Was ist nun richtig bei Muskeldefinition:

Diskutiere Was ist nun richtig bei Muskeldefinition: im Bodybuilding & Kraftsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Hallo zusammen, Vorab: ich trainiere in Supersätzen. Der Plan wurde mit einer Trainerin erstellt. Es wird in Supersätzen gearbeitet 3×20. Nun...

  1. #1 muske_tier, 04.10.2017
    muske_tier

    muske_tier Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    Vorab: ich trainiere in Supersätzen. Der Plan wurde mit einer Trainerin erstellt. Es wird in Supersätzen gearbeitet 3×20.

    Nun sagt ein anderer Trainer dass das Quatsch sei, wenn ich definieren möchte muss ich mit dem Maximalgewicht arbeiten und dafür nur 3x 8-12 Wiederholungen.

    Welche Aussage stimmt?

    Liebe Grüße
    Mt

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 astra12, 05.10.2017
    astra12

    astra12 Benutzer

    Dabei seit:
    20.05.2017
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    10
    Muskeln definiert man , in dem man sich vom Fett befreit.
    das geht nur durch die Ernährung, also im Defizit essen.

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
     
  4. #3 muske_tier, 05.10.2017
    muske_tier

    muske_tier Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ja klar, das weiß ich. Nur ist an mir kaum Fett (außer am Bauch) und ich möchte noch definierter werden und frage mich nach dem effektivsten Weg.

    Habe schon super aufgemuskelt aber in beginnt es zu stagnieren, daher hinterfrage ich meine Methode.

    Wegen dem Bauchspeck: ich kann tun und lassen was ich will: das Sixpack wird nicht bzw nur minimal sichtbar, wenn ich auf Essen verzichte. Liegt vll an den Genen.

    Meine Mutter ist sehr gut beleibt... ich bin w, 38, 178 cm und wiege 56 Kilo.

    6 Tage die Woche gehört Sport dazu, 5x Fit (Kraft + manchmal noch Ausdauer dazu) und 1-2× laufen die Woche, leichte Steigung, 40 Minuten, dafür aber recht hohes Tempo.

    Ich ernähre mich wirklich gesund und esse recht wenig und denke, dass ich oft eher zu wenig als zu viele Kalorien zu mir nehme.

    Das ganze mache ich knapp 3 Monate jetzt. Man sieht ganz klare Erfolge. Es sieht schon wirklich toll aus, aber der Durchbruch ist es einfach noch nicht. Frage moch ernsthaft woran das liegt.



    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
     
  5. #4 astra12, 05.10.2017
    astra12

    astra12 Benutzer

    Dabei seit:
    20.05.2017
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    10
    bleib dran. das letzte Fett geht nur dich Defizit weg. man kann leider keine Stelle gezielt dazu überreden. leider .
    und meist geht das was man am meisten will, erst am Ende weg.

    achso. und Muskeln werden im Defizit nicht mehr wachsen

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
     
  6. #5 muske_tier, 05.10.2017
    muske_tier

    muske_tier Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Okay... also bin noch wirklich zu ungeduldig. Stagnation scheint dazu zu gehören.




    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
     
  7. Neloni

    Neloni Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.05.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hey,
    ich denke nicht dass du weiter abnehmen solltest. Mit einer Größe von 1,78m und 56kg bist du schon sehr dünn, laut BMI untergewichtig. Dass man bei dir noch kein Sixpack sieht liegt evtl daran, dass deine Bauchmuskeln noch nicht ausgeprägt genug sind? An deiner Stelle würde ich erstmal weiter Aufbauen und es in ein paar Monaten nochmal mit dem Definieren versuchen, dann klappt es bestimmt auch mit dem Sixpack :)
    Prinzipiell ist es aber richtig auch in der Defiphase mit hohen Gewichten zu trainieren. Ein Kaloriendefizit und dazu die Trainingsgewichte runterzuschrauben würde sonst zu Muskelabbau führen.
    LG
     
  8. #7 muske_tier, 05.10.2017
    muske_tier

    muske_tier Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Super, danke für die Antwort!

    Heute hatte ich wieder PT. Wir haben den Trainingsplan noch mal umgestellt und ich arbeite bin weiter in Supersätzen aber halt einfach andere Übungen, um meinem Körper weitere Anreize zu geben. Sie ist super zufrieden mit dem Aufbau und rät mir dringend zu mehr Pausen. Ich mache einfach zu viel.

    Das mit dem 'Bäuchlein' (sie musste schmunzeln) liegt auch daran, dass meine Bauchmuskeln recht ausgeprägt sind und sich das (für sie nicht vorhandene Fett) somit nach aussen wölbt. Daher kommt es mir so vor. Ich soll weiter machen aber die Übungen ändern. Es ist zurzeit für den Bauch relativ das gleiche. Ich mache immer 4 Sätze mit je 80 Crunches. Zwischen den Sätzen 15 Sekunden Pause.

    Aber es sind fast immer die gleichen Übungen. Ich soll mehr variieren, die Muskeln wissen quasi immer was als nächstes kommt...

    Ansonsten sind es viele 'neue' Supersätze, die mich aus dem Loch wieder rausholen. Ja, vom Gefühl Gänge ich gerade wieder bei null an. Krass, für die gleiche än Muskeln aber eben z.b. diesmal mit Seilzug statt freie Handeln.

    Ich schau mal wie es sich entwickelt.

    Abnehmen möchte ich nicht! Lediglich definiert sein. An mir ist kaum Fett, eben nur am Bauch... das nervt

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
     
  9. Anzeige

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. #8 Geextah, 05.10.2017
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.427
    Zustimmungen:
    78
    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass hier aneinander vorbei geredet wird: Wenn du definiert sein willst, dann ist es die logische Konsequenz abzunehmen. Außerdem bringen Supersätze nicht mehr, als andere Pläne auch.

    In deinem Fall heißt es nur warten. Sollte sich nach einem Monat nichts getan haben, dann kannst du versuchen das ein wenig über deine Ernährung zu steuern.
     
  11. #9 muske_tier, 12.10.2017
    muske_tier

    muske_tier Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    So, jetzt bin ich wieder etwas schlauer... bei mir handelt es sich um zähes Unterhautfettgewebe.

    Bei einem prozentualen körperfett von 17% hab ich 16% Unterhautfettgewebe - der Übeltäter. Da hilft tatsächlich nur jede Menge Geduld, Fleiß und gesunde Ernährung. Einfach dran bleiben, dann wird das schon...



    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
     
Thema:

Was ist nun richtig bei Muskeldefinition:

Die Seite wird geladen...

Was ist nun richtig bei Muskeldefinition: - Ähnliche Themen

  1. Supplements richtige Einnahme?

    Supplements richtige Einnahme?: Hallo Zusammen! Ich hätte eine Frage und zwar ist meine Einnahme der Supplements richtig dosiert und kombiniert? TRAININGSTAG Morgens 1...
  2. Übungen f. Stoßen/richtige Kraftausnutzung

    Übungen f. Stoßen/richtige Kraftausnutzung: Moinsen, hoffe habs richtge Unterforum gefunden, sonst bitte verschieben. Durch google findet man leider irgendwie nur dumme Ergebnisse. Bei mir...
  3. Der richtige GK-Plan

    Der richtige GK-Plan: Guten Tag, ich möchte wieder mit dem Sport beginnen. Hatte vor ungefähr einem Jahr aufgehört und aufgrund von Unmotivation und persöhnlichen...
  4. Richtige Anzahl Fett verlieren/ Rechnen

    Richtige Anzahl Fett verlieren/ Rechnen: Hey Leute. Ich stehe kurz vor meiner Diät. Ich habe derzeit ca. 11kg Fett bei einem Gewicht von 76kg. Mit anderen Worten einen KFA von ca. 14,4%....
  5. Den Bauch richtig trainieren, aber wie?

    Den Bauch richtig trainieren, aber wie?: Hallo Leute, ich bin neu hier und habe mich hier mal angemeldet um mein Wissen zu erweitern, denke das kann nie schaden. Ich habe, nach einer...