig melodramatisch werden, life sucks, oder. also ich fühl mich trotz der einnahme von steroiden sehr gut. meine lebensqualität ist durch den sport und das was er mir gibt auf einem sehr hohen niveau. ich bin alt und erfahren genug um zu wissen auf was ich mich einlasse. wenn ich mir ständig gedanken und nen kopp drumm machen würde was eigentlich gar nicht so gut für mich ist oder was alles schief läuft auf diesen planeten, dann könnt ich mich wahrscheinlich gleich wegballern, denn das wäre dann das gesündeste. egal was der einzelne tut, solange er anderen damit nicht aufs schwein bzw säckchen geht, ist das ok.
    aber es gibt hier im forum ja einige deren lebensphilosophie aus schweinetreten und sackhüpfen besteht :D.
     
  12. #11 Muscat Coach, 05.10.2006
    Muscat Coach

    Muscat Coach Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    1.753
    Zustimmungen:
    0
    Ich finde den Beitrag schon sehr gut, da doch viele hier sich das erste mal in diesem Forum ueber Steroide informieren. Draussen haben doch viele eine Hemmschwelle und denken sich - naja was der nimmt wird schon gut sein, fragen nicht sonderlich und wollen das Geschaeft nur so schnell wie moeglich ueber die Buehne haben um nicht erwischt zu werden.

    Meistens kommt das Wissen nach der ersten Kur, dann wenn man die Hemmung etwas abgebaut hat um darueber zu sprechen.

    Von daher sind solche Threads und solche ausfuehrlichen Infos ziemlich gut, da man hier ja anonym bleiben kann und ganz offen fragen kann. Das man Leuten wie dir Krasser da nichts neues erklaert ist ja klar, allerdings ist die Zielgruppe denke ich mal eine andere.

    Und wenn ihr HGH gesagt haette und nicht Wachs haette ich auch gewusst worum es geht. nenene :zack :]
     
  13. #12 Krasser123, 05.10.2006
    Krasser123

    Krasser123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.04.2006
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    hast ja recht, nur die zeigefingermoral geht mir auf den zeiger, ist wahrscheinlich ne macke aus meiner kindheit :D
     
  14. #13 hesright, 05.10.2006
    hesright

    hesright Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.09.2006
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    finde ich cool dass du das so zugibst.
    ich selbst bin natural und für mich kommen roids nicht in frage - wie auch, ich trainier alle paar jahre für ein paar monate -> hoffe diesmal wirds länger ;) -> da komm ich ja fast über den anfänger-status nicht hinaus ;).

    nur weil ich überzeugter natural bin heisst das noch lange nicht dass ich was gegen roids-typen hab und umgekehrt ist es hoffentlich auch nicht anders :). leben und leben lassen heisst es ja. und so ist es in vielen bereichen des lebens.

    warum sollte ich gegen irgendjemanden was haben nur weil er anders denkt, egal worum es geht (gott und die welt). wichtig ist gegenseitige toleranz. d.h. ein raucher sollte auf die nichtraucher acht geben. ein roidler soll seine spritzen nicht in der umkleide rumliegen lassen, ein natural soll seinen eiweisspups niemandem zumuten. :D

    insofern verstehe ich auch etwaige fetzereien zwischen roidlern und naturals nicht.
     
  15. #14 Krasser123, 05.10.2006
    Krasser123

    Krasser123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.04.2006
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    kohlenhydrathaltige gase sind heftiger :D. wir haben hier nur schon einiges an unqulifizierten müll an beiträgen vor die nase gesetzt bekommen. da wird man auf die dauer übersensibel. ich selber respektiere naturals, da ich selber lange jahre diese philosophie vertreten habe. hinzu kommt eine stoffspezifische gereiztheit (momentan tren) die in mir bei manchen beiträgen den blocker rasen lässt. ich bin es halt leid mir in jedem 4ten threadbeitrag von einem nichtstoffenden bb guru anzuhören, dass steroide so schlecht seien, wir alle keine ahnung hätten und sowieso nur so breit wären weil wir stoffen. ich trainiere wie bekloppt, ernähre mich diszipliniert und lebe für diesen sport wie besessene naturals auch. nur das ich mich immer rechtfertigen muß. das ist es, was manchmal eine gewisse aggression in unseren antworten oder beiträgen bewirkt, wenn mal wieder einer von außerhalb meint er hätte die hantelstange neu erfunden.
     
  16. #15 hesright, 05.10.2006
    hesright

    hesright Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.09.2006
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    auch wenn ich nicht stoffe, mich interessiert schon wie das ganze zeug mit den roids so läuft.

    cool wär halt so ein erfahrungsbericht, oder besser noch tagebuch eines roidler. irgendein typ der z.b. jahrelang natural trainiert hat und dann auf roids umsteigt.

    wie das so abläuft, ist man plötzlich viel stärker usw. hat man probleme durch den stoff. wie schnell sich alles entwickelt. nur einfach eine vorstellung davon zu haben was da dann wirklich abläuft.
     
  17. matt7

    matt7 Benutzer

    Dabei seit:
    05.08.2006
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Krasser hat doch schonmal so einen Beitrag eröffnet. Er hatte über eine roid-kur berichtet usw.
    Fande ich sehr interessant, obwohl ich auch natural bleiben werde. :D

    @ Krasser - es gibt auch Leute, die sich einfach irgend einen scheiss in die Venen spritzen wollen, obwohl sie nichts darüber wissen... bestes Beispiel war doch dieser Deutsch-russe, der hier im Forum mal sowas wie "ich trainiere 2 Wochen.. habe mir Testo usw. geholt... wie spritze ich das am besten?" geschrieben hat. :xx :D :]
     
  18. Tenshi

    Tenshi Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    15
    Das tut ja beim Lesen weh...

    "Wehnen"... dat wird Venen geschrieben X( :D
     
  19. Vana*

    Vana* Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.08.2006
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    0
    krasser schreibt ja seinen bericht, den ich ganz nett finde.
    eben jeden sein leben leben lassen.

    den bericht finde ich an sich schon gut. aber eben empfinde ich es, dass dieser an der falschen stelle steht. entweder ganz oben an, dass er nicht mehr nach unten rutscht - wenn wir hier nicht mehr reinschreiben. oder eben auf die infoseite. ich kann das verhalten von krasser verstehen, dass man so hochgeht, wenn irgendjemand wieder mit solch dingen anfängt, von denen man schon genug gehört hat. auch wenn der andere es nur "gut" meint. wer sich seine erfahrungen oder informationen erst nach seiner ersten kur holt, ist selbst daran schuld.
    in meinen augen sieht die sache so aus, dass ich im alltag schlimmere dinge zu mir nehmen könnte, die für jeden anderen sogar gesund wären. fisch aus dem meer, in das zuvor die russen oder andere ihren atommüll abgeladen haben - sicher auch sehr nahrhaft. für jeden anderen wird ein apfel etwas leckeres sein. mir drückt er die luft ab - anaphylaktischer schock. was soll's, jeder körper reagiert anders.

    es hätte kein diskusionsthread sein sollen ... besser auf die infoseite oder oben weg als info! vielleicht kann das ja noch nachgeholt werden?!?
     
  20. Anzeige

  21. #19 Krasser123, 05.10.2006
    Krasser123

    Krasser123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.04.2006
    Beiträge:
    382
    Zustimmungen:
    0
    ihr seid so gut zu mir :D
     
  22. #20 The BigMan, 05.10.2006
    The BigMan

    The BigMan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2006
    Beiträge:
    107
    Zustimmungen:
    0
    Nur mal so zur Info !! Der liebe Chris147 hat den Bericht schon in soooooooooooooo vielen Boards/Foren gepostet, das ich mir beim Besten Willen keine Meinung darüber bilden kann. Ich finde es nur Blöd. :box :box :box
    Der meldet sich überall an und tut auf Wichtig
    siehe http://www.bbfreakx.com/showthread.php?t=905 und es gibt noch unzählige andere post´s in anderen Foren von ihm mit genau dem selben Thema
     
Thema: nebenwirkungen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. andreas münzer obduktion

    ,
  2. testo nebenwirkungen vorbeugen

    ,
  3. testosteron nebenwirkungen vorbeugen

    ,
  4. andreas münzer obduktionsbericht,
  5. testosteron roter kopf,
  6. steroide nebenwirkungen,
  7. testosteron kur nebenwirkungen,
  8. thais nebenwirkungen,
  9. thais nebenwirkung,
  10. andreas münzer autopsie,
  11. andreas münzer autopsiebericht,
  12. f,
  13. anabolika roter kopf,
  14. finasterid rotes gesicht,
  15. thais nebenwirkung aufs herz durch rauchen,
  16. anabolika magenschmerzen,
  17. roter kopf testo,
  18. testosteron nebenwirkungen nach einer kur,
  19. anabolika wenig nebenwirkungen,
  20. aspirin testosteron,
  21. nebenwirkung testosteron kur,
  22. rauchen roter kopf,
  23. aspirin bei testo kur,
  24. haarwurzeltransplantation erfahrung,
  25. steroide organversagen
Die Seite wird geladen...

nebenwirkungen - Ähnliche Themen

  1. Hat der Weight Gainer Scitec Nutrition Myo Max Hardcore irgendwelche Nebenwirkungen

    Hat der Weight Gainer Scitec Nutrition Myo Max Hardcore irgendwelche Nebenwirkungen: Hallo alle zusammen, also ich habe mal eine Frage, habe bis jetzt immer ein anderen Weight Gainer genommen, jetzt wollte ich allerdings mal den...
  2. Nebenwirkungen der Brust OP

    Nebenwirkungen der Brust OP: Ich denke jede Frau hat einige Problemzonen am Körper und wünscht sich diese am besten weg. Bei mir ist es so, dass ich unter meiner kleinen...
  3. Steroide und seine Nebenwirkungen in 27 Sekunden erklärt

    Steroide und seine Nebenwirkungen in 27 Sekunden erklärt: Steroide - YouTube
  4. Tribulus auf dauer Nebenwirkungen?

    Tribulus auf dauer Nebenwirkungen?: Hey ho , hab ne kurze frage. hat tribulus auf die dauer nebenwirkungen ? Habe gehört man kann 2 Packungen nehmen und danach muss man Pause machen...
  5. Dopen zum Ideal - Nebenwirkungen oft unterschätzt

    Dopen zum Ideal - Nebenwirkungen oft unterschätzt: Hier ein interessanter Artikel von Spiegel online: http://www.spiegel.de/sport/sonst/0,1518,459177,00.html Man kann es nicht oft genug posten!
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden