Welche Kraftstation empfehlenswert?

Diskutiere Welche Kraftstation empfehlenswert? im Bodybuilding & Kraftsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Hallo zusammen, ich bin derzeit am überlegen, mir eine Kraftstation fürs Training zu Hause zuzulegen. Allerdings bin ich etwas unschlüssig,...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Unregistriert, 10.03.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo zusammen,

    ich bin derzeit am überlegen, mir eine Kraftstation fürs Training zu Hause zuzulegen. Allerdings bin ich etwas unschlüssig, welche für meine Zwecke am besten geeignet ist.

    Vorweg: Ich weiß, dass viele hier generell von Kraftstationen abraten. Das kann ja jeder sehen wie er will, ich für meinen Teil trainiere lieber an Geräten als frei mit Gewichten. Mein Ziel ist allerdings auch nicht Muskelmasse ohne Ende aufzubauen. Ich möchte gezieltes Rückentraining machen. Etwas genereller allgemeine Kräftigung des Oberkörpers / Rumpfmuskulatur, aber insbesondere Rücken. Dabei darf die Muskulatur natürlich etwas zunehmen, um einen "athletischeren" Körper zu bekommen, aber eben kein Schwerathlet ;)

    Beine etc. trainiere ich mehr mit Jogging, Fußball etc.

    Ich war eine Zeit lang (über ein Jahr) im Fitnessstudio und habe dort auch ausschließlich mit Geräten trainiert, nie mit Freigewichten. Ich habe dabei einfach ein besseres Trainingsgefühl.

    Jetzt hab ich mich etwas umgeguckt, aber die Auswahl ist ja schon enorm. Auf den ersten Blick unterscheiden sich Billigangebote für 400-600 Euro (Christopit bei Amazon zB) kaum von sogenannten Profi-Geräten von Kettler, Finnlo oder sonstigen. Also:
    - Auf was sollte man vordringlich achten?
    - Welche Marken sind empfehlenswert?
    - Gibt es Vergleichstest? Zeitschriften, die sowas ab und an machen?

    Meine Budgetgrenze liegt so bei 1500 Euro, maximal. Ich denke, dafür sollte was einigermaßen vernünftiges zu kriegen sein?

    Ich wäre vür jeden Hinweis / jede Hilfe echt dankbar. Wobei auf Hinweise wie "Kraftstationen sind Mist" kann ich gerne verzichten. Ich fühle mich damit besser.

    Danke schon mal!

    Gruß,

    Andreas
     
  2. Anzeige

  3. #2 Unregistriert, 15.03.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo zusammen,

    schade, dass auf meine Anfrage bisher gar keinen Antworten kamen. Gibt es hier niemanden, der mit Kraftstationen trainiert und entsprechend ein paar Hinweise/Empfehlungen aussprechen kann?

    Oder war die Frage zu unspezifisch? Ist es besser, nach konkreten Stationen zu fragen?

    Also, genauer angeguckt habe ich mir mal die Bioforce von Finnlo (mit Stickstoff-Behältern statt Gewichten). Ich trau aber der Technik nicht ganz über den Weg...Halten die Zylinder den Druck auf Dauer (Jahre)?

    Wäre dann eine der AUTARK Stationen von Finnlo in ähnlicher Preisklasse (1500 oder 2200) besser?

    Oder ist Finnlo als Ableger von Hammer generell nicht so empfehlenswert? Was dann? Kettler?

    Mir ist eine gute Verarbeitungsqualität und ein guter Service (Garantie etc.) vom Hersteller wichtig, daher frag ich nach dem Ruf derselben.

    Gruß,

    Andreas
     
  4. #3 rosch1986, 15.03.2011
    rosch1986

    rosch1986 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.03.2007
    Beiträge:
    4.312
    Zustimmungen:
    0
    Servus Andreas,

    wie wäre es mit Freihanteltraining und zusätzlichen Tools wie einem Rack, Dipbarren, Klimmzugstange und Flachbank?

    Lässt sich vieles auch günstig selber bauen und ist vor allem funktionaler und effektiver als etwaige Kraftstationen! ;)


    Gruß,
    Rosch.
     
  5. #4 KingLui, 18.03.2011
    KingLui

    KingLui Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    1
    Ich rate dir ebenfalls von "Kraftstationen" ab...Freihanteln und die oben genannten Gerätschaften
    sind viel effizienter und besonders auf Dauer sinnvoller.
     
  6. #5 Unregistriert_Hendrik, 06.12.2011
    Unregistriert_Hendrik

    Unregistriert_Hendrik Guest

    Hallo zusammen,

    ich möchte zu Hause in erster Linie Brust, Arme, Schultern und den Rücken (nach Möglichkeit 3-4 Übungen pro Muskelgruppe) trainieren und habe daher auch an eine solche "Kraftstation" gedacht.

    Ist sowas mit einer Flachbank und Freihanteln darstellbar? Dafür fehlt mir wohl das Vorstellungsvermögen.

    Vielen Dank im Voraus für Rückmeldungen.

    Gruß
    Hendrik
     
  7. Hart

    Hart Guest

    Die Frage ist immer:
    Was willst du erreichen?

    Die meisten wollen einfach nur "fit" und durchtrainiert aussehen (wie "Brad Pitt" in Fight Club-hört man öfters).

    Dazu brauchst du noch nicht einmal (viele) Geräte-Body Weight Exercises reichen hier vollkommen aus.
    Eine gute Ernährung, in Verbindung mit ausreichend Erholung und (sinnvoll angelegtem) Training-und du brauchst noch nicht einmal ins Fitness-Studio.

    Willst du hingegen Muskelmasse aufbauen, dann geht kein Weg an einigen Geräten vorbei.....
    Eine Kraftstation kann NIEMALS das Training mit Freihanteln (vollständig) ersetzen.
    Bankdrücken, Lat-Ziehen, Kniebeugen, Wadenheben-es gibt keine Station, die wirklich ALLE Übungen abdecken kann.

    Die Frage ist daher-was ist am sinnvollsten?
    Meine Meinung ist, das eine Kombination aus Langhantel, Kurzhanteln sowie einer Klimmzugstange die meisten Übungen abdeckt-da braucht es keine Station mehr.
    Zudem ist das Equipment günstiger, und platzsparender...
     
  8. #7 Unregistriert, 08.12.2011
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

  9. #8 Unregistriert_Marc, 28.10.2013
    Unregistriert_Marc

    Unregistriert_Marc Guest

    Ich grabe den Thread mal wieder aus..bin ebenfalls auf der Suche nach einer Kraftstation für zu Hause.
    Mein Keller fasst 4m x 4m, da ist es irgendwie schwierig eine Kombi aus mehreren Geräten zu haben..was haltet ihr von Titan Kraftstationen? Auf den Videos sieht das super aus, hier z.B.: TITAN T1-X Kraftstation mit Multipresse Kabelzug und Power-Rack | TITAN Fitness Germany
    Habe diese Kraftstation leider noch nicht in echt gesehn, will sie mir aber demnächst anschauen. Für Erfahrungen bedanke ich mich im Voraus!
     
  10. #9 Battleup_de, 28.10.2013
    Battleup_de

    Battleup_de Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.10.2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    wieso sollte Ihr dafür so viel Geld ausgeben? Freies Training funktioniert auch sehr gut mit viel weniger Mitteln. Oder noch besser ein Fitnesstudio.. dort kann mir auch mal jemand sagen das ich die Übung falsch mache und ich kann dort gratis duschen! So viel teure ist es auch nicht und ich habe immer das nueste vom neusten
     
  11. #10 herrscher81, 03.12.2013
    herrscher81

    herrscher81 Guest

    Hi also ich Trainiere auch schon extrem lange erst Fitnessstudio dann ein kleines eigenes Studio und nun wieder in der Wohnung.Nach meiner Erfahrung würde ich sagen wenn du neu kaufen willst rechne mit knapp 3000 euro, Sooo ich empfehle dir eine Multipresse zb von TITAN oder Body-Track mit Gewichtsblöcken Hammer teil und dann noch eine gute Multi/Kombi-Bank zb Body Solid,Body Track oder Powertec.Und den rest am besten Gebraucht wie Hantelstangen und Hantelscheiben.
     
  12. #11 Unregistriert, 02.01.2014
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hy. Also ich finde die Bodymaxx 9.0 von maxxus
    Sehr gut. Gibts bei Ebay für ca 1600€.
    Was ist eure Meinung ?
     
  13. Hart

    Hart Guest

    Schrott………..
     
  14. #13 Unregistriert, 23.01.2014
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Ich überlege die titan M1 .
    Was haltet Ihr von der?
     
  15. #14 luwe, 27.01.2014
    Zuletzt bearbeitet: 27.01.2014
    luwe

    luwe Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.01.2014
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Die M1 sieht toll aus... aber es geht auch für viel Weniger...

    Und wie schon erwähnt, das Training mit freie Hanteln ist schon effektiver!

    Ich habe Zuhause, denke ich, eine gute Mischung! Etwas für Bankdrücken, Scott, Multi-Lat-Station, Dips, Klimmzüge. Und noch einige Kurz- und Langhanteln....

    Mit etwas weniger als der Hälfte kannst dich genau so gut ausstatten und genau so effektiv Trainieren!

    Ich habe das Hammer XT für Bankdrücken, Finnlo Multi-Lat-Station, und für die Bizeps ein günstiges Scott von Amazon. Das werde ich mit der Zeit ersetzen, aber bis dorthin funktioniert es.... Ich denke ich habe insgesamt ca 600-700eur ausgegeben. Und noch ein Flachbank für Butterfly mit Kurzhanteln auch noch... und ein paar andere Übungen natürlich auch....
     
  16. #15 jo.bouscheljong, 27.01.2014
    jo.bouscheljong

    jo.bouscheljong Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    29.01.2013
    Beiträge:
    2.421
    Zustimmungen:
    3
    Langhantelablage für Kniebeugen und Bankdrücken, Hantelbank,Langhantel.Kurzhanteln, Gewichte .einen vernünftigen Trainingsplan&vernünftige Ernährung. Spaß am Training und Schweiß . Fertig:D
     
  17. #16 Greifenritter, 06.08.2014
    Greifenritter

    Greifenritter Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Auch mein Mann und ich sind auf der Suche nach einer für uns passenden Kraftstation.

    Sie soll nur Ergänzung zum Studiobesuch sein. In der Regel bin ich 4x die Woche in meinem Studio, aber da wir recht weit draussen wohnen und unsere Arbeitszeiten in manchen Wochen ungünstig liegen kann es vorkommen, daß wir es in manchen wochen deutlich seltener oder wenn es dumm läuft auch garnicht schaffen das Studio aufzusuchen, da wäre dann so ein eigenes "Mini-Center" eine tolle Lösung um nicht unfriwillig pausieren zu müssen.

    Mir ist schon klar, daß hier 4 von 5 Antworten gegen eine Kraftstation wettern und freies Training propagieren werden, das ist aber irrelevant, denn der Wert von freiem Training mit Hanteln und auch ohne ist mir durchaus bewußt, das haben wir eh zusätzlich vor. Wir möchte aber auch die Möglichkeit zum "geführten" Training an Geräten haben, da mein Mann und ich unterschiedliche Einschränkungen durch Unfälle u.ä. haben und daher einige Sachen nicht frei machen können bzw. zu manchen Zeiten lieber/ zwangsweise besser geführt machen.

    Wir haben einen recht großen Raum zur Verfügung (ca. 42 m²) in dem derzeit auch Ergometer und Crosstrainer stehen, aber gerne würden wir hald noch etwas Platz für andere Hobbies behalten.

    Ich selbst bin relativ leicht (ca. 60 kg) und trainiere dadurch auch nicht mit zu extremen Gewichten, mein Mann ist zwar totaler Anfänger und nur mit wenig Gewicht aktiv, wiegt aber derzeit an die 120 kg, das Teil sollte also stabil sein.

    Am liebsten hätte ich eine Station mit einer herausnehmbaren, verstellbaren Schrägbank, die man auch einzeln verwenden kann, da ich die sonst extra noch kaufen muß und schön wäre wenn eine Dip-Einheit dran wäre, damit ich die nicht auch noch einzeln brauche, oder das Teil ist entsprechend günstig, so daß beides noch zusätzlich ins Budget passt.

    Mir selbst wäre wichtig:
    - Dip-Einheit
    - Butterfly
    - Latzug
    - Curlpult
    Mein Mann würde sich Beincurler und evtl. eine Beinpresse wünschen.
    Das sind so die wichtigsten Übungen, die meisten anderen bekommen wir mit der Freihantel bzw. ohne Geräte gut abgedeckt. Natürlich wären aber weitere Optionen willkommen.

    Die TITAN T1-X oder gar die TITAN T3-X wären natürlich traumhaft, aber die liegen leider völlig jenseits unseres Budgets von max. 1.000 €, darum bekommt man die nicht mal gebraucht.

    Was ich mir von Euch wünschen würde wären Infos worauf ich im allgemeinen achten sollte, Welche Gewichte, Gewichtstypen/ -staffelungen sinnvoll sind und welche Typen hier passen könnten.
    Gerne wüßte ich auch wo man gute gebrauchte Stationen bekommt. Bei e.bay ist ja meist nur Abholung möglich und da ist in unserem Umkreis kaum was zu finden.

    CU
    Danny
     
  18. Baron

    Baron Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.03.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    hallo :)

    also ich habe mir im februar die autark 600 von finnlo für 750 € gekauft.
    daher mein dringender rat: bloß nicht kaufen !!!!
    hantelbank mit lh und gut ist. es gibt da auch welche, wo ein modul für butterfly und beine mit dran ist, wenn das jemandem wichtig ist.

    das einzige, was an der autark gut ist, ist der butterfly und der latzug, falls man nochnicht kräftig genug für klimmzüge ist.

    das bankdrücken ist eine katastrophe. durch das spiel der stahlseile in den labbrigen kunststoff(!!!)führungen ist die belastung "schwammig"
    auf den ersten paar zentimetern strafft man erstmal die stahlseile und nimmt das spiel von den führungen, bevor die belastung kommt.
    bauartbedingt kann man die hebel auch nicht gerade von sich wegdrücken, sondern schiebt sie immer in einer kurve nach oben, was ziemlich auf die schultern geht. oft muss ich abbrechen weil die schultern brennen, obwohl noch kraft für einige wdh da wäre.
    also kein vergleich zu echtem bankdrücken.
    beim rudern ist es das gleiche in umgekehrter richtung.
    störend ist auch die vorgegebene griffweite. enges bankdrücken ist zb. also auchnicht drin.
    ausserdem ächtzt die ganze konstruktion munter vor sich hin, was beim training auch ziemlich nervig ist.
    das trizeps-/bauch-zugseil habe ich kaum benutzt. ich hab situps und freihantelübungen gemacht.

    die gewichte sind auch nicht wirklich üppig. nach einem halben jahr training schaffe ich schmales handtuch knapp 60 kg beim bankdrücken und in nem jahr oder eineinhalb jahren bin ich dann mit 80 kg am limit der maschine.
    spätestens dann braucht man ohnehin wieder ne lh mit mehr gewicht.

    man fühlt sich zwar unheimlich gut gewappnet, weil man mit dieser tollen maschine ja alle muskeln soooo optimal trainieren kann.
    aber es bringt eben auch nicht mehr, als die ganz normalen grundübungen.

    ich bringe immer gerne den vergleich mit antiken griechischen statuen. googelt mal laokoon gruppe.
    der kerl der da von den schlangen angeknabbert wird ist ja ziemlich austrainiert... und ich glaube kaum, dass der damals ne kraftstation oder überhaupt fitnessstudio ausstattung hatte. die werden gewichte gehabt haben und das wars.

    teurere geräte haben die erwähnten mängel vll nicht, aber man wirft nur nochmehr geld raus und hat auchnicht mehr davon.
    wer sich dennoch selbst überzeugen will, kann mir meine autark gerne für 500€ abkaufen.
    der wertverlust ist noch zu verschmerzen, weil n fitnesstudio + anfahrt in der zeit auch geld gekostet hätte.

    :)
     
  19. #18 Greifenritter, 07.08.2014
    Greifenritter

    Greifenritter Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Schon mal gut zu wissen, dann ist die aussen vor (hatten wir schon unter die Lupe genommen). Danke für Deinen Erfahrungsbericht.

    Klimmzüge werde ich NIE mehr machen können, weil ich ein durch einen Autounfall stark geschädigtes Handgelenk (Knochen - also nicht "wegtrainierbar) habe, daß ich nur eingeschränkt stärken kann und schnell überlaste. Genau das ist bei mir einer der Gründe, warum ich nicht rein auf freies Training setzen will. Ein anderer ist ein ebenfalls durch den Unfall verursachtes Wirbelproblem.
    Bei Training mit Hanteln muß ich diese immer halten und auch durchs Handgelenk etwas stabilisieren, habe immer etwas Belastung am darauf. Im Laufe eines Workouts wird das dann zu viel und ich muß abbrechen obwohl die anderen Muskeln noch viel Spielraum hätten. Daher vermeide ich das gelenk zu banspruchen. Bei Geräten kann ich für Rücken, Brust etc. oft mit den Unterarmen arbeiten anstatt mit den Händen, aber mit denen läßt sich nur schwer eine Hantel fassen.

    CU
    Danny
     
  20. Anzeige

  21. Baron

    Baron Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.03.2014
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    hm... dass mit den handgelenken ist natürlich ein problem.
    ich bin kein experte und kann nur aus meiner erfahrung sprechen... aber das training an der maschine geht teilweise auch ziemlich auf die handgelenke. grade bankdrücken zb.
    und beim latziehen ist es ja eig auch so. ob jetzt beim klimmzug mein körpergewicht an den handgelenken hängt, oder ich beim latzug das gewicht runter ziehe... die belastung liegt ja trotzdem auf den handgelenken. beim rudern das gleiche.
    insofern wäre ich da trotzdem vorsichtig. das einzige ist dann eig butterfly.
     
  22. #20 Greifenritter, 11.08.2014
    Greifenritter

    Greifenritter Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    01.08.2014
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    0
    Na ja, ob ich jetzt einige KG ziehe oder meine vollen 60 kg Körpergewicht dran hängen habe macht schon einen Unterschied.

    Ist auch nicht so, daß ich das Handgelenk überhaupt nicht belasten kann, aber wo es möglich ist nehme ich die Belastung eben weg davon, da es mit dem Rest des Körpers hald nicht mithalten kann. Auch hier stärkt die Muskulatur das gelenk, Training in Maßen ist also sogar förderlich.
    Butterfly ist optimal, im Studio gibt es auch genug Maschinen für das Rückentraining, die da man mit den Armen (Unter-oder Oberarmen) anstelle mit dem Handgelenk bewegen kann.

    Dazu kommt, daß ich bei Kabelzug und geführten Übungen weniger stabilisieren muß und das handgelenk im vergleich zu Frei- oder Hantelübungen auch dadurch etwas entlaste.

    CU
    Danny
     
Thema: Welche Kraftstation empfehlenswert?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kraftstation test

    ,
  2. kraftstationen test

    ,
  3. test kraftstationen

    ,
  4. welche kraftstation,
  5. kraftstationen testsieger,
  6. kraftstation testsieger,
  7. kraftstation testsieger 2012,
  8. welche kraftstation ist zu empfehlen,
  9. kraftstation empfehlung,
  10. test kraftstationen 2012,
  11. kraftstationen test 2012,
  12. test kraftstation,
  13. welche kraftstation ist empfehlenswert,
  14. kraftstation test 2012,
  15. kraftstation testsieger 2011,
  16. empfehlung kraftstation,
  17. kraftstation selber bauen,
  18. kraftstationen im test,
  19. kraftstation erfahrungen,
  20. kraftstation testbericht,
  21. finnlo oder kettler,
  22. kraftstation vergleichstest,
  23. kraftstation erfahrung,
  24. asviva multipresse test,
  25. kraftstationen test 2011
Die Seite wird geladen...

Welche Kraftstation empfehlenswert? - Ähnliche Themen

  1. Welche Trainingsgeräte für zuhause?

    Welche Trainingsgeräte für zuhause?: Hallo zusammen, ich brauche daheim neues Equipment. Hantelbank: [ATTACH] oder [ATTACH] Hier denke ich, sollte es keine Hantelbank mit...
  2. Welche APP nutzen, die eine WEB basierte Analyse bietet ?

    Welche APP nutzen, die eine WEB basierte Analyse bietet ?: Nachdem ich jetzt auf die Apple Watch umgestiegen bin, suche ich noch eine APP, bzw. eine Analyse Webseite, die mir für mein Karate und Kraftsport...
  3. Welche Kraftübungen gegen "Männerbrust"?

    Welche Kraftübungen gegen "Männerbrust"?: Hallo. Wer kann mir sagen, welche Kraftübungen ich machen kann, um meine männliche Brust nicht weiter "aufzublasen"? Ich splitte mein Training in...
  4. welchen Plan soll ich fortführen?

    welchen Plan soll ich fortführen?: Hey Leute, brauche dringend Hilfe.. Undzwar trainiere ich jetzt seit ca 5 Monaten mit einem echt guten 2er Split wo ich sehr gute Ergebnisse...
  5. Welche Apps sind wirklich brauchbar ?

    Welche Apps sind wirklich brauchbar ?: Meine Suche hat hier recht wenig zum Thema APP gebracht - ausser dass viele Strong nutzen. Zu meinen Anforderungen, ich bin kein Bodybuilder, ich...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden