Peer´s Lauftagebuch

Diskutiere Peer´s Lauftagebuch im Trainingstagebuch Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Mitgliederbereich; Hallo Leute, nachdem ich in einem anderen Laufforum mein Tagebuch geschlossen habe, will ich nun hier auch ein Lauftagebuch öffnen. Ich bin 42...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Peer1607, 05.12.2006
    Peer1607

    Peer1607 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    nachdem ich in einem anderen Laufforum mein Tagebuch geschlossen habe, will ich nun hier auch ein Lauftagebuch öffnen.

    Ich bin 42 Jahre alt und laufe seit fast 2 Jahren. Wie kam ich damals als passionierter Antisportler dazu. Also ich war ca. 20 kg schwerer, hatte erhöhte Cholesterin-Werte, mußte zum Cardiologen, rauchte und war auf dem besten Wege zum ersten Herzinfarkt. So konnte es nicht weitergehen. Also hörte ich mit Rauchen auf, stellte meine Ernährung um und fing an zu Joggen. Meine Firma nimmt immer regelmäßig am Ruhrmarathon teil und weil ich einem Kollegen sagte, dass ich in jedem Fall schneller Laufen kann beim 5km-Firmenlauf (war leicht angetrunken) war ich dann auch schnell für den Firmenlauf beim Ruhrmarathon 2005 (13.04.2005) angemeldet.

    Die ersten Trainingsläufe liefen richtig gut. Ich steigerte mich schnell und als ich Anfang Februar schon eine Stunde laufen konnte, meldete ich mich um und war für den Halbmarathon im April gemeldet. Im Nachhinein war es ein Fehler, denn 2 Wochen später hatte ich total Muskelstörungen. Meine vorderen Oberschenkel wurden groß und hart und die hinteren verkürzten sich. Ich konnte nur noch unter Schmerzen laufen und mit Schmerztabletten. Ich habe als Anfänger eben zu schnell gesteigert. Trotzdem wurde ich im April wieder fit und lief den ersten Halbmarathon in 2:09Std. Die Millionen am Straßenrand waren so geil, dass ich süchtig wurde!!! ;).
    Ich lief dann noch 3 große Halbmarathons und meine Bestzeit ist 1:47:16Std (Chemnitzer Citylauf im Mai 2006).

    Danach bin ich auf die Königsdisziplin dem Marathonlauf gewechselt. Der Berlinmarathon 2006 wurde mein erster ganzer Marathon.
    Auch wenn er etwas in die Hose ging, bin ich stolz nun zu den Marathonis zu gehören.
    Ich bin aber auf der 2. Hälfte total eingebrochen und kam in der für mich nicht akzeptablen Zeit von 5:11 Std ins Ziel. Mein Training war falsch. Bin zu wenig lange und langsam gelaufen, habe also für 2007 noch große Ziele, um mich zu verbessern!!!

    Hier nun meine Daten:
    Alter: 42 Jahre
    Größe: 180 cm
    Gewicht:86 kg
    Trainingserfahrung: 2 jahre
    Körperfettanteil: ca. 16
    BMI:26,5

    1. Was sind meine Ziele:

    Ich möchte 2007 den Ruhrmarathon und den Berlinmarathon laufen. Meine Zielzeit ist unter: 4:30 Std

    2. Weshalb mache ich dieses Training:

    Das laufen ist ein schöner Ausgleich für meinen Beruf (Außendienstmitarbeiter). Außerdem kann ich somit mein Gewicht halten und es eventuell noch verringern.

    3. Was ist mein genaues Trainingsziel:

    Marathon unter 4:30 Std laufen.

    4. In welchen Zeitraum möche ich dieses Ziel erreichen;

    bis zum Ruhrmarathon am 13.05.2007

    5. Mit welcher Unterstützung kann ich rechnen.

    Ich bin meistens beim Laufen allein. Ohne meine Familie könnte ich aber nicht soviele Stunden trainieren. Außerdem geht meine Frau mit mir zusammen ins Fitnessstudio, wo ich auch einige Trainingsläufe auf dem laufband mache.

    Rege aktive Beiträge in meinem Tagebuch sind erwünscht, denn nur gemeinsam mit Euch kann ich meine Ziele erreichen.

    Viele Grüße

    Peer :wink
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Peer´s Lauftagebuch. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Peer1607, 06.12.2006
    Peer1607

    Peer1607 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich hoffe ja auch, dass hier bald mal etwas mehr in den Tagebüchern passiert. Kann da Vana nur Recht geben. ;)

    Heute, nach dem ich wieder von der Tagestour zurückkam und mehr als 500 km wieder gefahren bin, habe ich noch einen schönen sportlichen Abend rangehängt.

    Auf dem Plan stand wieder eine Stunde TaeBoe, wo man sich immer so richtig schön auspowern kann ;). Ich mache das seit ein paar Wochen, um mein Wintertraining ein wenig "aufzupeppen". Man trainiert so mit ca. 80-85% Prozent der max. Herzfrequenz, was einem zügigen Dauerlauf entspricht. Dafür laufe ich aber auch nur 2x die Woche (ca. 20-30 km). Außerdem werden dabei die Bauchmuskeln und die Armmuskulatur trainiert.

    Vor dem TaeBoe habe ich aber zusätzlich noch einen kleinen Lauf (ca. 40 min inkl. CoolDown) auf dem Laufband gemacht, da ich am Sonntag das letzte mal gelaufen bin und in den letzten Tagen doch auch ein wenig zu sehr geschlemmt habe. :xx

    Hier meine Bilanz:

    Strecke: ca. 6,5 km Laufband
    Zeit: ca. 40 min
    AVG Speed: 10 km/h

    Fitness: 60 min TaeBoe


    Nach diesem Training kann ich vieleicht auch mal wieder ein wenig Schokolade essen oder? :D

    Viele Grüße

    Peer
     
  4. Vana*

    Vana* Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.08.2006
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke schon! ;)

    Ich habe im Winter immer zusätzlich 'nen Spinningkurs belegt. Einen II oder II Kurs, je nachdem wie ich an dem Tag motiviert war. 70 oder 100 Minuten daraus werden zu lassen. Die Anstrengung und Anforderung waren fast gleich, nur eben die Dauer ^^

    Schon mal probiert?

    Gruß, Vana*
     
  5. #4 Peer1607, 06.12.2006
    Peer1607

    Peer1607 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Hi Vana,

    ja habe Spinning schon mal probiert, aber das ist nicht so mein Ding. Beim Triathlon wäre das Radfahren meine schwächste Disziplin, da ich das einfach nie so richtig gemacht habe.

    Nee da mache ich lieber TaeBoe, zumal da auch durch das Kicken und Treten die Beine trainiert werden und etwaige Zerrungen vom Laufen vorgebeugt wird.

    Grüße

    Peer
     
  6. Vana*

    Vana* Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.08.2006
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    0
    Für mich wäre das nichts, so in der Gegend herum fuchteln und eigentlich nichts zu treffen. Hatte mal so einen Kick-Box Kurs mitgemacht ^^ naja. Beim Spinning werden die Beine absolut beansprucht ... aber eben nciht jedermanns Sache. Wobei ich sagen muss, dass ich sonst das Fahrrad meide, wo ich nur kann :D
     
  7. #6 Peer1607, 07.12.2006
    Peer1607

    Peer1607 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Also TaeBoe ist schon mehr, als in der Gegend herum zu fuchteln :D. Da werden die Beine beansprucht, die Arme und Bauchmuskeln. Dazu wird deine Ausdauer geschult.
    Du weißt glaube ich nicht was es genau ist, oder? Das ist wie Aerobic, aber eben nicht Aerobic, also auch mit schöner Musik.

    Grüße

    Peer
     
  8. Sven

    Sven Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    1.735
    Zustimmungen:
    0
    Das ist doch ganz ordentlich!

    Sehe ich das richtig, daß 5:11 Stunden, Deine beste Zeit bisher bei einem Marathon ist?

    Also ich habe bislang auch viel postives über Spinning gehört und wollte es auch mal probieren. Gerade als Ausdauertraining ist das doch perfekt!
     
  9. #8 j@nni0815, 07.12.2006
    j@nni0815

    j@nni0815 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.06.2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Fein, ich liebe Traingsblogs, zu sehen, was die Leute so machen und wie sie sich entwickeln. Daumen hoch für Deine Entscheidung, mit dem Rauchen aufzuhören und mit Sport anzufangen. Ich finde ja sowieso, JEDER Mensch sollte Sport machen, kann mir nicht mehr vorstellen, auch nur eine Woche ohne zu sein. ;)

    Liebe Grüße, ich lese mit.

    J@nni
     
  10. #9 Peer1607, 07.12.2006
    Peer1607

    Peer1607 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    5:11 Std ist die Zeit für meinen ersten und einzigen Marathon. Ich wollte da eigentlich um die 4 Stunden laufen, dann mindestens 4:30 Std, da es so warm war diesen Sommer und ich wenig trainieren konnte. Naja und dann bin ich total eingebrochen und im Prinzip nur noch bis ins Ziel spaziert. Naja war da zumindestens nicht der Einzigste!!! :D Nächstes jahr will ich es besser machen, da ich im nachhinein einfach falsch trainiert habe. Bin zu wenig langsam und lang gelaufen und da meistens zu schnell, eben wie auf einen Halbmarathon, den ich ja dieses Jahr mit 1:47 Std ganz ordentlich gelaufen bin.

    @J@ni: Mach doch auch ein Tagebuch auf. ;) Mit Rauchen habe ich schon vor 2 Jahren aufgehört. Laufe ja schon 2 jahre und hatte bis vor Kurzen noch ein TB in einem anderen Forum. Wenn du es gern lesen willst, kann ich es dir ja mal in einer PN als Link schicken. Aber Vorsicht, das sind nur 1480 Beiträge.

    Grüße

    Peer
     
  11. #10 Peer1607, 08.12.2006
    Peer1607

    Peer1607 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    heute ist ein wunderschöner Tag. Erstens hat mein großes Kind Geburtstag und zweitens habe ich erst gegen Mittag meinen ersten Geschäftstermin. Da es zudem noch richtig schön draußen ist (Sonnenschein und ca. 8 °C) bin ich schon meine Laufrunde gelaufen.

    Bin so gegen 8 Uhr los und an meine Laufstrecke gefahren. Wollte wieder auf dem Muldentalweg (dem Fluß entlang) laufen. Habe mich auch schön warm angezogen, (Jacke, Mütze, Handschuhe) und es auch nicht bereut, denn gerade auf der ersten Hälfte war es noch ganz schön kalt.
    Bin einen langsamen Dauerlauf gelaufen, da das ja schon die Vorbereitung auf dem nächsten Marathon sein soll, der in 5 Monaten schon stattfindet.
    Ziel war es also ständig (oder so lang wie möglich) in 60 bis 70% der max. Herzfrequenz zu laufen, egal wie schnell, aber von der Zeit so lang wie möglich. Da mein Max-Puls bei 190 liegt, ist da mein Fenster 114 bis 133.

    Das Wetter war super und ich konnte sogar den Sonnenaufgang beim Laufen bewundern. Das sind die Momente, wo ich es nicht berreue ein Läufer zu sein!!!! ;)

    Hier meine Bilanz:

    Strecke: ca. 20,5 km flach aber mit sehr hügeligen Passagen (Uferböschung, Brückenunterquerungen, etc.
    Zeit: 2:20 Std
    AVG Puls: 131
    AVG Speed: 8,6 km/h
    AVG Pace: 6:52 min/Km


    Auf der 2. Hälfte mußte ich ganz schön gegen den Wind laufen und deshalb war es da schon schwierig den Puls zu halten. Das ist mir da nicht ganz gelungen. Aber was nicht ist kann ja noch werden!!! ;)

    Schönes WE wünsche ich Euch :wink

    Grüße

    Peer
     
  12. Vana*

    Vana* Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.08.2006
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    0
    Deine durchschnittliche Geschwindigkeit auf den Kilometer ist super!
    Ich denke auf jedenfall, dass Du Dein Ziel beim nächsten Marathon erreichen wirst!

    :]
     
  13. Sven

    Sven Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    1.735
    Zustimmungen:
    0
    nicht schlecht!

    Aber mit dem Auto bin ich schneller! :D
    Sei froh, daß Ihr heute schönes Wetter hattet. Hier hat es nur geregnet und heute Mittag gab es noch einen richtigen Sturm mit Unwetter-Warnung.

    Wenn Du dieses Tempo bei unserem Wetter gelaufen wärst, wärst Du wohl jetzt schon bereits für den Marathon.
     
  14. #13 Peer1607, 09.12.2006
    Peer1607

    Peer1607 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Danke Ihr zwei.

    naja das Tempo ist eben entsprechend eines langsamen Dauerlaufs. Im Frühjahr bin ich für 20 km im Training deutlich schneller gelaufen, mehr als 10 km/h. Beim HM in Chemnitz hatte ich eine Durchschnittsgeschw. von 12 km/h (1:47 Std). Aber was nützt das wenn die verbrannten Kohlenhydrate danach alle sind und du nochmal das Gleiche laufen mußt. Deshalb bin ich auch in Berlin "verhungert".

    Viele Grüße

    Peer
     
  15. #14 Peer1607, 11.12.2006
    Peer1607

    Peer1607 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    heute war ich mal wieder im Studio. Eigentlich wäre der "Hot-Iron-Kurs dran gewesen. Da das Adventswochenende für mich von der Ernährung her ziemlich anstrengend gewesen ist. :D und meine Waage heute morgen etwas sich nach unten gebogen hat, habe ich mich entschlossen, lieber ein Stündchen zu laufen. ;)

    Bin ganz locker mit 10 km/h gelaufen und habe 2 Intervalle eingebaut, wo ich mit 12 km/h gelaufen bin. Somit war der Lauf etwas aufgelockert und ich habe ein wenig die Grundschnelligkeit trainiert.

    Hier die Bilanz:

    Strecke: Laufband
    1-4 km in 10 km/h
    5.km in 12 km/h
    6-9 km in 10 km/h
    10 km in 12 km/h
    2 min (Rest von der Stunde): Steigerung bis 13 km/h
    5min CoolDown

    Gesamt: 10,8 km in 65 min (inkl. CoolDown)


    Habe mich ganz gut gefühlt und war noch lange nicht am Anschlag. ;)

    Schönen Abend Euch Allen

    Grüße

    Peer
     
  16. #15 Peer1607, 13.12.2006
    Peer1607

    Peer1607 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    heute war ich wieder im Studio zu meine TaeBoe-Kurs. Da ich aber vorher noch ein wenig Zeit hatte bin ich nochmal auf Laufband um mich ein wenig warm zu laufen. Es wurde aber trotzdem eine Stunde ;)

    Bilanz:

    Strecke: 10 km lockerer Dauerlauf auf dem Laufband
    Zeit: 60 min
    AVG Speed: 10 km/h
    AVG Pace: 6 min /km

    anschließend eine Stunde TaeBoe


    Jetzt weiß ich, was ich gemacht habe, aber ich habe es durchgezogen!! ;) :]

    Viele Grüße

    Peer
     
  17. #16 Tinkers, 14.12.2006
    Tinkers

    Tinkers Benutzer

    Dabei seit:
    18.08.2006
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Peer, na da muß ich aber noch hinkommen, das ich die Motivation finde vor einem Kurs noch eine Stunde zu Laufen, aber ich schaffe das noch ;)

    Ich war gestern aber brav in meinem Spinning-Kurs. TaeBoe wollte ich auch gerne mal ausprobieren, aber die Kurse überschneiden sich bei uns oft oder sind direkt hintereinander...

    Ich hocke übrigens gerade hier im Labor und warte auf den Feierabend, wir haben herrlichstes Wetter und ich will laufen gehen....

    Liebe Grüße Kerstin :wink
     
  18. Vana*

    Vana* Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.08.2006
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    0
    Laufen gehen .. ja sehr gute Idee! Heute ist das Wetter fast ideal, aber leider keine Zeit ... vielleicht für eine halbe Stunde. Wenn Chef sich jetzt mal nicht so lange Zeit läßt mit seiner Kontrolle und dann nicht die absoluten Änderungswünsche hat, komme ich eventuell noch dazu meine Laufschuhe anzuziehen! Allerdings laufe ich heute Abend noch genug, allerdings in stickigen Räumlichkeiten ^^ ach ich vergass ... die Veranstaltung steht unter dem Motto "Nichtraucher" ^^ meine armen Kollegen *hihi*

    Aber morgen geht's in den Wald ... *g*

    Peer ... immer weiter so! :]
     
  19. #18 Muscat Coach, 14.12.2006
    Muscat Coach

    Muscat Coach Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    1.753
    Zustimmungen:
    0
    Das sieht ja richtig ordentlich aus!!! Herzlichen Glueckwunsch

    Macht es dir vielleicht was aus ab und zumal dein Gewicht dazuzuschreiben? Wuerde mich interessieren inwieweit sich das im Laufe deiner Entwicklung veraendert. Nur ab und zu - wie gesagt
     
  20. Anzeige

  21. #19 Peer1607, 14.12.2006
    Peer1607

    Peer1607 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Ich laufe heute auch nicht, denn nachher habe ich meine erste Weihnachtsfeier ;). Bin ja auch gestern gelaufen!!! :D ;)

    Ich wünsche Euch beiden noch einen schönen Tag!!

    Viele Grüße :wink

    Peer
     
  22. #20 Peer1607, 18.12.2006
    Peer1607

    Peer1607 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    so da ich heute nicht arbeiten muß, bin ich mal wieder draußen gelaufen. Das Wetter passte ja. Es regnete nicht und kühl war es auch. Es hätte mir sogar gut getan, wenn ich Handschuhe angehabt hätte, aber die hatte ich vergessen X(. Ansonsten lief ich mit Mütze oder besser gesagt, meinem zur Mütze geformten Multi-Tuch.

    Seit längerer Zeit bin ich mal wieder meine Winterstrecke gelaufen. Die ist zwar ziemlich bergig, aber 1. ist sie auch im Dunkeln ausgelechtet und 2. bei Schnee fast immer geräumt.
    Dafür ist die Strecke aber ganz schön bergig. Von meiner Haustür aus, geht es die ersten 2,5 km schön bergab, dann 1,5 km eben, leicht wellig. Dann folgt der Aufstieg. 3,5 km geht es nur bergauf, am Anfang leicht, dann immer steiler. Letztes Jahr im Winter hat es unten leicht geregnet und an der Spitze geschneit. ;) Der Hammer ist da der letzte Kilometer, der teilweise an die 10 % Steigung hat. Wenn man dann oben angekommen ist, hat man einen Super Ausblick auf Zwickau und es geht etwas über 1,5 km nur bergab. Die Runde bin ich heute 2x gelaufen. Es sollte eigentlich 2,5 Runden werden, aber irgendwie taten mir die Knochen am Ende etwas weh. Außerdem bin ich am Samstag mit dem rechten Fuß einmal ganz komisch aufgetreten und jetzt schmerzt beim normalen Auftreten der rechte Fuß am Zehengelenk. Ich hoffe das gibt sich bald wieder. Vorallem beim Hochlaufen kann man nicht richtig abrollen und einen Tempolauf kann ich im Moment auch deshalb vergessen. Für einen langsamen Lauf, den ich heute gemacht habe, geht es aber so recht und schlecht. ;)

    Hier die Bilanz:
    Strecke: Planitzer Bergrunde (9,25 km) (2x gelaufen)
    Distanz:ca. 18,64 km
    Zeit: 2:05 Std
    AVG Puls: 131
    AVG Speed: 8,8 km/h
    AVG Pace: 6:44 min/km


    Vorallem beim Berglaufen ging der Puls immer wieder hoch, aber im Durchschnitt blieb ich im Soll. :]

    Viele Grüße

    Peer
     
Thema: Peer´s Lauftagebuch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. lauftagebuch anfänger

    ,
  2. herzmuskelentzünung

    ,
  3. lauftagebuch 5 km forum

    ,
  4. lauftagebuch,
  5. lauftagebuch welcher puls ist normal,
  6. lauftagebuch anfaenger,
  7. darf man bei volksläufen mit mp3 player lauf?,
  8. selbst gemixte isogetränke,
  9. lauftagebuch trainingsfreier tag,
  10. lauf tagebuch 5km,
  11. welche werte gehören ins trainingstagebuch,
  12. laufentagebuch 5 km forum,
  13. zeit laufband 5km
Die Seite wird geladen...

Peer´s Lauftagebuch - Ähnliche Themen

  1. Lauftagebuch eines Neulings

    Lauftagebuch eines Neulings: Huhu! Habe ja jetzt schon die letzten Tage hier im Forum rum geschnüffelt! Ich habe vor einer Woche, genauer am 22 März mit dem Laufen...
  2. Mein Lauftagebuch

    Mein Lauftagebuch: hey ich habe gestern dieses forum entdeckt und dachte mir hey das mit dem laufen hört sich ja gut an. :] also les ich mir das alles erstmal...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden