Vom Waschbärbauch zum Waschbrettbauch

Diskutiere Vom Waschbärbauch zum Waschbrettbauch im Trainingstagebuch Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Mitgliederbereich; Moin! Bin zwar hier schon n bissl angemeldet, aber jetzt wirds Zeit für meinen ersten Post. Ich hoff es ist okay, wenn ich meine Vorstellung...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 RiceRacer, 06.05.2007
    RiceRacer

    RiceRacer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Bin zwar hier schon n bissl angemeldet, aber jetzt wirds Zeit für meinen ersten Post. Ich hoff es ist okay, wenn ich meine Vorstellung gleichzeitig hier in diesem Thread mach, ansonsten werd ichs ändern.

    So nun erst einmal zu mir:

    Ich heiße Frank, männlich (wer hätte es gedacht?) und bin (noch) 21. Beruflich verbringe ich meine Zeit in der Werkstatt eines Autohauses als KFZ-Elektriker/KFZ-Mechaniker (hab zwar KFZ-Elektriker gelernt, aber mach eigtl. größtenteils Mechanik). Bin glücklich -zumindest die meiste Zeit ;) - seit 2 Jahren und 7 Monaten mit meiner Freundin zusammen, wir wohnen zwar getrennt aber verbringen doch recht viel Zeit zusammen. Apropos Wohnen, ich wohn in meiner eigenen Bude aber trotzdem quasi daheim - meine Wohnung ist der hintere Teil des Hauses meiner Eltern.
    Kurz zu meinen Hobbys: Da wäre zu erwähnen das ich auch in meiner Freizeit (sehr zum Leid meiner Freundin) ein großer Autofan bin und mein eigentliches Auto ist z.Z. eine große Baustelle zwecks "optischer Individualisierung und restauration von Roststellen" ist. Ansonsten bin ich wohl ein leichter Computerfreak, da ich mich auch hier gerne mit Hardware beschäftige und ganz gern mal ne Runde zocke. Einziges sportliches Hobby ist momentan gelegentlich ne Runde mit den Inlineskates drehen. Bevor ich meinen Führerschein/Auto hatte war ich viel mit dem Rad unterwegs und hab auch hier viel selbst geschraubt.
    Vom Typ her bin ich wohl eher aus der Kategorie "gemütlich - Couchpotatoe", soll bedeuten ich bevorzuge es am Wochenende die Abende mit meinen Frenden bei ner DVD, ner Grillrunde, in ner Cocktailbar oder nem Spieleabend zu verbringen. Discos sind nicht so mein Fall, was aber auch viel an meinem Musikgeschmack liegt.
    Hier wären wir bei einem weiteren Thema. Musikmäßig hör ich sozusagen alles was rockt! Seien es gemütliche Klassiker wie Uriah Heep und die Direstraits oder Kultrockbands wie Metallica, Iron Maiden oder Guns 'n Roses - ich mag es. Natürlich hör ich auch gern neuere Sachen wie Linkin Park, My chemical Romance oder auch mal ausgeflipteres wie Rammstein, Disturbed oder In Flames.

    Hier in dieses Forum hat es mich vor einiger Zeit mal über Google herverschlagen und nun bin ich hier. Kurz zum Thema "ich und abnehmen" Ich hatte während meiner Lehrzeit ständig ein Durchschnittsgewicht von 75KG und war, auch bedingt durch meinen Typ (ich war damals sehr schüchtern und ich war und bin immernoch sehr eigenwillig), nicht gerade ein Frauenheld, daher war ich sehr lange Zeit Solo bzw. hatte meistens nur kurze Beziehungen. Irgendwann mit 18 hatte ich mich dann mal wieder in ein hübsches Mädel verschossen und es lief ganz gut zwischen uns, da wir uns in gewissen Sachen doch sehr ähnlich waren. Als ich ihr dann irgendwann gestanden habe wie ich für sie empfinde hat sie mir gesagt das sie momentan keine Beziehung will - dementsprechend war ich erstmal deprimiert.

    Was macht man wenn man deprimiert ist weil man n Korb bekommen hat? Man versucht sich abzulenken - die einen tun das durch übermäßigen Süßwarengenuss, die anderen bekommen den Shoppingwahn und die nächsten bekommen n Sporttrip. Normal hätte ich von mir immer gesagt das ich zu den Süßwarengenießern gehör, doch damals kam es anders - ich beschloss Sport zu treiben und abzunehmen, in der Hoffnung durch ne sportlichere Figur ne bessere Chance bei Frauen zu haben. Geplant -> Getan, ich nahm innerhalb von 2 Monaten durch eine Umstellung meiner Ernährung, durch Joggen und Radfahren rund 7KG ab und wog so 68-69KG, der Bauch war ziemlich weg und Schwimmbadsaison war voll im Laufen. Ich war inzwischen 19 aber trotzdem noch kein Frauenheld. Gegen ende des Sommers lernte ich dann meine Freundin auf einem Weinfest kennen und nach n paar Dates hat es dann gefunkt. Seitdem bin ich vergeben. Jedoch kamen mit der Freundin die alten Gewohnheiten zurück - daheim auf der Couch vorm TV rumliegen und Süßes futtern, dazu kam jetzt noch gelegentlich mal essen gehn oder zusammen Kochen. Und so wuchsen mit der Zeit die Kilos und der Bauch wieder. Da das alles so nach und nach ging viel mir das persönlich eigentlich wenig auf und da ich ja ne Freundin hatte war mir auch egal ob ich für andere Frauen attraktiv war oder nicht. Dann kam irgendwann Weihnachten/Silvester 2006 und es gab über die Feiertage kräftig Futter. In der Woche nach Silvester hat mich meine Mum mal wieder drauf aufmerksam gemacht das ich ganz ordentlich zugelegt hätte, ich stritt das aber ab und hab mich nicht weiter drum gekümmert. Als ich dann jedoch nach dem Weihnachtsurlaub wieder zur Arbeit kam hat mir gleich am ersten Tag einer meiner Kolegen direkt gesagt "du bist aber ganz schön fett geworden!", worüber ich mich natürlich nicht wirklich gefreut hab. Aber nachdem das jetzt schon 2 Leute gesagt hatten musste da ja auch was dran sein - also bin ich daheim dann seit langem mal wieder auf die Waage gestiegen und da kam der Schock:

    80KG :xx

    Ich beschloss also, sozusagen als verspäteten Vorsatz für 07, abzunehmen. Also wieder die schlauen Bücher und das Internet befragt, Ernährung umgestellt und schon gings los. Nach rund 3 Monaten (also so mitte April) war ich bei 73KG angelangt. Kein schlechtes Ergebnis würde man sagen, ich bekam auch viele Komplimente und meine Hosen passten auch alle wieder wunderbar. Gemacht hatte ich eigentlich recht wenig, die geänderte Ernährung und mein Job taten ihr übriges. Mein Job ist in der Hinsicht ein Fluch & ein Segen: Dadurch das ich den ganzen Tag auf den Beinen bin und auch oft mal zupacken muss hab ich wohl n rechten Kcal-Umsatz übern Tag, großer Nachteil ist, das man abends meistens ziemlich geschlaucht ist und nixmehr von Sport & Bewegung wissen will. Ich hab daheim alle paar Tage Liegestütze und Situps bzw. Crunches oder Beinheben gemacht was meine Bauchmuskeln auch spürbar verbessert hat. Das Training hat sich jedoch in den letzten Wochen wieder ziemlich im Sand verlaufen und seitdem hat sich nixmehr großartig getan.

    Letzte Woche hat es mich dann mal wieder gepackt und ich hab mich dazu motiviert mit dem Training wieder zu beginnen. Ziel ist es dieses mal bis zu meinen Sommerferien (ende Juli) n brauchbaren Sixpack zu haben und auch sonst endlich mal richtig sportlich auszusehn. Ich hoffe das mir ein Trainingstagebuch hier im Forum hilft mich dauerhaft zu motivieren. Mit dem Training will ich morgen beginnen und ab dann auch wieder richtig streng auf meine Ernährung achten. Ich werde wöchentlich updates über Gewicht und Maße schreiben und auch meinen Trainingsplan reintippen - wenn ichs auf die Reihe bekomm mach ich auch mal ein paar Fotos damit man den "vorher-nachher Vergleich" hat. Über etwas Support durch euch würde ich mich natürlich riesig freuen :ooh

    Hier noch kurz meine Startdaten - es wurde im nicht angespannten Zustand gemessen bzw. bei Brust/Bauch ausgeatmet:

    Größe: 173cm

    Vor Trainingsbeginn (6.5.07):

    Gewicht: 73KG
    BMI: 25.2
    Umfang Unterarm: 28cm
    Umfang Oberarm: 29cm
    Umfang Brust: 96cm
    Umfang Bauch: 84.5cm
    Umfang Taile: 87.5cm
    Umfang Po: 100cm
    Umfang Oberschenkel: 58cm
    Körperfett: 21% (ist nur übern Rechner errechnet, nicht gemessen)

    Ich setz mir kein Zielgewicht oder sowas, da ich hier keine genaue Vorstellung hab - Ziel ist einfach ein Waschbrettbauch. Wie ihr vielleicht seht hab ich ganz direkt gesagt "einen dicken Arsch". Das ist bei mir wohl leider erblich bedingt (?!), da selbst mein jüngerer Bruder der wirklich Fit ist und einen Traumbody hat einen gewissen "Entenbürzel" hat - haben wohl einfach viel Sitzfleisch vererbt bekommen ::XX

    Naja, ich hoff ich hab euch nicht zu sehr gelangweilt mit meiner nun doch recht langen Geschichte. Dann mal bis morgen zum nächsten Post - nach dem ersten Training.

    Gruß - Frank
     
  2. Anzeige

  3. #2 JuliusClary, 06.05.2007
    JuliusClary

    JuliusClary Benutzer

    Dabei seit:
    15.04.2007
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Vier Erfolg, auf gehts!
     
  4. #3 rosch1986, 06.05.2007
    rosch1986

    rosch1986 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.312
    Zustimmungen:
    0
    Na dann gutes Gelingen und das nötige Durchhaltevermögen dafür! ;)
     
  5. Zim

    Zim Guest

    na das nenn ich mal ne Vorstellung, da hat sich aber wer ordentlich Mühe gegeben!

    Ich wünsch dir viel Erfolg bei deinem Vorhaben!
    Nicht vergessen im Studio: Viel hilft nicht viel (!)
     
  6. #5 RiceRacer, 06.05.2007
    RiceRacer

    RiceRacer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Danke schonmal für die Aufmunterungen :D

    bin schon hoch motiviert!

    @Zim: Ich hätt vielleicht noch schreiben sollen das ich nicht im Studio trainieren werd. Ich war noch nie in nem Studio uns plan es eigtl. auch nicht, ich bin der Meinung das geht auch alles daheim und gerade den Bauch und Brust kannst recht gut mit dem eignen Körper trainieren. Ich hoff mal das ich mein geplantes Training gut auf die Reihe bekomm...
     
  7. #6 RiceRacer, 07.05.2007
    RiceRacer

    RiceRacer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    So, hier also mein erster Eintrag:

    Heute morgen als erstes mal gewogen. Kurz zwischendurch noch: Wiege mich immer MO morgens, tägliches Wiegen halt ich für unsinn, da das Gewicht doch ständig schwankt. Gewogen wird nach dem Frühstück und nach der Morgentoilette.

    Gewicht heute morgen: 72.5KG

    1. Frühstück daheim: Schüssel "Honeyloops" mit Vollmilch (wenig Fett aber viel Zucker, wenn die leer sind gibts wieder Cornflakes)

    2. Frühstück im Betrieb: 1 Apfel, 1 Banane und n paar Cashewkerne

    Mittagessen im Betrieb: 125Gr gebratene Putenbrust, 1 Körnerbrötchen mit Frischkäse (6% Fett), 2 Tomaten, 1 Stück Gurke, 1 Apfel und 1 Joghurt (0,1% Fett)

    Abendessen daheim: Reis mit Putengeschnetzeltem und Champignonsauce

    Dann erst mal etwas verdaut und mitm Kumpel über meinen Trainingsplan gelabert (Sportstudent und selbst leidenschaftlicher "fitter") der mir dann geraten hat die Wiederholungen zu senken. Das hab ich auch gemacht, denn die angesetzte Zahl hätt ich niemals nicht geschafft.

    Dann erst mal n paar Min aufm Heimtrainer warm geradelt, n paar Dehnübungen usw.

    Dann das Programm durchgeackert, bestehend aus Liegestützen, Kniebeugen, "einbeinige Kniebeugen" (Gewicht größtenteils auf einem Bein), Klimmzüge, "Burpees" und "Brücke" (auf Unterarmen und Fussspitzen gestützt). Das ganze wird in sogenannten "Supersets" durchgeführt. Danach war ich erst mal halb tot, inzwischen gehts aber wieder. Ich hoff ich hab morgen nicht n total abartigen Muskelkater ::XX

    Morgen ist Intervalltraining aufm Heimtrainer dran und am Mi gehts in die zweite Runde, vorausgesetzt der Muskelkater ist wieder erträglich - ansonsten erst am Do wieder.

    Gruß - Frank
     
  8. #7 RiceRacer, 10.05.2007
    RiceRacer

    RiceRacer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Nicht das ihr meint ich hab aufgegeben und mich stillschweigend verzogen. Irgendjemand bei den Telekomikern hat wohl was falsches gedrückt und mir die DSL-Leitung abgeschaltet, musste also 2 Tage ohne Inet leben X(

    Zu meinem Training:

    Nach der ersten Runde am Mo hatte ich den hässlichsten Muskelkater seit langem, der war richtig übel. Daher ging danach erst mal recht wenig, Di hab ich abends nem Freund geholfen an seinem Auto zu schrauben und auf Training verzichtet (war mir auch ganz recht *g*). Gestern hab ich dann etwas Gymnastik und Seilspringen gemacht, aber wilderes hat auch hier der Muskelkater noch verhindert :xx

    Heut will ich aber mein übliches Trainingsprogramm durchziehn, jedoch die Zahl der Wiederholungen etwas senken, will morgen nicht schon wieder halb gelähmt sein :D

    Meine Klimmzugstange und das Bodylasticsset is auch gekommen...

    Bis demnächst - Frank
     
  9. #8 RiceRacer, 11.05.2007
    RiceRacer

    RiceRacer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Noch ein Nachtrag für gestern:

    Training hab ich durchgezogen, anschliessend noch n paar Minuten aufm Heimtrainer verbracht zum runterkommen. Die reduzierte Wiederholungszahl hat sehr geholfen, mir gehts heut morgen richtig gut, Muskelkater hab ich fast keinen nur so ein leichtes Gefühl der Anstrengung spürt man noch, aber das sollte nach dem Frühstück weg sein.

    Apropos essen, gegessen wurde gestern:

    -Frühstück daheim: 1 Schüssel Honeyloops mit Vollmilch
    -Frühstück Betrieb: 2 Bananen, n paar Cashewkerne
    -Mittagessen Betrieb: 125Gr gebr. Putenbrust, 2 Scheiben Körnerbrot mit Frischkäse (6% Fett), 1 Tomate, 1 Stück Gurke, 1 Apfel und 1 Joghurt (0,1% Fett)
    -Abendessen daheim: Spätzle mit Gemüse (Paprika usw.)
    -Nachm Training: 125Gr gebr. Putenbrust + 150Gr Pudding (0,1% Fett bzw. 53kcal auf 100Gr)

    Trinken tu ich eigentlich ausschliesslich stilles Wasser, während dem Training mit ne Magnesiumtablette drin.

    Heut will ich ne Runde Cardiotraining machen und morgen nochmal das normale Programm.
    Bin mal aufs Wiegen am Mo gespannt :D - ich denk die 72KG sollten drin sein.

    Gruß - Frank
     
  10. #9 RiceRacer, 12.05.2007
    RiceRacer

    RiceRacer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Eintrag fürn 11.5.07:

    Frühstück daheim: Schüssel Honeyloops (die letzte) mit Vollmilch
    Frühstück auf der Arbeit: 2 Bananen
    Mittagessen daheim: Hühnerbrühe mit Nudeln, danach Milchreis mit frischen Erdbeeren
    Abendessen: Salat aus Eisbergsalat, Tomaten, Gurke, Paprika und dazu 0,2% Fett Joghurtsauce, 2 Brötchen und ein 0,2% Fett Pudding
    Nachts: N großer Latte (war aber nur so viel drin wie in nem kleinen) und ne Eisschokolade (nicht das was man normal unter ner Eisschokolade versteht) - waren in ner Cocktailbar

    Sport:

    -Intervalltraining aufm Heimtrainer
     
  11. #10 RiceRacer, 12.05.2007
    RiceRacer

    RiceRacer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    So, weiter gehts. Hier nun mein Eintrag für heute, Sa 13.5.07:

    Frühstück daheim: kleine Portion Cornflakes
    Mittagessen: 1 Teller Chilli
    Abendessen 2Std nachm Training: Salat aus Gurke, Tomaten, Paprika, Feta (9% Fett) und etwas Joghurtdressing (0,2% Fett), dazu ein Putenbruststeak im Backofen ganz ohne Öl oder so gemacht und 2 Roggenbrötchen

    Evtl. später noch etwas Obstsalat oder n Pudding (0,2% Fett)...

    Hab heut wieder mein normales "Ganzkörperprogramm" durchgemacht. Mein Bauchmuskelkater werd ich wohl nimmer los, kaum isser fast weg steht die nächste Trainingseinheit an und er is wieder da *g*. Ich weiss nicht ob ich es mir einbilde, aber irgendwie kommt es mir so vor als würd man schon n bissl was sehn (weniger Speck) :]
    Naja, mal das Wiegen am Mo abwarten...

    Gruß - Frank
     
  12. Anzeige

  13. #11 RiceRacer, 15.05.2007
    RiceRacer

    RiceRacer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Muss mal wieder etwas nachtragen, hatte die letzten beiden Tage viel um die Ohren und wenig Zeit fürs Internet, daher hier mein Nachtrag:

    So, 13.05.07:

    Frühstück: kleine Portion Cornflakes
    Mittagessen: Hühnerbrust mit Champignons und Pommes (immerhin ausm Backofen :zack )
    Snack Mittag: Pudding mit 0,2% Fett (75kcal insgs.)
    Abendessen: Salat aus Tomaten, Gurke und Schafskäse (9% Fett), dazu 2 Roggenbrötchen
    Snack danach: Schälchen Obstsalat

    Sport hab ich keinen gemacht, ein Ruhetag muss auch mal sein...

    Mo, 14.05.07:

    Frühstück daheim: kleine Portion Cornflakes
    Frühstück im Betrieb: 1 Banane
    Mittagessen im Betrieb: 1 Brötchen mit Frischkäse (6% Fett), 2 Tomate, n Stück Gurke, 1 Putenbruststeak, 1 Apfel und 1 Joghurt (0,2% Fett, 90kcal insgs.)
    Abendessen daheim: Putenbruststeak, Kartoffeln und Gemüse (Karotte, Blumenkohl und Broccoli)
    Snack 1: 1/3 einer kleinen Wassermelone
    Snack 2: Ne Hand voll Cornflakes

    Morgens stand noch Wiegen aufm Plan:
    Also nachm Frühstück auf die Waage und die sagt 73Kg. Irgendwie seltsam, ich hab mich in der Woche wirklich beherrscht und nix süsses oder so gefuttert, dazu kam noch der Sport - hätt eigtl. eher gedacht das ich auf 72KG komm. Glaube weniger das ich in einer Woche schon Muskeln aufgebaut hab...

    Wieder kein Sport gemacht X( da der Tag auf der Arbeit richtig scheisse war und ich abends nurnoch meine Ruhe wollt (davon abgesehn war meine Freundin da)

    Di, 15.05.07:

    Frühstück daheim: kleine Portion Cornflakes (oder sollt ich schreiben "wie immer"?)
    Frühstück im Betrieb: 1 Banane und 1 Apfel
    Mittagessen im Betrieb: 4 kleine Tomaten, 1 Stück Gurke, 2 Scheiben Brot mit Frischkäse (6% Fett), 1 Apfel und 1 Joghurt (0,2% Fett, 90kcal insgs.)
    Abendessen daheim: Spinatlasagne
    Evtl. Snack: Wassermelone (die muss nu weg)

    Sportmäßig gibts später die erste Runde mit dem neuen Trainingsplan...

    Mein Gewicht ist mir eigtl. egal, wichtig ist erst mal das ich Muskeln aufbau bzw. mehr Kraft bekomm. Naja, werd sehen wie sich das Training auswirkt, ich denk nach nem Monat kann man eher was sagen als nach ner Woche.

    Gruß - Frank
     
  14. #12 RiceRacer, 31.05.2007
    RiceRacer

    RiceRacer Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Moin!

    Dacht mir ich schreib auch mal wieder kurz was rein. Ich hab im Moment ziemlich viel zu tun, im Geschäft wurde die Arbeitszeit für 1 Monat verlängert da wir so viele Aufträge rein bekommen, daheim bin ich selbst viel an meinem Auto beschäftigt bzw. helfe einem Freund an seinem Auto weiter (das is inzwischen aber so gut wie fertig). Dementsprechend bleibt mir wenig Zeit für Sport bzw. ich bin meistens abends so geschlaucht das ich nixmehr von Sport hören will.

    Ernährung läuft weiter ziemlich Gesund ab, obwohl ich mir gelegentlich mal n Eis oder so gönne. Und das beste ist, obwohl ich am Sa abend beim Grillen ordentlich zugelangt hab und So abend bei Mc Doof gefuttert hab war das Gewicht am Di morgen bei 71KG, hab mich extra 3x gewogen weil ichs erst nicht glaub wollt. Aber man siehts auch am Bauch, viel Speck is nimmer da. Dafür merkt man so langsam unterm Speck was von den Bauchmuskeln :D

    Naja, ich hoff das ich meine Karre bald fertig hab damit se zum Lackierer kommt, dann hab ich auch wieder mehr Zeit für Sport.

    Bin auch am überlegen ob ich wieder anfangen soll Mountainbike zu fahren, aber mal schauen.

    Gruß an alle Leser - Frank
     
Thema: Vom Waschbärbauch zum Waschbrettbauch
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vom waschbärbauch zum waschbrettbauch

    ,
  2. wie werde ich meinen bierbauch los

    ,
  3. waschbärbauch weg

    ,
  4. waschbärbauch oder waschbrettbauch,
  5. waschbärbauch zum waschbrettbauch,
  6. waschbärbauch zu waschbrettbauch,
  7. Waschbrettbauch Frühstück,
  8. wie bekomme ich einen waschbärbauch weg,
  9. waschbärbauch umfang,
  10. bauchumfang waschbrettbauch,
  11. waschbärbauch waschbrettbauch,
  12. waschbrettbauch bauchumfang,
  13. wie werd ich meinen bierbauch los,
  14. so bin ich meinen Bauch los geworden,
  15. nach situps abartigen muskelkater im bauch,
  16. aus waschbärbauch ein waschbrettbauch in 3 monaten möglich?,
  17. waschbrettbauch daheim,
  18. waschbärbauch,
  19. Waschbrett oder waschbärbauch,
  20. intervalltraining heimtrainer,
  21. f,
  22. waschbrettbauch umfang,
  23. content,
  24. bist aber ganz schön fett geworden,
  25. waschbrettbauch waschbärbauch
Die Seite wird geladen...

Vom Waschbärbauch zum Waschbrettbauch - Ähnliche Themen

  1. Waschbärbauch

    Waschbärbauch: Moin ihr lieben. Ich bin durch Zufall auf dieses Forum gestoßen als ich nach einer Lösung für meinen Bauch gesucht habe. Nun früher konnte ich...
  2. Waschbrettbauch und Muskeltraining, Ernährung (Eiweiß)

    Waschbrettbauch und Muskeltraining, Ernährung (Eiweiß): ................
  3. Mein Selbstversuch: Waschbrettbauch in 16 Wochen!?

    Mein Selbstversuch: Waschbrettbauch in 16 Wochen!?: Hallo, mein Name ist Daniel und ich bin 23 Jahre alt. Ich habe vor 1 ½ Jahren nach meinem Höchstgewicht von 95 Kilo in einem halben Jahr ca. 15...
  4. Reicht das für nen Waschbrettbauch ?^^

    Reicht das für nen Waschbrettbauch ?^^: Hey, wieso habt ihr den beitrag gelöscht.... der war SAU lustig!!! :lol:
  5. Reicht das für nen Waschbrettbauch ?^^

    Reicht das für nen Waschbrettbauch ?^^: ---------- Original von katJeS Wie poste ich falsch? Nachdem ich Google, die FAQ und die Forensuche erfolgreich ignoriert habe, erstelle ich...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden