Verzweifelung pur... Ständige Atemnot seit einer falschen Bewegung

Diskutiere Verzweifelung pur... Ständige Atemnot seit einer falschen Bewegung im Fitness, Wellness und Gesundheit Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Hallo Sportsfreunde, Ich bin der Felix und bin neu hier im Forum. Ich bin dieses Jahr 20 Jahre alt geworden und beende den kommenden Monat...

  1. #1 DreamBig, 29.11.2014
    DreamBig

    DreamBig Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.11.2014
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sportsfreunde,

    Ich bin der Felix und bin neu hier im Forum.
    Ich bin dieses Jahr 20 Jahre alt geworden und beende den kommenden Monat meine 3 1/2-jährige Ausbildung zum Industriemechaniker. Ich bin ca. 178mm groß und wiege ca. 70kg und bin mit meinem Körper rein von der Form und Muskeln mittlerweile recht zufrieden(in den kommenden Jahren könnte sich das Gewicht aber gerne noch auf 75-80kg bei gleicher Defi seteigern:p)

    Ich habe mit 15 Jahren angefangen zu trainieren. Habe gewiss nicht die beste Genetik und habe auf Grund dessen über meinen Weg öfter ans Aufgeben gedacht, jedoch bin ich stark geblieben und immernoch am Ball. Habe jedoch letztes Jahr das Fitnessstudio verlassen und mache seit dem nur noch Streetworkout(ab und zu nur mal Bankdrücken).

    Vor ca. 1 1/2 Jahren ging es dann los... Ich kam vom Training nach Hause, habe noch kurz was gegessen und wollte mich gerade bettfertig machen. Vor dem Spiegel noch ein kleines Posing gemacht und auf einmal passierte etwas mit meiner Schulter(ich glaube es hatte auch geknackt, kann mich aber nicht mehr genau daran erinnern).

    Es trat sofort Schmerz in der Schulter und Atemnot auf. Weiterhin fühlte ich, dass sich mein Schulterstand verändern hatte und *wurschtelte* die kommenden Tage immer mit den Schultern hin und her.
    Die Schmerzen verschwanden nach 3 Tagen, die Atemnot überblieb bis heute.

    Aber denkt nicht, ich hätte nichts dagegebn unternommen. Ich war ein paar Tage darauf beim Orthopäde. Dort wurde ich geröngt und sie stellten fest, dass wohl eine Rippe und 3 Wirbel raus waren. Er renkte mich wieder ein und ich sollte wieder gehen.
    Dass sich keine Besserung bemerkbar machte, interessierte ihn relativ wenig und ich ging davon aus, dass die Besserung in den folgenden Tagen einsetzen würde, was jedoch nicht geschah. Außerdem trat in der kommenden Zeit auch eine Erhöhung des Blutdrucks auf(teilweise 160).

    Ich war bei mehreren Hausärzten, die mich hin und her schickten. Ich war beim Lungenarzt wo ich in einer Zelle ständig pusten musste. Arzt: ,, Alles super. Sie haben sich wahrscheinlich eine falsche Atmung angewöhnt´´.

    Ich musste vom Hausarzt aus ein 24h- EKG machen, bei dem nichts festgestellt wurde.

    Ich musste zu so einem Belastungstest, wo ich mit steigender Belastung auf so einem Fahrrad fahren musste und dabei gemessen wurde. Arzt: ,, Alles Super.´´; Ich:,, komisch, ich fühl mich aber nicht gut und das muss ja irgendwo her kommen.´´ ; Arzt: ,,Hmm komisch. Wir könnten Sie höchstens nochmal *hier und da hinschicken*(weiß nicht mehr genau, was das war), aber das wird wahrscheinlich auch nochts bringen*.
    Dann war ich noch bei zwei verschiedenen Heilpraktikern, wo mich der eine nochmals einrenkte und der andere eine starke Übersäuerung diagnostizierte, wogegen ich jetzt schon mehrere Woche eine *rechtsdrehende Milchsäure* einnehme.

    Und es geht mir nach wie vor einfach nur sch.... . Ich kann mich in meinem Sport nur noch sehr schwierig steigern, weil ich ausdauertechnisch nur noch versage, da ich mich dabei maximal unwohl fühle und immer dieses *ich bekomme die Lunge nicht voll*-Gefühl habe. Ich beuge mich dann immer etwas vor und stütze mich mit den Armen auf den Oberschenkeln auf und versuche dann volle Kanone durch den Mund Luft zu holen und manchmal habe ich dann für diesen Moment kurzzeitig dieses Füllegefühl, doch beim nächstem Atemzug geht es wieder so weiter.

    Ich hoffe Ihr könnt mich verstehen, dass ich keine Lust mehr auf diese ganzen Mediziner habe(konnten mir auch oft genug bei anderen Problem nicht weiterhelfen).

    Ich wäre echt sowas von dankbar, wenn ihr mir irgendwie weiterhelfen könntet. Vielleicht könnt ihr mir auch einen Arzt empfehlen. Komme aus der Nähe von Görlitz. Wäre natürlich für einen vernüpftigen Arzt bereit, eine längere Strecke auf mich zu nehmen.

    MfG Felix
     
  2. Anzeige

  3. #2 BlackHawk., 01.12.2014
    BlackHawk.

    BlackHawk. Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.11.2012
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Hmm einige Maßnahmen wurden ja bereits durchgeführt.... Röntgen oder CT von der Lunge? Bronchoskopie evtl.???? wobei ich mir das schwer vorstellen kann. Zu deiner Schulter kann ich nur sagen: Komm zu uns in die Arcus Sportklinik ;) sehr viele Patienten aus ganz D sind zufrieden und schmerzfrei nach der Behandlung.
    Drück dir die Daumen

    Gruß
     
Thema:

Verzweifelung pur... Ständige Atemnot seit einer falschen Bewegung

Die Seite wird geladen...

Verzweifelung pur... Ständige Atemnot seit einer falschen Bewegung - Ähnliche Themen

  1. Was tun bei ständiger Müdigkeit, hat wer Erfahrungen?

    Was tun bei ständiger Müdigkeit, hat wer Erfahrungen?: Ich bin eigentlich sportlich und bewege mich viel, ich denke also nicht, dass mein Problem an mangelnder Bewegung oder Kondition liegt, aber seit...
  2. ...ständiges Abnehmen und kein Muskelaufbau, was tun?

    ...ständiges Abnehmen und kein Muskelaufbau, was tun?: Hallo Leute, ich hab jetzt schon das Forum durchstöbert, aber nicht wirklich eine Antwort auf meine Frage gefunden. Zuerst zu meiner Person....
  3. Wie komme ich zu einen anständigen six-pack...?

    Wie komme ich zu einen anständigen six-pack...?: Hallo zusammen, bin neu hier und durch suchfunktion kam ich leider auch nicht viel weiter. Daher frage ich mal. Ich trainiere seit 1 Jahr...
  4. Ständige Kopfschmerzen

    Ständige Kopfschmerzen: Hi Leute, ich hab seit dieser Woche so ziemlich den ganzen Tag Kopfschmerzen. Wenn ich normal dasitz merk ich garnix, wenn ich mich allerdings...
  5. Latzug zu niedrig/ Warum kein vollständiger Ersatz für Klimmzüge?

    Latzug zu niedrig/ Warum kein vollständiger Ersatz für Klimmzüge?: Also, ich habe meinen Latzug bei der Ferrum Pro ja nun sehr niedrig. Das bedeutet, dass ich die Stange nicht sehr weit runterziehen kann. Ich kann...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden