Übertraining? Krankheit...

Diskutiere Übertraining? Krankheit... im Bodybuilding & Kraftsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Hallo zusammen, Da ich nun erneut wieder Krank bin (Grippig) und auch ein großteil der anderen Symptome passen (Schlafprobleme, Reizbar,...

  1. #1 Patti90, 11.05.2017
    Patti90

    Patti90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    173
    Hallo zusammen,
    Da ich nun erneut wieder Krank bin (Grippig) und auch ein großteil der anderen Symptome passen (Schlafprobleme, Reizbar, Muskelschwere, Trainingsunlust (Zwang zum Training), Gewichtsprobleme) denke ich im Übertraining zu sein. Habe jetzt im Internet ein wenig darüber gegooglet, es könnte schon passen. Empfohlen wird dort 1-2 Wochen Pause einzulegen in schweren Formen teilweise auch länger 8o.
    Hat von euch jemand Erfahungen damit? Bei mir hat der Sport doch ein hohen Stellenwert im Leben und Alltag (vielleicht zu hoch?) und der Muskelverlust Angst immer präsent ist.

    Ich werde jetzt durch Krankheit eh die Woche pausieren müssen und nächste versuchen nicht zu trainieren, warscheinlich mit schlechtem Gewissen aus Angst vor Muskel verlust. :(
    Wie seht ihr das?

    Ich werde meinen Trainingsplan mal überdenken und dann im meinem Tagebuch mal schreiben...

    Gruß Patti
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Übertraining? Krankheit.... Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nerol

    Nerol Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2017
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Während einer Krankheit solltest du auf keinen Fall trainieren. Du wirst ohnehin nicht die Leistungen erbringen können, die nötig sind um den Muskel ausreichend zu reizen.
    Muskel Verlust sollte kein Problem sein. In 2 Wochen sollte dieser so minimal sein das er Optisch kaum bis gar nicht zu sehen ist.
     
  4. #3 Geextah, 27.05.2017
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.991
    Zustimmungen:
    250
    Als Philosoph rate ich dir, dass du dahingehend unbedingt diese Pause nutzen solltest. Das leben ist, wie du ja weißt, schön und es gibt viele Möglichkeiten dies zu zelebrieren. Zudem weißt du ja auch, dass der Muskelabbau nicht so massiv und schnell von statten geht, wie man es sich gerne ausmalt.
    Genau das solltest du dir immer wieder vor Augen führen. Wenn du völlig natural aufbaust, dann siehst du nach einem Monat eigentlich so gut wie keinen Unterschied, wenn du mal eine Trainingspause einlegst. Zudem kann sich dein Körper auch mal etwas erholen über eine etwas längere Zeit.
     
    Patti90 gefällt das.
  5. Irok89

    Irok89 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.991
    Zustimmungen:
    124
    Gönn dir die Woche Ruhe...
    Wenn du nächste Woche fit bist mach nen Deload...

    Reduzier die Gewichte um 20%...
    Dadurch sollte das Training relativ easy sein...

    Zur Not die zweite Woche erst auf 90% wenn du dich noch nicht ganz gut fühlst...

    Muskeln wirst in der Zeit keine verlieren ;)
     
  6. #5 Patti90, 29.05.2017
    Patti90

    Patti90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    173
    Danke für deine philosophischen Worte ;). Es stimmt ja weiß du sagst man lebt nur einmal und wer weiß ob ich durch Unfall, Krankheit oder ähnlichem morgen noch nach meinen Vorstellungen so "leben" kann.
    Die 2 Wochen pause waren echt gut, so viel Freizeit und Erholung hatte ich gefühlt schon lange nicht mehr...
    So viel Spaß Sport macht es ist doch nicht alles und in meinem Fall zum Stress abbau vielleicht sogar zur Sucht oder Zwang geworden.
    Habe jetzt viel überlegt und vorgenommen und werde versuchen das jetzt so umzusetzen. Weniger Rad fahren, weniger Joggen, keine seperaten Bauchtage sondern 2x3 Sätze am ende. Und bei Stress lieber mal einen Tag ausfallen lassen wie unter Strom noch schnell. Hoffe es klappt. :)
     
  7. #6 Patti90, 29.05.2017
    Patti90

    Patti90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    173
    Bin letzte Woche nach 2 Wochen Pause mit 80% Eingestiegen, bzw umgestiegen in Code Red, dadurch auch ein paar neue Übungen erstmal mit kaum Gewicht und nur 1x Wo schwere Gewichte dafür Tag C Volumen.
    Diese Woche 90 % mal sehen wies läuft, ggf nächste nur 95%.
     
  8. #7 SportsFan88, 04.06.2017
    SportsFan88

    SportsFan88 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.06.2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    3
    Interessantes Thema,
    ich kenne auch einige Kollegen, die in solch ein Übertraining verfallen sind und Angst hatten, dass ihre Muskulatur durch weniger Training extrem abnimmt. Nach etwas Recherche habe ich in einer recht aktuellen Studie gelesen, dass Muskulatur nicht so schnell verschwinden kann. In deinen Muskelzellen bildest du durch dein Training vor allem in jungen Jahren (bis 25) Zellkerne auf. Diese Zellkerne ermöglichen der Muskelzelle an Volumen zuzunehmen. Wenn du jetzt für eine längere Zeit nicht trainieren gehst, dann nimmt zwar das Volumen der Muskelzelle ab, was man dann auch von außen sieht, aber die Zellkerne bleiben. Und wenn man jetzt wieder trainieren geht, ist es einfacher auf das alte Muskelvolumen zu kommen, da die Zelle keine Zellkerne mehr ausbilden muss, sondern nur das Volumen der Muskelzelle auf ihren alten Wert kommen muss. Somit ist es viel einfacher seine Muskulatur nach größeren Pausen wieder aufzubauen, da musst du dir also weniger Sorgen machen.
    Ich kann dir auch nur 2 Wochen Pause empfehlen, denn dann kommt die Motivation auch schnell wieder und es macht wieder viel mehr Spaß ins Gym zu gehen. :)
    LG
     
  9. Nik97

    Nik97 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2015
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    60
    Kann mich nur meinen Vorgängern anschließen. Du wirst kaum bis gar nichts abbauen. Und solltest du doch ein paar Gramm verlieren, hast du die wieder sehr schnell drauf.

    Es gibt Leute die machen 10, 15 oder 20 Jahre Kraftsport. Da machen es ein paar Wochen ohne Sport nicht Fett.

    Für die Zukunft: Schon mal daran gedacht, Deloads in deinem Training einzubauen? Vorbeugend, um Übertraining zu vermeiden...
     
  10. #9 Patti90, 08.06.2017
    Patti90

    Patti90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    173
    Da bin ich gerade am Überlegen :). Das Konzept von Lyle McDonald´s Plan gefällt mir da recht gut alle 6-8 Wochen, eine Woche 80% eine 90% dann wieder normal. Denke so werde ich es machen. Allerdings momentan mit Code Red und in 3,4,5 Monaten je nach dem wies läuft in den 2er Split wechseln.
     
  11. Nik97

    Nik97 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2015
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    60
    Ich war zunächst skeptisch, da Lyle recht häufig Deloads vorsieht. Nach dem ersten Deload war/bin ich aber total begeistert. Man hat danach unglaublich viel Potential und Energie (was sich vor allem bei der Progressiven Belastungssteigerung Sichtbar macht!). Man holt die "verlorene Zeit" definitiv wieder auf.

    Der Körper braucht hin und wieder ein paar Tage Ruhe. Du kannst das ja mit Code Red verbinden. Einfach immer mal wieder ein Resümee der letzen Trainingszeit ziehen - wenn du ein Nachlassen des Steigerungspotential merkst welches bis zu teilweisen Stagnationen geht, kannst du ja einen Deload einbauen.
     
    Patti90 gefällt das.
  12. #11 Patti90, 10.06.2017
    Patti90

    Patti90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    173
    Danke, gut zu hören von deinen Erfahrungen : 60:

    Weil gerade bei den von MASS vorgegebener Stagnationen bis man mit der Steigerung wieder oben ist doch viel Zeit vergeht, was mich, oft fest fahren lässt.

    Werde das so machen. Danke. :)
     
  13. #12 Nik97, 11.06.2017
    Zuletzt bearbeitet: 11.06.2017
    Nik97

    Nik97 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2015
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    60
    Hatte beim Mass Plan auch mal die eine oder andere Stagnation und habe darauf einen Reset gemacht. Der hat bei mir damals beispielsweise beim Bankdrücken 4-6 Wochen gedauert, wenn ich mich richtig erinnere. Danach ging es zwar wieder voran, es ist aber viel Zeit verstrichen. Dennoch konnte ich im Vergleich zu der Bulking Routine von Lyle McDonald länger bulken.

    Laut ihm muss man nach 6 - 8 Wochen bulk einen Deload machen. Das soll ca. der Zeitraum sein, indem die Steigerungen langsamer werden und man auf erste Plateaus steuert.
    Da kommt dann etwas Skepsis auf, schließlich ist nicht jeder gleich. Mancher wird möglicherweise bei der ein oder anderen Übung sogar nach 9 Wochen noch steigern.

    Hier wird also wohl eher vorbeugend ein Deload gemacht - nicht erst, wenn die Stagnation eintrifft. Für mich sind die Deloads besser, zumal ein Deload noch weitere Vorteile hat.

    Kurz gesagt:

    Reset beim Mass Plan: =>
    Volles Potential ausschöpfen, dann aber ein langer Reset.
    Deload bei der Bulking Routine: => Potential wird nicht ausgeschöpft, dafür vorbeugende und kurze Deloads.

    Ob das Sytem der Deloads nun besser ist, ist schwer zu sagen. Bei dem Mass Plan kann man eben länger bulken. Letztendlich kommt es da auf die jeweilige Person drauf an.
     
    Patti90 gefällt das.
  14. #13 Patti90, 11.06.2017
    Patti90

    Patti90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    173
    Danke gut zusammen gefasst und gut erklärt.
    Das bei MASS dauert eben echt lange, bei mir auch.
    Werde das von Lyle aufjedenfall probieren, bin echt gespannt.
     
  15. thorok

    thorok Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.04.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Befand mich vor einigen Wochen in fast der gleichen Situation. Fast alles das was du hattest traf auch auf mich zu. Habe dann 2 Wochen pausiert. Kein Training - auch keine Ausdauer. Einfach gar nichts! Mal entspannen und tun worauf du Lust hast. Ich weiß, wiiiiiie schwer das sein kann.

    Und auch mal einen kleinen Cheat genehmigen. Alles was deinem Kopf gut tut und du dich mit besser fühlst.

    Mir ist das in den 2 Wochen echt schwer gefallen - wäre am liebsten wieder ins Gym gerannt ... habs aber dann doch gelassen.War eine gute Entscheidung. Danach war ich zwar etwas schwächer aber gesundheitlich wieder voll am Start.

    Um mir noch einen Motivationskick zu verpassen nehme ich vor jedem Training trentostan-m - bei mir wirkt das Supplement echt gut. Krasser Pump und kam wieder schnell an meine alte Form ran bzw. noch drüber hinaus. Und meinen Proteinanteil bei der Ernährung hab ich auch nochmal mehr hohcgefahren. Hoffe ich konnte dir helfen!
     
  16. Anzeige

  17. #15 TimEngel, 24.06.2017
    TimEngel

    TimEngel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.06.2017
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ich kenne das gleiche Problem, du musst es einfach wagen und dich zusammenreißen. Schließlich trainierst du, denke ich, bereits seit mehreren Jahren, sodass sich wirklich kaum Muskeln abbauen werden. Wenn du zudem genügend Proteine isst, sollte das alles soweit gehen, ohne, dass du auch nur ein Gramm Muskeln abbaust. Deine Kraft wird evtl. etwas nachlassen, aber die kommt schnell wieder, dank des Memory-Effekts.
    Wenn du krank bist und längere Pausen vermeiden möchtest, dann machst du jetzt lieber eine kurze Pause, als später eine lange - oder?
     
  18. #16 Patti90, 24.06.2017
    Patti90

    Patti90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    659
    Zustimmungen:
    173
    Habe in den Grundübungen je ca. 1-2 Wdh. eingebüßt. Nächste Woche noch 100% und dann werde ich wie oben von Nik97 geraten ein Deload machen.
     
Thema:

Übertraining? Krankheit...

Die Seite wird geladen...

Übertraining? Krankheit... - Ähnliche Themen

  1. Übertraining kompletter Blödsinn?Mal anders

    Übertraining kompletter Blödsinn?Mal anders: super Forum hier gefällt mir!Und ich bedanke mich für jede hilfreiche Antwort! Jeder Artz erwähnt es aber ist das nicht kompletter Unsinn?Ich...
  2. Übertraining

    Übertraining: Hey Leute. Ich bin neu hier und stelle mich erstmal vor. Ich heiße Matze, bin 28 Jahre und komme aus Zwickau in Sachsen. Ich mache seit ca 12...
  3. Ich stell mich mal vor :) |Frage zum Übertraining

    Ich stell mich mal vor :) |Frage zum Übertraining: Servus , Ich bin der Konsti , 18 Jahre alt und wollte mich mal eben vorstellen & ne frage an euch Stellen. Ich hab vor ca 2 Jahren mit Kraftsport...
  4. Hab fragen zum Übertraining

    Hab fragen zum Übertraining: Hey ich hab mal ne frage ich Trainiere jetzt schon mein halbes leben und meine frage ist ich bin seit 2013 krank auch seelisch habe aber...
  5. Übertraining? Essen an Rest Days? Gesund zunehmen?

    Übertraining? Essen an Rest Days? Gesund zunehmen?: Hallo Leute, Also ich bin 15 Jahre, weiblich, 1,63 und wiege zurzeit so 48 kg :( Ich war früher mal pummelig, bin in die Magersucht gerutscht,...