Zu schwach für die Grundübungen

Diskutiere Zu schwach für die Grundübungen im Fitness, Wellness und Gesundheit Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Hallo, Ich wollte im Fitnessstudio eigentlich mit Krafttraining an den freien gewichten, mit den Grundübungen anfangen. Kniebeugen, kreuzheben,...

  1. #1 Cliodhna, 08.10.2016
    Cliodhna

    Cliodhna Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2016
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich wollte im Fitnessstudio eigentlich mit Krafttraining an den freien gewichten, mit den Grundübungen anfangen. Kniebeugen, kreuzheben, bankdrücken, ..
    Bin da totaler Anfänger. Hab einen Trainer gefragt, und er wollte es mir zeigen, dann bin ich aber direkt bei den Kniebeugen schon an der 20kg Stange gescheitert..

    Daraufhin meinte er, ich muss erstmal eine Grundmuskulatur aufbauen.
    Meine Frage: wie kann ich mich denn jetzt möglich schnell auf die Grundübungen vorbereiten? Dass ich die dann endlich machen kann? Und welche Übungen empfehlt ihr?

    Und Vorallem: wann weiß ich, dass ich genug Kraft dafür habe? Ich möchte mich nicht nochmal vorm Trainer blamieren...

    Achso, ich bin weiblich, sollte ich vielleicht noch anmerken ;)

    Dankeschön :)
     
  2. Anzeige

  3. #2 Unregistriert, 08.10.2016
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    AW: Zu schwach für die Grundübungen

    Beim Kreuzheben kannst du mit Kurzhanteln und kleinen Gewichten anfangen, allerdings ist der korrekte Bewegungsablauf bei der Übung ganz besonders wichtig, insofern sollte dir da anfangs jemand auf die Finger gucken, der was davon versteht.

    Auf Bankdrücken kannst du dich einerseits mit der Brustpresse vorbereiten, andererseits mit diversen Kurzhantelübungen.

    Kniebeugen solltest du vielleicht erst mal einfach ohne Gewicht machen, das ist für einen Anfänger schwer genug. Wenn das klappt, dann schau doch mal, ob es in deinem Studio einen Halbball gibt, das intensiviert die Übung und trainiert Muskeln, die du mit einfachen Kniebeugen nicht erreichst. Zusätzlich Beinpresse.

    Warum willst du eigentlich unbedingt so eilig die Gundübungen machen? Und willst du nur Grundübungen machen oder auch noch andere (als Anfängerin dürfte dir ein Rundumprogramm besser bekommen)?
     
  4. Nik97

    Nik97 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2015
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    60
    AW: Zu schwach für die Grundübungen

    Naja, weil Grundübungen eben... Grundübungen sind ^^

    Du schreibst ja auch kein Buch wenn du nicht lesen kannst ;)

    _____________________________________________________________________

    Dein Studio hat doch sicherlich auch kurze Langhanteln (z. B. für Curls), diese dürften ungefähr nur 10 Kg haben. Versuch es doch mal mit diesen. Ansonsten eben Kurzhanteln verwenden!
     
  5. #4 Patti90, 08.10.2016
    Patti90

    Patti90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    69
    AW: Zu schwach für die Grundübungen

    Du könntest mit weniger Gewicht anfangen (zu beginn evtl. nur Eigengewicht für Kniebeugen), 20 KG für die Stange kommt mir viel vor, vielleicht täusche ich mich auch aber meine LH-Stange wiegt sicher unter 10 kg. Sonst eben mit KH (ohne Gewicht) anfangen, gerade Bankdrücken und Kreuzheben, und langsam steigern.
     
  6. #5 Unregistriert, 08.10.2016
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    AW: Zu schwach für die Grundübungen

    Sieht aus, als könnte ich unregistriert nicht zitieren. Trotzdem möchte ich auf die Bemerkung "Weil Grundübungen eben Grundübungen sind" kurz eingehen, umso mehr im Zusammenhang mit "Du schreibst ja auch kein Buch, wenn du nicht lesen kannst."

    Man kann ja durchaus ein effektives Training ausschließlich mit Grundübungen bestreiten, das liegt aber sicher nicht daran, dass sie einfach wären. Im Gegenteil. Als Anfänger gleich die Grundübungen beherrschen zu wollen, ist ganz einfach ein im Grunde unnötig schwerer Einstieg. Dann auch noch gleich große Gewichte wuchten zu wollen dürfte in den meisten Fällen schlicht utopisch sein.

    Je nach Fitnesszustand ist es durchaus empfehlenswert, Grundübungen und allgemein freie Übungen ein bisschen aufzuschieben und erst mal mit den Geräten ein bisschen Substanz aufzubauen.
     
  7. #6 Unregistriert, 08.10.2016
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    AW: Zu schwach für die Grundübungen

    @Patti90: 20 Kilo sind üblich für Langhantelstangen, für den Hausgebrauch werden allerdings häufig leichtere Angeboten. Meine uralte Stange wiegt 20 Pound, also etwas mehr als 9 Kilo.
     
  8. #7 Mister Universum, 08.10.2016
    Mister Universum

    Mister Universum Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.06.2016
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Zu schwach für die Grundübungen

    Nimm eine leichtere Stange und wenn es ein Besenstiel ist.

    Und vor dem Trainer kann man sich eigentlich nicht blamieren, er ist schließlich da, um einem zu helfen.
     
  9. Nik97

    Nik97 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2015
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    60
    AW: Zu schwach für die Grundübungen



    Das war auch nicht im Sinne von "man soll so früh wie möglich Grundübungen machen" sonder eher im Sinne von "wer langfristig etwas erreichen will, kommt um die Grundübungen nicht herum" gemeint. :)
     
  10. Irok89

    Irok89 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.991
    Zustimmungen:
    124
    AW: Zu schwach für die Grundübungen

    Es bringt aber keine Vorteile, nicht direkt mit Grundübungen anzufangen...
    Wieso sollte ich erst an Geräten trainieren?
    Die bewegungsmuster werden vorgegeben und Fehler verziehen bzw gestärkt...

    Grundübungen wollten immer mit wenig Gewicht erlernt werden...
    Wieso also erst Kraft aufbauen <- die mir keinerlei motorische Vorteile bringt...
    Wenn ich direkt anfangen kann wenig Gewicht zu bewegen und mich von Einheit zu Einheit langsam steigern kann...


    Was denkst du ist weniger gefährlich...
    Eine Kniebeuge mit 20kg zu erlernen...

    Oder nach einem halben Jahr mit 60kg zu starten, weil ich schon ne Ewigkeit an der beinpresse trainier?
     
  11. #10 Unregistriert, 14.10.2016
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    AW: Zu schwach für die Grundübungen

    Irok89, du sagst es doch bereits: "Grundübungen sollten immer mit wenig Gewicht erlernt werden. Das muss man aber auch erst mal sicher und sauber hinkriegen.

    Natürlich kommt es auch darauf an, welche Voraussetzungen der Trainierende mitbringt. Dennoch halte ich es durchaus für sinnvoll, erst einmal mit geführten Übungen muskuläre Grundlagen zu schaffen. Und dann den korrekten Bewegungsablauf der Grundübungen mit wenig Gewicht einzuüben.

    In der Fragestellung hieß es: "... dann bin ich aber direkt bei den Kniebeugen schon an der 20kg Stange gescheitert.." Das ist mE keine gute Grundlage, um mit Grundübungen einzusteigen, weil es dann auch arg schwerfällt, den Bewegungsablauf ohne Gewichte korrekt einzustudieren.
     
  12. Mok

    Mok Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.09.2016
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Zu schwach für die Grundübungen

    Mach nie den Fehler und vernachlässige die Grundübungen:kg
    Diese ganzen Geräte, die nur einen kleinen Muskelbereich ansprechen, sind für den Großteil der Menschen sowieso Quatsch. (Außer du bist auf Stoff und willst den Muskel aus jedem Winkel "zerstören")
     
  13. #12 sternocleidomastoideus, 08.11.2016
    sternocleidomastoideus

    sternocleidomastoideus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2014
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    2
    Grundübungen sind sehr komplexe Bewegungen, die eine exakte Ausführung verlangen. Diese ist für viele Einsteiger oft nicht zu leisten. Ein Ganzkörperprogramm an Geräten ist (zumindest erstmal) eine sehr gute Sache. Wenn man ein gutes Programm hat, dann wird auch damit eine gute Basis gelegt. Man kann dann ergänzend immer in die Grundübungen einsteigen. Bei Kniebeugen eben einfach mit einem Besenstil statt schwerer Stange. Kreuzheben und Bankdrücken ebenfalls erstmal mit sehr geringem Gewicht. Hier sind Ausweichbewegungen, vor allem durch z.B. schwache Bauch- und Rückenmuskulatur sehr gefährlich. Rückenprobleme sind dann schon fast vorprogrammiert. Keinen falschen Ehrgeiz! Nach gut 6 Monaten regelmässigem Training an Fitnessgeräten kann man die meisten der Grundübungen dann sicher machen. Hier IMMER anleiten und kontrollieren lassen....
     
  14. Irok89

    Irok89 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.991
    Zustimmungen:
    124
    Gerade als Anfänger benutz man so geringe Gewichte, die problemlos bewegt werden können und keinerlei Gefährdung mit sich bringen...

    Es macht keinen Unterschied, ob ich die bewegungsmuster jetzt, oder zu einem späteren Zeitpunkt lerne..
     
    Nik97 gefällt das.
  15. #14 Thereas, 09.11.2016
    Thereas

    Thereas Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.11.2016
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Hey Cliodhna,

    du solltest die Grundübungen langsam angehen, nicht das du deinen Körper überbelastest. Ich wurde mit den Standardübungen anfangen wie zB. Kniebeugen, Sit-Ups

    Und vergiss nicht, viel Protein zu dir zu nehmen. ;)

    Gruß
    Thereas :)
     
  16. Nik97

    Nik97 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2015
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    60
    Nicht viel, sondern ausreichend.
     
  17. #16 profit-bodycult Philipp, 14.11.2016
    profit-bodycult Philipp

    profit-bodycult Philipp Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.11.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich empfiehlt es sich die Übungen erstmal ohne Gewichte zu machen um deinen Körper an den Bewegungsablauf zu gewöhnen. Aber muss dir ernsthaft die Frage stellen ob du es wirklich möchtest !? 20Kg ?? Das würde bedeuten wenn du einen Rucksack mit 20kg tragen würdest und du würdest in die Hocke gehen um etwas aufzuheben, dann würdest du gar nicht mehr hoch kommen. Und das soll echt nicht gemein sein.
     
  18. Irok89

    Irok89 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.991
    Zustimmungen:
    124
    ^gibt auch 10kg Scheiben...
    Aber ich behaupte das auch jede Frau mit 40-50kg ne annähernd vernünftige beuge mit 20kg ausführen kann...
     
  19. #18 Maximumgain, 14.11.2016
    Maximumgain

    Maximumgain Benutzer

    Dabei seit:
    19.10.2016
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    2
    Du kannst auf jedenfall Squats mit weniger gewicht machen, oder sogar ganz ohne gewicht! Der Oberschenkel Muskel ist der größte Muskel in deinem Körper und so auch einer der wichtigsten für deine Grundmuskulatur.
    Beinpresse, Beine einzelnd anstrengen usw... Das solltest du 1 Monat lang machen, dann kannst du nach und nach das Gewicht erhöhen
     
  20. Anzeige

  21. #19 sternocleidomastoideus, 14.11.2016
    sternocleidomastoideus

    sternocleidomastoideus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2014
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    2
    Erstens gibt es nicht "den" Oberschenkelmuskel und zudem ist dein Kommentar sowieso in mehrfacher Hinsicht einfach falsch....

    Zudem möchte ich zu den vorherigen Beiträgen noch anmerken, dass das Gewicht an den betreffenden Trainierenden anzupassen ist. Eine Übung, die nicht korrekt ausgeführt werden kann, oder unter dem ein Trainierender sogar zusammenbricht ist einfach eindeutig zu hoch. Abgefälschte Bewegungen sind, wenn überhaupt, auch nur von deutlich Fortgeschrittenen Sportlern zu absolvieren...

    Bitte erst informieren und nachdenken, bevor solch ein Müll gepostet wird.....
     
  22. #20 benediktp, 14.11.2016
    benediktp

    benediktp Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    14.11.2016
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    1
    Du kannst auch Zuhause etwas zwischendurch üben, indem du einfach etwas relativ schweres in beide Hände nimmst. Dann machst du ganz normal die Kniebeuge oder sonstige Übungen. Das hilft hoffentlich.
     
Thema: Zu schwach für die Grundübungen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zu schwach für grundübungen

Die Seite wird geladen...

Zu schwach für die Grundübungen - Ähnliche Themen

  1. Schwachsinnige Diättipps von einem 170 Kilo Typ

    Schwachsinnige Diättipps von einem 170 Kilo Typ: Oh man, was ist hier los?? Ich kringel mich gerade auf dem Boden vor Lachen, selten soviel Schwachsinn auf einmal gehört :D :D :D :D :D...
  2. Bindegewebe total schwach – Eure Tipps zum Stärken?

    Bindegewebe total schwach – Eure Tipps zum Stärken?: Hallo an alle ;) Ich muss euch heute mal eine Frage im Namen einer sehr, sehr guten Freundin von mir stellen, die mir letztens beim Kaffeklatsch...
  3. Arm als Kind gebrochen - Einseitig schwächeres Training, was tun?

    Arm als Kind gebrochen - Einseitig schwächeres Training, was tun?: Guten Tag zusammen, ich habe ein etwas spezielleres Problem bei meinem Kurzhantel-Workout. Vorgeschichte: Ich habe mir als Kind mal den rechten...
  4. Zu schwach um sich zu verausgaben?

    Zu schwach um sich zu verausgaben?: Hallo Zusammen, habe die Tage mit einem Anfänger GK-Plan begonnen und habe bei bestimmten Übungen das Gefühl (so komisch es klingt), dass ich...
  5. Mäßiger Muskelaufbau+ fettreduktion+ trainieren von schwachstellen

    Mäßiger Muskelaufbau+ fettreduktion+ trainieren von schwachstellen: Hallo ich bin 24j, m, 180cm 75kg und habe schon ein wenig erfahrung mit kraftsport und habe eine mitgliedschaft in einem studio. bisher habe ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden