welche art von krafttraining bei kampfsport

Diskutiere welche art von krafttraining bei kampfsport im Kampfsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; also welche art von krafttraining bei kampfsport würdet ihr empfehlen??? eher so auf masse trainieren das man schön breit und sowas alles wird...

  1. #1 snuffshit, 09.07.2008
    snuffshit

    snuffshit Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    also welche art von krafttraining bei kampfsport würdet ihr empfehlen??? eher so auf masse trainieren das man schön breit und sowas alles wird oder lieber eine gute definiton oder ist das ziemlich egal welche der beiden arten man nimmt ????? P.S es handelt sich um die kampfsportart "muay thaiboxen"
     
  2. Anzeige

  3. #2 rosch1986, 09.07.2008
    rosch1986

    rosch1986 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.312
    Zustimmungen:
    0
    Zirkeltraining mit BWEs im Hypertrophie- bis Kraftausdauerbereich (8-20) sowie intensive Conditioning-Drills sind für deinen Kampfsport sehr geeignet!

    EDIT// Ganz wichtig: Auch Schnellkraftübungen wie z.b. Plyo-Push-Ups einbauen!
     
  4. #3 moerchen, 09.07.2008
    moerchen

    moerchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    von einem sehr erfahrenen kampfsportler - allerdings kein muay thai´ler sondern SV´ler - weiß ich, dass er auf 100-200 wiederholungen setzt.
    er hat viele der gängigen systeme durchprobiert und schwört auf dieses.

    aber warum fragst du nich deinen trainer, was er dir ans herz legen kann?
    dieser hat sicherlich auch schon einige erfahrung gemacht :]
     
  5. #4 rosch1986, 10.07.2008
    rosch1986

    rosch1986 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.312
    Zustimmungen:
    0
    Wobei er dann nur seine Kraftausdauer trainiert.
    Jedoch sollte man gerade im Kampfsport einen optimalen Mix aus Kraft, Ausdauer sowie Schnelligkeit beherrschen! ;)

    Ein Zirkel könnte z.B. so aussehen:

    20 Jump-Squats
    5 Klimmzüge
    10 Plyo-Push-Ups
    10 Burpees

    Das ist wie gesagt nur ein fiktives Beispiel.
    Ziel sollte es dabei sein entweder in einer bestimmten Zeit soviele Runden wie möglich zu absolvieren oder z.B. 5Runden mit Zeitverbesserung, wobei wir dann bei der angestrebten Progression wären.

    Wenn du den Fokus auf Kraft legen willst, dann suche dir schwere Übungen raus und lege Zirkelpausen ein zur Erholung.
     
  6. #5 moerchen, 10.07.2008
    moerchen

    moerchen Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.09.2006
    Beiträge:
    366
    Zustimmungen:
    0
    das ist ja das problem!
    der typ hat kraft ohne ende Oo

    ich kam damals auch mit dem argument der kraftausdauer, aber da hat er mir ein sehr plausibles gegenargument geliefert:
    mit die stärksten gegner waren keine kraft- oder kampfsportler, sondern handwerker. dazu braucht man nich viel zu sagen ... hatte einmal das vergnügen mit nem industrieschlosser zu trainieren und der hatte definitiv schraubstöcke am ende seiner arme Oo
    wenn man nun die parallele zwischen training und handwerk zieht, dann leuchten diese hohen wdh´s ja ein, denn die handwerker schlagen ja nicht nur einmal mit nem schweren hammer zu, sondern den ganzen tag (jetzt als beispiel).

    erklären kann ich mir die kraft nich, wobei er früher auch anders trainierte ... von maximalkraft, über reinen muskelaufbau bis hin zum üblichen ausdauerbereich - da war alles dabei.
    keine ahnung ob die kraft durch´s ständige training erhalten bleibt.

    aber wie gesagt, frag mal erfahrenere muay thai´ler, wobei du sicher auch mit sehr gutem gewissen auf rosch hören kannst!
     
  7. #6 Cassiopeia, 11.07.2008
    Cassiopeia

    Cassiopeia Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.07.2002
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Der Mix macht es! Dann kommt noch hinzu was Du gerne möchtest...
     
  8. #7 Wildkirsch, 21.07.2008
    Wildkirsch

    Wildkirsch Benutzer

    Dabei seit:
    28.06.2008
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    sind das die "liegestütze mit springen" ;) also springen in dem sinne das die hände kurz keinen bodenkontakt mehr haben?
     
  9. boyy

    boyy Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    14.01.2008
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
  10. katJeS

    katJeS Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    1.848
    Zustimmungen:
    1

    ich denke genau das sollte man vermeiden. je mehr muskelmasse, desto langsamer wirst du.
    dann doch lieber reine kraft mit schnellkraftübungen.



    gruß

    hummel
     
  11. #10 Geextah, 25.07.2008
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    166
    Stimmt, mal ganz davon abgesehen, dass durch das "mehr" an Masse auch die Ausdauer leidet.

    Beispiel letztens im Fitnessstudio mit Typen, die Arme wie Baumstämme haben und die sich mal im Kickboxen austesten wollten. Fazit war, dass sie nach einer Runde kaum mehr die Arme oben halten konnten.

    Daher ist ein Kraft-Ausdauertraining mit am Besten für Kampfsportler, dazu braucht man nichtmal wirklich Geräte oder so, sondern kann perfekt mit dem eigenen Körpergewicht arbeiten :)
     
  12. nordi

    nordi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2006
    Beiträge:
    276
    Zustimmungen:
    0
    wo wir schon mal bei dem thema sind wie sollte man das training neben dem training aufteilen?

    wenn ich z.B.: 2 mal die woche kickboxen habe

    mo:
    di: kickboxen
    mi: training
    do:
    Fr: Kickboxen
    sa: training
    so:

    training vor oder nach dem kickboxen was wäre besser für die muskeln?
     
  13. #12 Geextah, 26.07.2008
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    166
    Also ich bin kein Spezialist was Muskeln oder Trainingspläne angeht, aber ich würde es genau so, wie es auf dem Plan steht machen. Also erst Kickboxen und am nächsten Tag Training, und den Tag darauf eine Pause.
    Ich werd auch mal versuchen darzulegen warum.

    Bei Kickboxen brauchst du ja, wie in jedem anderen Kampfsport auch, eine gewisse Technik, deswegen trainiert man ja eigentlich immer erst die Technik und dann die Kraft (zumindest die die Kraftübungen machen wollen). Das macht man so, weil die Technik dadurch nicht verfälscht wird und sie sauberer erlernt werden kann.
    Dabei handelt es sich zwar nur um eine Trainingseinheit, aber ich denke dieses Prinzip kann man auch auf Tage anwenden. Sozusagen einen Tag Technik und den nächsten Tag Kraft :)

    Sollte jemand anderer Meinung sein bin ich gern offen für Kritik ::XX
     
  14. Zerrox

    Zerrox Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du auf Masse, Breit sein etc. trainieren willst, bist du im Kampfsport eh an der falschen Adresse...
    Alle BodyBuilder mit solche dicken Armen und Beinen können sich meistens nur genauso schnell wie ne Schnecke bewegen, die wollen halt schön am Strand zeigen, was sie haben^^

    Aber im Kampfsport zählt nicht dein Körper sondern eher:

    1. Deine Disziplin.
    2. Eine gute Definition, die du von der Kampfsportart hast.
    3. Auf jedenfall Schnelligkeit !
    4. Keine Angst auf die schöne Fresse zu bekommen / zu verteilen^^
     
  15. #14 KingLui, 28.07.2008
    KingLui

    KingLui Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    1
    1. Reflexe
    2. Ausdauer
    3. Disziplin
    4. Ein wenig sadomasische Züge.
    5. Mut (kein Übermut)
     
  16. #15 Geextah, 28.07.2008
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    166
    Shit, du hast uns alle geoutet :D
     
  17. #16 KingLui, 28.07.2008
    KingLui

    KingLui Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    1
    Ich meins ernst...
    Beim Kampfsport braucht man wirklich ein wenig sadomasische Züge.
    Beim Bodybuilding muss man den Schmerz auch mögen..."No pain, no gain!"
    Aber beim Kampfsport (meiner Meinung nach besonders beim Thaiboxen) spielt der Schmerz eine große Rolle, ist für mich ein großer Reiz ;)
     
  18. #17 Shorty#16, 28.07.2008
    Shorty#16

    Shorty#16 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.04.2007
    Beiträge:
    1.675
    Zustimmungen:
    0
    :contra
     
  19. #18 Geextah, 28.07.2008
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    166
    Ja ich weiß was du meinst und das ist, wie du schon sagst, auch wirklich bei jedem passionierten Kampfsportler/-künstler der Fall.
    Besonders gut kann man das daran erkennen, dass zum einen egal wie hart das Training war, es einem Spaß gemacht hat und zum anderen, dass man gerne mit seinen Blessuren angibt und sie als Trophäen trägt :D

    Und du sagst schon richtig, man braucht "Sadomasochistische Züge", denn zum einen möchte man den anderen schlagen und zum anderen will man auch einiges einstecken können ::XX
     
  20. Anzeige

  21. Zerrox

    Zerrox Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    27.07.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0

    Wo du Recht hast :bäh
    Man muss aber echt hinterhältig sein und versuchen den Gegner mit immer wieder folgenden vorallem aber verschieden Zügen auszutricksen, sonst wirds ja nichts, wenn man versucht im Kampf nur LowKicks auszuüben in der Hoffnung er bekommt schmerzen^^
     
  22. PT1000

    PT1000 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.12.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    ich kann dir empfehlen Isolationstraining zu vermeiden weil es dich nur langsam und träge machen wird. Schau dir einfach Mal ein Paar Videos zum Thema functional training oder sport conditioning (combat sports and martial arts) bei YouTube oder ähnlichen Seiten an. Da solltest du genügend Trainingsanregungen finden.


    Gruß
     
Thema: welche art von krafttraining bei kampfsport
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. krafttraining für kampfsportler

    ,
  2. krafttraining kampfsport

    ,
  3. Kampfsport Krafttraining

    ,
  4. krafttraining für kampfsport,
  5. zirkeltraining kampfsport,
  6. trainingsplan kampfsport,
  7. trainingsplan für kampfsportler,
  8. krafttraining kampfsportler,
  9. kraftübungen kampfsport,
  10. kampfsport und krafttraining,
  11. kraftübungen für kampfsportler,
  12. kampfsport kraftübungen,
  13. kampfsport trainingsplan,
  14. zirkeltraining für kampfsportler,
  15. trainingsplan kampfsportler,
  16. Welches Krafttraining für Kampfsport,
  17. kampfsport zirkeltraining,
  18. krafttraining und kampfsport,
  19. kraft ausdauer kampfsport,
  20. krafttraining im kampfsport,
  21. kraftausdauer kampfsport,
  22. kampfsport krafttrainingsplan,
  23. welches krafttraining kampfsport,
  24. f,
  25. maximalkrafttraining kampfsport
Die Seite wird geladen...

welche art von krafttraining bei kampfsport - Ähnliche Themen

  1. Neueinsteiger leichtes Krafttraining - Welche Ergänzungsprodukte (Proteine usw.)

    Neueinsteiger leichtes Krafttraining - Welche Ergänzungsprodukte (Proteine usw.): Hallo Fitnessfreunde ;-) Ich habe vor kurzem mit einem leichten Krafttraining angefangen. Ca. 2-3 pro Woche etwa 45-60 mins. Hauptsächlich...
  2. Welche Supplements für Krafttraining

    Welche Supplements für Krafttraining: Hallo,alle zusammen ich mach nun schon seit einiger Zeit Krafttraining um Masse aufzubauen,ich nehm seit anfang an das Whey von Weider oder ALL...
  3. Welche Kombination sinnvoll bei LowCarb-Diät und Krafttraining ??

    Welche Kombination sinnvoll bei LowCarb-Diät und Krafttraining ??: Liebe Community, ich möchte nun wieder anfangen Kraftsport mit Diät zu verbinden. Ich muß einige Kilos runterkriegen, mache aber 3x pro Woche...
  4. kickboxen! welches krafttraining?

    kickboxen! welches krafttraining?: hi hätte da mal ne frage! ich mach seit 1 Jahr Kickboxen und bin auch im Fittnesstudio seit einem halben Jahr angemeldet. Ich hab im...
  5. welche pulsphase sinnvoll fürs krafttraining?

    welche pulsphase sinnvoll fürs krafttraining?: habe folgenden link mal genaustens studiert http://www.fitness-foren.de/infotext.php?show=122&name=Cardiotraining%20(Herz-/Kreislauftraining)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden