Will mit Fitness Training wieder anfangen, wer kann mir helfen?

Diskutiere Will mit Fitness Training wieder anfangen, wer kann mir helfen? im Fitness, Wellness und Gesundheit Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Hallo! Ich ging vor einigen Tagen wiedermal auf die Wage und musste mir sagen: Kollege, du musst endlich wiedermal etwas tun. Gesagt getan, ich...

  1. #1 ray1892, 10.12.2013
    ray1892

    ray1892 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich ging vor einigen Tagen wiedermal auf die Wage und musste mir sagen: Kollege, du musst endlich wiedermal etwas tun. Gesagt getan, ich war heute in dem kleinen Fitnessraum meiner Firma (kostenlos), musste jedoch sagen: Ich hab keinen Dunst was ich eigtl. machen ( so in die Richtung >click< ).

    Jetzt also meine Frage. Wie und was genau soll ich tun um am effektivsten zu trainieren und mein Gewicht endlich mal zu reduzieren ( ich dümpel zur Zeit auf den 120kg rum :( ).
    Die Geräte Anzahl ist bei uns leider auch sehr limitiert. Es ist so eine "große" Station die 4 verschiede Übungen hat. Ich versuche euch jetzt mit Bildern zu zeigen was genau da so steht.

    1. Das hier
    2. Das was man hier auf der rechten Seite sieht
    3. Ein Teil an dem sowas dran hängt
    4. Und eins was ich gerade im Internet nicht finde. Da setzt man sich drauf und hat dann beim Bauch/Brust eine weiter fläche die halt verhindert das man nach vorne rutscht. Vor einem ist dann ein gestellt welches man nach hinten ziehen kann. Trainiert glaube ich Rücken. Bessere Beschreibung kann ich nicht geben :/

    Zusätzlich zu diesem großen Gerät haben wir noch 2 Fahrräder und 1 crosstrainer und eine bank zum Bankdrücken (was sich alleine eher schwer machen lässt).

    Jetzt also meine Frage: Wie soll ich es machen, was soll ich machen und wie oft soll ich es machen?

    Heute habe ich 25min Fahrrad gemacht (länger geht nicht, der Sattel ist extrem unbequem und der ganze arsch schmerzt dann, kA ob ich da noch etwas falsch eingestellt habe) und anschließend jedes Gerät einmal. Am schluss dann nochmal für 10min Fahrrad. Habe versucht so gut es ging es nach dem Kieser training zu machen (nennt sich glaube ich so). War aber glaube ich nicht ganz erfolgreich.

    Naja ... Lasst mich eure Meinung hören, es wäre echt toll wenn ich etwas vernünftiges dort zusammen kriege, ich hab einfach allgemein das Gefühl das ich alles falsch mache. Danke für Eure Hilfe ;)

    LG,
    ray1892
     
  2. Anzeige

  3. jaik

    jaik Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    So wie du schreibst hast du nicht wirklich Ahnung von den Geräten.
    Aus Sicherheitsgründen schlage ich vor, dass du dir erst mal von jemandem, der die Geräte gut kennt eine ausführliche Einweisung geben lässt. Das kann man sehr schlecht hier im Forum durch Schreiben machen. Das musst du schon am eigenen Körper erleben und dann weißt du worauf du achten musst und wie du das oder dies Körperteil halten musst, um die Übung erfolgreich durchzuführen.
    Wenn du die Einführung erhältst, wirst du schon merken wo deine Grenze ist während den Übungen.
    Für den Anfang rate ich dir nicht zuviel zu machen und dann jedoch die Wiederholungseinheiten kontinuierlich zu steigern.
    Bsp: Du merkst, dass dir nach 5 Wiederholungen an Gerät X die Puste ausgeht - ok dann hörst du erst mal nach 5 auf.
    Den Trainingsplan hältst du eine Woche durch und dann steigerst du die Wiederholungen.
    Wenn du jedes Mal alle Geräte abwechselnd verwendest, trainierst du möglichst viele Muskelpartien und hast eine Abwechslung drin, die dir die Langeweile nimmt.

    Wenn du niemanden kennst, der dich in die Geräte einführen kann, dann würde ich vorschlagen, du suchst dir ein Fittnesstudio das genau diese Geräte hat und machst dort mal eine kostenlose Probestunde mit. Während der Probestunde lässt du dich in die Geräte einführen.
     
  4. #3 Unregistriert, 10.12.2013
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Also 100% wie die Geräte gehen und was man alles mit denen machen kann weiß ich definitiv nicht, die Grundübungen darauf kenne ich aber. Ich werde aber trotzdem mal nächstes mal schauen ob einer von denen die in dem kleinen Raum gerade mitmachen vielleicht einen Plan hat ;)

    Eine Frage habe ich: Wiederholungen = Wie oft ich an einem Geräte Xmal pumpe oder ist wiederholen genau dieses "pumpen". Mich verwirren diese zwei Begriffe immer sehr, ich weiß nie was mit Wiederholungen gemeint ist.
     
  5. jaik

    jaik Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Pumpen war schon richtig!
     
  6. racson

    racson Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ray!

    Aus meiner Erfahrung, würde ich anfangen dir zuerst klare Ziele zu setzen.
    Alle Geräte abzuarbeiten ist noch lange nicht getan.
    Viele Faktoren spielen dabei eine Rolle, das beste Training bringt durch eine schlechte Ernährung kaum etwas und umgekehrt.
    Ich habe angefangen mir ein großes Ziel zu setzen und das in kleinere machbare Ziele unterteilt. Monat für Monat.
    Diese kleinen Ziele z.b. ,,5kilo" abnehmen - erreichst du am effektivsten mit einer guten Ernährung und entsprechendem Trainingsplan.
    Umso detailreicher du dich mit den Dingen beschäftigst desto schneller wirst du dein Ziel erreichen.
    Die ganze Sache hat auch viel mit Motivation zutun. Sich jetzt auf Muskelaufbau zu konzentrieren und das nur 2 Monate durchzuhalten verfehlt am Ende das Ziel. Denn Muskeln bauen 4mal schneller ab als auf.

    Zu deinen Traingsgeräten:
    Das sind ganze Trainingsstationen, mit denen man entsprechende Muskelpartien trainieren kann.
    Ich empfehle Google/Bücher/Anleitungen und dir alles mal zeigen zu lassen. Auch die Ausführung der Übung.

    Könntest du mehr zu deiner Person (Größe, Alter, etc.) ergänzen?

    Ich selbst wog damals 115kg und bin nun auf 90kg. Gerne kann ich dir Tipps & Tricks beim Abnehmen schreiben.



    Gruß
    racson
     
  7. #6 Unregistriert, 10.12.2013
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Gerne nehme ich tipps an ;) Ich wiege zur Zeit knappe ~120-122kg (meine Wage gibt mir nie das Selbe), bin 190cm groß und 21 Jahre alt.
     
  8. #7 ray1892, 10.12.2013
    ray1892

    ray1892 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hm irgendwie hat es mich ausgeloggt. Oben geschriebenes ist von mir ;)
     
  9. racson

    racson Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mich mit den 3 Faktoren:
    Ernährung, Training und Motivation beschäftigt und versucht den größten Wirkungsgrad dabei für meinen Körper zu erzielen.
    Wie ich bereits geschrieben habe, setzte ich mir Ziele. Auch nicht grundlos Ziele gesetzt, um attraktiver auf andere zu wirken sondern gesundheitlich fit zu sein.
    Attraktiv zu wirken liegt immer im Auge des Betrachters!
    Nun zu den Faktoren.

    Ernährung:
    Jeder Mensch hat einen Mindestbedarf an Kalorien zufuhr.
    Diesen sollte man nicht zu sehr übersteigen. Ich beschäftigte mich mit Rezepten und genauer Tageseinnahme.
    Es gibt einen Spruch: ,,Morgens essen wie ein Kaiser, mittags wie ein König und Abends wie ein Bettler".
    Dieser entspricht der Wahrheit. Abends sollte man weniger Kohlenhydrate zu sich nehmen als morgens.
    Morgens benötigst du die, um fit durch den Alltag zu kommen.
    Rezepte habe ich mir damals auf Chefkoch rausgesucht und nachgekocht.
    Tricks wie scharfes Essen, Soja milch statt normaler Milch oder viel Wasser trinken, unterstützt diesen Faktor.

    Training:
    Anfangs war es sehr umständlich sich auf Sport zu gewöhnen.
    Jede Person empfindet Sport anders und sollte individuell langsam anfangen.
    Ich kann dir anfangs nur einen Sport empfehlen der Gelenke schonend ist: z.b. Schwimmen oder Fahrradfahren.
    Die optimale Fettverbrennung erhälst du durch einen Mix aus Muskel- und Cardiotraining.
    Fang lieber langsam an und konzentriere dich mehr auf die Ernährung.
    Mit der Zeit kannst du dein Training steigern.
    Immer mit dem Ziel es langfristig zu machen.

    Motivation:
    Eine Motivation hat immer etwas mit Willensstärke zu tun.
    Evtl. solltest du dir einen Trainingspartner suchen, der auf deinem Lvl ist und gemeinsam das abnehmen anstrebt.
    Ich hole mir die Motivation aus der Musik und Erfolgserlebnissen.
    Ich wiege mich jeden 2-3 Tag und notiere meine Anzeige.
    Das gibt mir ziemlichen Ansporn weiterzumachen.


    Abschließend kann ich dir nur empfehlen, dass du dich selbst mit den Dingen auseinandersetzt, du immer ein Ziel vor Augen hast und versuchst es auf lange Sicht beizuhalten.


    Gruß
    racson
     
  10. #9 ray1892, 10.12.2013
    ray1892

    ray1892 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Jaja, das ganze mit den wenig KH am Abend ist mir bekannt. Ich koche Abends nur extrem ungern, ich hab da einfach keine Lust drauf. Daher meine Frage: Was hast du dir denn so für Abends gemacht? Kennst du irgendetwas "schnelles" kaltes was kein kochen benötigt? Zur Zeit esse ich abends immer 2 Brötchen mit Mett und gerne auch mal mit nutella (nur ganz wenig, als wäre es Butter) und eine ordendliche Portion Speisequarck (fett arm), schmeckt ganz gut ;)
     
  11. racson

    racson Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.12.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Okay.
    Abends esse ich in der Regel Fitnessbrot - KHarm, reich an Proteine mit entsprechenden Aufstrich.
    Oder ich mixe mir eine Dip Soße und schneide mir Gemüse in Streifen.
    Einfach bisschen googeln. Jeder hat einen anderen Geschmack.
    Oft habe ich vom kochen etwas übrig das abends geeignet ist zu essen. Z.b. Hänchen Cordon bleu.
     
  12. #11 ray1892, 10.12.2013
    ray1892

    ray1892 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Wie siehts eigtl. aus mit den Anzahl an Tagen die ich trainieren sollte? Früher bin ich 2x die Woche. Ist das so okay, oder soll ich lieber 3 machen ?

    Und nochmal genauer aufs Trainieren selber zu kommen, wie soll mein Ablauf beim Training sein?
     
  13. Anzeige

  14. Hart

    Hart Guest

    Und der ist genauso abgedroschen wie falsch.

    Genauso wie das:
    Und das:
    1. Ernährung.
    Du nimmst nicht durch Sport ab-sondern indem du dich vernünftig, gesund und ausgewogen ernährst.
    Je "extremer" dein Versuch, Kalorien einzusparen, umso heftiger wird der Körper sich diese wiederholen-und die Evolution hat uns darin 100.000 Jahre Erfahrung voraus-der Körper gewinnt (fast) immer.

    2. Sport:
    Der Erfolg hängt auch mit dem Equipment zusammen.
    Nur gut, das man (fast) kein Equipment braucht..
    Schau dir mal "Be your own Gym" an-das ist ein Buch über Training mit dem eigenen Körpergewicht.
    Klar-ein Profi-Bodybuilder wirst du damit nicht; aber es ist schon mal deutlich besser als das, was du jetzt machst (nämlich "gar nix").

    3. Erholung:
    Der Punkt ist wichtig-das heisst jedoch nicht, das du jeden Tag 23 Stunden auf der Couch sitzen oder schlafen sollst, weil dein Körper sich erholen müsste.
    Je mehr Sport du machst, und je gesünder du lebst/dich ernährst, desto weniger Schlaf wirst du auch brauchen-weil der Körper sich anpasst.
     
  15. #13 ray1892, 11.12.2013
    Zuletzt bearbeitet: 11.12.2013
    ray1892

    ray1892 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Moin allersamt.

    Ich danke für die ganzen Ernährungstipps. Glaubt mir, ich habe mich in die Matherie sehr stark rein gelesen will deswegen hier auf "Ernährungs-Diskussion" komplett verzichten. Die einzige Frage die man mir in dem Bezug gerne beantworten kann: Was kann man sich für Abends so machen was nicht umbedingt kochen erfordert? Wie gesagt koche ich einfach nicht gerne wenn es nicht in meiner eigenen Küche ist (und das bin ich zur Zeit nicht als untermieter). Jeder Vorschlag ist gerne angenommen, zur Zeit lebe ich wie erwähnt von 2 Brötchen (vollkorn wenn ich nicht irre) und darauf Mett/Käse und seit kurzem etwas Nutella + Speisequarck oben drauf.

    Nochmal zu dem eigendlichen Thema: TRAINING.

    Ich weiß noch immer ein paar Sachen nicht.
    1. Wie oft sollte ich tranieren die Woche? Ich hatte damals (als ich noch einen trainingspartner hatte) 2x die Woche trainiert.
    2. Wie genau soll mein Trainingsplan ausfallen? Gestern habe ich, wie erwähnt, 25min fahrrad als aufwärmübung gemacht. Programm welches ich genommen hatte war Fettabbau training. Anschließend bin ich dann an die Geräte, habe da 4 verschiedene Übungen gemacht.Am schluss dann nochmal 10min mit dem Fahrrad, abermals Fettabbau Programm. Im ganzen war ich 60min dort. Also abermals: Wie soll ich es genau machen?
    3. Wie viele Übungen pro Tag. Und wie viele Wiederholungen pro Set? Wie viele Sets?

    Danke nochmal für die vielen antworten. Ich würde aber jetzt wirklich gerne mal etwas festes zum training selber hören, nicht von der Ernährung ;)
     
Thema:

Will mit Fitness Training wieder anfangen, wer kann mir helfen?

Die Seite wird geladen...

Will mit Fitness Training wieder anfangen, wer kann mir helfen? - Ähnliche Themen

  1. Optimal abnehmen Fitnesscenter Krafttraining & Cardio

    Optimal abnehmen Fitnesscenter Krafttraining & Cardio: Hallo, ich - weiblich, Mitte Zwanzig - möchte ein paar Kilo abnehmen. Nur durch Ernährung ist mir das zu mühsam/langwierig. Ich achte auf meine...
  2. Fitness: Fragen zu Muskelaufbau, Trainingsmethoden etc.

    Fitness: Fragen zu Muskelaufbau, Trainingsmethoden etc.: Guten Abend an euch alle, so zuerst mal zu mir: Ich bin 22 Jahre alt, bin 1.77 cm groß und wiege 76 Kilo. Ich habe bis vor zwei-drei Jahren...
  3. Wie krieg ich ein geordnetes Leben hin (Fitness, Training, Studium, Lifestyle, Finanzen)?

    Wie krieg ich ein geordnetes Leben hin (Fitness, Training, Studium, Lifestyle, Finanzen)?: Sehr geehrte Forum Mitglieder, da ich momentan immense Probleme mit meinem Körper, mit meiner Zeit und allgemein habe Frage ich um euren Rat und...
  4. Fitnesstraining 50+, daheim und eher Rekonvaleszenz...?

    Fitnesstraining 50+, daheim und eher Rekonvaleszenz...?: Hallo, ich bin Anfang 50 und befinde mich bei einer Körpergröße von 1,81 m und einem Körpergewicht von 94 Kg am Rande einer Fettleibigkeit und...
  5. Mein persönlicher WAY TO FITNESS {Ernährung / Training } wer hat Verbesserungsvorschl

    Mein persönlicher WAY TO FITNESS {Ernährung / Training } wer hat Verbesserungsvorschl: Sehr geehrte Damen und Herren, mein Name ist Thomas und ich werde 28 Jahre alt. Momentan studiere ich Medizintechnik an einer Universität in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden