Vorbereitung auf die Rad-Sasion

Diskutiere Vorbereitung auf die Rad-Sasion im Trainingstagebuch Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Mitgliederbereich; Hallo Zusammen! Ich habe lange überlegt, ob ich überhaupt noch mal einen Versuch unternehme regelmäßig zu trainieren und ob ich dies dann auch...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Sven

    Sven Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    1.735
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Zusammen!

    Ich habe lange überlegt, ob ich überhaupt noch mal einen Versuch unternehme regelmäßig zu trainieren und ob ich dies dann auch wirklich hier dokumentieren soll. Obwohl 2007 für mich ein sehr stressiges Berufsjahr wird und ich in letzter Zeit auch wieder privat mehr unterwegs bin, möchte ich doch noch mal einen Versuch starten und fordere daher hiermit meine Motivation und meine Zeit in einem Duell heraus. :D

    Aber erst zu meinen Daten :
    Alter : 29
    Größe : 194
    Gewicht : um die 90 (wird nachgetragen)
    Trainingserfahrung : gleich null, da Konditionstraining
    Körperfettanteil : 20-25%

    Ich habe im Sommer 2005 meine Leiudenschaft für das Radfahren gefunden und mir nach 10 Jahren endlich mal wieder ein Rad gekauft. Mir war klar, daß ich nicht das ganze Jahr über fahren werde, da ich ein Schön-Wetter-Fahrer bin. Daher wollte ich im Sommer so viel wie möglich fahren um vielleicht auch etwas Schwung mit den Herbst oder Winter zu nehmen. Das hat eigentlich gut geklappt, aber so wirklich verbessern konnte ich meine Ausdauer nicht wirklich. Daher wollte ich in 2006 alles ganz anders angehen. Aber durch verschiedene Gründe, bin ich in 2006 kaum Rad gefahren, so daß ich jetzt wieder bei null anfangen kann. Dies ist nicht wirklich tragisch, da ich so viele Kondition auch nicht zu verlieren hatte. Die Gründe waren u.a. Stress im Job, fehlende Motivation und auch das tolle Wetter im Sommer (mal zu heiss, dann wieder zu nass...)

    Für alle, die regelmäßig trainieren oder überhaupt schon mal auf einen Rad gesessen haben, werden meine Ziele sicherlich sehr amüsant sein. Aber ich habe kaum Kondition und möchte mir selber Ziele setzen, die ich auch erreichen kann.

    Aber hier mal zu den Fragen :

    1. Was ist das Ziel Deines Trainings?
    ich möchte meine Kondition verbessern und setzte mir im Detail diese beiden Ziele :
    mittelfristig : 50km mehr oder weniger locker in 2 Stunden fahren können
    langfristig : 60km in 2 Stunden fahren können

    2. Weshalb mache ich dieses Training?
    mich nervt es, daß ich kaum Kondition habe und beim Fußball spielen, immer der erste bin, der an den Tropf muss. :)

    3. Was ist mein genaues Trainingsziel?
    siehe 1

    4. In welchem Zeitrahmen möchte ich dieses Ziel erreichen?
    Das mittelfristige Ziel möchte ich in den nächsten Monaten durch meinen Heimtrainer erreichen, so daß ich im März/April bei den ersten Touren dies bereits umsetzten kann. Das langfristige Ziel möchte ich am Ende des Sommers erreichen.

    5. Wie möchte ich dieses Ziel umsetzen?
    Mein Ziel ist es, 3 Mal die Woche auf meinem Heimtrainer zu fahren. Wenn ich dieses Ziel habe, schaffe ich zumindest, die 2 Mal pro Woche, was hoffentlich reichen sollte. :D

    6. Mit welcher Unterstützung kann ich rechnen?
    eigentlich mit keiner. Ich habe damals mit meinem Schwager angefangen, der aber überhaupt keine Motivation hat und mich direkt hängen gelassen hat. Jetzt ist der auch noch Papa, so daß er nun auch keine Zeit mehr hat. Wenn ich ein gewisses Niveau erreicht habe, suche ich mir aber vielleicht einen Trainingspartner hier aus der Gegend. Solange aber Leute zu Fuß schneller sind, als ich mit dem Rad, lasse ich dies lieber.

    Gerade auch wegen Punkt6 möchte ich Euch um Eure Hilfe bitten. Wie würdet Ihr dieses Ziel angehen und meint Ihr, daß ich mein mittelfristiges Ziel wirklich mit dem Heimtrainer erreichen kann? Ich bin gerade daß erste Mal gefahren und schreibe gleich in einem anderen Beitrag darüber.

    Wichtige Motivationsziele werden übrigens im Februar und im Juli kommen. Im Februar läuft Rocky 6 an und im Juli kommt die Tour de France. :D
     
  2. Anzeige

  3. Sven

    Sven Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    1.735
    Zustimmungen:
    0
    So, mein erstes Training, sagen wir besser das erste Disaster, habe ich nun hinter mit. Meine Kondition ist noch schlechter als ich dachte, was eigentlich kaum möglich war.

    Ich habe versucht mit einem Widerstand von 5 eine Geschwindigkeit von 20-22 km/h zu halten. Der Widerstand ist bei mir übrigens zwischen 1-8 einstellbar. Nach bereits 10 Minuten war ich so am Ende, daß ich gerne sofort aufgehört hätte und mich dann doch lieber für mehr Couch-Abende in 2007 entscheiden hätte. Ich habe dann aber wenigstens die 20 Minuten voll gemacht und war dann total am Ende. Mein T-Shirt war an keiner Stelle mehr trocken.

    Wie würdet Ihr trainieren? Lieber einen kleinen Widerstand einstellen? Lieber langsamer fahren und versuchen eine halbe Stunde oder vielleicht direkt eine Stunde zu fahren? Vielleicht den Widerstand öfter mal ändern? Also kleinere Intervalle einbauen?

    Oder doch lieber einem Kegelverein beitreten?
     
  4. #3 Peer1607, 03.01.2007
    Peer1607

    Peer1607 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sven,

    nee Kegeln ist langweilig, lieber bowlen!! :D

    Was hast dudenn erwartet? Gleich von Null auf Hundert? Das war doch ein super Anfang.

    Ja wie würde ich trainieren. Du willst mehr Ausdauer schaffen, ja? Als Läufer würde ich also sagen, langsamer laufen, äh Tschuldigung, fahren :D und dafür länger.

    Das ganze einmal die Woche. dann vieleicht eine Einheit, mehr Widerstand, dafür kürzer und eine Einheit Intervall.

    Du siehst das Laufen ist nicht viel anders als das Radfahren.

    Viel Erfolg

    Grüße

    Peer
     
  5. Sven

    Sven Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    1.735
    Zustimmungen:
    0
    Hi Peer!

    Was denn nun? Langsamer? Mehr Widerstand? Länger?

    ?(

    Ich möchte auf jeden Fall meine Ausdauer verbessern und gehe und wollte morgen den nächsten Versuch unternehmen.
     
  6. #5 Gardien, 04.01.2007
    Gardien

    Gardien Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.11.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sven,

    trainierst du im Moment eher nach Gefühl oder schon mit Pulsmesser? Eine oft zitierte Faustregel ist ja, dass man sich bei Ausdauertraining noch in kurzen Sätzen unterhalten können soll.

    Schätze mal anhand deiner Aussagen, dass du Grundlagenausdauer 1 (GA1) machst, dabei wäre ein Pulsbereich von 68-78% deines Maximalpuls der beste Zwischenraum zum Trainieren (den Maximalpuls solltest du ja mal erreicht haben, wenn du danach halb tot vom Rad gestiegen bist :D )

    Btw: Trainierst du im Moment auf einem Rollentrainer oder auf einem Ergometer? Das heftige Schwitzen ist normal (bei mir jedenfalls) , das fällt nur bei trocknendem Fahrtwind draußen nie so richtig auf.
     
  7. Sven

    Sven Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    1.735
    Zustimmungen:
    0
    Hi!

    Zur Zeit fahre ich nach Gefühl auf einem Ergometer und wollte eigentlich meinen Puls erst mal nicht beachten. ::XX
    Unterhalten könnte ich mich wohl noch. Aber ob man mich noch versteht ist eine andere Frage. :D

    Ich probiere jetzt noch mal eine Einheit mit weniger Widerstand und dafür länger fahren. Am Wochenende mache ich dann einen Intervall.

    Kann es sein, daß mein Maximalpuls so um die 190 ist? Ich versuche jetzt einfach mal so zu fahren, daß ich nicht über 152 komme. Mal schauen, wie ich dann fahren muss.
     
  8. #7 Peer1607, 04.01.2007
    Peer1607

    Peer1607 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sven,

    der Mix machts. Du solltest lange mit wenig Widerstand und wenig Puls trainieren, aber dann auch mal eine Einheit mit mehr Widerstand oder schneller mit mehr Puls. Und dann kannst du Intervalle machen, also wenig Widerstand und dann mal einen Powerkilometer mit viel Widerstand, also immer im Wechsel.

    Achja. 190 kann dein max. Puls nicht sein. Der ist bestimmt höher. Ich bin ja ein paar Jährchen älter und meiner ist bei 190. Die normale faustregel ist aber auch 220 minus Alter, wobei das meistens nicht zutrifft.

    Der GA1 ist aber eher 60 bis 70% des max.Puls.

    Viel Erfolg Peer
     
  9. Sven

    Sven Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    1.735
    Zustimmungen:
    0
    So, gestern war dann der zweite Trainingstag und es war wesentlich besser.

    Dieses Mal wollte ich eine Geschwindigkeit zwischen 18-20 km/h halten, bei dem gleichen Widerstand, den ich auch vorher hatte. Allerdings habe ich dabei genau meinen Puls beachtet. Es ging wirklich wesentlich besser, als ich gedacht habe. Ich hatte mir vorgenommen, nun mal 25 Minuten zu fahren, aber selbst nach 30 Minuten war ich noch fit. Der Puls war sehr selten über 140. (wollte nicht über 150-155 kommen)

    Nach 30 Minuten habe ich dann das Tempo auf 22-25 km/h erhöht und schon nach 3 weiterne Minuten war dann der Puls doch auf 155. Ich habe die Geschwindigkeit dann wieder auf 18 km/h gesenkt und von an pendelte der Puls zwischen 140-150. Nach einer Stunde hatte ich dann keine Lust mehr und habe stolz aufgehört. Der Puls ging auch kaum noch unter die 150.

    So bin ich letztendlich genau eine Stunde gefahren und kam auf 18,9km.

    Soll ich das so erst mal die nächsten EInheiten durchziehen oder durch mehr Abwechselung ins Spiel bringen?
     
  10. #9 Peer1607, 05.01.2007
    Peer1607

    Peer1607 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Hi Sven,

    na das sieht doch schon ganz gut aus. Ich würde auf jeden Fall mehr Abwechslung in Spiel bringen.

    Aber ich würde auf jeden Fall bei den längeren Einheiten nicht schneller fahren. Vieleicht kannst du deinen Puls dabei noch unter 140 bringen. Wiw mißt du deinen Puls, am Ohrläppchen oder mit Pulsuhr und Gurt?

    Grüße

    Peer
     
  11. Sven

    Sven Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    1.735
    Zustimmungen:
    0
    Mein Hometrainer hat jeweils 2 Sensoren an den Handgriffen.

    Ok, dann fahre ich auf jeden Fall eine Stunde immer am WE zu fahren, mit dem Ziel meinen Puls noch besser in der Griff zu bekommen.

    Die anderen Einheiten probiere ich dann noch aus!
     
  12. #11 Peer1607, 05.01.2007
    Peer1607

    Peer1607 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Die Messung ist natürlich nicht so genau, wie mit einem Pulsgurt. Vieleicht findest du ja irgendwo eine günstige Pulsuhr und schlägst zu. Ist auch gut wenn du richtig mit em Radel fährst. ;)

    Grüße

    Peer
     
  13. Sven

    Sven Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    1.735
    Zustimmungen:
    0
    Super, jetzt habe ich endlich wieder den Anfang gefunden und jetzt liege ich seit Samstag mit einer Grippe flach. :zack
    Diese Woche wird das wohl nichts mit dem Training...
     
  14. #13 Peer1607, 08.01.2007
    Peer1607

    Peer1607 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sven,

    das ist aber blöd. Gute Besserung!!!!

    Viele Grüße

    Peer

    PS.: Man kann auch mit leichter Grippe auf dem Hometrainer Radeln. man darf sich da aber nicht belasten ;)
     
  15. #14 Peer1607, 24.01.2007
    Peer1607

    Peer1607 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sven,

    bist du bei deiner Vorbereitung auf die Radsaison verhungert?? X(

    Oder warum schreibst du nichts mehr in dein TB.

    Grüße

    Peer
     
  16. Sven

    Sven Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    1.735
    Zustimmungen:
    0
    Hi Peer!

    Wenn ich eine Grippe habe, dauert das immer 2-3 Wochen. Diese Woche ist endlich fast alles weg. Allerdings bin ich gerade erst aus der Schweiz zurück. War 3 Tage dort. Nächste Woche fange ich dann wieder an, wobei ich mir überlegt habe, erst mal zu einem Arzt zu gehen. Ich habe immer schon starke Herz-Probleme gehabt, die in den letzten Jahren besser geworden sind und ich die daher nicht mehr behandelt habe. In den letzten Monaten ist es aber sehr schlimm geworden und so langsam bekomme ich etwas Panik. Beim Radfahren kommt so etwas zwar nicht, aber wenn ich ruckartige Bewegungen mache, wie z.B. beim Fußball öfter mal los sprinte, kann das recht übel werden. Ich halte Euch aber auf dem neusten Stand....
     
  17. Vana*

    Vana* Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.08.2006
    Beiträge:
    531
    Zustimmungen:
    0
    Hey Sven,
    das hört sich ja nicht sehr gut an. Ist da leichtes Cardio nicht fördernd oder eher nicht? Ich hab immer Probleme mit extrem erhöhten Ruhepuls gehabt, bis ich mit dem Laufen angefangen habe. Die Werte sind zwar jetzt in einem "normalen" Bereich, aber die können ruhig noch sinken.

    Eine Grippe sollte man immer auskurieren, sonst geht das auf dem Kreislauf ;) also noch schön entspannen!

    Gruß, Vana*
     
  18. #17 Peer1607, 28.01.2007
    Peer1607

    Peer1607 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.11.2006
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    0
    Hi Sven,

    da gebe ich vana recht. Kurier dich erst richtig aus. Bin diese Woche auch gelaufen, obwohl ich noch ein wenig Husten habe. Berreue das jetzt auch ein wenig.

    Gute Besserung

    Viele Grüße

    Peer
     
  19. Sven

    Sven Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    1.735
    Zustimmungen:
    0
    So, nach erfolgreicher Beendigung meiner Grippe und meiner Faulheit-Phase. habe ich heute endlich mal wieder angefangen. Fraitag habe ich schon wieder Geräte-Training gemacht und heute kam dann wieder der Ergometer an die Reihe.

    Ich bin eine Stunde gefahren und habe hauptsächlich eine Geschwindigkeit von 18-19 km/h gefahren. Die erste halbte Stunde mit einem Widerstand von 5 (max. wäre 8) und die zweite halbe Stunde mit 6. Zwischendurch habe ich dann immer Phasen eingebaut, bei denen ich zwischen 21-22 km/h gefahren bin. Nach einer Stunde hat es mir dann gereicht und auf dem Tacho standen 19,8 gefahrene KM.
    Leider hat die letzten 10 Minuten meine Pulsuhr von Ergometer nicht mehr funktioniert. Vorher war ich aber nie über 160 und denke, daß es zuletzt auch nicht der Fall war. In den nächsten Tagen werde ich schauen, daß ich meine richtige Pulsuhr wieder zumn Laufen bekomme.

    Es ist auf jeden Fall wieder ein gutes Gefühl etwas getan zu haben und ich hoffe, daß ich das jetzt wirklich 2-3 Mal die Woche schaffe. Da mein Job zur Zeit aber auch sehr stressig ist, bin ich da eher skeptisch.
     
  20. Anzeige

  21. Sven

    Sven Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    1.735
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem ich heute einen Tag Urlaub hatte, war ich heute Mittag erst im Studio und eben habe ich dann wieder eine Stunde auf dem Ergometer verbracht. Mensch, bin ich stolz. ::XX

    Ich bin wieder genau eine Stunde gefahren und kam dieses Mal auf 20,3 km. Da ich meinen Pulsmesser noch nicht gefunden habe und der vom Rad wieder teilweise Macken hatte, bin ich nicht sicher, ob ich nicht über 160 war. Aber ich habe ein gutes Gefühl....
     
  22. Sven

    Sven Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    1.735
    Zustimmungen:
    0
    So, wieder eine Stunde gefahren mit einem Schnitt von 20,3 km/h
    Falls sich einige wundern.....ja, das ist scheisse, aber für mich ist das gut! :D
     
Thema: Vorbereitung auf die Rad-Sasion
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. vorbereitung auf ein rad

    ,
  2. sven fahr

    ,
  3. rennrad training vorbereitung

    ,
  4. trainingstagebuch radfahren
Die Seite wird geladen...

Vorbereitung auf die Rad-Sasion - Ähnliche Themen

  1. Gute Übungen zur Vorbereitung im Fußball?

    Gute Übungen zur Vorbereitung im Fußball?: Hallo! Ich bin aktuell im Nachwuchs unseres Fußballvereins und werde nächste Saison in die Kampfmannschaft kommen. Beziehungsweise ist das mein...
  2. Vorbereitung auf das Fitnessstudio?

    Vorbereitung auf das Fitnessstudio?: Guten Abend Community, Mein Name ist Jannik und ich bin 18 Jahre alt. Ich habe mir vorgenommen ab September etwas für meinen Körper zu tun, damit...
  3. Vorbereitungstag Ernährungsumstellung

    Vorbereitungstag Ernährungsumstellung: Hej zusammen, heute wollte ich meinen großen Worten Taten folgen lassen. Gesagt, getan. Zuerst einmal habe ich mich mit der Vorbereitung zur...
  4. Vorbereitung auf das Fitnessstudio?

    Vorbereitung auf das Fitnessstudio?: Guten Abend Community, Mein Name ist Jannik und ich bin 18 Jahre alt. Ich habe mir vorgenommen ab September etwas für meinen Körper zu tun,...
  5. Vorbereitung auf lange Wanderstrecke?

    Vorbereitung auf lange Wanderstrecke?: Hi! Also ich habe vor im Frühjahr eine wirklich lange Wanderstrecke hinter mich zubringen - den Donausteig - und möchte das schon über mehrere...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden