Sport gegen Depressionen

Diskutiere Sport gegen Depressionen im Fitness, Wellness und Gesundheit Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Hallo Leute, keine Angst, ich werde euch mit meinem Thema nicht mit Depressions-Problemen vollheulen, brauche aber dringend mal einen Tipp zu...

  1. #1 VitaliHonstein, 08.03.2007
    VitaliHonstein

    VitaliHonstein Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.03.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,
    keine Angst, ich werde euch mit meinem Thema nicht mit Depressions-Problemen vollheulen, brauche aber dringend mal einen Tipp zu Sport und Fitness. Um kurz was von mir zu erzählen...Ich habe absolut keine Gewichts-Problme (sprich: kein Übergewicht) und auch sonst keine Persönlichkeits-Komplexe, war eigentlich auch immer ziemlich sportlich gewesen. Jetzt bin ich leider in den letzten Jahren durch verschiedene Gründe in ein kleines Gefühls-Dilemma verfahlen, was mich sogar bis zur Psycho-Therapie gebracht hat. Damit das keiner falsch versteht....depressive Leute sind nicht :zack
    Man sieht die Welt und alles nurnoch grau in grau...
    Soviel dazu. Man empfiehlt bei sowas immer wieder Sport, was ein sehr wichtiger Bestandteil der Behandlung ist, bevor man mit Medikamenten anfängt. Nun habe ich für mich schon so manche Sachen ausprobiert. Ich habe es geschafft drei Tage laufen zu gehen, bin morgens auf mein Fahrrad gestiegen um 30min. zu fahren, habe probiert meinen Puls langsam zu belasten um mich nicht so extrem zu erledigen. Trotz dessen komme ich immer wieder nach Hause und habe nach meinem "Sport" immer wieder das Gefühl der absoluten Erschöpfung...Wer kann mir gute Tipps oder Quellen nennen, nach denen ich mich am Anfang richten kann? Wie sollte ich am besten anfangen, sollte ich mir so einen kleinen Herz-Frequenz-Messer anschaffen um meinen Puls besser kontrollieren zu können? (Geld spielt in dieser Hinsicht keine Rolle) Ich freue mich über jeden Vorschlag oder Info...

    Gruß Vitali
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Sport gegen Depressionen. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ferris

    Ferris Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.10.2006
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    0
    meld dich in nem Studio an. Das ist sicher in deiner Lage 1000x besser, als alleine deine Runden zu drehen.
    Kannst dort auch nur Cardio machen, ganz nach Belieben: Laufband, Fahrrad, Crosstrainer. Gerade für Anfänger ist das leichter, weil sie jederzeit absteigen können und nicht wie draußen ihre Runde zuende laufen müssen.

    Der lose Kontakt zu den anderen Mitgliedern kommt auch recht schnell. Mit der Zeit sieht man die Gesichter der Leute, die regelmäßig kommen und ein freundlicher Gruß oder Kopfnicken ist schnell verteilt oder auch eingesammelt.

    Draußen im Wald grüßt den Jogger wohl niemand.

    Wenn dann die Ausdauer langsam steigt und auch das Fett noch etwas verschwindet, dann steigt auch die Laune noch weiter.
    In der Großstadt musste dir natürlich ein Studio suchen, wo auch ein paar normale Leute hingehen und nicht nur die pillenwerfenden Steroidmonster.

    Über den Preis kann man sowas regeln, 30€ im Monat bürgen für eine gewisse Klasse. Ruhig mal morgens hingehen und sehen, ob auch ein paar Rentner oder Hausfrauen da sind. Oder auch einen Blick auf die Kurzhanteln werfen. Wenn bei 30kg schon Schluss ist, dann gehen die echten Muskelpakete woanders hin.

    :wink
    Ferris
     
  4. #3 KingLui, 08.03.2007
    KingLui

    KingLui Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    1
    ...

    Noch ein Grund (falls es dich interessiert), warum Sport so glücklich macht:

    Der Körper produziert selbst solche psychoaktive Substanzen, die so genannten 'Endorphine'. Die Drogen, die als chemische Substanzen im Blut transportiert werden, docken an die gleichen Rezeptoren an, wie die Endorphine.

    Geht das Training bis zur Erschöpfung, dann schüttet der Körper diese Substanzen aus, um Schmerzen zu dämpfen und die Folgen der Erschöpfung abzumildern.

    Dadurch ist medikamentöse Behandlung unsinnig. Außerdem würde ich dir raten, die Finger von Psychopharmaka zu lassen. Meine Eltern sind beide Dipl. Psychologen und kennen sich mit Depressionen und Psychpharmaka sehr gut aus. Meine Mutter hat mal in der Geschlossenen gearbeitet..Man kann später ohne Psychopharmaka nicht mehr leben. Also lieber Sport :]...

    Viel Glück KL
     
  5. #4 Frechdachs, 09.03.2007
    Frechdachs

    Frechdachs Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.06.2005
    Beiträge:
    1.065
    Zustimmungen:
    0
    Re: ...

    @kinglui

    sorry das ich das jetzt so sagen muß aber deine beiträge stoßen mir echt übel auf.ich möchte nicht unhöflich sein doch du schreibst teilweise echt scheiße!!


    @vitali

    erst mal möchte ich dagen das ich es gut finde das du eine Psycho-Therapie gemacht hast,denn mit depressionen ist nicht zu spaßen!ich hoffe das sie dir persönlich auch etwas gebracht hat.
    natürlich hilft sport in vielen dingen,mit zB hat sport aus einer eßstörung geholfen(natürlich nicht nur sport)aber immer wenn es mir mies ging hab ich schuhe angezogen und bin laufen gegangen..das jetzt zu vertiefen würde würde den rahmen sprengen.
    was wichtig ist bei der ganzen sache du mußt es machen weil es dir spaß macht & dich zu nichts zwingen,vielleicht empfindest du auch deshalb eine art erschöpfung,weil du krampfhaft was versuchst.
    du darfst dich selber nicht unter druck setzen & aufhören wenn der körper anfängt alarm zu schlagen.
    ich kann am besten alleine laufen an der frischen luft,mp3 player in den ohren und nix anderes interessiert mich dann,weißte wie ich mein,sobald ich anfange zu denken (oder ständig denke ob der puls oki is etc)..dann ists auch schon vorbei.
    natürlich kannst du eine pulsuhr benutzen zur kontrolle,aber glaub ma irgendwann hast du ein gefühl dafür was dir gut tut und was nicht.

    auweia ich wollt dich jetzt nich zuquatschen.

    liebe grüß
    dax

    zusatz:

    warum wirkt sich Sport so positiv auf ein verdüstertes Gemüt aus?
    Erklärungsansätze gibt es viele, und vermutlich sind es verschiedene Faktoren, die zur erfreulichen Wirkung des Sports beitragen.
    Physiologen führen den positiven Effekt u.a. auf eine erhöhte Produktion von so genannten Katecholaminen zurück. Diese Neurotransmitter liegen im Stoffwechsel von Depressionspatienten in zu geringer Konzentration vor. Ihr Mangel wird für die Entstehung von Depressionen mitverantwortlich gemacht.

    Als Katecholamine (auch Catecholamin oder Brenzcatechinamine) wird eine Reihe von körpereigenen und künstlichen Stoffen zusammengefasst, die an den sympathischen Alpha- und Beta-Rezeptoren des Herz-Kreislaufsystems eine anregende Wirkung haben. Somit zählen die Katecholamine zu den Sympathomimetika.Im Speziellen fasst man unter dem Begriff Katecholamin zusammen:

    * Adrenalin
    * Noradrenalin
    * Isoprenalin
    * Dopamin
    * Dobutamin
    * Dopexamin
     
  6. #5 VitaliHonstein, 09.03.2007
    VitaliHonstein

    VitaliHonstein Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.03.2007
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Ok, dann bedanke ich mich schonmal für die netten Kommentare und werde einfach mal zusehen, dass ich mich aufgerafft bekomme :]
    Ah, genau, einen MP3-Player habe ich mir ausserdem auch schon angeschafft, mal gucken wie es sich auswirkt...

    Gruß Vitali
     
Thema: Sport gegen Depressionen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. orthomol cardio erfahrungen

    ,
  2. bodybuilding gegen depression

    ,
  3. orthomol cardio erfahrung

    ,
  4. fitness gegen depressionen,
  5. sport gut gegen depressionen,
  6. ist sport gut gegen depressionen,
  7. fitnessstudio gegen depressionen,
  8. orthomol cardio test,
  9. radfahren gegen depressionen,
  10. orthomol bei depressionen,
  11. orthomol cardio erfahrungsberichte,
  12. sport gegen depressionen,
  13. Bodybuilding gegen Depressionen,
  14. orthomol depression,
  15. Sport gegen Depression,
  16. radfahren depression,
  17. fahrradfahren gegen depressionen,
  18. sport gegen depressionen erfahrungen,
  19. orthomol cardio erfahrungsbericht,
  20. depression radfahren,
  21. radfahren gegen depression,
  22. fahrradfahren gegen depression,
  23. sport gegen depressionen erfahrung,
  24. sport gut gegen Depression,
  25. depressionen nach sport
Die Seite wird geladen...

Sport gegen Depressionen - Ähnliche Themen

  1. Was tun gegen Lungenprobleme beim Sport? (Asthma und CO.)

    Was tun gegen Lungenprobleme beim Sport? (Asthma und CO.): Guten Abend liebe Userinnen und User hab mich grade erst registriert und hoffe, dass der Thread hier so einigermaßen richtig ist. Die Suchfunktion...
  2. Welche Sportart ist am besten gegen Hüft- und Bauchspeck?

    Welche Sportart ist am besten gegen Hüft- und Bauchspeck?: Hallo zusammen, ich bin neu hier :-) winke winke Mein Problem ist: ich habe zwar mein Idealgewicht erreicht - 54 kg bei einer Grösse von...
  3. radsport in einer sehr hügeligen gegend

    radsport in einer sehr hügeligen gegend: hallo, also,es wird sommer, ich will wieder meinen drahtesel wieder n bisschen quälen und wieder mehr rad fahren. wollte das ganze als...
  4. Abmahnung gegen Ironsport

    Abmahnung gegen Ironsport: Hallo Zusammen! Einige von Euch können sich sicherlich noch die Abmahnung schicken, die vor gut zwei Jahren gegen unseren Partner Ironsport...
  5. maximales Kaloriendefizit und Kraftsport

    maximales Kaloriendefizit und Kraftsport: Hallo , ich möchte massiv abnehmen ist es dann sinnvoll kraftsport zu machen . Mit welchen Volumen sollte ich dann trainieren wenn ich 3-4 mal...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden