Wie helfe ich meiner Tochter am Besten?

Diskutiere Wie helfe ich meiner Tochter am Besten? im Fitness, Wellness und Gesundheit Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Hallo an alle, es wäre toll, wenn mir hier jemand eine Hilfestellung geben könnte. Ich habe eine 13-jährige Tochter, sie ist 157 cm groß und...

  1. #1 die.bine, 24.05.2008
    die.bine

    die.bine Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.05.2008
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle,

    es wäre toll, wenn mir hier jemand eine Hilfestellung geben könnte.

    Ich habe eine 13-jährige Tochter, sie ist 157 cm groß und wiegt derzeit 65 kg, was ein bissl zu viel ist. Sie ist total deprimiert deswegen. Hosen muss sie sich mittlerweile in Größe 38 - 40 kaufen, ihre Sportlehrerin macht sie auch oft ein bisschen 'runter, wegen ihrer Speckröllchen. Also sie ist nicht wirklich fett, sondern halt ein wenig pummelig. Natürlich kommt sie immer zu mir als Mami und bittet mich ihr zu helfen. Jedoch hatten wir bis vor drei Monaten noch das Problem, dass sie sich Schokolade kaufte und aß, ohne dass sie das zu Hause erzählt hätte. Nun hat sie scheinbar die Art der Belohnung gewechselt und nascht nicht mehr so viel (oder verbirgt dieses noch besser) sondern kauft sich jetzt ständig von ihrem Taschengeld Klamotten. Deprimiert ist sie trotzdem und sie hat schon große Angst vor dem Sommer und der Bikini-Zeit.

    Im Moment ist sie noch auf einer Klassenfahrt, weshalb ich hier jetzt ein bissl was vorbereitet habe. Nachdem ich sie immer wieder motivieren wollte in einen Sportverein zu gehen, bin ich damit immer wieder gescheitert. Sie hat Angst ausgelacht zu werden und findet auch keine Freundin, die mit ihr gehen möchte. Vor zwei Monaten hat sie damit begonnen Skateboard zu fahren, aber auch hier bleibt sie nicht wirklich regelmäßig dran, für sie muss da immer alles passen vor allen Dingen muss ihre Freundin Zeit und Lust haben.

    Nun hat sie die Süßigkeiten wie gesagt bereits extrem eingeschränkt, wir sind 3x die Woche laufen gegangen, aber durch eine Weiterbildung meinerseits habe ich nicht immer die Zeit mit ihr kontinuierlich dran zu bleiben.

    Jetzt habe ich einen Ergometer gekauft, da dieser bei uns zu Hause steht und ich es so ein bisschen überwachen kann, dass sie sich sportlich betätigt, ich werde auch mitziehen, denn irgendwie habe ich im vergangenen Jahr auch etwas zugelegt und Fitness ist ja nie verkehrt, das heißt ich werde mit ihr an einem Strang ziehen, was die Bewegung angeht.

    Nun habe ich mir vorgenommen auch ihre Ernährung etwas umzustellen. Hier bin ich mir nur nicht so ganz sicher, was für ihr Alter gut ist. Ich dachte daran vermehrt Hühnchen mit Gemüse, Kartoffeln oder Reis zuzubereiten. Da sie sich jedoch noch in der Entwicklung befindet möchte ich sicher sein ihr damit nicht zu schaden. Wir waren bereits bei drei versch. Hausärzten, um uns Ernährungstipps zu holen, das einzige was wir zu hören bekommen ist, dass Melina ja nun nicht stark übergewichtig sei und es deshalb ausreichen würde, wenn sie sich regelmäßig bewegen würde. Trotzdem möchte ich, gerade in der Anfangszeit das ganze ernährungstechnisch umstellen, so dass sie ein Erfolgsgefühl bekommt. Kann mir hierzu jemand Tipps geben?

    Meine zweite Frage betrifft das Trainieren am Ergometer. Ich habe mir nun überlegt sie so beginnen zu lassen, dass ich sie in der ersten Woche täglich 10 min, in der zweiten Woche täglich 20 min usw. trainieren lasse, nur weiß ich nicht was die optimale Trainingszeit ist, auf die wir hin trainieren sollten, gibt es hier Unterschiede Jugendliche --> Erwachsene? Wie trainiert sie am sinnvollsten an diesem Gerät?

    Wenn mir hierzu jemand ein paar Tipps geben könnte, wäre ich sehr dankbar.

    Vielen Dank im Voraus für alle Antworten.

    LG,

    Bine
     
  2. Anzeige

  3. #2 noelani, 24.05.2008
    noelani

    noelani Benutzer

    Dabei seit:
    26.12.2007
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    hallo ,


    sorry wenn ich das so sage , aber mit 13 und bei der groesse sind 65 Kilo ein bisschen mehr als pummelig ,,
    wie kommt es das es so weit gekommen ist , wenn ich fragen darf ,

    also Ernährung umstellen wäre ja schon mal super ,
    kannst du dir orientieren wenn du kochst eine angemessene Portion
    Nudeln zb , an menge ist die größe deiner Faust , dazu eine Portion gemüse auch so groß wie deine Faust , ein Stück Fleisch etwa so gross wie eine Spielkarte ,, so sollte man seine portionen auf den Teller haben ,
    oder je nachdem wie du es einteilen möchtest , damit wollte ich dir nur zeigen das zb 2 Teller voll essen schon zu viel sind , vielleicht könntest du mal schreiben was sie sonnst so ist und in welchen mengen ,,

    da deine Tochter ja noch sehr jung ist würde ich sie lieber in einen sportverein geben zb Kinderturnen ,Handball , Ballett, da hat sie sicher mehr spass und ist mit anderen Kindern zusammen , oder hast du dich mal erkundigt was deine Krankenkasse zb anbietet evtl. eine besondere Gruppe ..


    lg
     
  4. julie

    julie Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    23.05.2004
    Beiträge:
    274
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bine!
    Also, Kinder in dem Alter mit "Diäten" oder ähnlichem zu konfrontieren ist meiner Meinung nach nicht empfehlenswert. Damit provoziert man nur eventuell spätere Essstörungen.
    Deine Tochter wiegt zu viel. Das ist Fakt. Aber auf der anderen Seite stimmt auch, was die Ärzte sagen. Die meisten Kinder in dem Alter bewegen sich schlicht und einfach zu wenig. Der Vorschlag von noelani ist super, Sport oder Bewegung macht in der Gruppe für Kinder einfach mehr Spass und dann ist auch die Motivation größer. Wenn deine Tochter alleine niemanden findet, der mit ihr Sport machen will, dann geh doch mal mit ihr in nen Sportverein, vielleicht Volleyball, oder Leichtathletik oder Basketball oder Schwimmen oder worauf sie sonst Lust hat. Der Hometrainer ist eher etwas für Erwachsene, Kinder langweilen sich da viel zu schnell! Aber mit ihr zusammen rausgehen ist auch super, am Wochenende oder wann immer du Zeit hast! Hat deine Tochter ein Fahrrad?! Dann kann sie ja auch damit mehr rumfahren, anstatt gefahren zu werden! Es gibt wirklich viele Möglichkeiten, nur der Anfang ist schwer.
    Zur Ernährung ist zu sagen: Wenn deine Tochter schonmal aufhört, Süßigkeiten und Zucker zu essen, ist viel gewonnen. Bei den Mahlzeiten soll sie sich ruhig sattessen und nicht reglementieren. Das was du vorgeschlagen hast zu kochen hört sich sehr gut an! Viel Gemüse, Vollkornprodukte, Fisch und Geflügel und wenn sie Lust auf was Süßes hat, dann Obst oder nen Joghurt! Ich glaube damit muss sich kein Kind quälen und wenn sie selbst unter ihrem Gewicht leidet, dann wird sie da wahrscheinlich auch mitmachen! Der Punkt ist, dass ihr erkennen müsst, dass diese Ernährungsform dauerhaft sein muss und nicht nur eine Phase. Dann kommt es auch nicht wie eine Abmagerungskur rüber. Versuche, gesunde Ernährung als etwas Selbstverständliches an deine Tochter weiterzugeben und nicht als notwendiges Übel! Genau das selbe mit der Bewegung! Am Anfang muss sie sich schon ein bisschen quälen, aber mach ihr klar, dass es sich lohnt, wenn sie Sport in ihr Leben einbaut, und zwar nicht nur für ein paar Wochen sondern immer! Nach ein paar Wochen wird sie Spass dran gefunden haben und dann läuft das wie von alleine!

    Wenn du noch Fragen hast, dann gerne! Viel Glück! LG Julie
     
  5. Scarab

    Scarab Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Das mit dem Satt essen ist so ne sache, noch vor 2 jahren hab ich am wochenende jeweil zum frühstück, mittag, nachmittag und abendessen ne ordentliche Portion verdrück, heute esse ich glatt die hälfte und bin satt. Meiner Meinung nach essen viel menschen einfach aus Gewohnheit bis der magen voll ist und nicht weil sie Energie brauchen.

    Ich würde auf jeden Fall versuchen deiner Tochter bei zu bringen langsam zu essen da das Hungergefühl erst nach ca. 20min einsetzt!

    Da sollte natürlich viel Obst auf den Tisch kommen aber auch welches was deiner Tochter schmeckt z.B. Ananas, das ist ja jeder gerne :) oder Trauben (Kinder wollen welche ohne Kerne!) oder Kiwi (am besten geschält und geschnitten das man nicht selber rum matschen muss :D ). Auch Melonen machen toll satt und da ist fast nur Wasser drin. Ganz wichtig ist auch das richtige trinken, es gibt z.b. auch Limonade mit nur 2 kcal/100ml.

    Ein Kind von Sport zu begeistern ist ganzschön schwer da hast du dir ja was vorgenommen :D
     
  6. #5 Capricom, 25.05.2008
    Capricom

    Capricom Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.04.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Sättigungsgefühl, oder?
     
  7. #6 DeViLsAnGeL, 26.05.2008
    DeViLsAnGeL

    DeViLsAnGeL Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.10.2007
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    Ich finde den Post von Julie kann man einfach so nur unterschreiben!!
    Ein Kind von 13 kann man nur mit Trick 17 kriegen,
    dazu gehört->sich bei den Mahlzeiten satt zu essen!!!!
    Wenn die Mahlzeiten ausgewogen und gesundheitsbewußt sind sehe ich da das kleinste Problem!!!

    Ich finde es auch kontraproduktiv bei den Hauptmahlzeiten noch maßzuregeln.
    Das führt zu Frust und im schlimmsten Fall zu einer Ess/Fress-störung!!

    Kinder in diesem Alter sind sehr sensibel und Druck ist dort fehl am Platz.

    Sie soll auch Ihre Süßen Einheiten bekommen..aber vielleicht vermehrt durch Obst, Eis ( was man selber machen kann kalorienarm ) oder einen Obstquark
    der lecker ist und auch pappsatt macht.

    Zum Sport hat Julie auch schon alles gesagt,
    vielleicht hat Deine Tochter ja Hobbys...tanzt gerne?

    Wenn man das alles etwas spielerisch angeht klappt es vielleicht besser.

    Sicherlich mußt Du als Mutter natürlich darauf achten was sie zu Hause isst,
    falsch wäre Süßes in Mengen auf Vorrat da zu haben,
    und Pasta mit Käse jeden Tag zum Mittag anzubieten.
    Aber wie Du geschrieben hast achtest Du auf gesundes.

    Was die Kleine unterwegs macht ist wieder eine andere Sache, da steckt man nicht drin.

    Aber vielleicht kannst Du Ihr einen kleinen Plan machen ( Schadensbegrenzung ) was Sie sich an Leckereien kaufen kann wenn Sie mag.
    Statt nem Hamburger bei MC.D .....viellt n Salat mit Hühnchen...
    Statt Schoki einen Apfel oder eine Banane..
    Statt Gummibärchen Popcorn(Zuckerfrei)

    man muß nicht immer verbieten..man muß Alternativen schaffen!


    Dann würde ich auch genau hinschaun wann isst mein Kind?
    Aus Frust?
    Hat es Hunger?


    Zu guter Letzt möchte ich Dir mal ein Lob aussprechen,
    du hast gemerkt das was nicht in Ordnung ist
    und versuchst dies zu ändern!!!
    Ich weiß wie das ist!!! Man ist Mutter ....
    und hat soooo viele Aufgaben...und will nur das Beste für das eigene Kind!
    Du bist auf dem richtigen Weg!!!!


    liebe Grüße und
    Daumen hoch :]

    DeV
     
  8. #7 Muscat Coach, 26.05.2008
    Muscat Coach

    Muscat Coach Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    1.753
    Zustimmungen:
    0
    Sport ist sehr wichtig fuer deine Tochter. Allerdings Sport aus Gruenden der schlanken Linie zu beginnen, besonders in diesem Alter ist meist nach 3 Wochen kein Thema mehr und wird wieder eingestellt. Daher muss sie schon selbst ein wenig den Willen entwickeln Sport zu betreiben. Sportarten bei denen sie keinem Gruppenzwang unterliegt waeren hilfreich. (Leichtathletik, Schwimmen ....)

    Bezueglich der Ernaehrung solltest du mal auflisten wann sie was isst. Vermutlich isst sie auch viel zu viel Kohlenhydrate die in calorienreichen LEbensmitteln wie Reis vorhanden sind oder Nudeln.

    Immer daran denken - Es ist nicht die Wurst auf der Pizza die boese ist, es ist der Teig und der KAese. Also nur weil du ne vegetarische Pizza machst, hast du nichts gesundes gegessen.(nur so als Beispiel)

    Nudeln haben ca 400 - 500 cal pro portion ohne sosse

    200 g Steak dagegen (grosse Portion) hat nur 250 cal und bietet dem Koerper wichtigere Naehr- und Vitalstoffe als Nudeln. (auch nur ein Beispiel)
     
  9. Scarab

    Scarab Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.05.2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    ja, das hab ich eigentlich gemeint ^^
     
  10. Anzeige

  11. Alekto

    Alekto Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hm,
    ich denke, täglich ne halbe Stunde wär ok. 20 min täglich find ich aber auch schon gut.

    Wie isst sie denn und was macht sie so tagsüber?

    Wenn sie öfter bei euch an die Süßigkeiten rangeht o.ä. schnibbel doch nen teller Rohkost, der einfach immer rumsteht. Wenn man so kleine Sticks da hat, schiebt man die sich viel eher in den Mund. Doof wäre es natürlich, wenn sie dann trotzdem das ganze Süßzeug isst.

    Am besten wäre meiner Meinung nach auch eine Verhaltensweise, die dauerhaft umgesetzt werden kann und die deiner Tochter Spaß macht.

    In dem Alter fangen ja viele mit Tanzkursen an, egal ob jetzt klassisch oder à la Videoclip - vielleicht macht ihr das ja Spaß.

    Ich glaube auch nicht, dass man zu locker sein sollte. Nicht zu streng, klar, aber eben auch nicht zu nachgiebig.
    Meine Eltern haben mich was Sport angeht ziemlich gepuscht und ich bin heute sehr froh darüber. Wir waren immer viel draußen und da kam die Bewegung von ganz allein.
    Vielleicht wäre sowas ja was - du nimmst Sie und ihre Freunde mit zu nem Spaziergang, zu irgendeinem See hin, da könnt ihr baden und ne schöne Zeit verbringen, und abends gemeinsam grillen, Gemüse und Käse z.B. usw...

    Ich weiß natürlich nicht, wie du Zeit für sowas hast.

    Ansonsten zu der Freundin-Frage - vielleicht wäre es sogar besser, sie geht mal ohne Freundin in einen Sportkurs. Dann kann sie da neue Leute kennenlernen und ist auch nicht so abgelenkt. Es gibt soooo viele Sachen, die man machen kann, Basketball, Volleyball, Kampfsport, Klettern, Turnen, Tanzen, Tennis... vielleicht habt ihr auch sowas wie die Pfadfinder.

    Überhaupt, auch Nicht-Sport-Treffen mit anderen, bei denen sie dann nicht nur isst, sind bestimmt gut. Theatergruppe vielleicht oder Clownsschule.

    Frag deine Tochter doch mal, was sie am liebsten machen würde, wenn es alle Voraussetzungen dafür stimmen würden, und es nichts gäbe, was sie aufhält, alles so wäre, wie es eben 'perfekt' wäre in ihrer Vorstellung - wenn sie z.B. bestimmte Sachen nur nicht macht, weil sie sich zu dick o.ä. fühlt, würde ich versuchen, sie da lieb zu unterstützen udn sich zu überwinden.
     
  12. #10 hoffi07, 11.06.2008
    hoffi07

    hoffi07 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.06.2007
    Beiträge:
    121
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    nach langer Abwesendheit melde ich mich auch mal wieder zu Wort....

    Hm also ich bin selbst so einer gewesen der jahrelang dick bis wirklich fett war. 1,70m bei 95kg oder 1,74m bei 101kg, sehen übel aus und sinds auch...

    Noch in den Dicken Zeiten haben meine Eltern versucht mich zum Sportmachen zu bewegen, da war Fußballspielen (hab iwan aufgehört, der einzige dicke in der Manschaft bekommt halt gern den Frust den andern ab - naja gut ich war auch schlecht aber das mal nur nebenbei xD), weiter gabs da viele Versuche mit Radfahren - hm ja macht riesig Spaß wenn einem nach 10min Rücken und Knie wehtun oder spazieren gehen, ja super interessant wenn man mit seinen Eltern weiß Gott wielang durch wald läuft oO

    mit 15 dann bei 1,74 und 101kg der durchbruch, nen Kumpel meinte wir könnten doch mal zum Jiu Jitsu (nem Kampfsport) gehen, so also vorher viele Martial Arts Filme geguckt und total begeistert gewesen, also nix wie hin zum Probetraining... hm 1h bissel nervös komm rein, da stehen 3 Leute + Trainer und der is noch dicker als ich, körperlich wars recht anspruchsvoll, und 2 Wochen später bin ich freiwillig alle 2 tage radfahren gegangen um endlich auch die coolen Sachen machen zu können, die die andern da machen.... so heute wiege ich 85kg ja war mal auf 79 aber der böse winter hat mich erwischt ^^ gehe 5mal die woche trainieren und hab riesen spaß, und der dicke bauch hat sich in luft aufgelöst....

    nur mal nen beispiel wies gehen kann...
    also wichtig is wenn man zum sport anregen will, ne gruppe zu finden wo vlt sogar schon 2-3 dicke sind, ABER auch andere, Mannschaftssport würde ich vermeiden, da steckt viel frustrationspotential dahinter, zum einen sind die andern angefressen wenn man versagt und zum andern könnte man sich toll hinter den andern verstecken.... also lieber ne sache mit selbstverantwortlichkeit... ach nochwas zwang zum training löste bei mir immer konsequenten unwillen aus, ich war erstmal prinzipiell dagegen, einfach weil es mir verdammt schwer gefallen is...

    hm ernährung wie war das bei mir noch gleich?
    achja, also zunächst mal war ichn absoluter Cola Junkie, ich konnte nich ohne das Zeugs leben, sowas weglassen und durch weniger stark gesüßte getränke in der anfangszeit kompensieren, sinnvoll finde ich auch langsam umzustellen, jugendliche neigen dazu radikale veränderungen sehr skeptisch zu betrachten, selbst positive ;) ja ich weiß das das total irrational is aber dennoch ^^

    hm was das essen ansich betrifft, bei mir wars iwan so das ich eigentlich kein sättigungsgefühl mehr kannte, wenn essen da war habch ichs gegessen und erst aufgehört wenn mir der bauch wehgetan hat, also auch beim kochen vlt drauf achten das man nich ZUVIEL macht, und eher noch nen kleinen nachtisch schafft, sowas macht schon viel aus
     
Thema: Wie helfe ich meiner Tochter am Besten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meine tochter hat keine freunde

    ,
  2. wíe helfe ich meiner Tochter

    ,
  3. tochter 13 hat keine freunde

    ,
  4. tochter findet keine freunde,
  5. tochter hat keine freunde,
  6. meine tochter ist zu fett,
  7. tochter macht bodybuilding,
  8. tochter bodybuilding,
  9. meine tochter hat keine beste freundin,
  10. Meine tochter hat speckröllchen,
  11. wie helfe ich meiner tochter rachegefühle zu überwinden,
  12. tochter bekommt immer mehr speckröllchen,
  13. ist schweinefleisch calorienreich,
  14. meine tochter 13 findet keine freunde,
  15. tochter 16 hat keine freunde,
  16. tochter findet keine freundin,
  17. meine tochter 13 hat keine freunde,
  18. wie helfe ich meiner tochter freunde zu finden,
  19. meine 13 jährige tochter hat keine freunde,
  20. warum findet meine tochter keine freunde,
  21. wie helf ich meiner tochter,
  22. was tun wenn tochter keine freunde,
  23. meine tochter 13 jahre hat keine freunde,
  24. bodybuilding klassenfahrt,
  25. Tochter ist viel zu dick
Die Seite wird geladen...

Wie helfe ich meiner Tochter am Besten? - Ähnliche Themen

  1. Kann mir jemand weiterhelfen mit meiner Schulter ?

    Kann mir jemand weiterhelfen mit meiner Schulter ?: Hey Leute guckt euch bitte mein rechtes Schulterblatt in Vergleich zum linken Schulterblatt an.. picload.org | image.jpg picload.org |...
  2. Wer kann mir beim abnehmen helfen?

    Wer kann mir beim abnehmen helfen?: Hey Leute! So ich habe mich nun auch mal hier angemeldet, da ich gerade vom Arzt komme und der mir eindeutig nicht weiterhelfen konnte. "Sie sind...
  3. Könnt ihr mir weiterhelfen?

    Könnt ihr mir weiterhelfen?: Ich möchte demnächst eine Testokur durchziehen und dabei nichts falsch machen. Hat mir jemand einen (vlt. bewährten) Plan zum Masseaufbau mit...
  4. Trainingplan - Einsteiger Fragen/Helfen - Wo belesen?

    Trainingplan - Einsteiger Fragen/Helfen - Wo belesen?: Hey Community, Nachdem jetzt endlich mein Equipment zum Training angekommen ist, würde ich jetzt gerne in den Ferien anfangen und durchstarten!...
  5. Welche Hormone helfen beim Abnehmen?

    Welche Hormone helfen beim Abnehmen?: Hallo, ich frage mich seit einiger Zeit welche Hormone sind für die Zunahme bzw. für das abnehmen verantwortlich? Wenn man eine Diät...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden