Übersicht Kampfsportarten

Diskutiere Übersicht Kampfsportarten im Kampfsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Hallo zusammen, ich hoffe ich bin hier richtig. Aktuell bin ich dabei mich umzuschauen, was es so an interessanten Sportarten gibt, und da ist...

  1. #1 Sunnyfunny, 31.03.2014
    Sunnyfunny

    Sunnyfunny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.03.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich hoffe ich bin hier richtig.
    Aktuell bin ich dabei mich umzuschauen, was es so an interessanten Sportarten gibt, und da ist dieser riesige Batzen an Kampfsportarten. Von manchen habe ich schon mal grob gehört, aber irgendwie fühle ich mich ein bisschen in der großen Vielfalt sehr verloren und die Wikipedia-Artikel verwirren mich mehr als das sie helfen :(.

    Welche Kampfsportarten gibt es alles, und vor allem in was unterscheiden sie sich von den anderen?


    Liebe Grüße,
    Jenny
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Übersicht Kampfsportarten. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 jo.bouscheljong, 31.03.2014
    jo.bouscheljong

    jo.bouscheljong Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    2.421
    Zustimmungen:
    3
    @Geextah : Übernehmen sie diesen Fall .:D
     
  4. #3 Geextah, 31.03.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    166
    Oha :D

    Hi Jenny,

    alle Kampfsportarten aufzuzählen wäre sicher ein Unterfangen, aus der ich eine Dissertation machen könnte und würde den Rahmen hier sprengen.

    Man kann alle Kampfkünste erstmal grob in harte und weiche Stile einordnen.

    Hart sind zB Karate, Taekwondo, Kickboxen.

    Weiche Stile sind zB Tai Chi, Aikido, Weng Chun.

    Unter weichen Stilen versteht man Stile, die die Kraft des Gegners nutzen, ohne große Kraftanstrengung ablenken oder auf ihn zurücklenken -dies geschieht zB durch zirkelnde Bewegungen.

    Harte Stile wie zB Karate nutzen einen Abwehrblock mit Kraft, d.h. es wird Kraft gegen Kraft genutzt und weniger gezirkelt.


    Stellt sich natürlich die Frage, was dir eher liegt: ein harter oder weicher Stil. Gleichzeitig könntest du dich in deiner Umgebung umschauen, was für Schulen und Vereine bei dir so in der Nähe sind.

    Über Kampfkünste kann man viel lesen, wenn der Tag lang ist, genau wie über Bodybuilding - und abends hat man dann noch mehr Fragen als zuvor. Daher schlage ich dir wirklich vor, erst umschauen, dann versuchen etwas über die Stile zu lesen (oder hier fragen) und dann ein Probetraining zu machen, denn der persönliche Eindruck ist immer noch entscheidender als das was man liest :)
     
  5. #4 Sunnyfunny, 02.04.2014
    Sunnyfunny

    Sunnyfunny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.03.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Wow, das nenne ich mal eine schnelle und gute Antwort :D!

    Danke Geextah für diese gute Erklärung.
    Das hat mir schon tausend mal mehr geholfen, als viele, viele, verwirrende Artikel im Internet.
    Die Kampfsportarten mit einem weichen Stil klingen sehr interessant.
    Von Tai Chi habe ich schon oft gehört, vor allem dass es eher ruhiger sein soll. Von Aikido habe ich auch schon mal was gelesen, aber von Weng Chun habe ich bis jetzt noch nie gehört. Gibt es noch weitere Arten unter den weichen Stilen außer diesen drei?

    Und nochmal danke, ich werde mich schon mal ein bisschen in diese drei Stile reinlesen und mal schauen, was es hier in meiner Umgebung an Angeboten gibt.
    Wie sieht dann eigentlich das Probetraining genau aus? Sind diese denn gleich mit einem Vertrag verbunden, oder kann man wirklich einfach vorbeischauen, ein bisschen reinschnuppern, und dann entscheiden?


    Liebe Grüße,
    Jenny
     
  6. #5 Geextah, 03.04.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    166
    Freut mich, dass ich dir schon etwas helfen konnte :)

    Ja, es gibt noch mehr innere Stile als die drei genannte. Wobei es aber natürlich auch Stile gibt, die von sich behaupten, dass sie weich wären, man aber, wenn man ein geübtes Auge besitzt, schnell erkennt, dass das hin und wieder nicht der Fall ist. Für den Laien ist das aber erstmal nicht nach zu vollziehen - ist halt Erfahrungssache.

    Ich könnte dir jetzt die eine oder andere weiche/innere Kampfkunst auflisten, aber davon sind einige so unbekannt, dass selbst ich sie nicht kenne.
    Daher werde ich mich hierbei erstmal auf die Gängigsten beschränken:

    Tai Chi
    Aikido
    (Shaolin) Weng Chun (praktiziere ich zB)
    Ba-Gua-Zhang
    Gatka (indische Kampfkunst)
    Kalarippayat (indische Kampfkunst, wird auch als Mutter der inneren Kampfkünste gesehen)
    Taikiken (japanisches Yi-Quan)
    Weißer Kranich Kungfu
    Yi-Quan
    Shaolin Kung Fu

    Qi Gong würde ich auch noch dazuschreiben, jedoch handelt es sich dabei nicht um eine Kampfkunst, sondern vielmehr um Atem- und Energiearbeit.

    Wie du siehst gibt es schon einige innere Kampfkünste und die Liste lässt sich schnell erweitern, sowohl mit bekannten als auch unbekannten Stilen. Daher würde ich dir vorschlagen, dass du schaust, was du in deiner Umgebung so findest. Dann dich im Internet auf deren Seiten informierst um was für einen Stil es sich handelt und ob er dir liegen könnte.

    Folgende Seite gibt dir auch nochmal einen kleinen Einblick, worin der Unterschied bei den oben genannten Stilen so liegt: Klick

    Ein Probetraining kannst du meistens entweder per Mail oder Telefon ausmachen, denn als Lehrer hat man es immer ganz gern, wenn die Person sich vorher anmeldet. Das hat damit zu tun, dass man den Unterricht dann auf die neue Person zuschneiden und aus verschiedenen Aspekten etwas zeigen kann zB Formentraining, Partnerübungen etc. Meistens kann man ein oder zwei mal zum Probetraining kommen, das ist aber noch nicht automatisch mit einem Vertrag verbunden. Erst wenn man das Probetraining gemacht hat, kann man sich dann in Ruhe überlegen, ob die Kampfkunst einem zusagt oder man noch etwas weiter suchen will.
    Du solltest dich dann auch nicht gedrängt fühlen á la "es ist zwar nicht mein Stil, aber die waren doch so nett und jetzt stehe ich quasi in ihrer Schuld und mache das aus Höflichkeit mal..." Denk in Ruhe darüber nach, denn genau wie im Fitnessbereich liegt nicht jedem das Training mit den Hanteln, der eine will lieber sowas wie Crossfit machen, der andere Kurse usw. Es ist wichtig, dass du das findest, was du magst :)
     
  7. #6 Bullinick, 15.04.2014
    Bullinick

    Bullinick Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Also ich mache zurzeit zwei Kampfsportarten.
    Einaml das Krav-Maga, Selbstverteidigung der Anti-Terror Polizei aus Israel.
    Das zweite ist der Vietnamesische Kampfsport Vovi-Nam Viet-Vo-.
    Bei bereiten sehr viel spass und du trainierst jeden teil deines Körpers. :)
     
  8. #7 Bullinick, 15.04.2014
    Bullinick

    Bullinick Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2014
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Also ich mache zurzeit zwei Kampfsportarten.
    Einaml das Krav-Maga, Selbstverteidigung der Anti-Terror Polizei aus Israel.
    Das zweite ist der Vietnamesische Kampfsport Vovi-Nam Viet-Vo-.
    Bei bereiten sehr viel spass und du trainierst jeden teil deines Körpers. :)
     
  9. #8 jo.bouscheljong, 15.04.2014
    jo.bouscheljong

    jo.bouscheljong Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    2.421
    Zustimmungen:
    3
    Trainierst du laut post zweimal nacheinander ? Also doppelt ?:D;)
     
  10. #9 Geextah, 15.04.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    166
    Mal abgesehen davon, hat dein Post auch überhaupt nichts mit den Fragen des TEs zu tun ^^
     
  11. #10 Sunnyfunny, 17.04.2014
    Sunnyfunny

    Sunnyfunny Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.03.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Krav-Maga, davon habe ich sogar auch schon mal gehört!
    Ein Bekannter macht gerade einen Kurs.
    Das wird von der Anti-Terror Polizei in Israel verwendet? Klingt spannend, vor allem kann ich mir vorstellen das der Polizei-Job in Isreal echt hart sein muss.
    Ist Krav-Maga denn vom Stil her eher weich oder hart?
     
  12. #11 Geextah, 17.04.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    166
    Krav Maga ist ein harter Stil und im Bereich Krav Maga gibt es ähnlich wie im Wing Chun (Ving Tsun, Wing Tsun etc) etliche Derivate.
     
  13. #12 TheDaysEye, 22.05.2014
    TheDaysEye

    TheDaysEye Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    es gibt aber auch Karatestile die weiche und harte Techniken miteinander kombinieren. Siehe Goju-Ryu Karate. :) Setzt sich dann aus sanfteren Abwehrtechniken und harten Kontertechniken zusammen.
    Thaiboxen ist auch empfehlenswert, wenn man Lust auf viel Konditionsarbeit und auch mal auf Wettkampftraining oder sowas Lust hat, aber trotzdem noch Wert auf Tradition legt.
     
  14. Anzeige

  15. #13 Boomer182, 27.05.2014
    Boomer182

    Boomer182 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.05.2014
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Zu was zählt denn Kendo? Und gibt es eigentlich einen Unterschied zwischen Kampfkunst und Kampfsport?
     
  16. #14 Geextah, 27.05.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    166
    Bei Kendo weiß ich leider nicht ob es sich um einen harten oder weichen Stil handelt, vermute aber eher einen weichen. Auf die Schnelle habe ich dazu auch nichts finden können. Sollte ich später doch noch etwas finden, dann trage ich es nach.

    Der Unterschied zwischen einer Kampfkunst und Kampfsport ist nicht ganz einfach, da beide Bereiche ineinanderspielen.

    Fangen wir mal beim Kampfsport an, oftmals gibt es hierbei die Möglichkeit von geregelten Wettkämpfen (Boxen, Kickboxen, Sanda, Thaiboxen, mma etc).
    Jedoch ist zB das Thaiboxen oder Muayboran auch gleichzeitig Kampfkunst, in dieser gibt es Formen und Prinzipien. Was man oftmals sieht sind die standartisierten Thaiboxkämpfe, die aber nur einen Teil dessen darstellen.

    Nimmt man jetzt als anderes Beispiel Tai Chi, würde kaum jemand darauf kommen es als Kampfsport zu bezeichnen, da es sich dabei um langsame und fließende Bewegungen handelt. Jedoch gibt es auch im Tai Chi Kampfanwendungen und Wettkämpfe, diese laufen nur anders ab.

    Gleichzeitig würde man wahrscheinlich mma kaum als Kampfkunst bezeichnen wollen, weil es aus vielen Bereichen zusammengebaut ist. Aber man sollte sich fragen: Wenn es denn funktioniert, und wenn der Trainierende es versucht zu perfektionieren, kann es dann nicht auch Kampfkunst sein?

    Daher sollte man sich selber fragen, wo man selbst seinen Schwerpunkt sieht, eher im "künstlerischen" oder eher im "sportlichen" Bereich, soll heißen, möchte man einfach etwas lernen um sich zu verteidigen und in Wettkämpfen zu bestehen oder möchte man ein ganzes System mit seinen Ideen, Formen und Philosophien übernehmen?
     
Thema:

Übersicht Kampfsportarten

Die Seite wird geladen...

Übersicht Kampfsportarten - Ähnliche Themen

  1. Kaos' Halbjährliche Trainingsübersicht

    Kaos' Halbjährliche Trainingsübersicht: Daten (vor meinem ersten Training) Alter: 18 Größe: 168 Gewicht: 64kg Kondition: katastrophal Statur: Spargeltarzan meine damaligen Ziele:...
  2. Mineralstoffe - Eine Übersicht

    Mineralstoffe - Eine Übersicht: Ich hab hier mal eine grobe Übersicht über die wichtigsten Mengen- und Spurenelemente angelegt, sind teilweise ein paar Fremdwörter bei, wenn ihr...
  3. Kalorienübersicht?!

    Kalorienübersicht?!: Hallo Leute, da ich derzeit wirklich auf meine Ernährung achte und drauf schaue was ich esse neben meinem Training versuche ich ungefähr immer zu...
  4. Supplement-Übersicht

    Supplement-Übersicht: Habe ich heute morgen gefunden, für die weniger Informierten sicherlich ne interessante Übersicht http://www.dr-moosburger.at/pub/pub006.pdf
  5. Muskelübersicht

    Muskelübersicht: Das ist ja geil! So etwas möchte ich hier auch :D http://www.mcfit.de/html/trainingb00.html
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden