Ständig Fressattacken bis zu 10000kcal

Diskutiere Ständig Fressattacken bis zu 10000kcal im Ernährung allgemein Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Ernährung; Hallo Leute, sodala nun zu meinem Problem, ich habe ständig Fressattacken, ich treibe täglich ca. 1 - 1,5 h sport. Ich ernähre mich um die 2500...

  1. #1 bernardo_1989, 29.10.2011
    bernardo_1989

    bernardo_1989 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    sodala nun zu meinem Problem, ich habe ständig Fressattacken, ich treibe täglich ca. 1 - 1,5 h sport. Ich ernähre mich um die 2500 kcal - 3000 kcal am tag, jedoch kommt es mindetens 2 mal zu unsagbaren fressattacken wo ich wie ferngesteuert KOHLEHYDRATREICHE Sachen in mich reinstopfe ( da sind schonmal 2 ganze packungen kellogs mit drinnen ).

    Ich weiss nicht wie ich da rauskomme. Angefangen hat alles damit das ich zuerst durch Sport und Mangelernährung 34 KG abgenommen hatte ( natürlich auch viele Muskeln ). Nun aber ernähre ich mich schon eine Zeit lang "normal" bzw. eiweissorientiert ( ca. 180g - 200g KH sind jedoch auch am Tag drinnen ).

    Mein Training ist zeitlich jeden tag ungefähr das gleiche:

    Morgens nach dem aufstehen 20 - 30 Minuten Cardio ( Hometrainer ) und danach 25 - 35 Minuten Krafttraining ( je nachdem was am TP steht immer 5 -7 Übungen mit teils vielen Wiederholungen ) also tb. Bankdrücken, Latziehen breit, Latziehen eng, Kniebeugen mit Gewicht, Situps, Kurzhantel stemmen, Rudern etc. etc. etc.

    Nach dem Training gibts meist kurze Kohlenhydrate meistens Müsli oder Cornflakes zu MIttag meistens eher ausgewogen und nachmittag meisten auch wieder KH´s in Form von Müsli etc. und abend meisten Fleisch und etwaige KH´s und danach oft noch ein paar Naschereien und vor dem Schlafengehen einen großen Eiweisshake ohne Kohlehydrate. Nur teilweise packts mich und ich stopf mir 8000 kcal auf einmal rein. Ich weiss nur nicht wieso?

    Achja kann es sein dass ich einfach zu untergewichtig bin? Hatte bereits schlimmere Anfälle, jedoch bei weniger Gewicht.
    Bin 1,87 cm groß bin 22 Jahre alt und wiege dereiz schätzungsweise 66 - 68 kg. habe innerhalb eines monats von 62,10 aufgrund diese Attacken 5,6 KG zugenommen. So kanns natürlich nicht weitergehen. Die Leute die davon wissen haben mir gegenüber nur gesagt: Is ja ganz klar du bist einfach zu wenig für deine Größe dein Körper will Masse bevor du nicht 10 kg zunimmst werden die nicht aufhören. Aber kann das wirklich sein, dass der Körper bewusst Fressanfälle auslöst? Ich meine es kann ja nicht gut für den Körper sein oder?

    Bitte um Antowrten
    Achja ich komme meistens (!) auf ca. 100 - 115g Eiweiss und ca. um den Daumen 50g Fett am Tag, also wenn ich keine Attacke habe da sinds nämlich ca. 600 g KH und 150g Fett in etwa ;)

    Danke
    Mfg
     
  2. Anzeige

  3. #2 bernardo_1989, 29.10.2011
    bernardo_1989

    bernardo_1989 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.10.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Achja das Krafttraining ist IMMER Anaerob laktazid !!! Also es wird erst aufgehört wenn keine Wiederholung mehr geht. So fahre ich bist jetzt am besten. Baue auch gut auf, eigentlich erstaunlich. Jedoch verhauen mir diese cerdammten Fressattacken ständig mein Sixpack, da mein Bauch dann wiedermal nen tag oder zwei so verdammt aufgebläht ist, dass man nichts, rein gar nichts mehr davon sieht ;(
     
  4. Hart

    Hart Guest

    Dein Training ist-genau wie deine Ernährung-für´n "Ar***".

    Weder deine Ernährung noch dein "Trainingsplan" (da von einem "Plan zu sprechen......) sind sinnvoll strukturiert oder durchdacht.

    Müsli/"Corn-Flakes": Nichts als einfaches Weißmehl (Corn Flakes), bzw. Zucker-Weglassen!

    Ich sehe nicht, das du "untergewichtig" wärst.
    Allerdings hast du dir vermutlich durch deine Ernährungsweise deinen Stoffwechsel kaputt gemacht.
    Dieser muss erst einmal wieder in die normalen Bahnen kommen....

    Fressattacken kommen entweder von einer einseitigen, mangelhaften Ernährung-oder einfach vom "Zuckerschub", bzw. dem "Sugar-Low" danach.

    Du solltest deine Ernährung dauerhaft umstellen.....ein Beispiel (nur EIN Beispiel-du musst selbst für Abwechslung Sorgen; Einseitigkeit macht der Körper auf Dauer nicht mit!):

    Frühstück: (Wichtig!):
    -3 Eiweiß und 1 Eigelb als Omelett
    -Haferflocken mit fettarmer Milch (aufgewärmt) und ein Esslöffel Proteinpulver (als Geschmack)
    -Obst (Apfel, Birne oder 1 Banane)
    -Kaffee oder Tee (ungesüßt)

    Zwischenmahlzeit 1:
    -Obst
    -kleiner Quark (ohne Zucker), oder fettarmer Joghurt
    -kleine handvoll (ca. 2 Esslöffel) Nüsse (ungesalzen)

    Mittags:
    -Thunfisch-oder Putenbrust (als Sandwich oder "pur")
    -Nudeln oder Reis (Vollkorn)
    -Gemüse (roh oder gedünstet, z.B. Brocoli)
    -Obst

    Zwischenmahlzeit 2:
    -Proteinshake oder
    -Joghurt/Quark


    Abendessen: (proteinreich, kohlenhydratreduziert)
    -Putenbrust
    -Gemüse
    -alternativ: Quark mit einem Spritzer Mineralwasser aufrühren, flüssigen Süßstoff und etwas Obst (Kirschen....Apfelmus...)


    Das klingt nach viel-aber dein Körper braucht die darin enthaltenen Nährstoffe (vor allem, wenn du regelmässig trainierst).

    Zum Training:

    Du schreibst nicht was genau du trainierst-und wie lange.
    Also such dir einen GK-Plan aus, und folge diesem KONSEQUENT für mindestens 3 Monate.

    Cardio sollte 30-45 Minuten dauern-sobald du in der Lage bist, diese Zeit gut durchzulaufen, ersetze es durch Intervalltraining.
    Solange du an keinen Laufwettbewerben teilnehmen willst, sondern du "nur" fit werden willst, erreichst du damit in kürzerer Zeit deutlich mehr..
     
  5. #4 Unregistriert, 29.10.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    aber mal ganz ehrlich diese ernährung fährt ein profisportler, aber kein hobbysportler man will ja auch noch leben
     
  6. Hart

    Hart Guest

    1. Befinden wir uns in einem Forum, in dem sich Menschen austauschen, die (mehr oder weniger) "ernsthaft" ihrem Training nachgehen,
    2. Ist dies keineswegs die Ernährung eines "Profisportlers"-die sieht noch mal GANZ anders aus...
    3. Fragt hier jemand, der (vermutlich?) durch falsche Ernährung seinen Stoffwechsel soweit aus dem Rahmen gehebelt hat, das er die abgenommenen Kilo (und mehr) bald wieder drauf hat, wenn er nicht umfassend etwas ändert...

    So what?
     
  7. #6 BBTimo, 30.10.2011
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2011
    BBTimo

    BBTimo Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Die Vorschläge von Hart sind doch ganz normale Mahlzeiten, was soll daran irgendwie extrem oder für Profis sein? Isst du jeden Tag nur Fertig Pizza und Fast Food? Weil sonst versteh ich irgendwie nicht was man daran unnormal finden kann.
     
  8. #7 Nor Way, 30.10.2011
    Nor Way

    Nor Way Guest

    Also ich finde auch das der Ernährungsplan absolut normal aussieht. Man abgesehen vom vielen Quark und so. Aber sonst ist das ein Tag, in dem man ausreichend kcal zu sich nimmt und zudem noch genug Eiweiss. Ist auch nix was schwierig ist. Ist halt etwas aufwändiger als Pizza aus Folie und rein in den Ofen.
     
  9. Hart

    Hart Guest

    Der "viele" Quark sollte ja nur eine Möglichkeit sein, als Zwischenmahlzeit z.B. einfach ein paar Proteine zu sich zu nehmen..

    Stattdessen kann man auch Joghurt, Hüttenkäse, Kefir, Sojasnacks oder sonstwas konsumieren....
     
  10. Anzeige

  11. #9 Unregistriert, 21.08.2013
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo,

    jetzt muss ich auch mal meine "Story" los werden und habe eine Frage:

    Ich Trainiere seit gut einem Jahr 6mal die Woche (im Moment einen 3er Split, immer 3 Tage Training der verschiedenen Muskelgruppen und dann einen Tag Pause).
    Neuerdings trainiere ich so, dass ich an jedem Gerät 8-12 Wiederholungen mache und für jede Wiederholung 20 Sekunden brauche (10 sec. in jede Richtung).
    Insgesamt dauert so eine Krafttrainingseinheit ca. 1,5h. (Außer am Beintag, da brauche ich länger). Danach mache ich (außer am Beintag) noch meistens 45- 60 Minuten Ausdauertraining (immer ein anderes Gerät).

    Mein Essensplan schaut ca. so aus:

    Morgens: eine kleine Schüssel Haferflocken mit 0,1% Joghurt und 1/2 Apfel (oder Banane/ Nektarine/... was eben da ist)
    Vormittags: einen Teller Gemüse mit Körnigem Frischkäse (oder eine Vollkorn-Semmel mit gekochtem Schinken)
    Mittags: Einen Teller Fisch / Pute / Hähnchen mit Beilage (Meist CousCous, Reis, Kartoffeln) und Salat (jeden Tag verschiedene)
    Nachmittags: Eine Buttermilch mit Obst, oder ein wenig Magerquark mit Obst
    Abends: Nach dem Training einen Eiweißshake mit gefrorenem Obst

    Naja, soweit, so gut.
    Ich habe von 64kg auf knapp 52kg abgenommen, was bei einer Größe von 160 cm wirklich gut ist. Ich fühle mich soweit auch wohl in meinem Körper (ich bin durchtraininert und alles ist soweit ok). Aber seit ca. zwei Wochen leide ich immer wieder an Fressanfällen. Da stopfe ich alles in mich hinein, was ich finde (Obst, Kornflakes, Schokolade, Nüsse, ... ). Und dann habe ich ein schlechtes Gewissen (eigentlich schon während ich esse), aber ich kann nicht aufhören, obwohl mir unwohl ist, weil ich schon einen so vollen Magen habe...
    Ich halte meinen Ernährungsplan jetzt nicht für sehr einseitig (denke ich zumindest)... warum habe ich dann aber neuerdings solche Anfälle, es lief doch so lange alles gut? Als ich noch nur 2 - 3 große Mahlzeiten zu mir genommen habe, hatte ich das Problem nicht so häufig (einmal in 4 Monaten).
    Was mache ich falsch? bzw. wie kann ich solche Anfälle verhindern? (Kaugummi, Wasser,... alles schon versucht. Ohne Erfolg...)

    Vielen Dank für eure Tipps schon mal...
     
  12. Hart

    Hart Guest

    Klingt nach Vitamin-B-Mangel.

    Einfach mal ein Vitaminpräparat probieren (z.B. Doppelherz "Sport Direkt").
     
Thema: Ständig Fressattacken bis zu 10000kcal
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fressattacken

    ,
  2. fressattacke

    ,
  3. ständig fressattacken

    ,
  4. bodybuilding fressattacke,
  5. was tun nach fressattacke,
  6. fressattacken nach sport,
  7. 10000 kcal am tag,
  8. tägliche fressattacken,
  9. bodybuilding fressattacken,
  10. fressattacke was nun,
  11. fressattacke nach sport,
  12. fressattacken sport,
  13. täglich fressattacken,
  14. sport nach fressattacke,
  15. nach fressattacke sport,
  16. jeden tag fressattacken,
  17. tag nach fressattacke,
  18. fressattacken bodybuilding,
  19. fressanfall bodybuilding,
  20. sport fressattacken,
  21. fressanfall 8000 kcal,
  22. was tun nach einer fressattacke,
  23. fressattacken was tun,
  24. fressattacke was tun,
  25. fressattacke 10000
Die Seite wird geladen...

Ständig Fressattacken bis zu 10000kcal - Ähnliche Themen

  1. Was tun bei ständiger Müdigkeit, hat wer Erfahrungen?

    Was tun bei ständiger Müdigkeit, hat wer Erfahrungen?: Ich bin eigentlich sportlich und bewege mich viel, ich denke also nicht, dass mein Problem an mangelnder Bewegung oder Kondition liegt, aber seit...
  2. ständig Pump in vorderer Schulter

    ständig Pump in vorderer Schulter: Hallo zusammen :) Ich bin etwas unzufrieden mit meinen Schutern. Die sind recht ungleichmäßig und besonders die rechte vordere Schulter ist im...
  3. Ich habe ständig Grippe

    Ich habe ständig Grippe: Es ist wirklich nicht zu fassen, schon das vierte Mal in diesem Jahr habe ich eine Grippe und das macht mich einfach fertig :( Ich fühle mich so...
  4. Verzweifelung pur... Ständige Atemnot seit einer falschen Bewegung

    Verzweifelung pur... Ständige Atemnot seit einer falschen Bewegung: Hallo Sportsfreunde, Ich bin der Felix und bin neu hier im Forum. Ich bin dieses Jahr 20 Jahre alt geworden und beende den kommenden Monat...
  5. Ständig Probleme am Bauchnabel (stechen) seit Monaten! Lt. Doc. alles ok???

    Ständig Probleme am Bauchnabel (stechen) seit Monaten! Lt. Doc. alles ok???: Hallo. Vielleicht kann mir ja jemand hier einen Tip geben. Seit Monaten habe ich(43,schlank) ein leichtes ziehen links neben dem Bauchnabel. Lt....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden