Protein Shakes mit 17 ?

Diskutiere Protein Shakes mit 17 ? im Bodybuilding & Kraftsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Hey, bin grad neu im Forum :) Also wie der Titel schon besagt, interessiere ich mich für Protein Shakes, und wollte mal die Frage in den Raum...

  1. #1 Techno9491, 22.08.2011
    Techno9491

    Techno9491 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hey,
    bin grad neu im Forum :)

    Also wie der Titel schon besagt, interessiere ich mich für Protein Shakes, und wollte mal die Frage in den Raum stellen, ob es bei mir (körperlich/gesundheitlich) schon Sinn macht, regelmäßig welche einzunehmen, und wenn ja welche sind empfehlenswert?

    Zu mir: Bin also gerade 17 geworden, wiege 69kg, bin 181cm groß, ernähre mich ausreichend gesund, und bin recht schlank.
    Ich habe gerade erst vor 3 Wochen mit dem Trainieren im Fitnessstudio angefangen. Davor habe ich aber auch schon Hometraining gemacht.
    Hobbymäßig (neben dem Fitnesstudio) laufe ich Parkour.
    Ich bin bis jetzt ca. 2-4 mal die Woche im Studio.

    Also, wenn Euch die Infos noch nciht reichen, dann fragt einfach, ich fänds echt klasse, wenn Ihr mir mit Euren Antworten helfen könntet.;)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Protein Shakes mit 17 ?. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Johnny Dickdarm, 22.08.2011
    Johnny Dickdarm

    Johnny Dickdarm Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Proteinshakes machen nur einen Sinn, wenn Du über die Nahrung nicht ausreichend Eiweiß zu Dir nimmst.
     
  4. #3 Techno9491, 22.08.2011
    Techno9491

    Techno9491 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    D.h. das wären dann bei mir 138g täglich ?
    Das bekommt man ja nur hin wenn man extrem Quark, Joghurt, Frischkäse, Eier usw. zu sich nimmt :/ oder ?
    Also würde es schon Sinn geben ?
    Danke schonmal für die Antwort;)
     
  5. #4 Johnny Dickdarm, 22.08.2011
    Johnny Dickdarm

    Johnny Dickdarm Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Wenn Du mit 2g/kg Körpergewicht rechnest... was ich persönlich schon zu viel finde.
    Aber dieses Thema füllt ganze Internetforen, laß uns lieber hierüber nachdenken:

    Eher oder! Du läßt etwas Entschiedenes außer Acht... ;)
     
  6. #5 Techno9491, 22.08.2011
    Techno9491

    Techno9491 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Du hast mich gerade dazu gebracht, einkaufen zu gehen ;)
    Ich versuch's jetzt wirklich erstmal ohne die Shakes!
    Wie du schon sagtest :

    "Wenn Du mit 2g/kg Körpergewicht rechnest... was ich persönlich schon zu viel finde. "

    Also versuch ich einen großen Teil vom Eiweißbedarf mit natürlcihen Lebensmittel zu decken ;)
    Vielen Dank !!!
     
  7. #6 Johnny Dickdarm, 22.08.2011
    Johnny Dickdarm

    Johnny Dickdarm Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Gut so. Aber nicht nur Magerquark und Eier (und ... und ...) essen.

    Fast alle Nahrungsmittel haben auch einen Proteinanteil, den Du natürlich mit in die Bilanz einrechnen mußt (siehe z.B. auch "Kohlenhydratbomben" wie Kartoffeln, Nudeln, Reis, Haferflocken, Erbsen, Bohnen usw).

    Viel Erfolg!
     
  8. #7 dude123, 23.08.2011
    dude123

    dude123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.07.2011
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du wirklich nur 2g/kg Körpergewicht anstrebst, dann solltest du das wirklich ohne Supplemente hinbekommen! Die von dir aufgezählten Quark, Joghurt und Frischkäse sind ja alles Milchprodukte. Wie ich das so sehe hast du noch nicht wirklich viel Ahnung vom Thema Ernährung. Diese Sachen solltest du Abends kurz vorm Schlafen gehen zu dir nehmen, denn sie enthalten einen hohen Anteil Caseinprotein (langsam verdaulich) und sind somit zu diesem Zeitpunkt ideal, da sie deinen Körper in der Nacht mit Proteinen versorgen. Morgens kannst du Eier und Haferflocken essen. Mittags und abends kannst du Hühnchen, Pute, Fisch zusammen mit Gemüse und (mittags) einer anderen Beilage wie Quinoa oder Süßkartoffeln essen. Als Zwischenmahlzeiten eignen sich Nüsse, Salate (mit Thunfisch oder Hühnchen o.ä.) Sandwiches (Vollkornbrot, Frischkäse, Putenbrustaufschnitt und fettarmer Käse) usw. Ich schlage aber vor, dass du dich mit dem Thema Ernährung nochmal genauer auseinander setzt.
    Würde dir auch empfehlen mindestens 3g Proteine über den Tag verteilt zu dir zu nehmen! Dazu nimmst du dann noch morgens, vor dem Training, nach dem Training und evtl. Abends einen Eiweißshake.
     
  9. #8 Johnny Dickdarm, 23.08.2011
    Johnny Dickdarm

    Johnny Dickdarm Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Wo wir dann wieder bei den Milchprodukten wären:
    Dein Rat, jeden Tag mindestens 3g/kg zu sich zu nehmen, ist nämlich absoluter Quark.
     
  10. #9 dude123, 23.08.2011
    dude123

    dude123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.07.2011
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    0
    Das sagst du. Scheinbar hast du von der Praxis keine Ahnung....
     
  11. #10 Johnny Dickdarm, 23.08.2011
    Johnny Dickdarm

    Johnny Dickdarm Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Du hast zumindest Recht, dass es viele so praktizieren.
    Aber ist es wirklich notwendig?
     
  12. #11 dude123, 23.08.2011
    dude123

    dude123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.07.2011
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    0
    Nein notwendig sicher nicht, aber es ist einfach effektiver. Ich meine ich bin kein Ernährungsforscher und kann dir nich genau erklären warum aber ich habe auch mit mit niedrigeren Eiweißmengen angefangen bis ich irgendwann festgestellt habe dass es mit 3g /kg einfach viel schneller geht Muskeln aufzubauen. Mehr Eiweiße sind sinnvoller als weniger Eiweiße, so stellst du sicher, dass dein Körper auf jeden Fall immer genügend Eiweiße zur Verfügung hat. Eiweiße können nicht gespeichert werden (höchstens in Fett umgewandelt), so dass dein Körper ständig mit neuen Eiweißen versorgt werden muss, weshalb man ja auch oft essen sollte. Abgesehen davon machen Eiweiße auch sehr gut satt und liefern weniger Kalorien als Kohlenhydrate.
     
  13. #12 Johnny Dickdarm, 23.08.2011
    Zuletzt bearbeitet: 23.08.2011
    Johnny Dickdarm

    Johnny Dickdarm Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Deine Strategie hat den Vorteil, dass man weniger Arbeit mit der Planung seiner Ernährung hat - frei nach dem Motto: zu viel ist auf jeden Fall genug. Diese Vorgehensweise hat einen gewissen Charme, denn sie ist einfach anzuwenden und stellt sicher, dass der Körper mit genügend Eiweiß versorgt wird.

    Auf der anderen Seite würde ich mir das Geld für's Pulver sparen, um lieber was richtiges (frisches, gesundes, unverarbeitetes) zwischen die Beißerchen zu bekommen. Ein wenig Bedenken habe ich auch vom gesundheitlichen Aspekt her, weil eine hohe Proteinzufuhr z.B. Nierensteine oder Gicht begünstigen kann.

    Wenn ich den Rat zu einer täglichen 3g/kg-Gabe gebe würde, dann mit dem dringenden Hinweis, auch auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr zu achten.
     
  14. Anzeige

  15. #13 dude123, 23.08.2011
    dude123

    dude123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.07.2011
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    0
    Frische und gesunde Sachen habe ich ja außerdem. Das Pulver hat den Vorteil, dass die Zubereitung extrem schnell und leicht geht und das ist für mich wichtig, da ich nicht unbedingt viel Zeit und auch nicht immer Lust habe mir irgendetwas zu machen.
    Es ist von Studien belegt worden, dass eine derart hohe Eiweißzufuhr (und sogar höhere) für die Nieren unbedenktlich sind, so lange man eine gesunde Niere hat und genug trinkt. Das mit dem Trinken hätte ich wirklich erwähnen sollen, aber für mich ist das halt einfach selbstverständlich und ich bin davon ausgegangen dass jeder weiß, dass man viel trinken muss.
     
  16. #14 Johnny Dickdarm, 23.08.2011
    Johnny Dickdarm

    Johnny Dickdarm Benutzer

    Dabei seit:
    22.08.2011
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Wir wollen nicht streiten.

    Einigen wir uns darauf, daß viele Wege nach Rom führen und der Eiweißbedarf eines jeden Einzelnen unterschiedlich hoch ist.
     
Thema: Protein Shakes mit 17 ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. protein shake mit 17

    ,
  2. proteinshakes mit 17

    ,
  3. proteine mit 17

    ,
  4. proteinshake mit 17,
  5. protein mit 17,
  6. was haltet ihr von protein shakes,
  7. was haltet ihr von proteinshakes,
  8. protein shakes mit 17,
  9. eiweiß shakes mit 17,
  10. bodybuilding shakes,
  11. mit 17 proteine nehmen,
  12. eiweiß mit 17,
  13. protein 17 ,
  14. parkour proteinshakes,
  15. mit 17 protein shake ,
  16. proteeienpulver mit 17 nehmen,
  17. mit 17 eiweise nehme,
  18. Mit 17 Jahren Proteinshake,
  19. proteinsahckes mit 17,
  20. bodybuilding proteine 17,
  21. 17 und eiweiß nehmen,
  22. welche proteinshakes sind sicher,
  23. wie stelle ich mir einen protein shake zusammen,
  24. 4 wochen bodybuilding mit protein shake,
  25. 17 proteinshakes
Die Seite wird geladen...

Protein Shakes mit 17 ? - Ähnliche Themen

  1. Durchfall durch Creatin und Proteinshakes?

    Durchfall durch Creatin und Proteinshakes?: Hallo erstmal, Ich nehme seit gestern Creatin (6g täglich) und Proteinshakes ein. Seit heute früh leide ich unter Durchfall. Kann es sein,...
  2. Proteine shakes

    Proteine shakes: hey Leute ich bin 19 Jahre 190 cm groß und habe eine frage. ich habe letztes Jahr über 30 Kilo abgenommen und bin jetzt bei 77 Kilo.*...
  3. Vegane Proteinshakes

    Vegane Proteinshakes: Hallo zusammen, hat hier schonmal jemand Erfahrungen mit dem Proteinshake von "Fourfreude" gemacht? Ich nehme seit langem Whey Protein, möchte...
  4. Durchfall von Protein-Shakes?

    Durchfall von Protein-Shakes?: Ich habe schon vor Jahren meinen ersten Protein-Shake getrunken und nie Probleme gehabt. Ich vertrage Milchprodukte bis heute gut und habe, soweit...
  5. Training ohne Proteinshakes möglich?

    Training ohne Proteinshakes möglich?: Trainiere jetzt schon seit gut einem Jahr, gehe regelmäßig ins Fitnessstudio und gehe auch 2-3x die Woche laufen. Will jetzt kein Bodybuilder...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden