27,w, Krank durch Sport?

Diskutiere 27,w, Krank durch Sport? im Vorstellungen Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Mitgliederbereich; Hallo, Ich (27,w, 178cm, 62kg) hatte hier schonmal einen Post veröffentlich, jedoch keine Antwort erhalten. Nach zahlreichen Arztbesuchen und...

  1. Kath

    Kath Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich (27,w, 178cm, 62kg) hatte hier schonmal einen Post veröffentlich, jedoch keine Antwort erhalten. Nach zahlreichen Arztbesuchen und keiner geklärten Ursache, hoffe ich, jemand von euch kann vielleicht einen Rat geben.

    Ich leide seit Anfang 2014 an Schlafstörungen, die immer wieder phasenweise über Tage und Wochen auftreten. Derzeit sind sie so lange und so schlimm wie noch nie - seit Anfang Oktober habe ich vielleicht 3 gute Wochen (die Tage addiert) erlebt, an denen ich normal schlafen konnte. Da ich Studentin bin, muss ich eigentlich leistungsfähig sein. Spätestens nach 2 wachen Nächten hat sich das allerdings erledigt.

    Sport treibe ich schon seit meiner Kindheit (schwimmen), ab dem 19. Lebensjahr habe ich das Fitnessstudio besucht. Das Training war in den letzten Jahren eher planlos... meist cardioorientiert (70% Cardio, 30% Kraft). Ich war 5-6mal in der Woche trainieren. Erschöpft hab ich mich nie so wirklich gefühlt, bin unheimlich gern gelaufen.

    Letztes Jahr begann ich etwas mehr Krafttraining zu machen, weil ich mit den Ergebnissen nicht mehr so zufrieden war. Ab Oktober habe ich ein 12wöchiges Programm begonnen (sehr anstrengendes Krafttraining im Zirkel auf Matte mit Gewichten, Sprungübungen etc. - war auch sehr effektiv was die Ergebnisse angeblangt)- aber seither sind die Schlafstörungen auch nicht mehr verschwunden. Außerdem hab ich unangenehme Schmerzen in den Schienbeinen bekommen beim Laufen, sodass ich es zruüchgeschraubt habe. Mir ist außerdem aufgefallen, dass ich kraftmäßig nachgelassen habe. Auch ohne großes Krafttraining waren 10 Liegestütze in den letzten Jahren kein so großes Problem. Jetzt hingegen musste ich feststellen, dass ich nicht mehr in der Lage war welche zu schaffen. Erst nach mehrwöchigem Training ging das wieder - aber auch nur mühsam.

    Die Ärzte finden nichts. Bestimmt schon 10 mal Blut gegeben letztes Jahr. Leicht auffällig war nur ein einziges Mal ein Wert, der auf eine Hashimoto T. (chron. Schilddrüsenentzündung) hindeutet. Dies wird nun beobachtet. Die Nebennierenwerte sind auch okay. Es wurde schon ein MRT vom Kopf gemacht. Ich nehme Selen u. Zink für die Schilddrüse, Magnesium für die Muskeln.
    Supplementiert habe ich eigentlich nie bewusst. Weil ich es nicht gebraucht habe.

    Ich hab schon ziemlich viel probiert. Schlafmittel wirken eig nicht. Tryptophan fand ich auch nicht gut. Histaminfrei und glutenfreies Essen habe ich probiert. Aber ich habe auch schon super geschlafen, als ich in Urlaub war (und kaum Sport gemacht habe) und aß was ich wollte. Daher glaube ich nicht an eine Lebensmittelunverträglichkeit.

    Das Training habe ich reduziert auf 3-4 Mal die Woche. Geholfen hat es nicht.

    Meine 2 besten Wochen seit Oktober: Als ich mir im November natürliche Aminosäuren mit Schwerpunkt Glutamin geholt habe. Da hab ich wirklich die ersten 4 Tage geschlafen. Danach wieder nicht trotz ständiger Einnahme (Juvel 5 s-balance).
    Im Oktober hatte ich schon eine Gastritis und letzte Woche kam ich mit einer Magendarmgrippe als Souvenir aus dem Skiurlaub (dort hab ich auch nicht geschlafen) heim - normalerweise bin ich wirklich NIE krank. Abends hatte ich die Dosis der Aminos erhöht (4 anstatt 2 Kapseln). Zusammen kommen 4 Kapseln aber auch nur auf 640mg Glutamin (+ Aminos). Und ich konnte wegen der Krankheit kein Sport treiben...hab die ganze Woche geschlafen wie ein Baby.

    Sonntags wieder ins Training.. low intense und sehr leichtes Musekltraining. Hatte nichtmal Muskelkater, obowhl ich seit Mitte Dezember nicht mehr im Studio war. Sonntagsnachts ziemlich früh aufgewacht (war mir aber egal, hauptsache 3,4 Std geschlafen). Seit Montag jetzt wieder gar kein Schalf. Ich schlafe nicht ein. Mit Melatonin kippe ich vielleicht ein paar Minuten weg oder liege dann mit Schwindel im Bett, aber um 1,2 Uhr bin ich wieder voll da.

    Ich bin recht ratlos.. mir wurde hier schonmal geantwortet und man meinte "Achwas das ist kein Übertraining".. aber ehrlichgesagt bin ich mir da nicht so sicher.
    Kann ein Glutaminmangel solch schwere Ursachen haben? Ist es normal, dass trotz Pause eine Trainingseinheit genügt, um das Problem wieder hervorzurufen? Hatte/Hat hier jmd vielleicht die gleichen Probleme?

    Ich bin unaustehlich und launisch, ausgepowert und werde in diesem Zustand wirklich depressiv... Ich hoffe, jmd kann vielleicht helfen.

    Hab ich probiert:
    Schlafmittel
    HTP
    Melatonin
    Mineralien
    Vitamine
    Unverträglichkeiten
    Pille abgesetzt

    Steht aus:
    GABA
    Glutamin hochdosiert

    Stress schließe ich eigentlich aus, da ich schon wesentlich mehr davon hatte und super schlafen konnte.

    Wäre für Antworten sehr dankbar.
    :confused:
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: 27,w, Krank durch Sport?. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Chris08, 14.01.2015
    Chris08

    Chris08 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2014
    Beiträge:
    2.001
    Zustimmungen:
    10
    AW: 27,w, Krank durch Sport?

    Hier sind soweit ich weiß keine Ärzte unterwegs - und dauerhaft irgendwelche Schlafmittel nehmen ist auch keine Lösung.

    Lass den Sport doch einfach mal komplett weg, auch wenns schwerfällt...
     
  4. Irok89

    Irok89 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.991
    Zustimmungen:
    124
    AW: 27,w, Krank durch Sport?

    Bin der ähnlichen Meinung... 2 Wochen Pause... Dann mit nem gk 2-3x pro Woche einsteigen...
    Und abwarten was passiert...

    Schlafmittel etc sind wie gesagt keine Lösung...
    Wie ernährst du dich zur Zeit?

    Lg irok
     
  5. Kath

    Kath Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ne ich nehm wenn dann Melatonin abends. Alle anderen typischen Schlafmittel sind einfach nur unangenehm (Schwindel) und helfen auch gar nicht.

    Für mich ist die Frage, ob Glutaminmangel eine Ursache sein könnte. Hab ich als Ursache für Schlafstörungen dieser massiven Art allerdings noch nirgends gelesen.
     
  6. Kath

    Kath Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ess eigentlich gesund, aber seit Weihnacht gönn ich mir auch mal Süßkrams etc. gesunde KH, Grünzeugs.. Fleisch eher selten, aber hab auch gar keinen typischen Mangel (Eisen, Mg, etc) sonst laut Bluttests.
     
  7. #6 PatrickDa, 14.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2015
    PatrickDa

    PatrickDa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2013
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    11
    AW: 27,w, Krank durch Sport?

    Hallo Kath,

    ich denke nicht, das es am Training liegt. Jedenfalls nicht am Krafttraining.
    Ich kenne Schlafstörungen aus meiner Laufsportzeit wenn ich es übertrieben habe.

    Was meinen Schlaf aber deutlich verbessert hat, ist Vitamin D3 bzw. Cholecalciferol in hoher Dosierung.
    Seit ich damit im September 2014 angefangen habe, geht es mir super und hatte bislang nicht die kleinste Erkältung, obwohl
    dies in meinem Umfeld verbreitet war. Zur Zeit habe ich 113 ng/ml 25(OH)D3 im Blutserum.

    Schau Dir doch mal die Seite von Dr. Helden an. Dort erfährst Du mehr darüber.
    www.vitamindservice.de

    Schaden wird Dir das Supplement nicht.
    Außerdem ist es lächerlich günstig !

    P.S.: 50 mg ZINK am Tag ist eine gute Ergänzung zum Vitamin D3
     
  8. foto

    foto Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.06.2014
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    AW: 27,w, Krank durch Sport?

    Wie viel Km läufst du denn so abends?
     
  9. Kath

    Kath Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    27,w, Krank durch Sport?z

    Wie gesagt Vitamine nehme ich auch. D3 sogar täglich derzeit (1000 IE).

    hm vielleicht versteht ihr männer unter kraftraining was anderes als ich^^. also ich geh kaum an die geräte u mache eher plyometrische übungen.. da ist der puls doch deutlich oben (trage pulsband). 150-170..
    das kommt einer intensiven cardio session auf dem band sehr nahe, ist für mein empfinden sogar anstrengender.

    allerdings holt man sich mangelerscheinungen ja nicht über nacht. und das problem hatte ich auch schon vor dem plyometrischen training... 5,6 mal studio die woche mit sehr viel cardio? das kann über so viele jahre doch auswirkungen haben.
    wenn ich nicht schon alles durch hätte.. aber jeder arzt sagt ich sei gesund. also irgendwas muss ich ja machen, was das auslöst.

    mir fällt mittlerweile auch nichts mehr ein außer den sport für eine weile aufzugeben und besser zu supplementieren.

    mit glutamin hat hier niemand erfahrung? ider mit GABA?
     
  10. Kath

    Kath Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    AW: 27,w, Krank durch Sport?

    bin in letzter zeit nur wenig gelaufen. einfach auch weil die schienbeine ständig wehtaten. früher waren es immer so 5-7 km / 40-60 min ... je nach laune war das so mein tägliches standardprogramm abends.
     
  11. Irok89

    Irok89 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.991
    Zustimmungen:
    124
    AW: 27,w, Krank durch Sport?

    An der supplementierung wirds ksum liegen...
    Wenn du keinen Mangel hast...

    Könnte am zns liegen...
    Wie gesagt... 1-2wochen pause...
    Dann langsam anfangen...
    2-4 Einheiten pro Woche...
    Und schauen wie sich das Ganze entwickelt...

    Lg irok
     
  12. Tenshi

    Tenshi Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    15
    AW: 27,w, Krank durch Sport?

    Nach Übertraining hört sich das für mich auch nicht an, aber man sollte es ausschließen, daher 1-2 Wochen Pause.
    Weiterhin stellt sich ohnehin die Frage, ob du dir nicht selber schon einen solchen Stress machst bzw. dich abends unter Druck setzt und alleine schon deshalb kaum schlafen kannst!?

    Glutamin als orale Gabe wird dir nichts bringen, GABA kann man mal versuchen,wobei ich persönlich da gerne mal Atemprobleme bekommen habe.
    Ansonsten würde ich dir ja Gras empfehlen, wenn es nicht illegal wäre ;)
     
  13. #12 Geextah, 15.01.2015
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.911
    Zustimmungen:
    224
    AW: 27,w, Krank durch Sport?

    Schonmal als Ausgleich etwas ruhigeres probiert, wie Qi Gong oder Meditation? :)
     
  14. #13 Eisenbezwinger, 15.01.2015
    Eisenbezwinger

    Eisenbezwinger Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.11.2014
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich fühle mit dir, hatte eine lange Zeit ähnliche Probleme wie du (ist allerdings schon ein paar Jahre her).
    Bei mir war das über Monate wie folgt:
    Hab mich etwa um 23 Uhr ins Bett gelegt, bin dann meistens so gegen 1 Uhr eingeschlafen und jedes mal zwischen 2 und 3 Uhr wieder aufgewacht! Ich war zu diesem Zeitpunkt zwar immer extrem müde, konnte jedoch nicht wieder einschlafen, bis ich früh zur Arbeit musste. Oft war ich dann nach der Arbeit so kaputt, dass ich mich sofort hinlegen musste. Hier war dann jedoch das Problem, dass ich wieder nur 1 Stunde geschlafen habe, dann aufgewacht bin und dafür die ganze Nacht kein Auge zubekommen habe. Das ganze ging etwa 4 Monate lang so! Ich habe auch zuerst an Übertraining gedacht (wobei das komisch gewesen wäre, da ich auch zu diesem Zeitpunkt schon recht Sporterfahren war und das ziemlich sicher ausschließen konnte). Hab aber trotzdem 3 Wochen Pause gemacht - Hat aber leider nichts geholfen.
    Ich war dann damals auch bei vielen Ärzten, es wurde alles Mögliche überprüft und alles war aber in Ordnung. Ich hab zu diesem Zeitpunkt echt alles versucht, aber nichts hat geholfen.

    Das Beste an der Sache ist, das war wie gesagt 4 Monate JEDEN TAG so. Und dann eines Tages/Nachts bin ich um 1 Uhr eingeschlafen und bin erst früh um 7 wieder aufgewacht, so wie es sein soll. Dachte erst das wäre eine Ausnahme gewesen, aber auch die darauf folgenden Nächte konnte ich wieder normal durchschlafen. Woran das gelegt hat, weiß ich bis heute nicht. Jedenfalls war es plötzlich von einem Tag aufm anderen wieder weg. Veränderungen habe ich zu diesem Zeitpunkt keine vorgenommen...

    Ich hoffe dir wird es genau so ergehen und das Problem löst sich vielleicht bald von ganz alleine.
     
  15. Kath

    Kath Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    hmm ok. ja so in der art ist es bei mir auch. ich habe wochen/monate, in der ich keine nacht normal schlafe und dann plötzlich ist es weg. kommt aber wieder. und jetzt ist es eben schon seit oktober (!) so.

    ich versteh nur nicht, wieso übertraining hier von allen ausgeschlossen wird. grundsätzlich trat das problem bisher immer dann auf, wenn ich mich körperlich sehr verausgabt habe. zb. wenn ich wusste, ich kann die kommende woche nichts machen. dann hab ich 6 trainingstage eingelegt und der schlaf war weg. das ging mir 3 mal so 2014, was mich schon damals an übertraining denken ließ. daher habe ich die einheiten insgesamt ja reduziert (aber nicht wirklich ausgesetzt).

    in bewegungsintensiven urlauben (wandern, snowboarden) hat sich das problem nicht gelegt. in 4 wochen kanada-rundreise hingegen hatte ich keine schlechte nacht.
    auch dass ich super geschlafen habe, nachdem ich krank wurde u nichts machen konnte, lässt mich schon an einen zusammenhang mit meinem training denken.

    was für mich nicht erklärbar ist, ist dass schon 1 mal sport das problem wieder hervorruft. und dass mir jeder sagt, es sei kein übertraining.

    sowas wie glutaminwerte werden meines wissens bei einem bluttest bicht beachtet.. ich habe nur die typischen mängel (eisen,magnesium, kalium, vit D, etc) nicht.

    wieso bringt mit die orale einnahme von glutamin nichts?

    habe mir vorgenommen jetzt mal zu pausieren und ordentlich zu supplementieren... mal sehen wie lange ich aushalte. von 110% aus 0 runter ist leider sehr depremierend. ))):

    den tipp mit dem gras hab ich schon oft bekommen ^^ kommt aber nicht so gut, wenn man auf staatsexamen studiert u mit sowas erwischt wird :p
     
  16. Tenshi

    Tenshi Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    15
    AW: 27,w, Krank durch Sport?

    es gibt keinerlei Hinweise darauf, dass die "Wirkungen" von Glutamin auch bei oraler Gabe eintreten.
    Weiterhin wird Glutamin nach oraler Gabe ohnehin größtenteils zu Citrullin und weiter zu Arginin umgewandelt. Wenn der Körper jetzt tatsächlich einen großen Mangel hätte, dann würde die Umwandlungsrate sicherlich geringer ausfallen, würde mich aber dennoch wenig von erhoffen.
    Infusionslösungen von reinem Glutamin bringen aber auch nichts, da es a) schlecht löslich ist und b) in Lösung schnell zerfällt.
    Da wären nur Dipeptidinfusionen sinnvoll.
     
  17. Kath

    Kath Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    So viele Experten hier und doch weiß keiner was. Ihr könntet euch mit den ganzen Ärzten zusammen tun, bei denen ich war.

    Natürlich war es das Übertrainingssyndrom. Sehr wahrscheinlich mit Übergang des parasympathischen ins sympathsiche.

    Nachdem alle Untersuchungen nichts ergeben haben, ich aber mit Aminosäuren hier u da mal mäßigen Schlaf fand, kam ich iwann zu dem Schluss, dass ich trotz guter Ernährung offensichtlich nicht genügend AS aufnehmen kann, um nicht ins Übertraining zu fallen -jedenfalls nicht genug, damit MEIN Körper das Training gut wegsteckt. Vermutlich habe ich das einfach dem jahrelangen exessiven Sport zu verdanken.
    Habe 3 Wochen pausiert, schon nach 7 Tagen konnte ich wieder völlig normal schlafen. Danach sanfter Wiedereinstieg mit leichtem Cardio im Fettverbrennungsbereich.

    Unfassbar, dassbich mich damit über 1 Jahr rumgeschlagen habe und kein Arzt FÄHIG war, das Problem zu erkennen ("machen Sie denn auch genug Sport??"..)

    Tritt übrigens immer wieder auf, wenn ich zu viel trainiere und nicht ausreichend auf die Nährstoffaufnahme (und zwar alles von Mineralien und AS bis Vitamine) achte.

    Jetzt wisst ihr Bescheid u wenn sich hier nächstes Mal jmd mit so einem Problem o einer Vermutung meldet, dann wisst ihr es jetzt ja besser und könnt wirklich hilfreich sein.
     
  18. Kath

    Kath Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.09.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    PS: Glutamin hat mir am besten beim Schlafen geholfen, hat aber leider die unschöne Nebenwirkung, dass ich Tinnitus dahon bekomme. Bringt aber auch nichts mehr, wenn man dann mit dem Sport weitermacht u supplementiert.
     
  19. #18 Unregistriert, 13.10.2016
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    AW: 27,w, Krank durch Sport?

    Ich habe den Thread gerade erst entdeckt, komplett gelesen und nicht begriffen, warum so viele so überzeugt waren, dass das nichts mit deinem Sport zu tun hätte, denn das, was du da geschildert hast, sind mE typische Überlastungssymptome. Es mag ja sein, dass der Sport dafür nicht allein verantwortlich war - auch reine Kopfarbeit kann ein Übertraining fördern - aber dass er etwas damit zu tun hatte, lag nach meinem Eindruck auf der Hand.

    Schön, dass du es selbst herausgefunden hast. Die nutzlose Arztodyssee ist übrigens nicht so ungewöhnlich. Leider.
     
  20. Anzeige

  21. #19 Geextah, 13.10.2016
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.911
    Zustimmungen:
    224
    AW: 27,w, Krank durch Sport?

    Ziemlich herablassend für jemanden, der sich kostenlose Hilfe in einem Forum sucht.

    Es hätte auch gar keiner etwas schreiben können und dann hättest du nur die Ärzte gehabt, die dir nicht hätten helfen können.

    Das Forum ist auch nicht da um Diagnosen zu stellen, sondern um eine Hilfestellung zu geben.

    Wenn man dann aber ankommt und sagt, dass man genauso wenig wissen würde, wie die Ärzte und es durch dich ja besser wissen würde, dann hast du das Prinzip einer Hilfestellung nicht verstanden.

    Vielleicht hilft es dir sogar, solche kostenlosen Hilfestellungen und Foren gar nicht mehr in Anspruch zu nehmen, weil so ein eher undankbares Verhalten nicht wirklich gerne gesehen wird. Kannst dir dann ja auch noch mal die Nutzungsbedingungen durchlesen, im Bereich Netiquette...

    Solltest du mal drüber nachdenken. Ist auch eine kostenlose Hilfestellung.
     
  22. Irok89

    Irok89 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.991
    Zustimmungen:
    124
    AW: 27,w, Krank durch Sport?

    Ich versteh dein Problem nicht...
    Die ersten Antworten hier waren: lass den Sport für 2-3 Wochen sein..

    Das hast du ja letzten Endes getan und es hat geholfen?!


    Bezüglich der einnehme von Glutamate bin ich immer noch Skeptisch...
    Die Wirkung von Glutamin hält sich in Grenzen bzw geht Richtung null...
    Wenn es dir hilft, gut... Ob es dann aber tatsächlich daran liegt, oder allein am Placeboeffekt lässt sich schlecht raus filtern...
    Da Selbststudien mit n=1 einfach nicht aussagekräftig sind...


    Was mich hier stört ist deine zt herablassender Art...
    Auf sowas kann ich und vermutlich auch die anderen hier gut verzichten...
     
Thema:

27,w, Krank durch Sport?

Die Seite wird geladen...

27,w, Krank durch Sport? - Ähnliche Themen

  1. zuckerkrank durch diese ernährung?

    zuckerkrank durch diese ernährung?: hallo leute, im lästigen kampf gegen die leidigen kilos hab ich scheinbar gefunden was mir helfen kann: den ganzen tag über gibt´s nur obst und...
  2. Bei diesen Krankheitsbildern noch trainieren

    Bei diesen Krankheitsbildern noch trainieren: Hallo, ich, m, 40, seit 25 Jahren "pumpend" unterwegs habe in den letzten Monaten ein paar Diagnosen erhalten, die mich mein Training anzweifeln...
  3. private Krankenversicherung wegen Rücken?

    private Krankenversicherung wegen Rücken?: Hey Leute, ich trainiere jetzt schon seit einer ganzen Weile aber in letzter Zeit habe ich wieder verstärkt Rückenprobleme. Der untere Rücken...
  4. Übertraining? Krankheit...

    Übertraining? Krankheit...: Hallo zusammen, Da ich nun erneut wieder Krank bin (Grippig) und auch ein großteil der anderen Symptome passen (Schlafprobleme, Reizbar,...
  5. Während Krankheit abgenommen – zuerst Gewicht aufbauen, dann trainieren?

    Während Krankheit abgenommen – zuerst Gewicht aufbauen, dann trainieren?: Hallo Forenmitglieder, seit etwas über 1 Jahr trainiere ich fast regelmäßig 3x die Woche Ganzkörper. Bei 168cm Körpergröße hatte zum Schluß...