Tipps für den Anfang (Equipment zu Hause)

Diskutiere Tipps für den Anfang (Equipment zu Hause) im Bodybuilding & Kraftsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Tag zusammen, um es kurz zu machen, ich habe vor zu Hause ein wenig zu trainieren. Meist fehlt mir nämlich durch meinen Job die Zeit ins...

  1. #1 Gravity, 24.06.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.06.2012
    Gravity

    Gravity Guest

    Tag zusammen,

    um es kurz zu machen, ich habe vor zu Hause ein wenig zu trainieren. Meist fehlt mir nämlich durch meinen Job die Zeit ins Fitnessstudio zu gehen, aber das ist nicht das Thema.

    Was möchte ich?

    Also ich bin (männlich, 25) 1,78cm und 70kg schwer und bis auf Fahrradfahren mach ich keinen regelmäßigen Sport. (Beine müssten dadurch nicht trainiert werden). Ich möchte einfach meinen Oberkörper etwas "fester" und "definierter" haben, besser kann ich es nicht beschreiben ;). Also abnehmen ist kein Thema da ich mit meinen 70kg schlank bin und da eigentlich keine Probleme habe. Also Oberkörper, Bauch und Arme sollen trainiert werden.

    Was hab ich mir bisher gedacht?

    Also ich dachte mir ich stell mir eine Hantelbank ins Schlafzimmer. Aber das ist auch schon der erste "knackpunkt". Welche soll es sein? Was soll sie haben? Wieviel Gewichte brauche ich für den Anfang und wäre das wirklich die beste Anschaffung?

    Ich hänge mal 2 Bilder von einer Hantelbank und einer sogenannten "Multistation" mit an. Ich hoffe jemand kann dazu was sagen oder hat andere Vorschläge. 41LaW91R3aL._SL500_AA300_.jpg 410g0JYwVKL._SL500_AA300_.jpg


    Das ich dann noch einen Trainingsplan brauche weiß ich bereits, jetzt will ich aber erstmal das nötige Equipment besorgen und dann sehen wie es weiter geht. Schönen Sonntag noch.
     
  2. Anzeige

  3. #2 ElLeón, 24.06.2012
    ElLeón

    ElLeón Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2012
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Also zur Hantelbank: Also eine Multibank ist denke ich schon mal gut. Es gibt ja Übungen, die du an einer Schräg- und welche, die du an der Flachbank machst. Also ich bin selbst noch Anfänger und baue im Moment noch Brustmuskeln und Trizeps an der Brustpresse auf. Ich denke für den Anfang brauchst du nicht viel mehr als 25kg. Musst aber dann natürlich nachkaufen nach ein paar Monaten.

    Und die Multistation: Ich denke immer die meisten Übungen, die du an einer Multistation machen kannst, kannst du auch durch Freihantelübungen ersetzen. Aber für den Anfang ist sie wahrscheinlich die beste Idee, da du dabei einfach von den Bewegungen her nicht viel falsch machen kannst.

    Also wenn ich nicht ins Studio gehen würde und genug Geld und Platz hätte, dann würde ich zuerst die Multistation holen und eine Weile die Brustpresse davon statt Bankdrücken machen. Und Bizepstraining geht ja damit auch. Und dann ersetzt du eben die Übungen später durch die Hantel.

    Hoffe ich konnte helfen ;)
     
  4. #3 Gravity, 24.06.2012
    Gravity

    Gravity Guest

    Schonmal viel Dank für die Antwort.

    Also erst die eine und dann die andere kaufen wird etwas schwer mit dem Platz bei mir im Schlafzimmer ;)

    Fragen wir mal so. Was kann ich auf einer Flachen Hantelbank trainieren was auf der Multistation nicht geht? Ist das Bankdrücken auf der flachen Bank mit der Multistation irgendwie zu ersetzten?

    Ok, das mit den Gewichten wäre ja dann super weil bei der einen sogar schon 35kg dabei sind. Später muss dann natürlich mehr gekauft werden.
     
  5. #4 Chris90, 24.06.2012
    Chris90

    Chris90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Hey! Wenn ich das richtig verstehe bist du ein totaler Anfänger im Kraftsport?! Deshalb empfehle ich dir erstmal mit BWEs (eigenem Körpergewicht) anzufangen. Du kannst damit wirklich auch ausgezeichnet alle Muskelgruppen trainieren und es hilft dir im Alltag fantastisch weiter. Statt dir eine teure Multistation zu kaufen rate ich dir das Buch "Fit ohne Geräte" von Mark Lauren zuzulegen. Es ist gut geschrieben, bringt nützliche Tipps und dort findest du auch vorgefertigte Trainingspläne in 4 Schwierigkeitsstufen. Ich trainiere auch nach einem dieser Pläne und es hilft mir wahnsinnig weiter. Ich fühle mich besser, bin stärker und ausdauernder geworden und auch äußerlich sieht man Veränderungen. So kannst du auch herausfinden ob Krafttraining was für dich ist und hast nicht unnötig ein teures Gerät gekauft.
    VG Chris

    PS: Falls du diesen Ratschlag nicht warnimmst noch ein anderer Hinweis. Auch wenn du Radfährst und meinst deine Beine müssten nicht trainiert werden, trainier sie trotzdem. Beim Training der Beine (größte Muskelgruppe) werden Wachstumshormone ausgeschüttet die auch für die anderen Muskeln hilfreich sind.
     
  6. #5 Gravity, 24.06.2012
    Gravity

    Gravity Guest

    Danke, den Ratschlag nehme ich natürlich sehr gerne war. Wie oben geschrieben bin ich immer offen für andere/bessere Vorschläge. Hab mal das Buch kurz auf Amazon überfolgen und es klingt ganz gut. Ob es wirklich was (für mich) ist weiß ich natürlich nicht, aber bei dem Preis würde es ja auch nicht schaden das ganze mal 1 oder 2 Wochen zu probieren. Braucht man da wirklich keine Geräte oder ist zumindest ne Matte oder eine Kurzhantel empehlenswert?

    Wäre nett wenn vielleicht noch jemand Erfahrungen mit dem Buch hat und dazu was sagen kann.
     
  7. #6 Chris90, 24.06.2012
    Chris90

    Chris90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Eine matte ist manchmal hilfreich. Ich mach die Übungen aber auf dem Teppich. Ansonsten braucht man nichts außer Haushaltsgegenstände: Türen, Tische, Stühle, Handtücher. Statt einer Kurzhantel werden Bücher oder Wasserkästen empfohlen um auch den Griff zu stärken.
     
  8. #7 Chris90, 24.06.2012
    Chris90

    Chris90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Wie schon gesagt würde ich das Buch zu 100% empfehlen (aus eigener Erfahrung). Auch mein Vater (Sport studiert, immer noch im Bereich tätig) trainiert danach und fühlt sich stark gefordert. Selbst wenn die vorgegebenen Trainingspläne nichts für dich sind kannst du mit den Tipps einen eigenen Plan erstellen.
     
  9. #8 ElLeón, 24.06.2012
    ElLeón

    ElLeón Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2012
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Also ich persönlich bin eher so der Verfechter von Geräten bzw. einem Studio. Dass ich im Monat Geld zahle, bzw. in deinem Fall für ein eigenes Gerät, ist für mich als Schüler mit wenig Geld ein mächtiger Motivationsschub.
    Ich will damit nicht sagen, dass du mit Eigengewichtsübungen weniger Erfolg hast. Aber war anfangs ziemlich schwach in den Armen und habe gerade mal einen Klimmzug, mit größter Mühe anderthalb geschafft. Und das ist - wie ich finde - äußerst demotivierend. Vor allem wenn du weißt dass du an einem Latzug ein Gewicht einstellen kannst, bei dem du einen schönen 12er oder 15er-Satz packst.

    Also wenn du nur eines von beiden kaufen willst dann würde ich dir eher zur Hantelbank raten. Einfach Anfangs ein sehr geringes Gewicht nehmen. Vielleicht nur die Stange oder wenig Gewicht drauf und dann damit 3 Sätze a 15 Wdh machen.
    Du kannst ja mit einer Langhantel nicht nur Bankdrücken sondern eigentlich alles machen. Bankdrücken = Trizeps, Brust, Bizepscurls (versteht sich von selbst), Kniebeugen mit Hantel auf den Schultern = Oberschenkel und auf die aus dem Sprunggelenk hochdrücken = Waden, Schuler-/ Nackenziehen, ...

    Da war eben im Studio der Vorteil, dass man am Anfang alle Geräte hat. Aber - und ich muss sagen mit knapp 4 Monaten bin ich auch noch ziemlich am Anfang - ich fange gerade an, nach Aufbau der Grundmuskulatur jetzt immer weiter Richtung Freihantel zu gehen.
     
  10. #9 Chris90, 24.06.2012
    Chris90

    Chris90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke damit ist die Frage nach der Intensität geklärt. Zudem kannst du mit Gewichten praktisch nur isoliert trainieren während mit BWEs in der Regel jeder Muskel des Körpers immer ein bisschen angespannt ist. Aber auch bei BWEs lässt sich die Intensität verringern oder erhöhen (dazu werden im Buch verschiedenste Varianten angegeben).
     
  11. #10 Gravity, 24.06.2012
    Gravity

    Gravity Guest

    Ok, 2 Antworten hab ich jetzt: 1. Buch, 2. Gerät....jetzt bin ich natürlich noch verwirrter :rolleyes:

    Also das Buch macht auf jeden Fall einen guten Eindruck, aber irgendwie tendiere ich doch zu einem Gerät. Denn auch wenn es bei mir jetzt nicht ums Geld geht, wie oben geschrieben, so glaube ich doch das mich das etwas leichter "bei der Stange hält. Aber festegelegt habe ich mich noch nicht.

    Das man mit dem Buch alle Muskelgruppen trainieren kann weiß ich jetzt, aber wie sieht es jetzt mit den Geräten aus? Hat die Armpresse wirklich einen nennenswerten Nachteil gegenüber dem Bankdrücken. Vorallem in meinem Fall - das es bei "richtigen" Bodybuildern sicherlich mehr ins Gewicht fallen würde. Und wie sieht es mit dem Bauch aus? Gibts auf der Multistation überhaupt Übungen für die Bauchmuskulatur? Oder wären da Situps, zusätzlich zum Training, besser geeignet?
     
  12. #11 ElLeón, 24.06.2012
    ElLeón

    ElLeón Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.05.2012
    Beiträge:
    149
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke Situps wären eine gute Ergänzung zu den Geräten. Der Nachteil gegenüber der Brustpresse ist, dass du die nötige Muskulatur erst mal brauchst um die Hantel gut halten zu können. Sprich: Du kannst Fehler machen. Bei der Brustpresse bist du geführt und setzt deinen Körper somit nur Scherkräften aus.

    Das habe ich vor allem auch bei Bizeps-Curls gemerkt. Zuerst mir der Bizeps-Maschine, wo an jeder Stelle der Bewegung das gleiche Gewicht auf deine Arme lastet. Danach bin ich an die Curl-Bank gegangen und da ist der Anfang der Bewegung viel schwerer als das Ende.
     
  13. #12 Chris90, 27.06.2012
    Chris90

    Chris90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Hey! Würd mich mal interessieren wie du dich entschieden hast?!
     
  14. #13 Gravity, 28.06.2012
    Gravity

    Gravity Guest

    Ich werde erstmal anfangen nur mit meinem Körpergewicht zu trainieren.

    Wie der Zufall so will hab ich gestern eine Beförderung bekommen, mit der ich eigentlich erst in 1-2 Jahren gerechnet habe. In 2 Monaten sollte es dann zeitlich möglich sein ein Fitnessstudio aufzusuchen. Da macht die Anschaffung teurer Geräte jetzt natürlich keinen Sinn.

    Nochmals danke für die Antworten.
     
  15. #14 Chris90, 28.06.2012
    Chris90

    Chris90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    :) Yes man!!! Überzeugt! (fürs erste). Gerne. Kein Ding! ;)
     
  16. #15 Hefeteig, 23.08.2012
    Hefeteig

    Hefeteig Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Das "Problem" beim Gerätetraining ist, dass du Muskeln, bzw. Muskelgruppen isoliert trainierst. Du siehst gut aus, kannst aber mit deinem Körper "nichts" anfangen, weil dir Körpergefühl und Koordination fehlt. Das ist jetzt natürlich sehr überspitzt ausgedrückt. Ich habe mir das Training nach Mark Lauren ausgesucht, weil ich es immer und überall machen kann. Kein Punk mit Hanteln, die irgendwo rumstehen, keine Abhängigkeit von Geräten. Du kannst auf 2 Quadratmetern nur mit dir selbst trainieren. Probier's doch einfach 2-3 Monate aus. Das Blechgestell kannst du dir dann doch immer noch in die Bude stellen, wenn's dir keinen Spaß macht ;-)
     
  17. #16 ChristianBreit, 06.09.2012
    ChristianBreit

    ChristianBreit Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.09.2012
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
  18. #17 Unregistriert, 06.09.2012
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hey, lass dir hier von niemandem einreden, dass du dich als Anfänger nicht an die Hanteln oder Geräte im Fitness-Studio traunen solltestst. Auch im Studio kannst du mit deinem eigenen Körpergewicht grundlegende Übungen wie Liegestütze oder Klimmzüge durchführen, und dich ergänzend mit den dort vorhandenen Trainingsbedingungen vertraut machen.
    Wende dich dort an einen Trainier, der wird dir sicherlich gerne weiter helfen.
    Bei weiteren Fragen empfehle ich, dir die FAQs zum Thema Training einmal anzuschauen: FAQs des Muskelaufbau-Trainings BesserTrainieren
     
  19. Gio91

    Gio91 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.08.2010
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Nunja wofür geht er dann in ein Trainingsstudio wenn er dann nur ein paar BWEs macht? Lohnt sich einfach nicht. Für Liegestütze und Klimmzüge und für ein paar andere Übungen braucht man meiner Meinung nach kein Studio aufsuchen, da reicht auch ein Home Equipment völlig aus. Außer der Preis ist niedrig gehalten und dieser unterstützt einen was die Motivation her angeht enorm.

    Ich empfehle dir für zuhause dennoch ein paar Kurzhanteln & Langhanteln sowie Gewichtsscheiben zu besorgen. Auf einer Multistation würde ich verzichten und schon garnicht mir irgendwelche Bauchtrainer etc. anschaffen, reine Geldverschwendung wie ich finde! Am besten dazu auch ein Buch was dir das Hanteltraining allgemein und BWEs etwas näher bringt.

    Eine Bank wäre an sich natürlich nicht verkehrt, viele Brustübungen gehen nur mit einer Bank. Viele werden jetzt aufschreien und sagen: Es gibt doch aber auch Liegestütze!! Diese sind ja auch effektiv nur lässt sich die Intensität nur schwer erhöhen, auf einer Bank ist dies leichter zu bewerkstelligen. Was mich im übrigen am meisten dieser BWEs stört.

    EDIT: Sorry missverstanden, überlies einfach die ersten paar Sätze.
     
  20. Anzeige

  21. #19 silvertraining, 11.09.2012
    Zuletzt bearbeitet: 11.09.2012
    silvertraining

    silvertraining Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    nun zu deinen geräten kann ich dir auch nicht sagen,

    aber das buch bekommt von mir auch eine empfelung. es waren meine best angelekten 17€.

    zu den klimzügen pack die füsspitzen auf eine stuhl. dann packst auch mehr. und es gibt so viele möglichkeiten.

    gruss
     
  22. #20 MarkXXX, 27.09.2012
    MarkXXX

    MarkXXX Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.09.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hi,
    für das Training Zuhause enpfehle ich Suspension oder Sling Training. Dabei trainiert man mit seinem eigenen Körpergewicht und kann somit den Schwierigkeitsgrad selbst, durch Änderung der Körperposition regulieren. Laut Hersteller sind über 300 verschiedene Übungen möglich. prosling bietet zusätzlich noch Trainingspläne und Übungen zum Download an. Die Website ist auch schön gemacht und der Service ist im Gegensatz zu anderen Anbietern (wie z.B. TRX) top. der prosling liegt preislich bei ca 120 Euro und ist identisch zum TRX System. Nur die Fußschlaufen und die Gurte sind beim prosling etwas besser, finde ich.
    Mit dem Türanker, kann man das Teil auch direkt an einer Zimmertüre installieren, ohne diese zu zerstören. Die Türhalterung ist im Preis inklusive. Kostet beim TRX nochmal 30 Euro extra. Der TRX liegt so bei 220,- Euro.
    Mir macht dieses Training wirklich super Spaß. Ich mache es an sonnigen Tagen auch gerne mal draußen, oder, wenn ich unterwegs bin, auch mal im Hotelzimmer, oder im Urlaub.
    VG
    Mark
     
Thema: Tipps für den Anfang (Equipment zu Hause)
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. sling trainer übungen download

    ,
  2. kraftsport equipment

    ,
  3. bodybuilding was essen fur denn anfang

    ,
  4. bodybuilderforum hantelbank,
  5. fitnessstudio zu hause einrichten equipment,
  6. bodybuilder forum beste multistation für zu hause,
  7. sport equipment für zuhause,
  8. bücher über richtiges sportequipment,
  9. sport equipment für zu hause,
  10. trainingsstudio zuhause einrichten,
  11. fitnesstudio oder besser zuhause kraftsport machen,
  12. kniebeugen und bankdrücken zu hause equipment,
  13. kraftsport zu hause zu wenig gewicht was nun,
  14. gravity exercise machine übungen,
  15. bodybuilding was essen fur denn anfang plan,
  16. forum sport fitness buch training zu hause,
  17. bodybuilding zu hause wenige geräte,
  18. sport equipment zuhause,
  19. was braucht man als anfänger zum bodybuilding zuhause,
  20. aufbauprodukt für anfänger,
  21. gravity fitness anfänger,
  22. anfänger kraftsport tipps für zu hause,
  23. ich bin männlich 1 78,
  24. brustpresse zuhause,
  25. fit ohne geräte forum
Die Seite wird geladen...

Tipps für den Anfang (Equipment zu Hause) - Ähnliche Themen

  1. Tipps fürs essen zwischendurch?

    Tipps fürs essen zwischendurch?: Hallo alle zusammen, ich trainiere nun seit mitte Mai regelmäßig 3-4 mal die Woche (kein Ganzkörper; Ober/Unterkörper Seperat). Mein Ziel ist wie...
  2. Tipps für Trainingsplan und Ernährung

    Tipps für Trainingsplan und Ernährung: Moin, Ich bin 19 Jahre alt und mache jetzt seit etwa einem Jahr Judo. Ich trainiere auch schon etwa seit 2 Jahren im Fitnessstudio, nur hatte...
  3. Brauche Tipps für ein Ernährungsplan der Massephase

    Brauche Tipps für ein Ernährungsplan der Massephase: Hallo zusammen, Ich bib 18 Jahre alt , 1.90 Groß und wiege knapp 80 Kilo Ich bin schon länger daran Interessiert eine Massephase durchzuführen....
  4. Muskelaufbau Tricks und Tipps für mich?

    Muskelaufbau Tricks und Tipps für mich?: Hey Leute, kurz zu mir: Bin 21 Jahre wiege ca.87-88kg und 1.89cm groß. Ich mache Kraftsport schon seit ca.4 Jahren Intensiv und gehe jeden...
  5. "Spezielle" Anfängertipps für mich?

    "Spezielle" Anfängertipps für mich?: Hallo, Ich bin Sven und 19Jahre alt. Seit februar habe ich mich mittels einer eigenen "lowcarb" Diät und viel sport bis juli von 105kg auf gute...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden