Warum Steroide

Diskutiere Warum Steroide im Steroide Forum Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Sonstiges; tach männers. da bin ich mal wieder. könnt ihr mir mal verraten warum ihr überhaupt steroide nehmt? seit ihr mit den normalen trainingserfolgen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. great!

    great! Benutzer

    Dabei seit:
    14.08.2002
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    0
    tach männers. da bin ich mal wieder.
    könnt ihr mir mal verraten warum ihr überhaupt steroide nehmt?
    seit ihr mit den normalen trainingserfolgen nicht zufrieden?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Warum Steroide. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Mitsu

    Mitsu Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.11.2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    0
    Meine Meinung: Es gibt nur wenige, die wirklich Wettkampforientiert sind. Der überwiegende Teil stofft hauptsächlich, um im Sommer ne gute Figur zu machen. Die Zahl der Schwimmbad-Bodybuilder hat drastisch zugenommen, das steht außer Frage. Leider haben viel zu wenig wirklich Ahnung von dem, was sie da tun.

    Ich persönlich hatte nach zig Jahren Kampfsport den Drang, auch endlich mal danach auszusehen. Trainingsmäßig ging nicht mehr viel nach vorne, Plateu. Deswegen habe ich angefangen.
     
  4. #3 Del Piero, 11.11.2004
    Del Piero

    Del Piero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    2.228
    Zustimmungen:
    0
    Sehe auch eher das genetische Limit als entscheidenden Punkt an,wobei jeder andere Motive hat.
    Gibt ja mehrere Gründe,z.B.:

    -Wettkampfambitionen
    -so schnell wie möglich nach was aussehen (Ungeduld)
    -Adoniskomplex usw.
    -Minderwertigkeitskomplexe

    Die Gründe sind sehr vielseitig und von Person zu Person unterschiedlich.
     
  5. Sven

    Sven Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    1.735
    Zustimmungen:
    0
    Also auf die Hobbystoffer bezogen, würde ich sagen, daß es häufig die Ungeduld oder die Sucht ist. Wenn man richtig gefallen daran gefunden hat, zu sehen wie sich sein Körper entwickelt, kann es hat mit der Entwicklung nicht schnell genug gehen.
     
  6. #5 POSEIDON, 11.11.2004
    POSEIDON

    POSEIDON Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.11.2004
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Das Problem liegt glaube ich daran dass die ganzen NEWBIES ( soll nicht bös gemeint sein), keine Geduld für diesen Sport aufbringen! Ich habe 3 Jahre natural trainiert ( mit Creatin,Tribulus....alles was es auf den Supplements Markt gab) und erst dann begonnen zu stoffen!

    Natürlich auch wie fast jeder andere mit Dianabol erst nach einem Jahr intensivem Suchen und Fragen in Büchern und bei Trainingskollegen begann ich dann mich ein wenig auszukennen und dachte was für ein Idiot ich gewesen sei. Muss aber dazu sagen das meine Leberwerte immer ok waren in der Zeit wo ich D`bols nahm!

    Und seit meinem 21 also seit 3 Jahren mache ich moderatdosierte Kuren, bin aber zu dem Entschluss gekommen das ich es mit Eisernen Willen auch ohne Stoff auf 100kg Körpergewicht geschafft hätte!

    Doch die Bequemlichkeit Sieg und ich kann euch sagen wer einmal stofft, der stoff immer!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


    PS: Steroide nie ohne BLUTBILD sprich Arzt nehmen, überwindet euch ihr könnt offen mit ihm sprechen, der hat SCHWEIGEPFLICHT


    Greetz

    POSEIDON
     
  7. #6 Cassiopeia, 11.11.2004
    Cassiopeia

    Cassiopeia Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.07.2002
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0

    Also ich bin schon zufrieden mit meinen Trainingserfolgen. Hab mir aber auch schon mal überlegt mal nen bisschen schneller zuzulegen aber den entscheidenen Schritt hab ich noch nicht gemacht...
     
  8. pro

    pro Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2004
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Also,ich hab auch über 4 Jahre natural trainiert bevor ich das erste x gestofft habe-würde aber auch sagen das ich eigentlich meine genetische Grenze erreicht habe...

    MFG

    pro.
     
  9. Sven

    Sven Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    1.735
    Zustimmungen:
    0
    Hi! Das traurige ist aber, daß sicherlich viele Leute Steroide nehmen, ihne diese Grenze je erreicht zu haben.
     
  10. Mitsu

    Mitsu Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.11.2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    0
    Wobei sich schwer pauschalisieren lässt, wann jemand "reif" zum Stoffen ist. Und ob man seine genetische Grenze natural erreicht hat.

    Ich sehe das Ganze etwas anders, man sollte in jedem Falle schon mehrere Jahre sportlich aktiv sein, um wirklich auf Steroide zuzugreifen.
    Ob genetische Grenze erreicht oder nicht.
     
  11. O-Dogg

    O-Dogg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    ich bin kampfsportler und achte daher eher auf den myofibrilläre Hypertrophiereiz als auf den sarkoplasmatische HT-reiz...

    um den anabolismus meines körpers anzukurbeln will und brauch ich kein stoff...

    by the way: finde es korrekt, dass es hier leute gibt, die offen über spwas reden können
     
  12. Mitsu

    Mitsu Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.11.2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    0
    Hallo O-Dogg.

    Irgendwann ist aber auch dort Schluß mit dem Aufbau und wenn Du so nicht zufrieden bist, bleibt Dir nur auf div. Mittel zurück zu greifen.

    Sei es Supplements oder Steroide.
     
  13. O-Dogg

    O-Dogg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    - TUT, Kadenz verändern...
    - ernährung auf "gesund" umstellen (zuerst herausfinden, wie man gesund lebt)
    - periodisierung

    so geht es mit dem aufbau selbst bei schlechter genetik sehr weit!!
     
  14. Mitsu

    Mitsu Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.11.2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    0
    Es ist aber nicht immer so einfach, auf gesunde Ernährung umzustellen und nach Plan zu leben. Besonders wenn man beruflich sehr viel um die Ohren hat.

    Und wenn man sein Potential in dieser Hinsicht ausgeschöpft hat und trotzdem weiter möchte, wird man nicht drum herum kommen.
     
  15. #14 fabruer, 13.12.2004
    fabruer

    fabruer Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2004
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    einige haben hier von genetischem limit gesprochen!

    ich denke das genetische limit wird viel zuviel übertrieben - vor allem rechner im i-net wo du größe eingiebst und diese dir daraus das limit berechnen.

    manche leute verwenden "das genetische limit" auch als ausrede um sich zu rechtfertigen, dass sie stoffen...


    fakt ist aber, dass es schwiergier ist an sein genetisches limit zu kommen, als sich manch einer träumen lässt!

    jene, die glauben "ich hab jetzt 100kg" und gerade ein plateau, jetzt muss das limit da sein - !ich brauch stoff! - liegen falsch

    mein freund, durch den ich ins training gekommen bin - fing mit 110kg zu stoffen an - jetzt, 3 jahre danach seine aussage: "es war ein paar kg zu früh - ich war noch weit nicht am limit"

    mfG
     
  16. O-Dogg

    O-Dogg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    wo ein wille ist, ist auch ein weg!!
    man kann die ernährung immer umstellen, das kommt nicht auf die arbeit an oda so, schließlich is es auch egal, wann man am tag seine tagesbedarf deckt!!
    man kann auch (wenn der kcal-bedarf am tag so hoch ist) 3000 kcal an einem abend zu sich nehmen, das wäre sogar sehr gut wegen der entgiftung des körpers!!

    das potetzial (ich nenne es mal genetisches limit) ist dann erreicht, wenn man schon eine ordentliche masse hat! wer so weit ist, braucht nicht weiter aufbauen, weil er schon jetzt zu krass aussieht und er bei den meisten schon als "ekelhaft" gilt...

    außer profi-leistungssportler braucht echt keiner stoffen!!
     
  17. O-Dogg

    O-Dogg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    yahooo, wendlich ma jemand, der ahnung hat!!

    so einen blöden Spruch will ich hier nicht nochmal sehen

    edited by Tenshi
     
  18. #17 fabruer, 13.12.2004
    fabruer

    fabruer Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2004
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
     
  19. Tenshi

    Tenshi Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    15
    dem stimme ich 100%ig zu.

    Bis man das Limit erreicht hat vergeht normalerweise verdammt viel zeit.
    Bekannter von mir hat wirklich sehr, sehr gute genetische Vorraussetzungen und trainiert mittlerweile fast 13 Jahre. Es geht mittlerweile nicht mehr viel, so 1-1,5kg sind vielleicht noch drin jährlich, aber bis zum Limit ist immer noch Spielraum.

    Ich denke das größte Problem ist einfach, dass mit der zeit die Erfolge immer geringer werden (wenn ich bedenke was ich mir für nen scheiss zusammentrainiert habe im ersten jahr und trotzdem super aufgebaut habe) und die Versuchung, grade auch durchs Internet, immer größer wird zu stoffen.

    Aber wenn jemand der meinung ist er solle stoffen, und zumindest schon eine guite Grundmasse zusammen hat, dann find ich das auch vollkommen ok. Es muss halt jeder selber für sich entscheiden, ob es ihm die sache wert ist oder nicht. und bei richtiger planung sind die NWs auch meist kontrollierbar.
     
  20. Anzeige

  21. O-Dogg

    O-Dogg Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    12.12.2004
    Beiträge:
    277
    Zustimmungen:
    0
    zu 1.: NEIN, ich meine damit nicht die profis!
    ein 90 kg schwerer typ mit einer größe von 1,80 cm und einem kfa von 10% ist bei guter genetik an seinen limit gelangt!!

    ich rede aber schon von 80 kg schweren typen, die ihr limit noch nicht erreicht haben!!

    zu 2.: hab ich das gesagt???
     
  22. Mitsu

    Mitsu Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    09.11.2004
    Beiträge:
    798
    Zustimmungen:
    0
    Fazit: Niemand kann genau sagen, wie und wann man das genetische Limit erreicht. Ich halte von den Rechnern aus dem I-Net auch nicht viel.

    Ich finde es aber genau so schwachsinnig, jemanden z.B. nach seiner Bankdrückleistungen zu Beurteilen, ob er reif für Stoff ist. Das wird auch oft und gerne gemacht und entbehrt für mich jeder logischen Grundlage.

    Den KF halte ich für einen guten Anhaltspunkt, nach dem man sich richten könnte. Und die Ziele, die man verfolgt.
     
Thema: Warum Steroide
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. warum steroide

    ,
  2. steroide warum

    ,
  3. wozu steroide

    ,
  4. wofür steroide,
  5. steroide wofür,
  6. wieso steroide,
  7. wofür sind steroide,
  8. STEROIDE WOZU,
  9. wozu sind steroide,
  10. wie viele Menschen nehmen Steroide,
  11. wozu braucht ein Mensch steroide,
  12. wozu dienen steroide,
  13. nehmt ihr steroide,
  14. warum nehmen menschen steroide,
  15. steroid idioten,
  16. was nimmt ihr für steoride,
  17. wozu dient anabolika,
  18. steroid wozu ,
  19. wofür ist steroide,
  20. steroide wofuer,
  21. wofür ist steroiden gut,
  22. wie viele steroide gibt es und wofür ,
  23. wieso steroide im,
  24. wozu roids,
  25. steroide für idioten
Die Seite wird geladen...

Warum Steroide - Ähnliche Themen

  1. Warum sieht man meine Bizeps form nicht?

    Warum sieht man meine Bizeps form nicht?: Ich bin 17 und habe einen 35,5 cm Bizeps umfang. Wenn ich mir Videos angucke von anderen Leuten, die nur 32 cm sieht man schon voll die Form. Ich...
  2. Warum so Grosse shaker!?

    Warum so Grosse shaker!?: Guten tag! Ich frage mich warum die meisten Shaker 700ML haben, wenn die empfohlene Menge 350ML / 30G Shake ist? Habe meine Shakes bisher immer...
  3. Warum klappt es mit dem Abnehmen nicht?

    Warum klappt es mit dem Abnehmen nicht?: Hallo Ihr Lieben, ich bin ganz neu hier und hoffe, das Thema ist an dieser Stelle des Forums ok. Mein Freund und ich beschäftigen uns erst...
  4. Natural Running warum nicht für Schwergewichtige?

    Natural Running warum nicht für Schwergewichtige?: Servus, neben dem Krafttraining möchte ich anfangen zu laufen. Dafür fehlen mir aber noch die richtigen Treter. Im Vorfeld hab ich mir Gedanken...
  5. Hängender Hintern warum zur Hölle?

    Hängender Hintern warum zur Hölle?: Hi, ich trainiere nun seit einem Jahr durchgehend, habe ein Sixpack und 6% KFA (versuche gerade eine Massephase hinzubekommen, schaff das aber...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden