v

Begriffe O - Z

Periodisierung = die Unterteilung des Trainingsjahres in kleinere Zeitabschnitte (Trainingsperioden,
Meso/Mikrozyklen, Ernährungsperioden etc.)
Progression = die durchgehende Zunahme des Widerstands mit sich einstellenden Trainingsfortschritten
Pronation = Handaussenfläche zeigt nach oben
Pyramidentraining = zunehmende und wieder abfallende Abstufung der Last in aufeinanderfolgenden Sätzen


Querschnittsfläche = die Fläche der Muskelfasern in einer senkrecht zu ihrer Längsachse stehenden Ebene


Retroversion = Armrückführung
Ristgriff = Oberhandgriff, Handrücken zeit nach oben
Ruheintervall = der Zeitabschnitt zwischen Sätzen einer Trainingseinheit oder zwischen Trainingseinheiten
Reversible Muskelarbeit = Muskelarbeit, die aus einem exzentrischen und einem konzentrischen Anteil besteht


Split-Training = das Training verschiedener Körperteile an verschiedenen Trainingstagen
Statische Muskelarbeit = Muskelarbeit mit konstanter Muskellänge ohne äußere Bewegung
Superkompensation = die Zunahme biochemischer Substanzen über das Ausgangsniveau hinaus nach einem
Regenerationsabschnitt im Anschluss an eine oder mehrere Trainingseinheiten
Supination = Handfläche zeigt nach oben


Testosteron = männliches Geschlechtshormon
Trainingseinheit = eine Einheit von Belastung und Erholung
Trainingsperiode = ein System von mehreren Mesozyklen


Überlastung = die Trainingsbelastung (Intensität/Umfang) überschreitet das normale Maß


Wiederholung = Anzahl der Bewegungen, die in einer Serie hintereinander ausgeführt werden
Wiederholungsmaximum = die maximale Last, die mit einer vorgegebenen Wiederholungszahl bewältigt werden kann, 2RM
heisst also, dass das Gewicht 2x nacheinander gehoben werden kann.


ZNS = Zentrales Nervensystem